Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Biden

Joe Biden by Gage Skidmore is licensed under CC BY-SA 2.0/Cropped from original

Ein zunächst erfolgreicher Staatsstreich

Am Mittwochmorgen, den 20. Januar, begann in Washington, D.C., die Amtseinführungszeremonie für Joe Biden und Kamala Harris. Beide wurden kurz vor 12 Uhr Eastern Time als Präsident und Vizepräsidentin vereidigt. Anschließend hielt Joe Biden seine erste präsidiale Ansprache an das Land mit dem Titel „Amerika Vereint“.

Mit der Anwesenheit von mehr als 20 000 Truppen der Nationalgarde zur Überwachung der etwa 1000 Anwesenden auf dem Podium der Zeremonie war es die am stärksten bewachte Amtseinführung für die kleinste Menschenmenge seit Menschengedenken. Normalerweise werden mehr als 200 000 Eintrittskarten für die 535 Mitglieder des Kongresses zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr erhielt aufgrund von Covid-19 und Gewaltandrohungen jedes Mitglied nur 2 Tickets.

Was bei der Amtseinführung 2021 besonders traurig war, war nicht das kleinere Publikum oder die hohe Militärpräsenz. Es ist die Tatsache, dass beide Kandidaten nicht vom amerikanischen Volk gewählt wurden. Ihre Wahl war ein Betrug den keine öffentliche Einrichtung, keine Regierungsbehörde, kein großes Nachrichtenorgan und keine gerichtliche Untersuchung in den Vereinigten Staaten bereit war als „ausreichend, um das Wahlergebnis zu verändern“ einzustufen wollte.

Für sie spielt es keine Rolle, dass Tausende von Stimmzetteln gefälscht, weggeworfen, doppelt gezählt oder ungültig waren. Sie behaupten, dass es einfach nicht genug war, um das Ergebnis zu verändern! Wenn jedoch Hunderttausende von Stimmen aus dem Ausland elektronisch manipuliert werden, macht es einen entscheidenden Unterschied. Das, was mit den vorliegenden Papierstimmzetteln passiert, ist eine Sache, aber man muss auch bedenken was geschah nachdem sie von den dubiosen Maschinen bearbeitet wurden. Beweise für elektronischen Betrug von außerhalb der Vereinigten Staaten haben nicht genügend öffentliche Aufmerksamkeit, Untersuchung und Berichterstattung erhalten, um den Verdacht von ernsthaften Amerikanern zu befriedigen.

Schlimmer noch, die zunehmenden Beweise, dass ein solcher ausländischer Eingriff von niemand anderem als einem ehemaligen US-Präsidenten geplant, geleitet und durchgeführt wurde, sollte die amerikanische Öffentlichkeit erzürnen. Oder ist die „gerechte Empörung“ der Leichtigkeit gewichen, die Lügen, Unwahrheiten und Halbwahrheiten einfach zu akzeptiert? Hat das Streben nach Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und einer sauberen Regierung - frei von Korruption und egoistischen persönlichen Interessen, wie sie in Bananenrepubliken üblich sind - Amerikas Küsten für immer verlassen?

So scheint es, zumindest in den Reihen der meisten Politiker zu sein! Und die Amtseinführung am Mittwoch bestätigt es - wenn auch nur vorübergehend. Anzeichen aus prophetischen Quellen sind, dass das, was ist, nicht bleiben wird. Irgendwann wird eine Reihe von Ereignissen, Geständnissen, Entdeckungen, vielleicht auch Wunder, die Ergebnisse des größten Wahlbetrugs der modernen Geschichte ungeschehen machen.

Chefredakteur der Posaune Gerald Flurry, hat ausgiebig über die Aussichten einer fortgesetzten Trump-Administration geschrieben. Um mehr Verständnis für die historischen, prophetischen und geistlichen Implikationen zu erhalten, die mit dem Amtsantritt dieser aktuellen Administration verbunden sind, lesen Sie bitte Herrn Flurrys Artikel mit dem Titel Warum Donald Trump Amerikas Präsident bleiben wird“ und „Barack Obama in der Prophetie der Bibel“.

De Article Ad Template 2