Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Hwa%20portrait%20final%202%20copy

Gary Dorning/Posaune

Ein Aufruf zum Gedenken

Es kommt eine Zeit, sich an die besonderen Leistungen und Beiträge von Individuen zu erinnern, die das Leben anderer dramatisch beeinflusst haben. In der heutigen Zeit ist es üblich, das Geburtsdatum des Verstorbenen anzuerkennen. Die Heilige Bibel legt jedoch den Brauch fest, den Todestag anzuerkennen, denn wie es in Psalm 116,15 heißt: „Teuer ist in den Augen des Herrn der Tod seiner Getreuen.‟

Es ist angemessen, dass wir uns an den 16. Januar erinnern, der nicht nur den Tod eines wichtigen Erziehers und Führers signalisierte, sondern auch den Beginn einer neuen und letzten Phase in der Saga der „Herrschaft des Menschen über den Menschen‟.

Am 16. Januar 1986 starb Herbert W. Armstrong, der Generalpastor der damaligen Weltweiten Kirche Gottes, in Pasadena, Kalifornien, kurz vor 6:00 Uhr morgens, pazifischer Zeit. Er war 93 Jahre alt und hatte ein erfülltes Leben geführt, das er dem Lehren und Dienen der Menschheit widmete. Zum Zeitpunkt seines Todes wurde er von Staatsoberhäuptern, Industriellen, Pädagogen und Regierungsbeamten international anerkannt und respektiert.

Einige seiner Ehrungen sind unter anderem die Ehrendoktorwürden der Iloilo Universität und der Universität Angeles auf den Philippinen, emeritierter Professor für Verfassungsrecht der Universität von Südkalifornien, Kommandeur unseres edelsten Ordens der Krone Thailands, Gedenkuhr von König Albert I. von Belgien für den bedeutendsten Beitrag zum Weltfrieden und der Orden des Heiligen Schatzes der japanischen Regierung. Während seines langen Lebens besuchte Herr Armstrong mehr als 70 Länder und verkündete die Botschaft vom Königreich Gottes, wofür er hohe Auszeichnungen erhielt.

1934 gründete Herr Armstrong ein prophetisch orientiertes monatliches Nachrichtenmagazin, Plain Truth (Klar und Wahr), das bis nach seinem Tod veröffentlicht wurde. Die Zeitschrift erreichte eine Auflage von über 8 Millionen Abonnenten und wurde neben Englisch in 7 Sprachen herausgegeben.

1947 gründete er das Ambassador College in Pasadena, Kalifornien. Letztlich gab es 3 Standorte für diese Institution, eine weitere in Texas und eine in England. Im Jahr 1975 gründete er die Ambassador Internationale Kulturstiftung, die kulturelle und humanitäre Aktivitäten in verschiedenen Ländern förderte. Herr Armstrong wurde international als „Botschafter für den Weltfrieden‟ anerkannt und erhielt Einladungen zu zahlreichen prominenten Staatsoberhäuptern auf der ganzen Welt.

Darüber hinaus war er Moderator der Fernsehsendung, World Tomorrow (Die Welt von Morgen), die auf mehr als 300 US-Fernsehstationen und über 30 internationale Sender ausgestrahlt wurde. Herr Armstrong war auch ein produktiver Autor und schrieb viele Artikel, Broschüren und Bücher. Sein letztes zusammenfassendes Werk, ein Meisterwerk, das in seinem letzten Lebensjahr veröffentlicht wurde, war Das Geheimnis der Zeitalter . Dieses Buch steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, und wir veröffentlichen es im selben Geist des Gebens, der so charakteristisch für Herrn Armstrong war.

Um mehr über das Leben und die Lehren von Herrn Armstrong zu erfahren, schreiben Sie bitte auch für das kostenlose Buch, Autobiography of Herbert W. Armstrong , das derzeit nur in englischer Sprache erhältlich ist. Der Dienst des „freien Gebens‟ ist das Vermächtnis von Herrn Armstrong, ein Vermächtnis, an das sich der Chefredakteur des Magazins, die Posaune, Moderator der Sendung, der Schlüssel Davids, und Generalpastor der Philadelphia Kirche Gottes, Herr Gerald Flurry, erinnert und hält.

De Moa