Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Merkel plaudert ein letztes Mal mit der Queen

Sag' niemals nie, doch es ist womöglich das letzte Treffen zwischen Angela Merkel und der Queen. Und die erfahrene Kanzlerin weiß natürlich, welche Themen bei den Briten gut ankommen: Sie plaudert über das Wetter und den wundervollen Tag. Das freut sogar die BBC-Reporterin.

Die britische Queen Elizabeth II. hat Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Ende ihrer Amtszeit zu einer Privataudienz empfangen. Im grüngeblümten Kleid hieß die 95-jährige Monarchin Merkel auf Schloss Windsor in der Nähe von London willkommen. Sie plauderte mit der Queen über ihren Flug mit dem Helicopter, den "wundervollen Tag" und ihr Treffen mit dem britischen Premier zuvor auf dessen Landsitz in Chequers nordwestlich von London. In Corona-Zeiten ist eine persönliche Audienz bei der Queen eine Seltenheit und damit eine große Ehre für die scheidende Kanzlerin. Bislang hat die Monarchin ihre Audienzen während der Pandemie meist virtuell abgehalten.