Trumprejected

BRENDAN SMIALOWSKI/AFP/GETTY IMAGES, ERIC FEFERBERG/AFP/GETTY IMAGES

Frankreich weist Amerika zurück und macht Deutschland noch mächtiger!

28.01.2019  •  Aus diePosaune.de
Eines Tages und schon sehr bald wird der Tag kommen, an dem die Franzosen einsehen werden, dass sie gerade den größten Fehler der Geschichte ihres Landes machen.
 

Ich hatte einen Artikel für Sie darüber geschrieben, wie der französische Präsident Emmanuel Macron Großbritannien und Amerika betrügt – genau wie es die Bibel prophezeit. Dieses Mal würde ich Ihnen gerne erklären, wie er Deutschland mehr Macht verleiht und ihm dabei hilft, das Heilige Römische Reich wiederauferstehen zu lassen.

Präsident Macron war am 18. November 2018 zu Besuch in Berlin. Eine Woche zuvor war er der Gastgeber führender Politiker aus der ganzen Welt gewesen und zeigte sich bei dieser Gelegenheit den Vereinigten Staaten gegenüber unverhohlen feindselig. Aber während seines kurzen Besuchs in Deutschland am 18. November gab es keine harschen Worte oder irgendwelche Kritik. „Auch wenn Sie die Worte aus Frankreich nicht verstehen, denken Sie daran, dass ganz Frankreich Sie liebt“, sagte er vor dem deutschen Bundestag (Hervorhebung durchweg von mir).

Macron hat noch nie so etwas zu Großbritannien oder Amerika gesagt. Stattdessen hat er „wirklich europäische Streitkräfte“ gefordert, um Europa „vor China, Russland und sogar vor den Vereinigten Staaten zu schützen.“ Offensichtlich liebt Frankreich die Vereinigten Staaten gar nicht.

Warum sagt der französische Präsident wohl: „Frankreich liebt [Deutschland]“? Dafür gibt es einen wichtigen Grund, den wir alle begreifen müssen!

Diese Worte von Macron waren, so glaube ich, ein Zeichen dafür, dass Frankreich sich nie wieder gegen Deutschland erheben will. Die Franzosen wollen heute enge Freunde und Verbündete Deutschlands sein und sie sind gewillt, große Anstrengungen auf sich zu nehmen, um Deutschland zu unterstützen. Das meint Macron damit, wenn er sagt: „Frankreich liebt [Deutschland].“ Das ist wirklich eine kriecherische Äußerung. Deutschland beherrscht Europa und man hat den Eindruck, dass Frankreich flehend darum bittet, diese Macht mit Deutschland zu teilen!

War das vielleicht der Grund, warum Macron den Nazi-Kollaborateur Philippe Pétain so sehr rühmte? Pétain regierte das Vichy-Regime in Frankreich während des zweiten Weltkriegs. Er arbeitete mit Hitler zusammen und schickte sogar Juden in die Gaskammern. Kündigt Macron vielleicht an, dass er gewillt ist, die Rolle Pétains zu spielen, um Deutschland den Weg frei zu machen?

Die Bibel hat prophezeit, Frankreich würde Großbritannien und Amerika betrügen. Und in diesem Moment macht Frankreich genau das, indem es sich Deutschland zuwendet.

Streitkräfte gegen Amerika

Frankreich unternimmt bereits konkrete Schritte, um gemeinsam mit Deutschland eine europäische Armee aufzubauen. Vielleicht zeigt Macron deshalb so viel Mut dabei, die USA zu kritisieren. Seine Kritik lässt darauf schließen, dass Europa die Nato nicht mehr braucht, weil es jetzt seine eigene Armee aufbaut.

Deutschland arbeitet schon seit Jahren an dieser europäischen Armee. Der größte Teil der niederländischen Streitkräfte ist bereits in die deutsche Bundeswehr integriert worden. Tausende niederländischer Soldaten dienen nun unter deutschem Kommando in deutschen Panzerdivisionen. Bedeutende Teile der tschechischen und rumänischen Streitkräfte haben sich ebenfalls damit einverstanden erklärt, sich den deutschen Streitkräften anzuschließen und sind im Moment dabei, sich dem deutschen Kommando zu unterstellen. Wir beobachten jetzt auch, dass die militärische Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland immer enger wird.

Wussten Sie, dass der Militärhaushalt der EU zusammengenommen jetzt schon drei Mal so hoch ist wie der russische? Und er ist etwa halb so hoch wie der Etat Amerikas.

Frankreich und Deutschland arbeiten auch bei der Entwicklung und Herstellung neuer Waffen zusammen. Deutschlands Leopard II wird bereits allgemein für einen der besten Panzer der Welt gehalten. Er wird in 18 verschiedenen Ländern benutzt. Deutschland plant, etwa um das Jahr 2030 einen neuen Panzer zu haben und Experten sagen jetzt schon voraus, dass es der leistungsfähigste Panzer der Welt sein wird. Frankreich und Deutschland arbeiten zusammen daran. Das Projekt trägt den Namen „europäischer Hauptkampfpanzer“ und ist ein Gemeinschaftsprojekt Frankreichs und Deutschlands.

Diese beiden Länder arbeiten auch zusammen an einem Artilleriesystem namens gemeinsames indirektes Feuerschutzsystem. Außerdem arbeiten französische und deutsche Firmen zusammen an einem neuen Kampfjet, dessen Fertigstellung für 2035 bis 2040 geplant ist. Experten sagen voraus, dass er einer der besten der Welt sein wird, der sogar dem amerikanischen F-35 überlegen sein wird.

2 Tanks
(ROBIN VAN LONKHUIJSEN/AFP/Getty Images)

Frankreichs und Deutschlands Zusammenarbeit hat bereits eine ganze Reihe von Spitzenprodukten hervorgebracht. Ein weiteres Gemeinschaftsprojekt, der Eurocopter Tiger (EC 665), ist einer der leistungsfähigsten Kampfhubschrauber der Welt. Dieser ist bereits fertig entwickelt und zur Auslieferung bereit.

Frankreich liebt Deutschland wirklich – das können wir an diesen Gemeinschaftsprojekten erkennen!

Seit Jahrzehnten haben wir den Aufstieg einer europäischen militärischen Supermacht vorhergesagt, die Deutschland und Frankreich jetzt gerade aufbauen. Im Mai 1953 schrieb Herbert W. Armstrong: „Zehn mächtige europäische Länder werden ihre Streitkräfte vereinigen.“ Das Projekt der europäischen Einigung wird zehn Länder vereinigen, die Deutschland wirklich beherrschen kann. Sie können in Daniel 2 und 7 einiges über diese Macht nachlesen und auch in Offenbarung 13 und 17. Herr Armstrong erläuterte diese Bibelstellen von Zeit zu Zeit immer wieder. Ich erkläre sie in meiner kostenlosen Broschüre Daniel entschlüsselt die Offenbarung.

Heute schließen sich diese Mächte zusammen, genau wie Herr Armstrong es vorhersagte.

In Offenbarung 9, Verse 7-9 beschreibt der Apostel Johannes einige der Waffen dieser kommenden Macht. Johannes sah diese Waffen in einer Vision und er verstand nicht, was er da sah. Er hatte ja noch nie mechanisierte Fahrzeuge oder die moderne Militärtechnologie gesehen. Er beschrieb, was er sah, indem er Ausdrücke benutzte, mit denen er vertraut war, wie „Heuschrecken“, Schlachtrösser und Löwen. „Das Rasseln ihrer Flügel war wie das Rasseln der Wagen vieler Rosse, die in den Krieg laufen“, lautet es in Vers 9. Das erzählt von Flugzeugen, Kampfjets und Hubschraubern, die in alle Richtungen fliegen und Zerstörung und Verderben bringen können!

Wenn Sie rückblickend die europäische Geschichte betrachten, werden Sie feststellen, dass diese Leute auch schon früher versucht haben, in Europa ein Reich zu errichten: Adolf Hitler, Napoleon, Karl der Große und viele andere. Dies waren furchtbar blutrünstige Zeiten in Europa! Es war die Tyrannei des Heiligen Römischen Reiches! Im ersten und im zweiten Weltkrieg half Amerika Frankreich, sich von diesem Reich zu befreien. Aber statt sich dankbar zu erweisen, ist Frankreich nun dabei behilflich, es tatsächlich wieder aufzubauen!

Ein prophezeiter starker Mann

Es mag Ihnen nicht so erscheinen, aber Europa hat bereits wichtige Schritte in Richtung auf dieses neue Reich getan. Es hat eine gewaltige, blühende Wirtschaft. Es hat ein mächtiges Militärwesen und verfügt auch über Atomwaffen. Es besitzt eine beherrschende globale Präsenz. Alles, was ganz Europa jetzt noch fehlt, ist ein starker Mann, der es anführt.

In der letzten Ausgabe schrieb ich darüber, dass Deutschland einen starken Mann braucht. Seitdem hat Frankreich und ein Großteil der anderen Länder Europas ebenfalls eine neue Führung gefordert. Nachdem Macron am 11. November seine Rede hielt, in der er den US-Präsidenten Donald Trump und Amerika kritisierte, wird sein Land von Unruhen erschüttert. Überall in Frankreich haben sich hunderttausende in Marsch gesetzt, Straßen blockiert, Privatbesitz zerstört und einen Regierungswechsel gefordert. In Paris war für etliche Wochen alles geschlossen, während Randalierer Autos anzündeten, Schaufenster zerschlugen und mit der Polizei aneinandergerieten.

Der Aufruhr entzündete sich am Ärger über eine Erhöhung der Kraftstoffsteuern (die Macrons Kampf gegen den Klimawechsel finanzieren sollte), aber es ist klar, dass die Leute über weit mehr als nur diese Erhöhung der Benzinpreise wütend sind. „Die Forderungen der Protestler sind im Laufe der Wochen immer radikaler geworden“, schrieb die Times. „Viele Leute fordern den Sturz Herrn Macrons und die Einführung eines neuen politischen Systems (11. Dezember 2018).“

„Ich wollte diese vollkommen korrupte politische Klasse nicht mehr“, sagte einer der Demonstranten dem Wall Street Journal. „Wir hatten schon die Linke und wir hatten die Rechte. Wir haben schon alles gehabt und es ist doch immer dieselbe Politik. Man hat den Eindruck, dass es keine Demokratie mehr gibt“ (9. Dezember 2018).

Die Ablehnung des ganzen Regierungssystems lässt sich an den Schmierereien und Slogans an den Wänden und Gebäuden überall in Frankreich ablesen. „Gehen Sie nicht wählen; es ist alles morsch“, lautete ein Slogan. „Weder Macron noch Marine“, lautete ein anderer, der sich auf den französischen Präsidenten und auf Marine Le Pen bezog, Macons extremistische Rivalin.

3 France Burns Parallax
(Mehdi Taamallah/Nurphoto/Getty Images)

Das ist ein revolutionärer Trend in Frankreich und in Europa. Viele Leute in Frankreich haben die Demokratie satt und wollen ein ganz neues politisches System – und die Prophetie der Bibel zeigt, dass sie es auch bekommen werden!

Am 11. Dezember 2018 eröffnete ein islamistischer Amokschütze das Feuer auf einem Weihnachtsmarkt in der französischen Grenzstadt Straßburg. Der Terrorist tötete fünf Menschen und elf weitere wurden verletzt. Das Attentat fand innerhalb des abgesicherten Bereichs des Marktes statt. Zu dieser Zeit befand sich Frankreich schon auf der höchsten Alarmstufe und man hatte spezielle Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um einen Terroranschlag zu verhindern. Aber das hat offenbar nicht funktioniert! Das Fehlschlagen der Sicherheitsmaßnahmen verstärkt nämlich nur Frankreichs Verlangen nach einem neuen, starken Anführer – nach jemandem, der sie wirklich vor dem radikalen Islam schützen kann.

Frankreich ist nur das bisher letzte Land, in dem sich eine Welle von populistischer Wut zusammenbraut, die gerade überall in der Europäischen Union entsteht. In vielen Ländern protestieren die Menschen gegen die EU und wählen gegen die europäische Union eingestellte Parteien.

Aus diesem Grund will auch die Mehrheit der Menschen in Großbritannien die EU verlassen. Klar denkende Briten sehen in der EU ein undemokratisches Projekt und erkennen, dass sie von Deutschland beherrscht wird. Der Hauptgrund, weshalb sie für den Austritt stimmten, war das Gefühl, dass sie nicht mehr die Freiheit besaßen, die sie eigentlich haben sollten.

Am 13. Dezember 2018 veröffentlichte der American Conservative einen Artikel von James Pinkerton, der von den Protesten in Frankreich handelte. Der Artikel wies darauf hin, dass die Europäische Union grundsätzlich kein demokratisches Projekt ist. Generell wollen die Wähler die Macht nicht einem Superstaat überlassen. Jedes Mal, wenn sie in einem Referendum befragt wurden, haben sie sich klar dagegen ausgesprochen! Wie Pinkerton erklärte, wird jedoch „der Traum von einem Vereinigten Europa immer bestehen bleiben – jedenfalls im Kopf derjenigen, die gern wie Karl der große sein würden.“

Der französische Präsident gehört ganz klar zu den Leuten, die gerne wie Karl der Große sein würden!

Aber Pinkerton schrieb weiter: „Natürlich bedarf es für so ein Reich einer harten Hand, je härter desto besser.“ Um solch ein Reich aufzubauen, muss man von einer eisernen Faust Gebrauch machen! Nur auf diese Weise hat man das in der Vergangenheit geschafft.

Pinkerton schrieb weiter: „So wie auch das Schicksal der Regierung Macron in Frankreich könnte die Zukunft der EU schon davon abhängen, ob die Regierenden bereit sind, hart durchzugreifen – will sagen, einen Mangel an Demokratie durch einen Überschuss an Tyrannei auszugleichen.“

„Ob sie das wohl können und auch tun werden? Das einzige, was wir wirklich wissen, ist, dass es früher schon geschehen ist.“

Jawohl. früher ist das sehr oft passiert!

Das ist eine eindringliche Feststellung. Pinkerton konnte das einfach nur durch eine Analyse der europäischen Geschichte von Tyrannei und Willkür feststellen. Er sagt genau dasselbe, was auch die Posaune schon seit Jahrzehnten sagt – und was Herr Armstrong schon Jahrzehnte vor uns sagte! Man sollte kein Geheimnis daraus machen, was wir in Europa erleben. Das Reich, das sich in Europa erhebt, ist dasselbe, das sich schon wiederholt während der ganzen europäischen Geschichte gebildet hat! Aber wer studiert schon noch diese Geschichte?

In einem früheren Artikel schrieb Pinkerton: „Hier in den Vereinigten Staaten wird die EU oft als eine Art von vagem, utopischem Fernziel angesehen. Trotz und alle dem ist der Kern der EU schon immer etwas ganz anderes gewesen – etwas hartgesottenes, nicht etwas Weichherziges und Sanftes. Bei der EU geht es letztendlich um europäische Herrlichkeit im Geiste Karls des Großen und der war natürlich nicht gerade ein Friedensaktivist“ (11. Juli 2018).

Das war er bestimmt nicht! Karl der Große watete durch ein Meer von Blut, um Europa zu erobern und die Völker Europas zum Katholizismus zu bekehren. Wir erläutern diese Geschichte in unserem kostenlosen Buch Das Heilige Römische Reich in der Prophezeiung.

Pinkerton schreibt weiter, er glaube, dass Macron wie Karl der Große sein will. Ich stimme dem zu. Macron sieht, dass Deutschland jetzt gerade keine starke Führung hat. Er weiß, dass Europa einen starken Anführer braucht. Und er glaubt, er könne das sein. Er denkt, er könne ein neuer Karl der Große werden, wenn er Amerika scharf kritisiert und Deutschland umwirbt, das Europas wirtschaftliches Kraftwerk ist. Deshalb ist er bereit, viel zu opfern, nur um noch besser mit Deutschland auszukommen. Es macht ihm nichts aus, dass sein Land das Opfer bringt, sich Deutschland zu unterwerfen, wenn er dadurch zu Europas starkem Mann wird.

4 Macron And Merkel
(Ludovic Marin/AFP/Getty Images)

In der Bibel steht, dass der starke Mann mit der „eisernen Faust“, von dem Pinkerton spricht, kommen wird. Daniel 8, 24 sagt uns, dass „seine Macht stark sein wird, aber nicht in eigener Kraft“ (Schlachter Bibel). Er wird wirkliche Macht haben – sogar noch mehr Macht als Europas schlimmste Tyrannen. Dieser Anführer wird all diesen militärischen Waffen Stärke und Macht verleihen! Das wird diese Welt schockieren und in Erstaunen versetzen! Und den Prophezeiungen der Bibel zufolge wird er ein schrecklicherer Tyrann als Karl der Große und Hitler sein.

Dieser Vers lautet weiter: „Und er wird ein erstaunliches Verderben anrichten, und sein Unternehmen wird ihm gelingen; und er wird Starke verderben und das Volk der Heiligen.“ Die ganze Welt wird unter der Willkür dieses Mannes leiden!

Hinter dieser Bewegung, die letzte Wiederauferstehung des Heiligen Römischen Reichs, steht ein böser Geist. Dieser Geist wird jetzt bereits in Macrons Hass auf Amerika sichtbar.

Aber die Bibel sagt uns auch, dass dieser kommende starke Anführer kein Franzose sein wird!

Jesaja 10, 5 lautet: „Wehe Assur, der meines Zornes Rute und meines Grimmes Stecken ist!“ Gott benutzt diesen starken Mann, um die Völker Israels zu bestrafen. Dieser starke Mann ist ein Nachkomme Assyriens. In unserem Buch Die Vereinigten Staaten und Großbritannien in der Prophezeiung von Herbert W. Armstrong beweisen wir, wer Assyrien ist und sagen Ihnen alles über diese Bestrafung. Gott sagt: „Aber Er meint‘s nicht so und sein Herz denkt nicht so, sondern sein Sinn steht danach, zu vertilgen und auszurotten nicht wenige Völker“ (Vers 7).

Dieser starke Mann wird die Armee befehligen, bei deren Aufbau Macron jetzt gerade behilflich ist! Aber es wird ein Deutscher sein, der damit einen Krieg führt.

„Macrons entschiedenes Eintreten für eine unabhängige europäische Armee lässt ihm keine andere Wahl, als ein Geschäft mit dem Teufel zu machen: mit der deutschen Industrie“, schrieben wir auf unserer Webseite (28. November 2018). Wenn sich Macron einmal darauf eingelassen hat, wird er im Gleichschritt mit den Deutschen marschieren müssen, wenn er Teil des Heiligen Römischen Reiches sein will. Es wird sich schon bald herausstellen, dass Macron nicht dieser starke Anführer sein wird – aber dann wird es für die Franzosen fast unmöglich sein, sich wieder davon zu befreien.

„Zerbrochen ohne Zutun von Menschenhand“

Es gibt dazu auch gute Nachrichten, die wir berücksichtigen müssen. In Daniel 8, Vers 25 heißt es: „Es wird ihm durch Betrug gelingen und er wird überheblich werden, und unerwartet wird er viele verderben und wird sich auflehnen gegen den Fürsten aller Fürsten; aber er wird zerbrochen werden ohne Zutun von Menschenhand.“ Dieser kommende starke Mann wird vernichtet werden – „ohne Zutun von Menschenhand“. Er wird sich Gott gegenübersehen und von Ihm niedergeschlagen werden! Gott wird die letzte Wiederauferstehung des Heiligen Römischen Reiches zerschlagen – die Armee, die Europa jetzt gerade aufbaut – und die blutige Geschichte der Gräueltaten dieses Reichs zu einem gerechten Ende führen!

Frankreich wird am Ende unter seiner Herrschaft leiden, wie auch so viele andere Länder. Es wird die größte Schande sein, die die Franzosen je erlebt haben – wenn sie ihre Brüder betrügen werden und sich Deutschland zuwenden. Aber Jesus Christus wird dieses Reich zerschlagen und sie aus dieser Schande erretten.

Gott sagt, dass diese Albträume bald ein Ende haben werden! Alles Übel, dass wir auf dieser Welt erleben, führt direkt zum Zweiten Kommen Jesu Christi und das ist die beste Nachricht, die Sie je erhalten können! 

 

Wer wird Europa anführen?

Der Mangel an Führung in Europa wird immer kritischer. Die Prophezeiungen in der Bibel enthalten ungewöhnlich viele Einzelheiten über den Mann, der diese Herausforderung annehmen wird. Sie können mehr darüber erfahren, wenn Sie bei uns ein kostenloses Exemplar von Gerald Flurrys Broschüre Ein starker Anführer steht unmittelbar bevor bestellen.

Lead Jpg