Ihr kostenloser Newsletter

Amerika retten – vorübergehend

ISTOCK.COM/CACTUSOUP, MELISSA BARREIRO/DIE POSAUNE

Amerika retten – vorübergehend

Amerika unter Beschuss (Kapitel Drei)

Fortgesetzt von „Anbetung des Willens“.

Die zerstörerischen Trends der Obama-Jahre waren weitaus gefährlicher, als die meisten Menschen damals realisierten. Die Menschen waren naiv und unwissend hinsichtlich des Ausmaßes der Bedrohung. Selbst die meisten republikanischen Führer erkannten nicht, womit sie es zu tun hatten: mit Menschen, die sich der Zerstörung der Regierung dieses Landes verschrieben hatten. Wir wurden Zeugen, wie eine Regierung – und eine Nation – am Rande des Zusammenbruchs stand!

Dann änderte sich abrupt etwas. In einem Ergebnis, das die radikalen Linken schockierte und den Großteil der Nation überraschte, gewann Donald J. Trump die Präsidentschaftswahlen 2016 in den Vereinigten Staaten.

Trumps Bewerbung um die Präsidentschaft wurde belächelt und verhöhnt. Die Medien nannten sie einen Witz und eine Clown-Show. Umfragen sahen ihn nur kurz vor der Wahl bereits deutlich hinter seiner Gegnerin Hillary Clinton. Doch irgendwie ist das, was viele als unmöglich erachtet haben, eingetreten. Ich werde Ihnen zeigen, dass sein Sieg eine übernatürliche Intervention von Gott war.

Gleich nachdem Donald Trump Präsident geworden war, geschah etwas weiteres Außergewöhnliches. Seine Präsidentschaft hat die Kräfte, die das Land zerstören, vorübergehend gestoppt.

Frau Clintons erklärtes Ziel war es, das Erbe von Barack Obama fortzuführen. Wäre sie Präsidentin geworden, hätten sich die ruinösen Trends der Obama-Präsidentschaft fortgesetzt und verstärkt. Viele Menschen – mich eingeschlossen – glauben, dass dies das Ende unserer konstitutionellen Republik bedeutet hätte!

Ich möchte Ihnen zeigen, dass die Präsidentschaft von Herrn Trump tatsächlich in Ihrer Bibel prophezeit wurde. Einzig und allein seine Wahl hat verhindert, dass noch schlimmere Probleme diese Nation noch schneller zu Fall bringen – und Gott stand dahinter!

Ich werde Ihnen noch etwas zeigen, das Sie wahrscheinlich verblüffen dürfte: Gott prophezeit, dass Herr Trump an die Macht zurückkehren wird. Die Prophezeiung sagt uns, was Gott von der Präsidentschaft Bidens hält. Aber sie zeigt auch, dass das, was Trump bei seiner Rückkehr erreichen wird, nur eine vorübergehende Errettung für die Nation sein wird.

Die früheren Propheten

Nur wenige Menschen halten biblische Prophezeiungen für zuverlässig. Aber ohne sie kann man die Ereignisse im heutigen Amerika einfach nicht verstehen.

Das Alte Testament ist in drei Hauptabschnitte unterteilt: das Gesetz, die Propheten und die Schriften. Der Abschnitt Propheten umfasst die großen und kleinen Propheten sowie die früheren Propheten, zu denen die biblischen Bücher Josua, Richter, 1. und 2. Samuel sowie 1. und 2. Könige gehören. In diesen Büchern wird die Geschichte des Volkes Israel im Großen und Ganzen beschrieben – vom Einzug der Israeliten in das Gelobte Land über die Teilung des Volkes in die Königreiche Israel und Juda bis hin zur Eroberung und Versklavung beider Königreiche.

Die heutigen Amerikaner und alle Menschen können die wahren Ursachen des Weltgeschehens durch das Studium der biblischen Prophezeiungen, einschließlich der früheren Propheten, erfahren. Alle diese Bücher enthalten eine besondere Botschaft. In den früheren Propheten geht es hauptsächlich um Geschichte, aber sie werden aus gutem Grund als die früheren Propheten bezeichnet. Diese Bücher wurden von Propheten geschrieben, und sie sind voller Endzeitprophetie.

Viele Menschen glauben, dass die früheren Propheten nur Geschichte enthalten. Das ist aber nicht der Fall – doch auch wenn es so wäre, würde es diese biblischen Bücher äußerst wertvoll machen. Viele Autoritäten bezeichnen die Geschichte als unseren wirksamsten Lehrer. An dieser Aussage ist viel Wahres dran. Und die biblische Geschichte ist die beste von allen, weil sie die Geschichte Gottes ist.

Es gibt einen entscheidenden Grund, warum Gott von all den Bergen menschlicher Geschichte, die Er auf wundersame Weise hätte aufzeichnen und bewahren können, diesen Teil der Geschichte ausgewählt hat. Die hier dargestellten Grundsätze gelten für alle Menschen. Aber weil die Amerikaner direkte Nachkommen der Israeliten sind (wie es in dem Buch Die USA und Großbritannien in der Prophezeiung bewiesen wird), ist diese in den früheren Propheten aufgezeichnete Geschichte eine spezielle Prophezeiung für sie.

Der größte Teil der in diesen Büchern aufgezeichneten Geschichte ist prophetisch. Das vielleicht wichtigste Beispiel ist, wie der Zustand der Religion im alten Israel den Zustand der Nation bestimmte. Diese Geschichte prophezeit indirekt, was mit den modernen Nachkommen Israels und Judas geschehen wird, wenn wir ähnliche religiöse Probleme haben. Sie zeigt, dass wir, wenn wir den gleichen Lebensstil wie unsere Vorfahren führen, die gleichen Ergebnisse erleben werden, ob gut oder schlecht. Auf diese Weise prophezeit die Geschichte das Schicksal von Nationen – ob sie gedeihen oder untergehen werden!

Aber die früheren Propheten sind noch mehr. Diese Bücher enthalten viele direkte Prophezeiungen von Gott. Sie enthalten entscheidende Prophezeiungen hauptsächlich für die Endzeit, für unsere heutige Generation. Diese Bücher enthalten zum Beispiel wiederholte Hinweise auf die prophezeite Wiederkunft Jesu Christi. Sie enthalten auch andere direkte Prophezeiungen, die, wie vieles in der Bibel, dem Prinzip der Dualität folgen: Es gibt eine Erfüllung in der Antike und eine Erfüllung in der Endzeit – also zunächst einen Typus davon, eine Vorläufer-Erfüllung – und dann eine Haupt-Erfüllung.

Dieses unschätzbare Material der früheren Propheten steht uns zur Verfügung, damit wir es studieren und daraus lernen können. Wir sollten uns intensiv für diese biblischen Bücher interessieren.

Es gibt ein Ereignis in der Geschichte des antiken Israel, das enge Parallelen zu den Geschehnissen in Amerika aufweist.

König Jerobeam II.

Nach der Regentschaft von König David und König Salomo spalteten sich 10 der 12 Stämme Israels von Juda ab und bildeten eine eigene Nation, das Königreich Israel. Ihre Rebellion gegen den Thron Davids, inspiriert durch ihren ersten König, Jerobeam i., erwies sich als katastrophaler Fehler. Israel hatte nie wieder einen gerechten König und litt infolgedessen unter ständigen Flüchen und wurde schließlich, etwa 200 Jahre später, erobert und in Gefangenschaft geführt.

Diese Geschichte ist in 2. Könige aufgezeichnet. Beachten Sie, was 2. Könige 14 über einen der letzten Könige Israels, bevor es fiel, aufzeichnet: „Im fünfzehnten Jahr Amazjas, des Sohnes des Joasch, des Königs von Juda, wurde Jerobeam, der Sohn des Joasch, König über Israel und regierte zu Samaria einundvierzig Jahre. Und er tat, was dem Herrn missfiel, und ließ nicht ab von allen Sünden Jerobeams, des Sohnes Nebats, der Israel sündigen machte.“ (Verse 23-24).

König Jerobeam II. war kein gerechter Mann. Er tat Böses und beging die gleichen Sünden die schon der erste Jerobeam begangen hatte. Dennoch berichtet die Bibel etwas Bemerkenswertes: Gott benutzte diesen ungerechten König tatsächlich, um dem Volk zu helfen.

Beachten Sie dies sorgfältig: Jerobeam II. „stellte wieder her das Gebiet Israels von dort, wo es nach Hamat geht, bis an das Meer der Araba nach dem Wort des Herrn, des Gottes Israels, das er geredet hatte durch seinen Knecht Jona“ (Vers 25). Jona ist bekannt für seine Warnung an Ninive. Davor aber prophezeite Jona, dass Israel seine Macht ausbauen, die an Syrien verlorenen Städte zurückgewinnen und zu Wohlstand kommen würde. Diese Prophezeiung erfüllte sich unter Jerobeam II. Israel wurde mächtiger als jemals zuvor seit den Tagen Salomos!

Israel befand sich nach wie vor in einem sündigen Zustand. Jerobeam II. folgte denselben rebellischen Traditionen wie der erste Jerobeam. Es lag nicht an der Reue oder der Rechtschaffenheit der Israeliten und ihres Königs, dass die Nation diesen Aufschwung erlebte. Warum also segnete Gott das Volk, wie es zwei Jahrhunderte lang nicht mehr gesegnet worden war?

Denn der Herr sah den bitteren Jammer Israels an, dass sie bis auf den letzten Mann dahin waren und kein Helfer in Israel war.“ (Vers 26). In der Übersetzung von Ferrar Fenton heißt es: „Denn der Ewiglebende erbarmte sich des unermesslichen Elends Israels außen und innen, als es keine Erleichterung für Israel gab.“

Die Bibel zeigt, dass Gott in der Antike das Königreich Israel errichtete, um Ihn zu repräsentieren. Satan griff diese Nation auf jede erdenkliche Weise an. Die Geschichte zeigt, dass es im neunten Jahrhundert vor Christus von einem Feind fast vollständig zerstört wurde – aber Gott griff ein. Und wie? Er setzte einen neuen menschlichen König ein, um das Volk vorübergehend zu retten.

Beachten Sie Vers 27: „Und der Herr hatte nicht gesagt, dass er den Namen Israels austilgen wollte unter dem Himmel, und errettete sie durch Jerobeam, den Sohn des Joasch.“

Israel befand sich in bitterer Bedrängnis – es stand kurz davor, ausgelöscht zu werden! Es gab Bestrebungen, den Namen Israels auszulöschen – ein zutiefst satanisches Ziel. Satan hasst alles, was mit Gott zu tun hat, und will alles zerstören, was Er tut. Im Laufe der Geschichte hat Satan immer wieder versucht, „den Namen Israels“, des von Gott auserwählten Volkes, auszulöschen. Das zeigen mehrere biblische Beispiele sowie historische Beispiele bis in die Gegenwart. Psalm 83 prophezeit sogar, dass der Teufel in der Endzeit eine Allianz von Nationen inspirieren wird, um zu versuchen, Israel zu zerstören und jede Erinnerung an seinen Namen auszulöschen!

Hätte Gott in dieser Periode von Israels Geschichte nicht eingegriffen, hätte der Plan des Teufels, den Namen Israels auszulöschen, die Oberhand gewonnen! Aber Gott gewährte Gnade, ohne dass Israel sie wirklich verdient hat. Anstatt Israel damals schon in die Gefangenschaft führen zu lassen, benutzte Gott diesen König, um Israel zu retten und dem Volk eine letzte Periode des Wohlstands zu schenken, bevor es für seine Sünden, die es nie bereut hatte, zur Rechenschaft gezogen wurde.

Gott rettete Israel – „durch die Hand“ von König Jerobeam II.

Trotz des Fluchs, unter dem Israel stand, und trotz der Sünden Jerobeams und der Gottlosigkeit des Volkes regierte Jerobeam 41 Jahre lang. Er war der am längsten regierende König in der Geschichte des Nordreichs. Die meisten anderen Könige starben durch Intrigen oder Verrat, aber Jerobeams Herrschaft litt nicht unter solcher Gewalt und solchem Fluch. Das Land erlebte eine Zeit relativer Stärke, Stabilität und sogar Wohlstand.

Dieser Wiederaufschwung war nicht auf die persönliche Größe oder die Führungsqualitäten Jerobeams zurückzuführen. Es lag daran, dass Gott sich über Israel in seiner Bedrängnis erbarmte. Es lag daran, dass Gott nicht zuließ, dass der Name Israels ausgelöscht wurde. Es lag daran, dass Gott Israel rettete!

Aber dieser Aufschwung war nur vorübergehend. Israel dankte Gott nicht für die Segnungen und bereute auch nicht vor Gott. Und bald darauf wurde Israel erobert und sein Volk von den Assyrern gefangen genommen.

Diese prophetische Geschichte ist heute besonders relevant. Denken Sie an das prophetische Prinzip der Dualität. Die Geschichte wiederholt sich.

Prophetisch gesehen ruht der Name von Israel, der Gefahr läuft, ausgelöscht zu werden, auf den modernen Nationen, die vom alten Israel abstammen – ruht insbesondere auf Amerika und Großbritannien.

Unser Volk versteht seine Bibeln nicht mehr so wie früher. Die Menschen verstehen die vielen Bibelstellen über Satan, den Teufel, nicht. Aber diese Schriften zeigen, dass der Teufel seine Agenden gegen Amerika verfolgt, und dass nur Gott uns schützen kann.

Ein moderner Jerobeam

„Während der langen und friedlichen Herrschaft von Jerobeam II. ... war das Haus Israel in einem falschen Gefühl der Sicherheit eingelullt worden“, erklärte ein Artikel in der Plain Truth (Klar&Wahr) vom Februar 1978. „Die Landesgrenzen waren bis zum Maximum ausgedehnt worden, und das Land sonnte sich in relativem Reichtum und Wohlstand. Religiöse Aktivitäten und Zeremonien waren auf dem Höhepunkt und die Bevölkerung war zu der Überzeugung gelangt, dass Gott wohlwollend auf sie herablächelte.“

„In diese Szene der nationalen Selbstzufriedenheit trat der Prophet Amos.“ Amos‘ Anklage gegen das materialistische, luxusverwöhnte Israel kann man in Passagen wie Amos 6, 1-6 lesen. Seine Botschaft war unpopulär und „stieß bei den religiösen und politischen Schichten seines Volkes sofort auf Widerstand. Man beschuldigte ihn sogar der Verschwörung und der Untreue gegenüber dem Königshaus.“

Diese Konfrontation zwischen Prophet und König wird in Amos 7 beschrieben. Diese antiken Ereignisse waren nur ein Typus, ein Vorläufer der endzeitlichen Ereignisse, wie es so oft bei der prophetischen Dualität der Fall ist.

Ein Großteil des in der Prophezeiung von 2. Könige 14 beschriebenen „bitteren Jammers“ kommt von innerhalb der Nation. Die Nation wird von Antiochus und seinen Anhängern von innen heraus zerstört! Der Name Israels steht kurz davor, ausgelöscht zu werden. Dann greift Gott Selbst ein und rettet Israel vorübergehend. Und wie? Durch die Hand eines endzeitlichen Jerobeam.

Die USA sind die bedeutendste und mächtigste der Nationen, die vom antiken Israel abstammen. Großbritannien und der jüdische Staat Israel (das biblische und prophetische Juda) sind stark von der amerikanischen Supermacht abhängig. Und diese Prophezeiung zeigt, dass die USA von einem modernen „Jerobeam“ regiert werden.

Wer ist Jerobeam? Wer ist dieser spezifische Mann, von dem Amos prophezeit, dass er die Supermacht Israel regieren wird, wenn Gott ihm seine letzte prophetische Warnung gibt? (siehe Amos 7, 8-9).

Acht Jahre lang, unter Präsident Obama, waren die Kräfte der radikalen Linken auf dem Vormarsch. Sogar führende Republikaner gaben nach, und das auch, nachdem sie die Kontrolle über den Kongress übernommen hatten und über beträchtliche Macht verfügten, sodass sie den Präsidenten hätten stoppen können!

Donald Trump hat bewiesen, dass er bereit ist, Stellung zu beziehen, wo andere es nicht getan haben. Es war beeindruckend zu sehen, wie er sich diesen antiamerikanischen Kräften widersetzte! Er hat auch einige andere führende Persönlichkeiten dazu inspiriert, die radikalen Linken herauszufordern und dazu beizutragen, sie als das zu entlarven, was sie sind.

Wenn man vergleicht, was Donald Trump im Vergleich zu seinem Vorgänger getan hat, ist eine auffällige Veränderung festzustellen. Seine Präsidentschaft verlangsamte die Geschwindigkeit und Kraft, mit der Amerika auseinandergerissen wurde. Er hat die Verfassung nicht in den Schmutz gezogen, wie es der vorherige Präsident getan hat. Er verabschiedete Steuersenkungen, die vielen amerikanischen Familien zugutekamen. Er nahm die allgemeine Gesundheitsversorgungs-Verfügung zurück und nahm Vorschriften zurück, die amerikanische Unternehmen unterdrückten. Der Aktienmarkt stellte neue Rekorde auf.

Aus Seiner Barmherzigkeit heraus wollte Gott die Zerstörung der Nation verhindern, und Er benutzte Präsident Trump, um dies zu tun. Nicht wegen der Gerechtigkeit dieses Mannes, sondern weil er den Mut hat, hinauszugehen und zu kämpfen, und weil er weiß, dass es das Richtige ist, das zu tun.

Herr Trump hat auch eine sehr gute Beziehung zu religiösen Führern und hat religiöse Gruppen stark verteidigt. Er spricht öffentlich darüber, wie gut und stark und sogar rechtschaffen Amerika ist – obwohl die Wahrheit ist, dass Amerika heute nichts von alledem ist. Er hat bei vielen Menschen Vertrauen in die Zukunft dieses Landes geweckt.

Das alles war eine moderne Erfüllung dessen, was im alten Israel unter Jerobeam II. geschah: ein gewisses Wiedererstarken, ein neuer Wohlstand, ein Anschwellen religiöser Aktivitäten – aber nicht die wahre Religion der Bibel – mit dem Segen des „Königs“. Es war eine Zeit, in der sich viele Menschen in einem falschen Gefühl der Sicherheit wiegten und das Gefühl hatten, dass Gott mit ihnen war. Indessen war der geistliche Charakter des Führers äußerst mangelhaft, und die Sünden des Volkes wurden immer schlimmer.

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass wir erkennen, warum Gott unter der Präsidentschaft von Donald Trump einen amerikanischen Aufschwung herbeigeführt hat. Gott Selbst hat sich gegen die von Satan inspirierten Kräfte gewandt, die diese Nation zerstört hätten! Er hat diese Kräfte entlarvt, damit wir sie klar erkennen können.

Donald Trump ist der moderne König Jeroboam II.

Eine letzte Gelegenheit zur Umkehr

Machen Sie sich klar, dass diese Prophezeiungen nicht damit enden, dass Amerika auf ewig wohlhabend und in Frieden lebt. Dieser Aufschwung ist nur vorübergehend, so wie es in Israel unter Jerobeam II. war.

Nach dem Ende von Jerobeams Herrschaft wurde das Königreich Israel von Assyrien zerstört (2. Könige 18). Prophezeiungen in Jesaja 10 und Habakuk 1 sagen uns, dass dies mit dem Israel der Endzeit auch geschehen wird: Amerika und Großbritannien werden von einem europäischen Reich unter der Führung Deutschlands – Nachfahren der alten Assyrer – zerstört werden. Auf diese Prophezeiungen werden wir später in diesem Buch näher eingehen.

Die modernen Völker Israels haben sich von Gott abgewandt. Sie wissen praktisch nichts über die Bibel und unseren Widersacher, den Teufel.

Die Prophezeiungen in Amos 7 und 2. Könige 14 zeigen, warum Gott Amerika durch Jerobeam rettet. Er wird nicht zulassen, dass Herr Obama und die radikale Linke den Namen Israels auslöschen. Er wird diese Verschwörung aufdecken, damit die Welt die Wahrheit sehen kann.

Amerikas vorübergehender Aufschwung gibt den Menschen ein Zeitfenster um zu bereuen, aber dieses Fenster wird nicht ewig offen bleiben. Letztendlich werden wir die Konsequenzen zu spüren bekommen, wenn wir Gottes Warnung nicht beherzigen – wie Sie in den späteren Kapiteln sehen werden.

Jerobeam II. war der letzte König Israels, der eine direkte Warnung von Gottes Propheten erhielt. Er lehnte Gottes Zurechtweisung ab. Nach seiner Herrschaft gab es sechs weitere böse, meist kurzlebige Könige – Männer, die durch Mord oder andere schändliche Mittel an die Macht gekommen waren. Sie verbündeten sich mit Syrien, um eine wachsende Bedrohung durch Assyrien, die nächste dominierende Regionalmacht, abzuwehren zu können (genau wie Amos es prophezeit hatte). Am Ende wurden sie gezwungen, Tribut an Assyrien zu zahlen, schließlich jedoch wurden sie von den Assyrern erobert und gefangen weggeführt.

Ein ähnlicher Alptraum erwartet auch Amerika! Über hundert biblische Prophezeiungen warnen vor der gleichen Strafe für unsere Sünden.

Gott wird Amerika wieder groß machen! Aber die Bibel zeigt, dass Er dies nur nach harter Korrektur tun wird. Gott gibt diese Warnungen in dem Bemühen, die Menschen vor diesem Schicksal zu bewahren. Er gewährt für eine kurze Zeit Gnade, bevor die Strafe vollzogen wird. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um diese Wahrheit zu prüfen, hören Sie auf die Warnung und nehmen Sie Gottes Angebot an, Sie zu schützen.

Über diese Zeit sagt Gott in Hesekiel 33, 11: „Ich habe kein Gefallen am Tode des Gottlosen, sondern dass der Gottlose umkehre von seinem Wege und lebe. So kehrt nun um von euren bösen Wegen. Warum wollt ihr sterben, ihr vom Hause Israel?

Gott ist in dieser Sache sehr emotional! Wenn Er Israel rettet, ist das nur vorübergehend. Aber Er sehnt sich danach, Israel dauerhaft zu retten! Es macht Ihm keine Freude, Menschen leiden zu sehen. Deshalb beschwört Er diese Menschen, ruft sie durch Sein getreues Werk dazu auf, ihre Sünden zu bereuen.

Gott ist voller Barmherzigkeit und Liebe, und ist schnell bereit zu vergeben und zu schützen. Aber um Gottes Vergebung und Schutz zu erhalten, müssen die Menschen in Amerika – und alle Menschen, egal welcher Rasse oder Nation – bereuen. Wir müssen aufhören zu sündigen, aufhören, gegen Gottes Gesetz zu rebellieren und aufhören, Gott zu widerstehen.

Fortgesetzt in „Lügen und Verrat“.