Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Mini-Raketen mit 1111 km/h – mit diesen Waffen soll die Bundeswehr duellfähig werden

„Russische und chinesische Streitkräfte haben Waffen mit erheblich größerer Reichweite als die Bundeswehr. In einer Duellsituation wäre Deutschland unterlegen. Eine neue Rüstungsallianz will nun den Rückstand aufholen. Doch es gibt eine große Hürde.

Wenn der Rüstungsmanager Guido Brendler von der Bundeswehr und ihren Fähigkeiten spricht, klingt er nicht zuversichtlich. Insbesondere nicht bei der Artillerie, also Waffen, die großkalibrige Munition oder Raketen verschießen. Wie der Vertriebsmanager der Deutschland-Tochter des europäischen Rüstungskonzerns MBDA sagt, hätten Chinesen oder Russen Waffen mit erheblich größerer Reichweite. Wörtlich: „In einer Duellsituation wäre man hier unterlegen.“

Um diese Schwäche auszugleichen, kündigten MBDA Deutschland sowie der deutsche Panzerhersteller Krauss-Maffei Wegmann (KMW) eine Kooperation für die gemeinsame Entwicklung und den Bau eines modernen Raketenwerfers an. Der soll kleine Cruise-Missiles, also Lenkwaffen, mit über 300 Kilometer Reichweite von Ketten- oder Radfahrzeugen abfeuern.