Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

210129 donald%20trump gettyimages 1230692554%281%29

PETE MAROVICH - POOL/GETTY IMAGES

Warum ich immer noch glaube, dass Donald Trump zurückkommt

Joe Bidens Amtseinführung ist nicht das Ende der Geschichte.

Vor zwei Monaten schrieb ich einen Artikel mit dem Titel „ Warum Donald Trump Amerikas Präsident bleiben wird ”. Trotzdem flog Donald Trump am 20. Januar nach Florida und Joe Biden wurde als Präsident vereidigt.

Ich bin für das kritisiert worden, was ich geschrieben habe. Manches davon mag gerechtfertigt sein. Ich habe einen Fehler gemacht und ich will nicht so tun, als habe es keinen Fehler gegeben. Ich verstehe, dass manche Leute verunsichert oder verärgert sind.

Ich möchte Sie jedoch daran erinnern, was ich in diesem Artikel schrieb. Ich laufe davor nicht weg. Was vergangene Woche in Amerika bei der Amtseinführung passierte, ist nicht das Ende der Geschichte.

Gott prophezeit in der Bibel und Seine Prophezeiungen sind gewiss! (2. Petrus 1, 19). Aber Er zeigt für gewöhnlich nicht das ganze Bild in allen Einzelheiten oder alles auf einmal. Er spricht oft auf verschlüsselte Weise und offenbart uns den jeweiligen Schlüssel erst später.

Gott weiß, was Er tut und Er kann mich sicher korrigieren, wenn das nötig ist. Er ist vollkommen, aber Seine Diener machen Fehler. In Hebräer 5, 2 heißt es tatsächlich, dass Seine Priester „schwach und gebrechlich sind“. Ich mache wohl Fehler und ich werde auch in Zukunft Fehler machen. Ich versuche nicht, mich zu rechtfertigen – aber ich versuche, Gott und den Glauben an Gott zu rechtfertigen.

Das Wort „bleiben“ ist ein wichtiger Teil dieses Artikels und seines Titels. Ich bitte um Entschuldigung für die dadurch geschaffene Verwirrung. Wie ich aber zeigen wollte, könnte sogar mit Herrn Biden jetzt im Weißen Haus „Warum Donald Trump Amerikas Präsident bleiben wirdin Wirklichkeit gar kein Fehler sein.

Zwei sichere Prophezeiungen

Ich gründete meine Voraussage über Präsident Trump auf zwei prophetische Bibelstellen, die ich in den letzten vier Jahren wiederholt hervorgehoben habe. Ich weiß, dass diese Prophezeiungen erfüllt werden; ich bin mir zu 99,9 Prozent sicher, dass ich sie richtig verstehe und jeder kann sie beweisen!

Eine davon steht in Amos 7. Hier ist die Rede von einer Zeit, in der Gott sich darauf vorbereitet, die Zerstörung Israels in der Endzeit – der Vereinigten Staaten und Großbritanniens – zu messen und Er sagt: „Ich gehe künftig nicht mehr schonend an ihm vorüber“ (Vers 8, Elberfelder Bibel). Das geschieht kurz vor einer ernsthaften Bestrafung dieser Völker, wenn sie nicht bereuen. Sie erhalten gerade ihre letzte Warnung.

Der letzte Teil von Vers 9 sagt, dass es um das „Haus Jerobeams“ geht. Vers 10 lautet: „Da sandte Amazja, der Priester in Bethel zu Jerobeam, dem König von Israel ...“ Vers 11 lautet dann: „Denn so spricht Amos. Jerobeam wird durchs Schwert sterben...“ Vers 12 beschreibt eine Botschaft von Jerobeam, die Amazja dem Volk Gottes übermittelt. Vers 13 spricht dann von dem Tempel des Königreichs, wobei von König Jerobeam die Rede ist. Ab Vers 14 ist dann die Rede von der großen Trübsal, die Zeit des Leidens am Ende des Zeitalters des Menschen.

Also fällt der gesamte Kontext des von Gott gesagten „Ich gehe künftig nicht mehr schonend an ihm vorüber“ in die Zeit Jerobeams – einem endzeitlichen Gegenbild des Königs Jerobeam II. von Israel, von dem ich sagte, er sei Donald Trump. Sie können diese Bibelstelle lesen und sehen, dass alles wie ein fließendes Ereignis aussieht.

Es gibt da keinen Hinweis auf eine Lücke oder Pause in der Regierungszeit Jerobeams. Sie können also verstehen, warum ich den Artikel so schrieb. Es sieht alles so aus, als sei es Jerobeams Zeitachse.

Das ist ganz klar eine Prophezeiung des endgültigen Endes dieses Landes und Jerobeam ist an der Macht. Diese Prophezeiung wurde noch nicht erfüllt. Gestützt auf diese Prophezeiung allein können wir sicher sein, dass Gott früher oder später Donald Trump das Präsidentenamt der USA wieder zurückgeben wird. So sehr die radikale Linke es sich auch wünschen mag, Jerobeam ist noch nicht von der Bühne verschwunden.

Gott schickte Präsident Trump besonders, damit er mit diesem Übel aufräumen und Israel vorübergehend retten sollte. Diese Aufgabe ist noch nicht beendet.


Die zweite Prophezeiung, die ich hervorgehoben habe, steht in 2. Könige 14, 26-27: „Denn der Herr sah den bitteren Jammer Israels an, dass sie allesamt dahin waren und kein Helfer in Israel war. Und der Herr hatte nicht gesagt, dass Er den Namen Israels austilgen wollte unter dem Himmel, und errettete sie durch Jerobeam, den Sohn des Joasch.“

Hier ist es wieder Jerobeam II. Dies ist die Geschichte über diesen König – aber es ist auch eine Prophezeiung. Es ist aus einem Teil der Bibel, der die früheren Propheten genannt wird. Es wurde von einem Propheten kanonisiert und tausende von Jahren bis heute für uns aufbewahrt. Es ist eine Prophezeiung. Der Zusammenhang und die Verbindung mit der Prophezeiung lassen klar erkennen, dass Präsident Trump ein Jerobeam der Endzeit ist.

Israel bezieht sich auf die modernen Völker, die von dem antiken Israel abstammen. Jemand versucht, den Namen Israels überall auf der Welt auszulöschen! Das ist jemand, der vom Teufel motiviert wird – jemand, der Gott hasst und ständig damit beschäftigt ist, alles, was Gott tut, zu unterminieren und zu zerrütten. (Lesen Sie meinen Artikel vom letzten Monat „Barack Obama in der Prophetie der Bibel.“

Der Teufel hat die radikale Linke erfolgreich dazu benutzt, Amerika zu zerstören, die Supermacht des Endzeit-Israels. Aber Gott intervenierte und hielt ihn aufvorübergehend – durch Präsident Trump. Das hat sie nur noch wütender gemacht. Sie haben alle möglichen verräterischen Handlungen begangen, um Präsident Trump zu ruinieren – unaufhörliche Verurteilung, endloses Ausspionieren, eine grundlose, drei Jahr andauernde Ermittlung und eine Amtsenthebung. All diese Attacken basierten auf grotesken Lügen und sie wussten das auch! Das ist ein diabolisches Übel!

Gott schickte Präsident Trump besonders, damit er mit diesem Übel aufräumen und Israel vorübergehend retten sollte. Diese Aufgabe ist noch nicht beendet. Das zeigt also, dass er wieder zurückkommen wird.

Warum keine Unterbrechung in der Prophezeiung?

Umfragen zeigen, dass über 70 Prozent der Republikaner glauben, dass die Präsidentschaftswahl gestohlen wurde und etwa 75 Millionen Wähler für Herrn Trump gestimmt haben! Auch viele Demokraten glauben, die Wahl wurde gestohlen. Ich glaube, viele von ihnen wissen, dass sie manipuliert wurde.

Ich glaube auch, dass die Wahl manipuliert wurde. Und ich glaube auch, dass Gott uns etwas über diese manipulierte Wahl sagen will.

Es gibt da eine wichtige Frage, über die wir nachdenken müssen: Warum gibt es in der Prophezeiung in Amos 7 keinen Hinweis darauf, dass es in Jerobeams Regierungszeit eine Unterbrechung oder eine Pause gibt? Warum sagt uns diese Prophezeiung nichts darüber, dass diese Präsidentschaft verloren geht und dann irgendwie wieder zurückkommt? Sie müssen erkennen, dass Gott sich für diese Präsidentschaft eingesetzt hat. Gott selbst sandte Herrn Trump, um Israel zu retten und um zu verhindern, dass der Name Israels von satanisch angeführten Leuten ausgelöscht würde!

Möglicherweise hat Gott uns nichts davon gesagt, weil es für Ihn da gar keine Lücke gibt?

Es gibt viele Beweise für einen Wahlbetrug. Die Demokraten haben die ganzen vier Jahre der Amtszeit Präsident Trumps versucht, ihn zu stürzen und jetzt hatten sie nun schließlich Erfolg. Allerdings wollten die Gerichte nicht darin verwickelt werden. Und die Politiker und die Medien taten ihr Bestes, um es zu vertuschen. Aber Gott hat alles gesehen. Er ist der einzige, der ganz genau weiß, was geschah.

Vielleicht will Gott uns zeigen, dass die Wahl gestohlen wurde, indem Er in dieser Prophezeiung über Jerobeam den Fluss aufrecht erhält? Vielleicht sieht er ja Herrn Trump immer noch als den Präsidenten der Vereinigten Staaten an!

Es gibt dieser Vorstellung eine viel größere Bedeutung, wenn Gott das auch so sieht! Ich glaube, das ist es, was Gott uns sagen will. Andere Leute werden das studieren und selbst entscheiden müssen, was sie darüber denken. Jeder von uns muss darüber sein eigenes Urteil fällen und sich entsprechend seinem Glauben verhalten.

Dass es keine Unterbrechung gibt, spricht Bände über den schlimmsten Akt des Hochverrats: die Wahl zu stehlen. Die radikale Linke hat eine beindruckende Erfolgsgeschichte im Betrügen, Stehlen und Lügen. Zu Lügen ist ihre Lebensart. Jeder, der sich so benimmt, zeigt, dass der Teufel sein Vater ist! (Johannes 8, 44). Amerikas Verfassung war nie dafür gedacht, für solche Leute zu funktionieren. Sie wurde für moralische einwandfreie und religiöse Menschen geschrieben – nicht für Menschen, die lügen, betrügen, stehlen und Gewaltverbrechen begehen.

Ich versuche nicht, meinen Irrtum zu verteidigen (wenn es denn ein Irrtum war), aber ich glaube, es gibt einen Grund dafür, dass Gott mir erlaubte, den Artikel so zu schreiben. Es brachte mich zu Amos 7 zurück und brachte mich dazu, mich einiges zu fragen. Wenn es eine Unterbrechung von Herrn Trumps Regierungszeit gibt, warum hat Gott dann kein Wort darüber gesagt? Es gibt darüber absolut nichts in Amos 7, soweit ich sehen kann. Ist das nicht so wie eine Art Botschaft von Gott, die besagt, dass Herr Trump immer noch Präsident ist? Und wenn irgendwann bald bewiesen wird, dass diese Wahl gestohlen wurde und Gott sicherstellt, dass das vor aller Welt klar enthüllt wird, würde das nicht Herrn Trump wieder zum Präsidenten machen?

All das entbehrt nicht einer gewissen Ironie: Der Titel „Warum Donald Trump Amerikas Präsident bleiben wirdist vielleicht sogar korrekt. Wenn Herr Trump die Wahl gewonnen hat und Gott bringt ihn wieder ins Amt, ist dieser Titel dann nicht in Ordnung? Wenn Gott sagt, er ist der Präsident, wer wird dann Gott widersprechen?

(Olivier Douliery/AFP/Getty Images)
Jetzt hat Obama wieder die Kontrolle. Er hat enorm viel Kontrolle in dieser neuen Administration.

Ich fühle mich schlecht, weil einige Leute ärgerlich oder wütend über mich sind. Das ist aber in Ordnung, wenn Gott ihnen auf diese Weise etwas mitteilen will. Wir müssen uns niemals für Gott entschuldigen! Er hat immer recht – mit jeder Prophezeiung und mit jedem Wort der Bibel. Wenn wir einen Fehler machen, müssen wir das erkennen und uns dafür entschuldigen. Ich bin nur ein unvollkommener Mensch. Wir machen alle Fehler. Aber vielleicht führt uns das zu einem Verständnis, das wir dringend brauchen.

Manchmal tut Gott die Dinge ganz anders als wir das tun würden. Er muss letztendlich unsere Aufmerksamkeit erregen. Er weiß, wie Er Seine Botschaft übermittelt.

Auch wenn Sie es auf diese Weise betrachten, könnten Sie sagen, Flurry hat sich bei seiner Prophezeiung um vier Jahre vertan. Aber auch die Apostel im ersten Jahrhundert dachten, Jesus Christus würde noch zu ihren Lebzeiten zurückkehren. Also haben sie sich in ihrer Annahme um 2000 Jahre geirrt. Und sie taten Gottes Werk bestimmt sehr viel großartiger, als ich es jemals tun könnte! Das zeigt Ihnen, dass es vieles gibt, was wir nicht wissen und was wir abwarten müssen, damit Gott es uns zeigt.

Gottes Werk vollenden

Eines ist sicher: Gott wird Herrn Trump wieder zurückbringen. Wir wissen, dass er zurückkommen wird – das ist Teil der Prophezeiung! Die Frage ist nur wann. Es wird spätestens in vier Jahren passieren – allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es wirklich noch so lange dauern wird. Es könnte auch viel früher passieren – wir werden sehen.

Warum? Wie könnte Gottes Werk erfüllt werden, solange die Radikalen an der Macht sind? Wenn der Teufel die Leute motiviert, dann ist Gottes Werk immer das erste Ziel, das sie unter Beschuss nehmen. Gott musste schon eingreifen, um das Übel aufzuhalten, das passierte, sonst wäre der Name Israels ausgelöscht worden – und Gottes Werk steht im Herzen dieses Namens Israels. Dem Teufel würde es nur zu gut gefallen, uns los zu werden.

Und sehen Sie sich an, wie die Linke jetzt ihre Macht in den Medien, in den Hightech-Unternehmen und in den sozialen Medien nutzt, um all diejenigen zum Schweigen zu bringen, die nicht ihrer Meinung sind. Sie unterdrücken die Redefreiheit auf schockierende Weise!

Wie viele unserer Vorväter mussten sterben, um unsere Redefreiheit und die freie Ausübung der Religion zu sichern. Aber wenn die radikale Linke vier Jahre lang an der Macht bleibt, wie könnte dieses Werk ihrem Zorn entgehen? Doch nur Dank Gottes Schutz.

Ich glaube, die Leute, die jetzt an der Macht sind, haben die Wahlen manipuliert. Was sind das für Leute? Wir müssen erkennen, dass die radikale Linke Gottes Plan zunichtemacht! Diese Kriminellen, die dabei mithalfen, die Wahl zu manipulieren, kämpfen gegen den lebendigen Gott! Sie können sicher sein, dass Gott ihnen das nicht durchgehen lassen wird. Gottes warnende Botschaft wird überall dort draußen verkündet werden. Gott wird nicht zulassen, dass sie weder dieses Werk noch unsere Botschaft auslöschen, denn wir müssen schließlich unsere Aufgabe erfüllen! Wenn Gott eine Tür öffnet, dann kann niemand sie zuschlagen. Er wird sie zuschlagen, wenn sie zugeschlagen werden muss. Wir werden das also Gott überlassen und Ihm einfach vertrauen.

BRENDAN SMIALOWSKI/AFP via Getty Images)

Sehen Sie sich an, wie die Linke jetzt ihre Macht nutzt, um all die zum Schweigen zu bringen, die nicht ihrer Meinung sind!


Ich hoffe, dass Herr Trump bald zurückkehrt, aber ich weiß nicht, wie Gott das anstellen wird. Wenn dieses Werk überleben soll und Gott das so macht, wie Er es in der Vergangenheit immer getan hat, werden wir etliche mächtige Wunder brauchen.

Wenn Gott denkt, die Wahl sei gestohlen worden, dann muss Er einen Plan haben, der sich damit befasst – und vielleicht schon viel eher als in vier Jahren. Es könnte auch in vier Wochen sein – oder in vier Tagen – ich weiß es nicht. Gott ist damit befasst. Ich glaube immer noch, dass Er im Begriff ist, die gestohlene Wahl und die anderen Verbrechen, die die radikale Linke begeht, ganz und gar zu entlarven. Ich weiß nicht, was Gott tun wird, aber Er könnte all das in Kürze enttarnen – und was wird dann geschehen? Wenn Herrn Trump die Wahl gestohlen wurde, dann sollte er auch weiterhin Präsident bleiben. Die Zeit wird zeigen, ob ich Recht habe oder nicht.

Amos 7, 10 spricht von einer Zeit, zu der „das Land seine Worte nicht ertragen konnte“. Das heißt, es wird gerade eine mächtige Botschaft Gottes verkündet. Niemand wird unsere Botschaft aufhalten – das ist klar. Wir haben eine Botschaft, die wir verkünden müssen und Amazja – ein von Satan inspirierter spiritueller Anführer – wird Jerobeam helfen. Das zeigt auch, warum diese „Rettung“ nur vorübergehend ist: Wenn Jerobeam und seine Anhänger nicht bereuen, dann wird Gott ihn berichtigen müssen.

In Vers 13 sagt Amazja dem Propheten Gottes im Auftrage Jerobeams: „Aber weissage nicht mehr!“ Diese spirituelle Figur hat das vorher schon zu Gottes Werk gesagt – aber wir setzten uns durch, weil wir an Gott glaubten und Ihm vertrauten. Trotzdem zeigt Amos 8, 11, dass es letztendlich eine Hungersnot von Gottes Wort im Land geben wird, wenn Gottes Volk zu einem sicheren Ort gebracht wird.

Gott hat gesagt, Er werde es noch ein letztes Mal vorübergehen! Entweder empfangen die Menschen diese Botschaft jetzt und bereuen oder Gott wird sie der großen Trübsal anheimfallen lassen.

Fantasiewelt

Die radikale Linke begeht diabolische Handlungen und trotzdem wollen viele Republikaner Präsident Trump in seiner größten Krise nicht unterstützen. Sie haben keinen Mut – das ist das größte Problem – glaube ich. Oder vielleicht haben sie auch politische Ambitionen, die sie durchsetzen wollen. Was es auch immer sein mag – Gottes Ansicht wird vorrangig sein. Das wissen wir.

Der frühere Präsident George W. Bush nahm an Bidens Amtseinführung teil –zusammen mit Bill Clinton und Barack Obama. Er sagte: „Ich glaube, die Tatsache, dass wir drei hier stehen und über die friedliche Übergabe der Macht reden, zeugt von der institutionellen Integrität unseres Landes.“ Ist das nicht wundervoll? Die Wahl wurde gestohlen, aber unsere Institutionen haben ja so viel Integrität! Wie aufgesetzt! Versteht dieser Mann denn nicht, wenn man das durchgehen lässt, wird die Linke sicherstellen, dass ihre politischen Gegner niemals wieder eine Wahl gewinnen werden? Glücklicherweise wird Gott diese fürchterliche Tragödie stoppen.

Der frühere Präsident Clinton und Herr Bush „versuchen beide, zur Normalität zurückzukehren – trotz der extrem unnormalen Herausforderungen – und zu tun, was wir am besten können – nämlich versuchen, die perfekte Union zu erzielen. Es ist eine aufregende Zeit.“ Was sind das für Anführer? Er spricht von einer perfekten Union, während Amerika am Abgrund steht und im Begriff ist, alles zu verlieren!

Herr Bush sagte zu Herrn Biden: „Herr Präsident, ich setze auf Ihren Erfolg und Ihr Erfolg ist der Erfolg unseres Landes. Gott segne Sie.“ Was für eine Fantasie! Wird Herr Biden dem Land Erfolg bringen? Sie wissen, dass er das nicht wird und Präsident Bush sollte das eigentlich auch wissen. Hat er denn nicht gesehen, was diese Leute die letzten vier Jahre getan haben? Hat er eine Vorstellung von dem Schaden, den sie in Amerika angerichtet haben?

Diese Anführer brandmarken nun Herrn Trumps 75 Millionen Wähler als „heimische Terroristen“ und sie wiederholen diese Lüge unaufhörlich! Sie dehnen ihre Macht schnell aus und zerschlagen jede Opposition. Sie werfen Millionen von Amerikanern vor, weiße Nationalisten zu sein und die weiße Vorherrschaft zu propagieren – und immer mehr Leute glauben das! Das lässt für Amerikas Zukunft nichts Gutes ahnen!

Herr Obama sagte: „ Joe, ich bin stolz auf Sie und Sie und Kamala sollten wissen, dass wir alle hinter Ihnen stehen, Ihnen Erfolg wünschen und Sie in unsere Gebete einschließen. Und wir stehen jederzeit zu Ihrer Verfügung, wie wir als Bürger auch immer dabei mithelfen können, unser Land voranzubringen. Wir wünschen Ihnen, dass Gott mit Ihnen sei!“ Wie wir schon in „Barack Obama in der Prophetie der Bibel“ erklärt haben, leitet dieser Mann die ganze Show. Er kommt als ein Engel des Lichts, aber das ist völlig irreal!

Dieses Land steht kurz vor dem Ableben. Amerika ist überschwemmt mit schlechten Nachrichten und Gott warnt uns davor, dass es sehr bald noch viel schlimmer werden wird. Aber die Menschen hören nicht auf ihn! Sie spielen törichte Spielchen. Sie loben diese friedliche Machtübergabe – obwohl die Linke in Wirklichkeit längst entschlossen war, die Macht zu übernehmen – sei es nun friedlich oder nicht!

Wann werden die Republikaner erkennen, dass wir uns in einem tödlichen Krieg befinden?

Präsident Obama hat die radikale Linke bis zu dem Punkt gebracht, dass sie den Namen Israels auslöschte und Gott hat Präsident Trump geschickt, um sie aufzuhalten. Jetzt hat Herr Obama wieder das Kommando! Er hat die totale Kontrolle über diese neue Administration. Ich glaube nicht, dass Herr Biden eine Vorliebe dafür hat, Israel auszulöschen – es ist dieser Endzeit-Antiochus, um den wir uns Sorgen machen müssen, weil er vom Teufel inspiriert ist! Damit haben wir es zu tun! Die Republikaner können versuchen zu erreichen, dass die radikale Linke sie liebt, aber sie werden nichts als Hass und Lügen bekommen! Das ist alles, was man vom Teufel bekommen kann. Das ist seine Art zu leben!

Mehr über Amos Prophetie

Sehen Sie sich den Kontext dieser Schlüsselprophezeiung in Amos 7 an. Das vorangegangene Kapitel zeigt die schreckliche Realität, mit der wir es zu tun haben: „Weh den Sorglosen zu Zion und weh denen, die voll Zuversicht sind auf dem Berge Samarias, den Vornehmen des Erstlings unter den Völkern, zu denen das Haus Israel kommt!“ (Amos 6, 1). Hier ist die Rede von Gottes Kirche, aber es gilt auch für „die Erstlinge unter den Völkern“ – besonders für Amerika, für Großbritannien und für den jüdischen Staat.

In dieser Prophezeiung verurteilt Gott diejenigen, „die meinen, vom bösen Tag weit ab zu sein, und immer nach dem Frevelregiment trachten“ (Vers 3). Unsere Länder sind von Krisen umlagert und trotzdem handeln diese Leute, als sei alles in bester Ordnung! Die große Trübsal droht und sie sagen nur, sie würde erst in ferner Zukunft kommen und man brauche sich deswegen keine Gedanken zu machen. Trotz des drohenden Unglücks „schlaft ihr auf elfenbeingeschmückten Lagern und streckt euch auf euren Ruhebetten. Ihr esst die Lämmer aus der Herde und die gemästeten Kälber und spielt auf der Harfe und erdichtet euch Lieder wie David und trinkt Wein aus Schalen und salbt euch mit dem besten Öl, aber bekümmert euch nicht um den Schaden Josefs“ (Verse 4-6). Josef bezieht sich auf Manasse und Ephraim – Amerika und Großbritannien. Diese Länder befinden sich in großer Bedrängnis. Sie werden von Gewalttätigkeit, Verbrechen, dem Zusammenbruch der Familien, von Drogen, Pornografie, perverser Musik, von einer kopfstehenden Finanzstruktur und sozialem Aufruhr geplagt. Trotzdem sind ihre Anführer nicht beunruhigt – sie leben auf! Sie wollen nur ihren Wein und ihre Freuden. Es wäre besser für sie, nie gelebt zu haben, wenn das alles ist, wofür sie leben! Sie scheren sich nicht um die Menschen und um die Zukunft des Landes. Sie haben alles, was sie wollen, also tun sie so als sei alles bestens – wenn doch in Wirklichkeit gar nichts zum Besten steht! Alles ist verkehrt!

„Denn Gott der Herr hat geschworen bei sich: Mich verdrießt die Hoffart Jakobs, spricht der Herr, der Gott Zebaoth und ich hasse seine Paläste“ (Vers 8). Gott verabscheut alles, was diese Menschen tun! Das ist eine starke Feststellung! Gott hasst ihre Paläste und ihren teuren Lebensstil und dass sie sich überhaupt keine Sorgen machen um das Elend des Landes!

Vers 7 zeigt, dass unseren Völkern prophezeit ist, dass sie in Gefangenschaft gehen werden. In den Versen 9 und 10 ist von einem atomaren Holocaust die Rede! So ernst ist diese Zeit. Das ist die Zukunft dieser drei Nationen, die ich gerade erwähnte, wenn sie nicht bereuen!

Schreckliche Zeiten stehen uns bevor. Trotzdem ist es in vieler Hinsicht spannend, weil wir erleben werden, wie immer mehr Prophezeiungen Gottes in Erfüllung gehen. Er wird Jerobeam für einige Zeit zurückbringen, damit er seine Rolle bei den prophezeiten Ereignissen zu Ende spielt. Gott wird seine Arbeit – nämlich Amerika vorübergehend durch diesen Mann zu retten, zu Ende bringen. Das wird nur vorübergehend sein, aber dann – unmittelbar danach – wird Jesus Christus zurückkehren!

Christus verspricht, der Welt wahre Gerechtigkeit zu bringen. Er wird das Böse ausrotten und viele dieser Menschen bekehren, die heute solche Grausamkeiten begehen. Er wird die Welt mit Seiner wundervollen Wahrheit erfüllen! Es wird sehr schön und wunderbar sein und es wird dann immer so sein – überall im Universum!

De Article Ad Template 2