Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

„Terroristischer Islamismus bleibt eine der größten Bedrohungen“

Kurz vor der Sommerpause fordern die Innenpolitiker von CDU und CSU schärfere Maßnahmen gegen islamistische Gefährder. Um die Bevölkerung in Deutschland besser zu schützen, müsse man „an die Grenzen des rechtsstaatlich Möglichen gehen“.
Die Innenpolitiker der Unionsfraktion im Bundestag fordern schärfere Maßnahmen gegen islamistische Gefährder. „Der terroristische Islamismus ist und bleibt eine der größten Bedrohungen der inneren Sicherheit in Deutschland und Europa“, heißt es in einem Positionspapier, das die Arbeitsgruppe Innen und Heimat am Dienstag kurz vor der parlamentarischen Sommerpause beschlossen hat und das WELT vorliegt.