Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Istock 884618964 b

iStock.com/lucky-photographer

Das Nunes Memorandum offenbart den Amerikanern eine unsichtbare Bedrohung

Die Amerikaner sollten eigentlich tief besorgt sein über die Aufdeckung von Korruption und Gesetzlosigkeit in den obersten Strafverfolgungsbehörden ihres Landes. Es ist unsere Pflicht, unsere Stimme zu erheben und den Lärm der Politik zu übertönen, um die Wahrheit aufzuzeigen.

Am 2. Februar veröffentlichte der Heimatschutz-Ausschuss ein Dokument, das als Nunes Memorandum bekannt wurde, benannt nach dem Vorsitzenden des Ausschusses Devin Nunes. Dieses Memorandum enthüllt eine Menge Korruption im FBI und im Justizministerium. Amerikas Strafverfolgungsbehörden wurden kompromittiert und politisiert. Die radikal-linken Demokraten kämpften gegen die Veröffentlichung des Memorandums und räumten ihr Fehlverhalten nie ein.

Wir leben in einer gefährlichen Zeit der Weltgeschichte. Besonders gefährlich sind die Geschehnisse in Amerika, Großbritannien und dem jüdischen Staat im Nahen Osten. Die in dem Memorandum entlarvten Gegebenheiten sind viel gefährlicher, als die meisten Leute erkennen. Doch nicht einmal die Leute, die genau über das Memorandum Bescheid wussten, begreifen nicht das ganze Ausmaß der Gefahr.

Eine erschreckende Aussage in Offenbarung 12, 12 erklärt, was tatsächlich vor sich geht. Wir müssen diese Botschaft verstehen. Dieser Vers lautet: „Darum freut euch, ihr Himmel und die darin wohnen! Weh aber der Erde und dem Meer! Denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen großen Zorn und weiß, dass er wenig Zeit hat.

Die meisten Leute werden diese Warnung achtlos verwerfen. Sie bedenken nicht die spirituelle Dimension der Geschehnisse auf der Welt. Deshalb können sie ihre wirkliche Bedeutung nicht begreifen.

Offenbarung 12, 12 spricht von einer Zeit, in der Satan großen Zorn hat, weil er nur noch wenig Zeit hat. Wir befinden uns gerade in genau dieser Zeit! Das Nunes Memorandum ist ein Beweis dafür, wie aktiv der Teufel gerade ist, besonders wenn es darum geht, Amerika zu vernichten.

Amerika unter Beschuss

Bevor wir näher auf das Nunes Memorandum eingehen, lassen Sie uns nochmal die Hintergründe besprechen, über die ich in meiner Broschüre Amerika unter Beschuss schrieb. Sie können diese Broschüre bestellen und wir werden sie Ihnen kostenlos zuschicken.

Andere biblische Prophezeiungen zeigen uns den zeitlichen Rahmen der Prophezeiung in Offenbarung 12, 12 (Amerika unter Beschuss erklärt das). Auch die anderen Prophezeiungen sagen voraus, dass Amerika sehr bald eine Zeit großer Probleme durchmachen wird, so schlimm wie es sie in seiner ganzen Geschichte noch nie erlebt hat. Menschen, die vom Teufel inspiriert sind, werden eine beispiellose Zerstörung anrichten.

Amerika unter Beschuss enthält Beweise dafür und erklärt, warum wir glauben, dass die Periode, die in Offenbarung 12 prophezeit wird, schon 1986 begann. Sehen Sie sich an, was Amerika und der Welt seitdem alles zugestoßen ist und Sie werden erkennen, wie stark Satan und die Dämonen nun geworden sind, seit sie auf die Erde verbannt wurden. Sie können die Kontrolle über den menschlichen Geist übernehmen. So sieht die Welt aus, in der wir jetzt leben – wegen der Millionen Dämonen, die auf der Erde gefangen sind. So eine Zeit hat es noch nie gegeben.

Wie ich auch in dieser Broschüre erzähle, veröffentlichte Michael Hastings ein Buch mit dem Titel Panic 2012: The Sublime and Terrifying Inside Story of Obama’s Final Campaign (Panik 2012:Die sublime und erschreckende Insider-Story von Obamas letztem Wahlkampf). Es beschreibt, wie Journalisten, die über Obama berichteten, so für Barak Obama schwärmten, dass sie bei seinem Anblick in Ohnmacht fielen. Wie Hastings sich in einem Interview mit msnbc ausdrückte: Manchmal wenn sie in seiner Nähe sind, verlieren sie ihren Verstand. Sie benehmen sich kindisch und amateurhaft, denn sie schwärmen für ihn. (Hervorhebung von mir hinzugefügt). Hastings räumte sogar ein, er selbst habe das auch getan und nachher darüber gelacht.

Aber das ist durchaus kein Grund zum Lachen. Obamas achtjährige Präsidentschaft hatte viele Auswirkungen, die beweisen, dass Hastings mit dem, was er über Obama sagte, Recht hat.

So benehmen sich Journalisten normalerweise nicht! Was läuft bei unseren Medien falsch? Zumindest kann man das als abnormales Verhalten bezeichnen. Woher kommt das?

Es ist ein deutliches Anzeichen der Einwirkung des Teufels, wenn die Leute so wanken und sich von ihren Emotionen treiben lassen! Wie ich in Amerika unter Beschuss betone, waren sie wie verhext von diesem Politiker, der Amerika beispiellosen Schaden antat. Sie wurden hintergangen und das verführte sie zu schrecklich besorgniserregenden Schlussfolgerungen. In Wirklichkeit haben sie noch mitgeholfen, Amerikas konstitutioneller Republik tödlichen Schaden zuzufügen! Ihre Handlungsweise ist unlogisch und lässt sich unmöglich noch als normal erklären.

Daniel 8, 9 enthält eine Prophezeiung über „ein kleines Horn“ – über einen Mann, der großen Schaden anrichten würde. Diese Prophezeiung wurde von Antiochus Epiphanes erfüllt, der im zweiten Jahrhundert v.Chr. über Palästina herrschte. Er ermordete den jüdischen Hohepriester, ließ viele Menschen niedermetzeln und entweihte den Tempel, indem er eine Statue von Jupiter Olympus vor dem Allerheiligsten aufstellte.

In der Antike benutzte Satan diesen Mann dazu, den Glauben der Juden zu zerstören. Er hat diese selbe Strategie auch zu anderen Zeiten benutzt – auch in unserem Land. (Lesen Sie Amerika unter Beschuss , um mehr darüber zu erfahren.) Amerika wurde noch vor kurzem von einer Art politischem „Antiochus“ regiert. Satan benutzte diesen Mann, um die größte Supermacht der Weltgeschichte zu zersetzen!

Das ist nicht das erste Mal, dass Satan Einfluss auf den Anführer Israels nimmt. König Saulus versuchte wiederholt, David zu ermorden. Wir müssen wissen, wie Satan arbeitet, oder wir werden zu seinen Opfern (2. Korinther 2, 11).

Während seiner Regierungszeit sagte Barack Obama oft: „Sie wissen ja, was ich sage, ist wahr.“ Aber er hat wiederholt gelogen und nie wurde er von den Medien vor seiner Wahl gründlich überprüft. Zum Beispiel wurde nie darüber berichtet, dass er zwanzig Jahre lang eine antiamerikanische, gegen Weiße eingestellte Kirche besuchte.

Keine konstitutionelle Republik kann überleben, ohne dass die Medien ihre Präsidentschaftskandidaten auf die Probe stellen. So wurden die etablierten Medien zu Komplizen seiner verräterischen Vergehen.

Wie erklären sich Präsident Obamas zahlreiche Lügen und die Tatsache, dass das amerikanische Volk bereit war, sie zu glauben?

Nicht viele, die die Präsidentschaft Obamas miterlebten, erkannten, was wirklich passierte. In Wirklichkeit hasste Präsident Obama die Grundfeste der westlichen Zivilisation und wollte sie zerstören: Die jüdisch-christliche Religion und Moral! Seine Administration lieferte viele Beweise für Satan in Aktion.

Das passierte unter der vorherigen Regierung – und das Nunes Memorandum zeigt, dass es bei den hochrangigen Beamten im FBI und im Justizministerium, die Barack Obama während seiner Präsidentschaft einsetzte, immer noch passiert.

Ich betrachte das nicht aus der Sicht der Politik. Ich sehe die Geschehnisse vom Standpunkt Gottes aus. Wenn man das tut, kann man erkennen, wenn der Teufel am Werk ist.

Das Memorandum

Das Nunes Memorandum zeigt, dass Bundesbehörden zur Strafverfolgung ein russisches Propagandadossier benutzten, um eine Ermächtigung zu bekommen, einen der Wahlkampfleiter Donald Trumps auszuspionieren. Die leitenden Beamten wussten, dass dieses Dokument „obszön und unbestätigt“ war, wie sich der ehemalige Direktor des FBI ausdrückte, aber sie reichten es trotzdem zur Genehmigung bei der FISA (Foreign Intelligent Surveillance Act, eine Behörde zur Kontrolle geheimdienstlicher Überwachung im Ausland) ein, als sei es ein legitimer Beweis für eine tatsächliche Bedrohung Amerikas aus dem Ausland.

In diesem perversen, frei erfundenen Schreiben, das von einem ehemaligen britischen MI-6 Agenten namens Christopher Steele erstellt worden war, wurde behauptet, dass Herr Trump angeblich in Moskau an unzüchtigen Handlungen mit einer Gruppe von Prostituierten beteiligt gewesen sei und dass der russische Präsident Wladimir Putin damit gedroht hätte, diese Geheiminformationen zu benutzen, um Herrn Trump, wenn er zum Präsidenten gewählt würde, damit zu erpressen.

Steele erstellte das Dossier zur Verwendung im Wahlkampf Hillary Clintons als „Opposition Research“. Er wurde dafür vom Nationalen Komitee der Demokratischen Partei über ein Anwaltsbüro namens Perkins Coie und von der Forschungsfirma Fusion gps bezahlt.

„Opposition Research“ versucht, schmutziges und belastendes Material auszugraben, das gegen den politischen Gegner verwendet werden kann. Es ist meistens voller Ungenauigkeiten und Unrichtigkeiten und manchmal auch komplett erlogen. Das war so in diesem Fall, denn die Geschichte war von Russen in der Absicht, Zwietracht zu säen, einfach erfunden worden.

Im September 2016 gab Steele einem hohen Beamten im Justizministerium gegenüber zu, dass er „krampfhaft versucht habe zu verhindern, dass Donald Trump gewählt würde und leidenschaftlich gegen seine Präsidentschaft eingestellt war.“ Könnte eine voreingenommene Quelle wie er nicht guten Grund haben zu lügen?

Trotzdem benutzten das FBI und das Justizministerium Steeles Dossier als Grund, um bei der FISA die Überwachung vom Trumps ehrenamtlichem Wahlkampberaters Carter Page zu beantragen. Am 21. Oktober 2016 erhielten sie eine Ermächtigung dafür und sie verlängerten diese Ermächtigung noch drei Mal. Jedes Mal mussten sie die Behörde davon überzeugen, dass den Vereinigten Staaten eine ernsthafte Gefahr aus dem Ausland drohte, wie zum Beispiel ein Terroranschlag. Sie hatten keine wirklichen Beweise dafür – also verließen sie sich auf das Steele-Dossier. Zweckdienlich verschwiegen sie gegenüber der FISA Steeles enge Verflechtung mit Hillary Clintons Wahlkampfkampagne.

Der stellvertretende Direktor des FBI Andrew McCabe, der einige Tage bevor das Memo veröffentlicht wurde, zurücktrat – gab laut dem Nunes Memorandum zu, dass es ohne dieses Dossiers nie eine russische Untersuchung gegeben hätte! Steeles unbestätigtes Dossier erlaubte es Robert Mueller, einem Sonderberater des Justizministeriums erst, die ganze russische Untersuchung in Gang zu setzen.

Donald Trump ist bereits über ein Jahr Präsident und es existiert immer noch nicht den leisesten Beweis dafür, dass er sich mit den Russen verschworen hätte, um die Wahl zu gewinnen. Trotzdem konzentriert sich Muellers Team jetzt schon darauf, Trumps Berater und Beauftragter wegen Behinderung der Ermittlungen der Justiz, Meineid und anderer „Verbrechen“ in einer Untersuchung anzuklagen, die es nie hätte geben dürfen.

Eine Verschwörung wird aufgedeckt

Die Ermächtigung genehmigte eine elektronische Überwachung von Page, was unbedeutend erscheint, weil er eigentlich in Trumps Wahlkampf völlig irrelevant war. Aber so eine Ermächtigung erlaubt die Überwachung aller Mitteilungen der Zielperson, eingeschlossen seiner Kontakte mit dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten Trump.

Dieses Memorandum entlarvt somit eine Verschwörung in den Strafverfolgungsbehörden der Regierung, die Donald Trumps Wahlkampfkampagne für die Präsidentschaft untergraben sollte. Jetzt ist er der Präsident der Vereinigten Staaten und immer noch ein Verdächtiger in einem Ermittlungsverfahren ohne irgendwelche Beweise, die das rechtfertigen würden.

Steele gestand vor einem britischen Gericht, dass er im September 2016 Informationen über sein Dossier an die Presse weitergegeben hatte – und zwar schon einen Monat bevor die auf diesem Dossier basierende Ermächtigung von der FISA genehmigt wurde. Er log dem FBI vor, er werde das Dossier vertrauensvoll behandeln und erwies sich so selbst als unglaubwürdige Quelle. Das FBI brach auch gleich seine Beziehungen zu ihm ab, nachdem die Ermächtigung zur Überwachung bewilligt worden war, benutzte jedoch das Dossier danach noch drei Mal, um die Ermächtigung zu erneuern.

Ein Artikel in Yahoo News vom 23. September über Carter Pages kurze Reise nach Moskau im Juli 2016 beruhte ausschließlich auf Steeles Dossier. Der Autor bekam seine Informationen direkt von Steele, daher kann sein Artikel nicht als Beweis für die Wahrhaftigkeit des Dossiers dienen. Trotzdem reichte das FBI und das Justizministerium diesen Artikel bei der Beantragung der Ermächtigung noch zusätzlich ein.

Stellen Sie sich vor: Eine Quelle der Behörden zur Strafverfolgung gibt Informationen an die Presse weiter und dann benutzen die Behörden diesen Presseartikel als Beweis für ihren Antrag! Die Presse veröffentlichte Artikel über diesen Antrag, die die Strafverfolgungsbehörden dann wiederum als Beweise für die Erneuerung der Ermächtigung benutzten. Die Strafverfolgung und die Medien bildeten sozusagen einen Echo-Raum.

So wurden die etablierten Medien zu Komplizen bei diesem gesetzwidrigen Komplott. Sie verliehen diesem Unsinn auch noch immer wieder Glaubwürdigkeit.

Gesetzlose, die die Verfassung hassen, leiten inzwischen unsere Strafverfolgungsbehörden. Sie benehmen sich, als stünden sie über dem Kongress, doch eigentlich sollte der Kongress sie beaufsichtigen und dem amerikanischen Volk darüber Rechenschaft ablegen. Genau das tut das Nunes Memorandum.

Die New York Times veröffentlichte 1971 unrechtmäßig die vertraulichen Pentagon Papers. Aber diese Zeitung setzte nun zusammen mit der Washington Post ihren ganzen Einfluss ein, um die Veröffentlichung des Nunes Memorandums zu verhindern, obwohl dieses vollkommen legal ist. Warum diese Doppelmoral?

Die Aufgabe dieser Behörden ist, die Gesetze zu wahren, durchzusetzen und zu vollstrecken. Aber dieser Komplott beweist, dass sie bereit sind, diese Gesetze zu missachten und mit Füßen zu treten. Sie machen schlicht und einfach, was sie wollen.

Wenn diese Strafverfolgungsbehörden illegal den Präsidenten überwachen können, was könnten sie Ihnen erst alles antun?

Sie verehren ihn

Wo wäre Amerika jetzt, wenn die radikale Linke die letzten Wahlen gewonnen hätte? Es war Hillary Clintons erklärtes Ziel, mit der Politik Barack Obamas fortzufahren. Wenn sie Präsidentin geworden wäre, wäre diese Korruption gar nicht ans Licht gekommen.

Watergate war belanglos verglichen mit der Gesetzlosigkeit der heutigen radikalen Linken.

Während ihrer Amtszeit als Außenministerin verschickte, empfingt und löschte Hillary Clinton 33.000 Emails über einen illegalen Server. Jeder Hacker hätte Zugang dazu gehabt. Viele dieser Mitteilungen waren streng geheim. Der FBI-Agent Peter Strzok spielte eine wichtige Rolle bei den Ermittlungen des FBI gegen Clinton. Er leitete auch die Ermittlungen über die angebliche russische Intervention bei den Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten 2016. Im vergangenen Jahr wurde ein umfangreicher Schriftverkehr von ihm aufgedeckt, in dem er und eine Frau, mit der er Ehebruch beging, ihren Hass auf Herrn Trump Ausdruck verliehen. Dieser Mann ist extrem voreingenommen!

Die radikale Linke hat versucht, die russische Untersuchung zu benutzen, um Trumps Präsidentschaft stark zu beschädigen. Sie wollen Trump nicht nur die Kontrolle entreißen – sie versuchen auch, selbst die Kontrolle über die Regierung zu bekommen – für immer. Sie arbeiten hart daran, auch noch die letzten verbleibenden Hindernisse zu zerschlagen, die sie daran hindern, so viel Macht über das Land anzuhäufen, dass niemand mehr etwas dagegen unternehmen kann.

Die radikale Linke ist gesetzlos! Sie sind satanisch erkrankt! Diese Leute handeln nicht mehr logisch, denn sie wurden vom Teufel überwältigt!

Hitler sagte: „Was Sie einer Masse von Leuten in einem empfänglichen Zustand fanatischer Hingabe sagen, werden diese Leute behalten. Worte, die unter hypnotischem Einfluss wahrgenommen werden, sind grundlegend und für jede vernünftige Erklärung unzugänglich.“ Beschreibt dieses Zitat nicht genau die radikale Linke? Sie verehren den Willen (Kolosser 2, 18) – das heißt, sie verehren den Teufel! Emotionen außer Kontrolle haben die Logik ersetzt. Das ist heute die politische Szene in Amerika.

Wir leben in gefährlichen Zeiten! Satan wurde auf die Erde verbannt – und das Nunes Memorandum ist der beste Beweis dafür. Satan und seine Dämonen treten Amerika mit Füßen.

Warum erlaubt Gott, das so etwas passiert? Sehen Sie sich nochmal die Prophezeiung in Daniel 8 an. Vers 12 sagt, dass „durch die Frevel“ ist – will sagen wegen Revolten, Rebellion und Gesetzlosigkeit – „die Wahrheit zu Boden geworfen wird.“ In Amerika will heute jeder die Schuld an unseren zunehmenden Problemen den anderen in die Schuhe schieben – einem bestimmten Politiker, einer politischen Partei, eine Rasse der anderen oder eine wirtschaftliche Klasse der anderen. Aber die Wahrheit ist, dass diese Probleme nicht überhand nehmen würden, wenn die Menschen nicht sündigten! Diese Plage hat Amerika ergriffen, weil unsere Leute Gott entsagt haben!

Wehe denjenigen auf der Erde

Durch die russische Untersuchung strebt Satan danach, die konstitutionelle Republik in Amerika abzuschaffen und Amerika in einen Polizeistaat wie Kuba, Venezuela, Russland und China zu verwandeln. Er schürt eine Revolution in unserem Land.

„Und es wurde hinausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt: Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt, und er wurde auf die Erde geworfen, und seine Engel wurden mit ihm dahin geworfen. Darum freut euch, ihr Himmel und die darin wohnen! Weh aber der Erde und dem Meer! Denn der Teufel kommt zu euch hinab und hat einen großen Zorn und weiß, dass er wenig Zeit hat“ (Offenbarung 12, Verse 9 und 12).

Satan und die Dämonen haben versucht, Gott von seinem Thron zu stoßen und sind dabei gescheitert. Heute bevölkern Millionen böse Geister den Planeten. Sie sind nicht mehr frei und können das Universum nicht mehr durchstreifen. Das ist ein Grund zu großer Freude unter den rechtschaffenen Engeln anderswo im Universum, aber schlechte Nachrichten für diejenigen von uns, die noch hier auf der Erde sind!

Sie sollten jedoch nicht vergessen, warum der Teufel heute so großen Zorn hat: „Weil er weiß, dass er wenig Zeit hat.“ Es bleibt nur noch wenig Zeit, bis Jesus Christus auf die Erde zurückkehrt, um ihn zu ergreifen und für tausend Jahre zu fesseln (Offenbarung 20, 1 und 2).

Die Schwere der Probleme, die uns heute quälen, ist ein Zeichen dafür, wie wenig Zeit Satan noch bleibt.

Es wird viele schlechte Nachrichten in der unmittelbaren Zukunft geben. Amerika wird es nicht mehr lange geben. Aber Gott erlaubt, dass all das aus einem wichtigen und inspirierenden Grund passiert. Die Strafe, die Gott heute über Amerika bringt, ist eine Berichtigung, die dazu gedacht ist, uns wieder auf den rechten Weg zu führen.

Amerika hat eine Geschichte mit Gott, die bis vor der Entstehung unserer Nation zurückreicht – bis zurück in biblische Zeiten. Sie können das in unserem kostenlosen Buch Die USA und Großbritannien in der Prophezeiung nachlesen. Und die Bibel offenbart, dass unsere Leute eine hoffnungsvolle Zukunft mit Gott erwartet, und zwar in einem Plan, der alle Nationen und Völker der Erde einschließt! Wenn erst einmal Christus Satan von Thron gestoßen hat und ihn selbst einnimmt, wird Er eine gerechte Regierung gründen, eine Gesetzmäßige und Wahrhaftige Regierung, die niemals enden wird. 

 

Um zu erfahren, wie dieses unbestätigte Propagandadossier die treibende Kraft in einer Verschwörung werden konnte, die die Präsidentschaft Donald Trumps torpedieren sollte, lesen Sie auch unseren Artikel „Die Geschichte hinter dem Nunes Memorandum“.

Atk Ad De