Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Warum Selenskyjs Besuch für Merkel eine Gratwanderung ist

Angela Merkel hat am Montag möglicherweise zum letzten Mal als Bundeskanzlerin einen Präsidenten der Ukraine getroffen – Wolodymyr Selenskyj kam am Abend zu ihr ins Kanzleramt, nachdem er zuvor unter anderem Bundespräsident Steinmeier besucht hatte. Das Treffen stand in engem Zusammenhang mit einem anderen Termin in dem Kalender der Kanzlerin für diese Woche: der Reise nach Washington am Donnerstag, der ersten, seit Joe Biden dort Gastgeber ist.

Das Bindeglied ist ein Thema, das Deutschlands Beziehungen zur Ukraine ebenso belastet wie die zu Amerika: die Ostseepipeline Nord Stream 2. Die Gasleitung wird seit Jahren von einem Tochterunternehmen des russischen Staatskonzerns Gazprom gebaut und ist offenbar fast fertig. Matthias Warnig, der Vorstandschef von Nord Stream 2, hat dem Handelsblatt gerade gesagt, Ende August werde die Arbeit wohl beendet sein.

Das Bindeglied ist ein Thema, das Deutschlands Beziehungen zur Ukraine ebenso belastet wie die zu Amerika: die Ostseepipeline Nord Stream 2. Die Gasleitung wird seit Jahren von einem Tochterunternehmen des russischen Staatskonzerns Gazprom gebaut und ist offenbar fast fertig. Matthias Warnig, der Vorstandschef von Nord Stream 2, hat dem Handelsblatt gerade gesagt, Ende August werde die Arbeit wohl beendet sein.