Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Nazi

Wie der deutsche Faschismus den Kosovo eroberte (Dritter Teil)

Das aufsteigende Tier: Kapitel zwei (Dritter Teil)

Fortgesetzt von Wie der deutsche Faschismus den Kosovo eroberte (zweiter Teil)

Eine nicht beachtete Warnung

Im Jahr 1996 wurde von den USA ein schockierendes Geheimdienst-Dokument veröffentlicht. Das Dokument, das ein Treffen zwischen deutschen Spitzenindustriellen ausführlich beschreibt, enthüllt einen heimlichen Nachkriegsplan, um die Nazis wieder an die Macht zu bringen. Es waren mehrere der deutschen Elite-Industrien vertreten, einschließlich Messerschmitt und Volkswagenwerke. Diese Firmen, bestätigt das Dokument, sollten „sich darauf vorbereiten, die Nazipartei zu finanzieren, die gezwungen sein würde, in den Untergrund zu gehen.“ Als die USA dieses Dokument freigaben, erhielt es nur wenig Berichterstattung. Noch beunruhigender als die Apathie der Presse ist jedoch die Tatsache, dass die US-Regierung es bis 1996 nicht veröffentlicht hat – mehr als 50 Jahre später!

Im Jahr 1944 wussten die Deutschen, dass sie den 2. Weltkrieg verlieren würden und planten bereits für die nächste Runde! „Die existierenden finanziellen Reserven im Ausland“, sagt das Dokument, „müssen der Partei jederzeit zur Verfügung gestellt werden, damit nach der Niederlage ein starkes Deutsches Reich geschaffen werden kann.“

Den Anwesenden bei dem Treffen im Jahr 1944 war bewusst, dass gewisse ihrer meist bekannten Führer als Kriegsverbrecher verurteilt werden würden. „Wie auch immer“, behauptet das Dokument, „in Zusammenarbeit mit den Industriellen wird arrangiert, seine weniger auffälligen, jedoch höchst wichtigen Mitglieder in verschiedenen deutschen Fabriken in Positionen als technische Experten oder Mitglieder ihrer Forschungs- und Konstruktionsbüros zu setzen.“

Wie alarmierend das ist! Warum wurde im Jahr 1996 so wenig darüber geschrieben? Warum dauerte es so lange bis es freigegeben wurde? Amerika und Britannien sind eingeschlafen – unser Volk versteht nicht, was sich hinter den Kulissen abspielt!

Deshalb fühlen wir uns veranlasst, immer wieder zu diesen Angelegenheiten zurückzukommen. Es wird kaum sonst jemand tun!

Historiker haben lange darüber diskutiert, ob ein geheimer Nazi-Plan für ein internationales Nachkriegsnetzwerk erstellt wurde oder nicht. Jetzt, wo es bestätigt worden ist, wie Elan Steinberg vom Jüdischen Weltkongress sagte, „ist die zentrale Frage, ob er auch ausgeführt worden ist.“

Die offensichtliche Antwort ist, er wurde ausgeführt!

Brian Connell brachte in seinem 1957 erschienenen Buch, A Watcher on the Rhine, viele Beweise, dass dieser Plan ausgeführt worden war. Er lenkte die Aufmerksamkeit auf ein umwälzendes Ereignis im Jahr 1947, kaum zwei Jahre nach dem Krieg, als die Alliierten die Verantwortung für die Entnazifizierung törichterweise ausgerechnet den Deutschen übertrugen! Nach 1947 war die Entnazifizierung in Deutschland, Connell zufolge, einfach eine Komödie!

Betrachten Sie zum Beispiel Bayern. „Die bayrische Verwaltung“, schrieb Connell, „ist zum größten Teil in den Händen derer, die es unter Hitler kontrollierten … Fast alle der 1000 Lehrer, die aus politischen Gründen ausgegliedert wurden, sind wieder eingestellt worden und repräsentieren rund 60 Prozent der beim Unterrichtsministerium angestellten Lehrerschaft. Sechzig Prozent der 15.000 Angestellten im Finanzministerium und 81 Prozent der 924 Richter, Beamten und Staatsanwälte im Justizministerium, sind ehemalige Nazis.“

Es wurde von den Alliierten der Versuch unternommen, eine beschränkte Lehrmethode im deutschen Unterrichtswesen zu liberalisieren. Connell sagte, „neue Lehrer wurden ernannt und der individuellen Ausbildung wurde ein Maß an Eigenständigkeit zugesichert, was die Bildung zu einer durchführbaren Angelegenheit für die Demokratie hätte machen sollen. Aber viele der ehemaligen Nazi-Lehrer haben ihren Weg zurück gefunden.“

Später schrieb Connell: „In Westdeutschland repräsentieren die neuerdings wohlhabenden Ruhr-Industriellen, der immer noch unverschämte Kern ehemaliger Nazis … eine Herausforderung für die demokratische Ordnung.“

Der Nazismus ist noch lange nicht tot in Deutschland! Heute nimmt der rechtsgerichtete Radikalismus dramatisch zu – sogar bei den deutschen Wahlen! Sollte uns das überraschen?

Sehen wir uns einen anderen wichtigen Bericht an, der kaum Beachtung in der Presse fand.

Der Bericht wurde am 9. Mai 1945, von Herbert W. Armstrong von den Vereinten Nationen gebracht, nur neun Monate nach dem Geheimtreffen der deutschen Industriellen. Darin sagte Herr Armstrong: „Der Krieg in Europa ist zu Ende – oder etwa nicht?“

Was hat er damit gemeint? Hat er etwas gewusst, was sonst niemand wusste? Ganz sicher sogar!

„Wir verstehen die deutsche Gründlichkeit nicht“, sagte er. „Von Beginn des 2. Weltkriegs haben die Deutschen die Möglichkeit in Erwägung gezogen, diese zweite Runde zu verlieren, so wie sie die erste verloren haben – und sie haben sorgfältig und systematisch für den Fall einer solchen Möglichkeit geplant, für die dritte Runde – den 3. Weltkrieg! Hitler hat verloren. Dieser Krieg in Europa ist zu Ende. Und die Nazis sind jetzt in den Untergrund gegangen.“

Viele spotteten über Herbert W. Armstrongs Warnung im Jahr 1945. Sie müssen jedoch sehen, wie genau sein Bericht das widerspiegelt, was in dem Geheimdokument gesagt wurde, das 50 Jahre lang nicht veröffentlicht worden ist!

Nur Gottes Bote konnte eine solch prophetische Botschaft bereits vor mehr als 50 Jahren bringen!

Denken Sie darüber nach, was er sagte.

Denken Sie an das, was bei diesem Geheimtreffen zwischen den deutschen Industriellen beschlossen wurde.

Denken Sie an das, was Winston Churchill und Franklin Roosevelt direkt nach dem Krieg sagten: „Es ist unsere feste Absicht, den deutschen Militarismus und Nazismus zu zerstören.”

Ja, denken Sie nach über diese Dinge und dann überlegen Sie, was jetzt passiert. Die heutigen Führer Amerikas verhalten sich, als ob Deutschland bereut hätte. Aber die Deutschen machen weiter in ihrer militärischen, faschistischen Gesinnung, trotz der beispiellosen Verbrechen, die sie begangen haben!

Die Amerikaner haben ihre ernsthafte Verpflichtung vergessen, Deutschland nach dem 2. Weltkrieg zu kontrollieren, und sie werden einen unbeschreiblichen Preis für dieses schwache und schändliche Versagen ihrer Führung bezahlen!

Man hindert Deutschland nicht daran, den 3. Weltkrieg zu beginnen, indem man ihm hilft, sein Reich in Jugoslawien und Europa aufzubauen!

Der Geist dieses Geheimdienstdokuments wird heute in Jugoslawien in die Tat umgesetzt – und auch in anderen Teilen der Welt. Deutschlands Initiativen sind nicht die eines Volkes, das den Tod von 60-70 Millionen Menschen in zwei Weltkriegen zutiefst bereut! Denken Sie daran, die Bibel sagt, dass die Endzeit „Liebhaber” der Amerikaner jene sein werden, die ihnen großes Leid zufügen – nicht ihre offensichtlichen Feinde. Wie auch immer, sie sehen sich selbst gerne als rechtschaffen, während sie Gottes Warnungen ablehnen!

Was Herbert Armstrong über 50 Jahre hindurch prophezeite, ist jetzt in erschreckenden Einzelheiten geschehen! Die Philadelphia Kirche Gottes verkündet auch weiterhin dieselbe Botschaft.

Das ist alles in Ihrer Bibel prophezeit. Aber Sie brauchen die Bibel eigentlich nicht, um zu sehen, dass Schreckliches über die Amerikaner und Briten hereinbrechen wird!

Sobald die USA dieses faschistische Tier in Kroatien und Slowenien freiließen und dann unterstützten, konnte es nichts mehr halten. Es hörte nicht auf bis ganz Jugoslawien unter seinem starken Einfluss bzw. unter seiner Kontrolle war. Wenn wir jetzt denken, dass das Tier in seinen Käfig zurückkehren wird, dann sind wir sehr naiv. Diese Welt steuert auf einen Alptraum zu, der in der Menschheitsgeschichte unvergleichlich ist. Und das Tier wird die Amerikaner dort hinführen!

Das amerikanische und britische Volk hat keinerlei Entschuldigung. Und das gilt auch für Sie. Nur Gott kann Sie vor einer katastrophalen Zukunft bewahren. Jetzt ist die Zeit für jede weise Person, diese Botschaft zu beherzigen. Es bleibt so wenig Zeit, um zu reagieren.

Der Kosovo war ein Wendepunkt im Jugoslawien-Krieg. Nachdem dieser Staat im Grunde genommen unter deutschen Einfluss und unter deutsche Kontrolle kam, war es sicher, dass der Rest Jugoslawiens fallen würde. Als der gewaltsame Einfluss Deutschlands über Kroatien und Slowenien hinausging, konnte der sorgfältige Beobachter sehen, dass es Deutschlands Ambition war, ganz Jugoslawien zu kontrollieren.

Aber seine Ambition geht weit über dieses Ziel hinaus. 

Fortgesetzt in Das schockierende Dokument