1

GETTY IMAGES

Eine wirkliche Bombe: Frankreich und Deutschland tun sich zusammen

02.04.2019  •  Aus diePosaune.de
 

Amerikanische Journalisten lieben es, von „Bomben“ zu berichten – über Prominente, „Wunderheilungen“ oder politische Skandale. Dann aber geschieht ein wirkliches „Bombenereignis“ und sie bemerken es nicht einmal.

Am 22.Januar ging eine dieser „Bomben“ los: der Aachener Vertrag.

Dieser Vertrag beinhaltet „gemeinsame Verteidigung, Außen- und Wirtschaftspolitik in einem beispiellosen ,Zwillingspakt‘, der als Prototyp für die Zukunft der Europäische Union angesehen wird“, berichtet die Londoner Times am 10. Januar.

In einigen der wichtigsten Aspekte der nationalen Macht kettet Frankreich sich an Deutschland. Und einige Beobachter glauben, die anderen EU-Länder sollten das auch tun.

Die Times schrieb, dass der Vertrag Deutschland und Frankreich in die Lage versetzt, „eine gemeinsame diplomatische Front zu präsentieren und bei Friedensmissionen zusammenzuarbeiten. … Einige offizielle Stellen sehen in diesen Experimenten eine Petrischale für die Integration in der EU“ (ebd.).

Das ist wirklich eine Bombe! Europas zweitmächtigstes Land übergibt seine Macht an das mächtigste Land und das ist vielleicht nur der Anfang.

Frankreich liebt Deutschland

Der Aachener Vertrag spricht sich offen für militärische Zusammenarbeit aus. Nach der Unterzeichnung des Vertrages sagte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel, seine Vereinbarungen würden eine „gemeinsame Militärkultur“ zwischen Frankreich und Deutschland aufbauen und zur Schaffung von „gemeinsamen europäischen Streitkräften beitragen“. Der französische Präsident Emmanuel Macron sagte: „Überall entstehen autoritäre Mächte… Lassen Sie uns wirkliche europäische Streitkräfte aufbauen, um uns zu schützen und reelle Außenpolitik zu machen.“

Der Vertrag enthält auch eine Klausel der gegenseitigen Verteidigung: Wenn Frankreich oder Deutschland angegriffen werden, wird einer den anderen bei der Verteidigung unterstützen. Der nato Vertrag, der die Vereinigten Staaten einschließt, liefert diesen beiden Ländern bereits eine Verteidigungsgarantie im Falle eines Angriffs. Weshalb also noch ein getrenntes Abkommen? Diese Länder richten ihren Blick schon über die nato hinaus. Falls Amerika aus der nato austritt, oder dieses Bündnis zerfällt, muss Europa sich selbst verteidigen.

2
(LUDOVIC MARIN/AFP/Getty Images)

Der Leitartikel meines Vaters in der Posaune vom Februar 2019 war „Frankreich weist Amerika ab und macht Deutschland noch mächtiger!“ Im November und im Dezember 2018 produzierte er drei Radioprogramme Der Schlüssel Davids über das Thema, ausgelöst durch Macrons Kommentare im November, als er wirkliche europäische Streitkräfte forderte, einen Nazi-Kollaborateur aus dem zweiten Weltkrieg pries und dem Präsidenten der Vereinigten Staaten Donald Trump vorwarf, kein wirklicher Patriot zu sein. Zur gleichen Zeit forderte der französische Finanzminister Bruno Le Maire ein europäisches „Reich“ und drängte Deutschland dazu, es anzuführen. Merkel stimmte in den Chor ein und forderte „wirkliche, wahre europäische Streitkräfte“. Dann besuchte Macron Berlin und sagte vor dem deutschen Bundestag. „Frankreich liebt [Deutschland].“

Frankreich liebt Deutschland! Wie wahr – und wie historisch ungewöhnlich. „Es gab noch nie in der französischen Geschichte eine Regierung, die so fixiert auf eine Partnerschaft mit Deutschland war“, schrieb die Deutsche Welle am 22. Januar. Frankreich plant, dafür einzutreten, dass Deutschland einen permanenten Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen erhält, der die wirkliche Macht der UNO verkörpert. Die fünf permanenten Mitglieder des Sicherheitsrats sind die fünf Siegermächte des zweiten Weltkriegs – die USA, das Vereinigte Königreich, Frankreich, Russland und China. Jetzt will Frankreich Deutschland, den Anstifter des zweiten Weltkriegs (und des ersten Weltkriegs) in den Sicherheitsrat bringen. Wie schnell wir doch unsere Geschichte vergessen!

„Frankreich liebt Deutschland wirklich – Sie können das an diesen wichtigen Gemeinschaftsprojekten erkennen!“ schrieb mein Vater noch bevor über diesen Vertrag berichtet wurde.

Das Reich im 21. Jahrhundert

Eine andere wichtige Feststellung aus der Times: „Frankreich und Deutschland versuchen auch in Brüssel, mit einer Stimme zu sprechen und beziehen vor entscheidenden EU Gipfeln auch gemeinsam Stellung in dem Bemühen, den Block zu einer ausschlaggebenderen Macht auf der Weltbühne zu machen“ (op. cit.).

Frankreich und Deutschland sind in EU bereits die beiden mächtigsten Länder. Wenn sie ihre Differenzen schon vorher beilegen und sich bei jeder Debatte mit den anderen EU-Ländern zusammentun, werden sie den Rest des Blocks sogar noch mehr dominieren als sie es jetzt schon tun. Auf kleinere und schwächere EU-Länder mit abweichenden Meinungen, besonders auf diejenigen, die bei Deutschland Schulden haben, wird Druck ausgeübt, Projekte wie die „wirklichen, wahren europäischen Streitkräfte“ zu befürworten oder sie müssen mit den Folgen fertig werden, vielleicht so extreme Folgen wie aus dem Block ausgeschlossen zu werden.

„Der Text trägt den Stempel von Herr Macrons Wunsch, den deutsch-französischen Konsens dazu zu benutzen, die EU hinter sich zu versammeln, um als globale Macht durchsetzungsfähiger zu werden“ (ebd.). In Wirklichkeit wird er gar nichts „versammeln“ – der deutsch-französische Konsens wird es den anderen EU Mitgliedern aufzwingen.

„Es gibt Bedenken, dass die immer enger werdende Union der beiden mächtigsten Volkswirtschaften einen Moloch schaffen könnte, der jede abweichende Meinung zwischen seinen Rädern zermalmen wird“, schrieb die Times weiter. „[Der Aachener Vertrag] legte das Fundament für einen deutsch-französischen Verteidigungs- und Sicherheitsrat, der als eine ‚politische steuernde Gruppe‘ agieren würde. … Berlin und Paris werden auch häufig Diplomaten und Beamte austauschen. Minister des einen Landes werden regelmäßig an den Kabinettssitzungen des anderen Landes teilnehmen. An der militärischen Front schreibt der Vertrag das ehrgeizige Ziel fest, eine gemeinsame Kultur mit gemeinsamen Überseeeinsätzen zu bilden.“

Das ist wirkliche Integration! Dies ist ein Reich im 21. Jahrhundert!

Dieser Nachrichtenbeitrag sollte bei Kennern der Geschichte Besorgnis auslösen. Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts dachten die Leute, die Welt sei zu modern und hochentwickelt, dass so etwas wie der erste Weltkrieg jemals passieren könnte. In den 1930er Jahren dachten die Leute, die Welt sei zu modern und zu fortschrittlich für den zweiten Weltkrieg. Heute führt ähnliches Wunschdenken dazu, dass der dritte Weltkrieg unvorstellbar ist.

Dies sollte für die Studierenden der Prophezeiungen der Bibel eine wirkliche Bombe sein. Es ist Teil einer modernen Wiederauferstehung des Heiligen Römischen Reiches. Offenbarung 17, 12 sagt, dieses Reich werde aus „zehn Königen“ bestehen, was zehn Länder oder Ländergruppen bedeutet. Es wird unter der Leitung der katholischen Kirche vereint werden und Daniel 8 sagt aus, dass es von einem starken Mann angeführt werden wird. Andere Prophezeiungen lassen es angemessen erscheinen, daraus zu schließen, dass dieser Anführer ein Deutscher sein wird. Auf Frankreich werden noch andere Länder unter katholischem Einfluss folgen, die ihre Macht Deutschland verleihen werden.

Die Verbindung zu Karl dem Großen

Dieses kommende katholische europäische Reich wird den Traditionen Karl des Großen folgen. Karl der Große vereinigte Europa politisch und religiös, aber er erreichte das, indem er jahrzehntelang Verträge brach und durch Überfälle, Verschleppungen, Geiselnahmen, durch die gewaltsame Einführung des Katholizismus und durch massenhaftes Abschlachten von Menschen. Die Times merkte an, dieser neue deutsch-französische Vertrag ehre das Andenken an Karl den Großen – auch weil die beiden Länder sich entschieden, den Vertrag in Aachen zu unterzeichnen – die Hauptstadt Karls des Großen und ein sehr symbolträchtiger Ort.

Der Vertrag wurde im Krönungssaal des historischen Aachener Rathauses unterzeichnet, das ursprünglich ein Teil des Palastes Karls des Großen gewesen war. Der Raum ist voller Fresken und Bildern des Kaisers des Heiligen Römischen Reiches und die Nachbildung der Krone Karls des Großen und andere Insignien seiner Krönung werden dort aufbewahrt.

3
(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Deutschland und Frankreich machen ernst mit der europäischen Vereinigung. Sie wollen politische Aktionen, wollen zusammen im UN Sicherheitsrat sein und sie wollen wirkliche europäische Streitkräfte. Können Sie bereits erkennen, dass die europäische Allianz auf zehn Länder reduziert wird? Acht weitere Länder oder Ländergruppen werden ebenfalls Deutschland ihre Macht verleihen. Andere werden die EU verlassen oder herausgedrängt werden. Europa wird einen Kern aus Ländern bekommen, die wie Karl der Große mit der politischen, der wirtschaftlichen und der religiösen Macht sowie mit der Feuerkraft ernst machen werden.

Europa ist dabei, sich vor unseren Augen zu vereinigen.

Lesen Sie den Leitartikel meines Vaters in der Februarnummer (nur auf Englisch). Er zeigt die prophetisch bedeutsame Abkehr Frankreichs von Großbritannien und Amerika und seine Hinwendung zu Deutschland, das schon wiederholt in Frankreich einmarschiert ist. Frankreichs Haltung gegenüber den Vereinigten Staaten und Großbritannien ist offene Zurückweisung. Dieser Artikel erklärt, warum sich das noch in einen offenen Verrat verwandeln wird.

„Ich glaube, dass Präsident Macron nur vor Deutschland kriecht, indem er sagt: ‚Gut, wir werden euch zu Diensten sein. Wir werden tun, was auch immer wir tun müssen, um an eurer großen Macht teilzuhaben‘“, sagte mein Vater in seinem Programm Der Schlüssel Davids vom 7. Dezember 2018. „Sie haben einfach nicht den Willen zu kämpfen wie Winston Churchill im zweiten Weltkrieg.“

4
(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Macron könnte die Absicht haben, den Vertrag mit Frau Merkel jetzt zu unterzeichnen, weil er sie für schwach hält und hofft, Nutzen daraus zu ziehen. Aber das wird sich bald ändern! Ein starker deutscher Anführer wird bald die Führung übernehmen und Europa wird sich dann unter seiner Leitung vereinigen.

Dramatische Ereignisse mit gewaltigen Folgen geschehen, und zwar in rascher Abfolge! Herbert W. Armstrong prophezeite das jahrelang. In einer Radiosendung 1980 Die Welt von morgen betonte er, dass dieses Reich ganz plötzlich erscheinen würde: „Allmählich und jetzt immer schneller entwickelt sich eine neue Macht im Verborgenen. Eine neue Weltmacht, die die Öffentlichkeit jetzt noch kaum erahnt und die die Welt noch nicht wahrnimmt, nicht erkennt und die sie sich nicht träumen lässt, ist im Kommen, aber sie ist jetzt schon dabei, in Europa zu entstehen, genau wie es prophezeit wurde. Ein wiederauferstandenes römisches Reich. … Ein Reich, dass so mächtig ist, dass die Menschen im Westen entsetzt sein werden, wenn es urplötzlich sein wahres Gesicht zeigen wird. Jawohl, Ihre Bibel sagt, dass die Welt bestürzt sein wird.“

Beobachten Sie diese Partnerschaft von Frankreich und Deutschland. Die Prophezeiungen erfüllen sich mit erstaunlicher Schnelligkeit und wir müssen Christi Ermahnung in Matthäus 26, 41 Folge leisten, Ausschau zu halten und zu beten. Die Welt wird bestürzt sein, wenn dieses Reich plötzlich auftaucht – aber Sie müssen sich nicht erschrecken. 

Hre Ad De