Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

4cmsnq5gb7 file

Artville

Die Hoffnung, zurechtzukommen

Harte Zeiten sind im Begriff unerträglich zu werden. Aber vergessen Sie nicht, was es auf der anderen Seite gibt.

Entweder Sie glauben Ihm oder Sie tun es nicht. Es gibt kein Zwischending. Jesus Christus sagte: „Denn es wird dann eine große Bedrängnis sein, wie sie nicht gewesen ist vom Anfang der Welt bis jetzt und auch nicht wieder werden wird. Und wenn diese Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Mensch selig werden; aber um der Auserwählten willen werden diese Tage verkürzt” (Matthäus 24,21-22).

Als der Sohn Gottes vor 2000 Jahren auf Erden wandelte, sah Er voraus, dass der Mensch Massenvernichtungswaffen nicht nur entwickeln, sondern auch benutzen würde! Zunächst wird ein Viertel der Erdbevölkerung durch herkömmliche Kriegsführung, durch Hungersnot, Krankheit, wilde Tiere, Unruhen und Terroraktionen, die während der Zeit der vier apokalyptischen Reiter verhängt werden, sterben. Das sind ungefähr eineinhalb Milliarden Menschen – tot! Lesen Sie es in Offenbarung 6,1-8, vor allem Vers 8.

So schrecklich das auch ist, die vier Reiter sind nichts als ein Auftakt für die Zeit des größten Horrors, wovon Christus sprach. Diese Reiter bereiten die Bühne für Massenvernichtungswaffen – nukleare, chemische und biologische – die über den Rest der Menschheit losgelassen werden. Einige Milliarden mehr werden sterben (siehe Offenbarung 9,18).

Die Bibel offenbart, dass die ganze Menschheit vom Angesicht der Erde ausgelöscht werden würde – es sei denn, Gott greift ein. Und Er wird eingreifen! Gott der Vater wird Jesus Christus zurück zur Erde senden, um uns vor dem Untergang zu retten. Gott wird den Menschen nicht erlauben, sich selbst zu vernichten, weil Er einen PLAN für die Menschen hat, und Sie müssen verstehen, was dieser Plan beinhaltet. Es ist unfassbar, mehr als Worte beschreiben können, und nichts kann Ihnen mehr Hoffnung geben!

Es beginnt mit der Erkenntnis, dass Gott eine Familie ist. Einer der eindeutigsten Beweise darüber wird im Neuen Testament immer wieder wiederholt. Das Wort „Sohn“ wird allein im Neuen Testament 422-mal gebraucht. Mindestens die Hälfte davon ist bezugnehmend auf Jesus Christus als den Sohn Gottes. Das Wort „Vater“ wird 325-mal im Neuen Testament gebraucht – meistens bezieht es sich auf Gott den Vater. Vater und Sohn sind eine Familie!

Aber das ist nicht alles. Jesus war der erstgeborene Sohn, aber nicht der einzig geborene Sohn. Er war „der Erstgeborene unter vielen Brüdern“ (Römer 8,29). Die Bibel zeigt, dass Christus der Kapitän war, oder der Wegbereiter – der Erste, der geboren war – damit Er „viele Söhne zur Herrlichkeit“ führen konnte (siehe Hebräer 2,10). Woher, vermuten Sie, kommen diese anderen Söhne? Öffnen Sie Ihren Sinn für diese verblüffende Wahrheit!

Nachdem Gott Tiere erschuf, jedes mit der Fähigkeit, sich nach seiner Art zu vermehren (1. Mose 1,24-25), machte Er Menschen nach der Art Gottes, was bedeutet, nach Gottes Bild und Ähnlichkeit! (1. Mose 1,26). Beachten Sie, dass der Mensch sowohl nach der Ähnlichkeit als auch nach dem Bilde Gottes gemacht ist.

Die Menschheit ist in Gottes Ähnlichkeit gemacht, das bedeutet, wir sehen aus wie Gott! Obgleich Gott aus Geist besteht und der Mensch aus Materie, ähneln wir Seiner Gestalt. Aber das ist nur die erste Phase. Um sich völlig in Gottes Bild zu entwickeln, nicht nur nach Seinem Aussehen, müssen die Menschen Gottes Lebensweg gelehrt werden, Seinen Weg ausüben und letztendlich Seinen Charakter entwickeln! Aber warum?

Die Antwort auf diese Frage enthüllt die sinnbetäubende Wahrheit für das Ziel des Menschen: Gott vermehrt sich selbst – durch Menschen! Denken Sie darüber eine Weile nach. Gott erweitert Seine Familie – durch Menschen! Damit wir die Wahrheit über Seine Familie verstehen konnten, setzte Gott die physische Familie ein. Mit anderen Worten, wir wurden dazu geschaffen, Söhne Gottes zu werden, und zwar wortwörtlich – nicht nur bildlich!

Können Sie überhaupt damit beginnen, Ihr unglaubliches Potenzial zu ermessen? Der Mensch soll letztlich aus Geist geboren werden und aus Geist bestehen, in Gottes Form und Gestalt und mit Gottes Charakter und Kraft!

Wir müssen verstehen. Wir können nicht ein Sohn Gottes werden bis dass wir Gottes Charakter annehmen. Um als ein buchstäblicher Sohn Gottes geboren zu werden (was „wiedergeboren“ wirklich bedeutet), muss jeder von uns aus eigenem freiem Willen heraus wählen, Gott zu gehorchen, Seinen Gesetzen und Seinem Lebensweg des Gebens zu folgen. Gleichzeitig müssen wir den Weg dieser Welt zurückweisen – welcher Satans Weg des Nehmens ist. Bedauerlicherweise werden die meisten sich nicht Gottes Weg zuwenden bis sie das Endresultat von Satans Weg erleben – einen dramatischen Umbruch, der die gesamte menschliche Rasse zerstören würde, wenn Gott nicht eingreifen würde.

Das ist der Grund, warum Gott solch eine große Trübsal auf diese Erde kommen lassen wird. Erst dann wird der Mensch letztlich soweit gedemütigt sein, dass er auf Gott hören wird. Erst dann wird er sich endlich seinem Schöpfer in bedingungsloser Kapitulation ergeben. Wenn die Einstellung des Menschen wie die eines unschuldigen, belehrbaren kleinen Kindes ist, wird Gott Seinen Charakter und Seine Natur in den Menschen einpflanzen können, sodass er von Gott geboren werden kann!

Was ist mit Ihnen? Werden Sie beschließen, Gott jetzt zu gehorchen – und vor dem kommenden Holocaust beschützt zu sein – oder werden Sie es vorziehen, diese Warnung zu ignorieren?

Wenn die unvorstellbare Große Trübsal losbricht, ist das ein Zeichen, dass dieses gegenwärtige Zeitalter zu Ende geht! Wenn sie auf der Weltszene explodiert, denken Sie daran, dass es auf der anderen Seite eine unglaubliche, erstaunliche Hoffnung gibt. Gott der Vater wird die Menschheit nicht sich selbst zerstören lassen. Er wird Seinen Sohn Jesus Christus zurück zur Erde senden, um zu verhindern, dass das geschieht. Nachdem Christus zurückkehrt, wird der Mensch schließlich gewillt sein, Gottes Weg zu leben und die schönste, friedlichste und erfreulichste Welt wird aus der Asche hervorgehen – die wunderbare Welt von Morgen.

Dann wird Gott daran gehen, Seine Familie auszudehnen, und letztendlich werden alle, die gestorben sind wieder leben und die Gelegenheit haben, das Leben zu wählen und buchstäblich ein Sohn Gottes zu werden. Konzentrieren Sie sich auf die Gottfamilien-Vision? Das ist die Hoffnung, zurechtkommen, die Gott in Ihnen sehen will. 

De Moa