Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Libya%20and%20ethiopia

Magharebia/Wikimedia

Libyen und Äthiopien enthüllen die Militärstrategie des Iran

Wie sieht die unmittelbare Zukunft von Libyen und Äthiopien aus? Für die Antwort müssen wir die Bibel zur Hand nehmen – Sie werden sie nirgendwo sonst finden.

Schauen Sie nur, was in den ersten drei Monaten dieses Jahres geschehen ist: 1.) Die tunesische Regierung wurde gestürzt und fällt wahrscheinlich in die Hände radikaler Moslems; 2.) Der Libanon fiel den Hisbollah Terroristen zu, die vom Iran – die Nummer Eins unter den terroristenunterstützenden Nationen der Welt – kontrolliert werden; 3.) Ägyptens Regierung wurde gestürzt und deren Nachfolger wird auf irgendeine Weise ein Bündnis mit dem Iran, dem König des Südens, bilden. Wir haben dies seit etwa 20 Jahren prophezeit!

Jetzt kann die ganze Welt erkennen, wie sich das auf sehr dramatische Weise erfüllt!

Wie gewohnt betrachten viele führende Politiker der westlichen Welt die Geschehnisse in Ägypten als gute Nachrichten. Sie erkennen nicht die Stärke des Iran und der Muslimbruderschaft, und manche von ihnen erkennen auch nicht den gebrochenen Willen Amerikas – was allerdings alle Nahost-Staatsführer deutlich sehen!

Die Regierung des Jemen wackelt bereits sehr.

All diese Ereignisse sind schlechte Nachrichten für Amerika und Israel. Aber sie zeigen uns nahezu punktgenau, wo wir uns in der Bibelprophezeiung befinden!

Lassen Sie mich jetzt ein neues und erstaunliches Stück des Puzzles über den Nahen Osten erläutern.

Das gesamte Szenario ist in Daniel 11, 40-44 dargelegt. Diese Verse offenbaren, was sich im Nahen Osten, in Europa und Asien entfaltet – die entscheidendste Prophezeiung über die nächsten paar Jahre.

Bis heute war mir nicht vollkommen klar, warum die zwei Nationen Libyen und Äthiopien in Vers 43 erwähnt sind, und zwar zusammen mit Ägypten. Diese zwei Nationen sind der SCHLÜSSEL, der die Strategie des radikalen Islam offenlegt. Diese Strategie wird die USA und Europa in ihren Grundfesten erschüttern!

Schlimme Nachrichten werden uns überschwemmen. Aber dies alles wird ihr Ende finden mit den besten Nachrichten, die Sie je gehört haben!

Bald werden Sie sehen, wie sich die prophezeiten 10 europäischen Könige zum Heiligen Römischen Reich vereinigen werden und dieses mit dem radikalen Islam bzw. mit dem König des Südens zusammenstoßen wird. Europa begreift, was die USA nicht begreifen: der radikale Islamismus muss gestoppt werden! Und die stärkeren Staatsführer wissen, dass dies niemals durch Verhandlungen erfolgen kann!

In der Trumpet-Ausgabe vom Juli 1993 – vor fast 18 Jahren – schrieb ich damals: „Wann also wird der König des Südens gegen den König des Nordens ‚stoßen‘? Es muss geschehen, nachdem das Buch Daniel an Herbert W. Armstrong in dieser Endzeit offenbart worden ist. Daniel 12, 9 sagt uns, dass die Zeit des Endes beginnt, nachdem Daniel offenbart worden ist. [Das Buch kann erst in dieser Endzeit verstanden werden (Daniel 12, 4 u. 9).] Der König des Südens muss also erst auftauchen, nachdem das Buch Daniel Gottes Endzeitkirche – im Speziellen Herbert W. Armstrong – offenbart worden ist. Diese Verse verweisen auf einen noch zukünftigen König des Südens. Und ich glaube, dass alles darauf hinweist, dass der radikale Islam dieser König ist, mit dem Iran als Anführer.“

Wie konnte ich so lange im Vorhinein wissen, dass der Iran der König des Südens sein würde und mit dem Heiligen Römischen Reich in Konflikt geraten wird? Aufgrund der Geschehnisse im Iran und im Nahen Osten, verbunden mit der Bibelprophetie. Es ist Zeit, dass wir alle aufwachen und realisieren, was in dieser Welt geschieht. Wir stehen vor der größten Katastrophe aller Zeiten auf dem Planeten Erde.

Was im Januar und im Februar dieses Jahres geschah, war nur ein kleiner Vorgeschmack davon, was im Nahen Osten explodieren wird! Die ganze Welt wird in diese nie da gewesene Krise hineingezogen werden! Der Iran wird schon bald die Atombombe bekommen. Er ist die größte terroristenunterstützende Nation der Welt – kein anderes Land reicht auch nur annähernd heran. Und das Schlimmste von allem: die iranische Führung und viele vom Volk glauben, dass die Rückkehr des 12. Imam (ihre Version des Messias) bevorsteht. Sie denken, dass seine Rückkehr mit einer Strategie des Chaos beschleunigt werden kann!

Mit vielen Terroristen und Atombomben kann man großes Chaos verursachen. Nie zuvor in diesem modernen Zeitalter hat eine mächtige Nation solch äußerst gefährliche Überzeugungen vertreten. Das macht den Iran zu einer schrecklichen Gefahr, weit entfernt von dem, was wir jemals erlebt haben!

Keine andere Nation dieser Erde birgt solch eine sichere und tödliche Gefahr für diese Welt! Sie befindet sich auf einem Weg, der zum Krieg führen MUSS!

Das Schicksal Ägyptens

Ägypten liegt geographisch an der Südgrenze Israels. Das ist ein wichtiger Grund, warum die Israelis sich davor fürchten, was in Ägypten geschieht.

Hier ein weiteres Zitat aus meinem Artikel in der Trumpet vom Juli 1993: „Der islamische Extremismus gewinnt auch in Ägypten in erschreckendem Tempo an Macht. Es gibt eine Prophezeiung, die andeutet, dass Ägypten wahrscheinlich dem Islam zufallen wird – oder zumindest stark vom Islam beeinflusst sein wird. In Daniel 11, 40 und 42 ist zu lesen: ‚Und zur Zeit des Endes wird sich der König des Südens mit ihm messen, und der König des Nordens wird mit Wagen, Reitern und vielen Schiffen gegen ihn anstürmen und wird in die Länder einfallen und sie überschwemmen und überfluten. … Und er wird seine Hand ausstrecken nach den Ländern, und Ägypten wird ihm nicht entrinnen‘. Dieser Vers zeigt an, dass Ägypten mit dem König des Südens verbündet sein wird. Das ist der denkbare Grund, weshalb Ägypten ebenfalls angegriffen und gefangen genommen werden wird! Ich glaube, dass diese Prophezeiung in Daniel 11, 42 darauf hinweist, dass Sie eine radikale Veränderung in der ägyptischen Politik sehen werden!“

Das Heilige Römische Reich, angeführt von Deutschland und dem Vatikan, wird mit aller ihm zur Verfügung stehenden Macht gegen den radikalen Islam Krieg führen. Dieser Wirbelwind-Stoß wird den König des Südens vernichten.

Seitdem ich das geschrieben habe, ist Ägypten wiederholt vom Iran und dem radikalen Islam erschüttert worden. Anwar Sadat, Ägyptens Präsident vor Hosni Mubarak, wurde von der Muslimbruderschaft – der heute stärkste und eng mit dem Iran verbundene Gegner Mubaraks – umgebracht. Nun wird diese radikale, gewalttätige Organisation vermehrten Einfluss und Kontrolle in der ägyptischen Politik gewinnen. Die Bruderschaft ist in den letzten 30 Jahren aufgrund der Führungsstärke von Mubarak weniger gewalttätig gewesen. Aber jetzt ist er weg. Ägyptens enge Beziehung zu Amerika ist Geschichte!

Die Hamas-Terroristen aus dem Gaza-Streifen sind das palästinensische Gegenstück zur Muslimbruderschaft! Und diese Terror-Bruderschaft könnte auf ähnliche Weise Kontrolle über Ägypten erlangen, wie die Hamas Kontrolle über Gaza erlangte.

Der Christian Science Monitor schrieb am 25. Januar: „Sie wollen die Amtsenthebung von Präsident Hosni Mubarak, der nach dem Attentat auf Sadat im Jahr 1981 zur Präsidentschaft aufstieg. Ein Volksaufstand in Tunesien dürfte Präsident Zine El Abidine Ben Ali gerade aus dem Amt gejagt haben [dies ist in der Tat geschehen.]. … Aber Aktivisten, politische Analysten und das allgemeine Volk in Ägypten bestehen darauf, dass sich etwas Wesentliches für Ägypten ändern muss. Der ägyptische Politikwissenschaftler Mustapha Kamel Al Sayyid sagt voraus, dass der Damm jetzt gebrochen ist und die Proteste weitergehen werden. ‚Das Reservoir der Unzufriedenheit ist riesig‘ sagt er. … Hier ist eine Revolution im Kommen‘, [fügte ein Demonstrant hinzu]“ (durchweg meine Hervorhebung).

Die Zukunft für Ägypten sieht ziemlich düster aus, genau wie es Ihre Bibel im Buch Daniel etwa 600 Jahre vor dem ersten Kommen Christi prophezeite!

Warum wollen die Menschen ihrer eigenen Bibel nicht glauben?

Hier ein Kommentar von Stratfor vom 4. Januar: „Die unsicherste Zeit in Ägypten ist der Zeitraum bevor Mubarak den Schauplatz verlässt [als Amerikas Regierung Mubarak, deren Freund während der letzten 30 Jahre, schmählich im Stich ließ]. … Lassen Sie uns für einen Moment darüber nachdenken, was ein islamistisches Ägypten bedeuten würde. Das Mittelmeer, das eine strategisch ruhige Region gewesen ist, würde in Bewegung geraten. Die Vereinigten Staaten müssten ihre Strategie ändern, und Israel müsste sein strategisches Konzept neu überdenken. Die Renaissance der Türkei würde eine neue islamische Macht im Mittelmeerraum ernst nehmen müssen. Das Wichtigste jedoch ist, ein islamistisches Ägypten würde dem radikalen Islam überall in der arabischen Welt dramatischen Auftrieb geben. Einer der Dreh- und Angelpunkte der amerikanischen und europäischen Politik in der Region würde in einem wichtigen Teil der Welt verloren sein. Der Wandel Ägyptens in ein islamistisches Land wäre – außer der iranischen Bombe – das bedeutsamste Einzelereignis, das wir uns in der islamischen Welt vorstellen könnten.“

Stratfor beurteilt den Gang Ägyptens in das radikale islamische Lager, tödlicher als alles Andere, mit der Ausnahme, dass der Iran eine Atombombe bekommen wird – was demnächst auch der Fall sein wird!

Genau das wird innerhalb Ägyptens geschehen – gemäß der Bibelprophetie.

Präsident Mubarak widerstand den radikalen Moslems in ihrer Gewalt gegen Israel und andere Nationen. Er war ein mächtiger Verbündeter von Amerika, Großbritannien und Israel, in ihrem Krieg gegen den Terror. Mubarak kämpfte dagegen, dass der Iran in den Besitz der Atombombe kommt.

Was den Frieden betrifft, verliert Israel seinen besten Freund im Nahen Osten – Ägypten. Die jüdische Nation befindet sich in ernsthafter Gefahr! Die Juden wissen das und viele von ihnen geben den USA für einen Großteil dieser ägyptischen Krise die Schuld.

Präsident Mubarak übte die nötige Macht aus in Ägypten, um seinen stärksten Gegner, die gewalttätige Muslimbruderschaft, in Schach zu halten. Er hat sechs Anschläge auf sein Leben überlebt.

Immer noch scheinen unsere führenden Politiker keine wahre Vorstellung davon zu haben, womit er sich täglich konfrontiert sah.

Trotz Mubaraks positiver Früchte fixierte sich die gegenwärtige US-Regierung darauf, ihn vom Beginn dieser massiven Demonstrationen in Ägypten öffentlich zu demütigen! Nur eine Rüge aus Saudi-Arabien verlangsamte die Taktik der amerikanischen Regierung.

Kein arabisches Land im Nahen Osten hat für die Unterstützung Amerikas mehr getan!

Ja, Herr Mubarak hat einige schwerwiegende Fehler begangen. Aber Amerika hat einen Mann, der seit 30 Jahren sein Freund ist, ganz und gar verraten. Das Ergebnis? Amerikas Einfluss im Nahen Osten ist nahezu auf Null gesunken!

Warum? Weil Amerika seine Feinde und die der gemäßigten arabischen Staaten unterstützt und Nationen demütigt, die ihm freundlich gesinnt sind. Zum Beispiel sagte die amerikanische Regierung nichts, um die vielen Tausenden (einige sprechen von Millionen) von Dissidenten zu unterstützen, die im Sommer 2009 gegen die iranische Führung marschierten, nachdem diese das Wahlergebnis gefälscht hatte!

Amerika wird nie wieder solch eine Gelegenheit haben wie mit dieser ersten und mächtigsten Welle des Widerspruchs. Seitdem hat das brutale Militär die Kontrolle über die Dissidenten bekommen, die jetzt ängstlicher geworden sind.

Andererseits unterstützte die US-Regierung sofort die Dissidenten in Ägypten und demütigte unseren langjährigen Freund Hosni Mubarak.

Die USA hätten auf diplomatische Weise ermutigende Worte an beide Seiten richten können.

Wie können wir solch eine gefährliche, völlig verkehrte Außenpolitik erklären? Warum sollten gemäßigte arabische Nationen und Israel irgendeine Unterstützung für Amerika leisten? Fürwahr, wir müssen miterleben, wie unser Vorgehen sich negativ auf jene Staaten im Nahen Osten auswirkt!

Die ganze Welt schaut zu. Amerikas Außenpolitik ist eine absolute Katastrophe!

Welches arabische Land würde uns jetzt in einer Krise helfen, die gewaltigen Mengen an Öl, die wir aus dem Nahen Osten beziehen, zu sichern – ohne dem unsere Wirtschaft unweigerlich zusammenbrechen würde?

Was die Ägypter wirklich wollen

Die ägyptischen Präsidentschaftswahlen sind für den September 2011 angesetzt worden! Welche Ergebnisse sollten wir erwarten?

Viele Menschen im Westen hoffen, dass Ägypten sich zu einem Bild der Demokratie und des Friedens verwandelt. Aber was will die ägyptische Bevölkerung? Sind westliche Politiker bereit, die Realität anzuerkennen?

Eine große Umfrage des Pew Research Centers (Meinungsforschungsinstitut) im letzten Jahr zeigte, dass das ägyptische Volk keinerlei Interesse an einer Demokratie westlichen Stils hat. Genau genommen wollen sie eine strenge islamische Herrschaft.

Sehen Sie sich die Ergebnisse dieser Umfrage im Detail an:

Ganze 85 Prozent der Moslems in Ägypten möchten einen starken islamischen Einfluss in der ägyptischen Politik.

Fast die gleiche Anzahl sagt, dass jene, die den moslemischen Glauben verlassen, dafür getötet werden sollten.

82 Prozent befürworten die Steinigung von Ehebrechern und 77 Prozent denken, dass Dieben die Hände abgehackt werden sollten.

Mehr als die Hälfte würden die Trennung von Frauen und Männern am Arbeitsplatz unterstützen.

54 Prozent glauben, dass Selbstmordattentate, bei denen Zivilisten getötet werden, gerechtfertigt werden können.

Fast die Hälfte hat eine „positive Meinung“ über die Terrorgruppe Hamas, und 3 von 10 sind der Hisbollah gegenüber positiv eingestellt. Ein Fünftel der Ägypter hat sogar ein positives Bild von Al-Qaida und Osama bin Laden.

Unter den 18 moslemischen Nationen, in denen Pew Umfragen durchführte, hatte Ägypten die höchste nachteilige Bewertung von Amerika: 82 Prozent der Ägypter haben eine Abneigung gegen die USA.

Ein mächtiger Mubarak war in der Lage, die radikaleren Ansichten seines Volkes zu kontrollieren bzw. im Zaum zu halten. Aber dieser Damm zerbrach, als er zurücktrat.

Kein neuer Führer könnte je die Macht erlangen, solch starken Überzeugungen der ägyptischen Bevölkerung die Stirn zu bieten. Dies alles spielt in die Hände des Iran und seiner starken Verbindungen zur Muslimbruderschaft. Was sich 1979 im Iran ereignet hat, ähnelt ein wenig dem, was in Ägypten geschehen wird. Und nicht zu vergessen, wie der Iran Gaza und den Libanon unter seine terroristischen Fittiche brachte. In jedem dieser Länder begann es mit einer Gruppe ähnlich der Muslimbruderschaft.

Immer wieder unterschätzen wir die Macht des Iran! Diese begüterte Nation gewährt den Terrorgruppen volle, fanatische Unterstützung!

Die Menschen in Ägypten freuen sich jetzt. Aber für Amerika ist es keine Zeit der Freude – es ist eine Zeit der Furcht. Wenn wir das auch zum jetzigen Zeitpunkt nicht verstehen, bald werden wir es!

Die Strategie des Iran – ein Albtraum für die USA und Europa

Stratfor Intelligence (Nachrichtendienst) erwähnte den Mittelmeerraum zweimal. Die Türkei, bereits ein Verbündeter des Iran, liegt im nördlichen Teil dieses strategisch wichtigen Meeres.

Stratfor glaubt, dass die USA und Israel ihre Strategie umarbeiten müssen. Stratfor erwähnte auch Europa. Deutschland und der Vatikan werden Anlass geben, dass die ganze Welt ihre Nahost-Strategie ändert! Die Bibelprophezeiung macht das sehr klar.

Die meisten Behörden übersehen, wie diese Ereignisse Europa betreffen. Deutschland und der Vatikan betrachten die neue Nahostkrise als todernst. Der König des Nordens bzw. das Heilige Römische Reich, wird bald einen starken Führer haben, der die Gefahr wie Stratfor erkennen und dementsprechend handeln wird. Auch das ist in der Bibel prophezeit. (Fordern Sie unsere Broschüre Germany and the Holy Roman Empire an. All unsere Literatur ist kostenlos.)

Deutschland und der Vatikan erkennen die Strategie des Iran wahrscheinlich besser als jede andere Macht außerhalb des Nahen Ostens.

Mehrere Nationen des Nahen Ostens sind nicht in Daniel 11, 40-44 erwähnt, weder mit ihren historischen noch mit ihren modernen Namen – wie zum Beispiel Saudi-Arabien, Katar, Jemen, Pakistan, Afghanistan, u.a.

Aber zwei weitere Nationen sind erwähnt aus einem Grund, den ich noch nie so wie jetzt verstanden habe.

Libyen und Äthiopien

„Und er [der König des Nordens] wird die Schätze an Gold und Silber und alle Kostbarkeiten Ägyptens in seine Gewalt bringen, und Libyer und Kuschiter werden in seinem Gefolge sein“ (Daniel 11, 43; Elberfelder Bibel). Warum inspirierte Gott die Erwähnung von Libyen und Äthiopien? Jedes Wort in Gottes inspirierter Bibel hat eine Bedeutung. Gott platzierte zwei Nationen aus einem bestimmten Grund in denselben Vers mit Ägypten. Dieser Vers bekundet, dass auch Libyen und Äthiopien eng mit dem Iran verbündet sein werden!

Das Soncino Commentary erklärt die Worte „werden ihn seinem Gefolge sein“ folgendermaßen: „Entweder seiner Armee angeschlossen oder auf Abruf bereit sein.“

Das Gesenius Hebrew-Chaldee Lexicon definiert diesen Ausdruck mit „in Gemeinschaft mit ihm“.

Deshalb sollten Sie Libyen und Äthiopien beobachten. Sie sind im Begriff, unter den starken Einfluss bzw. unter die Kontrolle des Iran, des Königs des Südens, zu geraten. Das ist der Grund, weshalb sie im Sieg des Königs des Nordens unterworfen werden.

Diese Prophezeiung ist leicht zu verstehen. Die große Frage jedoch ist: Glauben Sie Ihrer Bibel?

Warum sollte der Iran so sehr daran interessiert sein, die Kontrolle über Libyen und Äthiopien zu bekommen? Für mich ist die Antwort verblüffend.

Sie brauchen nur eine gute Karte des Nahen Ostens zur Hand zu nehmen, mit dem Schwerpunkt auf dem Mittelmeer und dem Roten Meer. Dann können Sie sehen, warum der König des Südens bzw. der radikale Islam, an einem Bündnis mit diesen zwei Ländern oder an einer Kontrolle über sie, so interessiert ist (Ägypten und Tunesien mit eingeschlossen). Sie liegen an den zwei Meeren, die den wichtigsten Handelsweg der Welt einschließen!

Wer immer bedeutenden Einfluss auf Äthiopien ausübt oder die Kontrolle darüber innehat, der wird zweifellos auch die kleinen Gebiete von Eritrea und Dschibuti an der Küste des Roten Meeres kontrollieren. Diese Gebiete haben erst vor kurzem ihre Unabhängigkeit von Äthiopien erlangt. Ich glaube auch, dass aus Sicht der Bibel diese kleinen Gebiete als Teile von Äthiopien betrachtet werden können.

Die Kontrolle über den Suezkanal ist nicht genug. Ägypten versuchte das im Jahre 1956, als Großbritannien, Frankreich und Israel es mit einem einzigen Angriff verhinderten. Aber was geschieht, wenn es radikale islamische Nationen entlang dieser Seehandelsroute gibt, mit wirklicher Luftmacht – einschließlich Raketen?

Das könnte dem Iran faktisch die Kontrolle über den Handel durch diese Meere geben. Der radikale Islam könnte den Fluss des lebenswichtigen Öls in die USA und Europa stoppen!

Der Iran könnte möglicherweise auch die Kontrolle über Jerusalem, seine drittheiligste Stätte, bekommen. Ich glaube, dass Jerusalem für den Iran wichtiger ist als das Öl. Die islamischen Völker haben ungefähr 1500 Jahre lang gegen die katholischen Kreuzzüge um die Kontrolle von Jerusalem gekämpft. Die Bibelprophetie erklärt, dass ein letzter Kreuzzug stattfinden wird.

Wenn der Iran Jerusalem besiegte, würde das PLÖTZLICH die ganze islamische Welt aufrütteln! Es würde den radikalen moslemischen Einfluss über viele Länder außerhalb des Nahen Ostens verbreiten. Es könnte zu gefährlichem Aufruhr und Terror in Europa, Asien und sogar Amerika führen.

Das bald kommende Heilige Römische Reich – eine Supermacht mit 10 Königen, beherrscht vom Katholizismus und angeführt vom irreführendsten und aggressivsten Deutschland aller Zeiten – erkennt, dass die arabische Glut sich wie ein Lauffeuer ausbreiten könnte. Viele Katholiken betrachten Jerusalem als ihre wichtigste religiöse Stätte.

Wenn der Iran Kontrolle über diese Handelsroute erlangt, könnte dies fast über Nacht enormen Schaden und Chaos in Amerika und Europa schaffen. Deutschland und der Vatikan, das Herz des Heiligen Römischen Reiches, werden nicht erlauben, dass der König des Südens die Kontrolle über Jerusalem und über die bedeutendste Handelsroute der Welt bekommt!

Am 27. Januar dieses Jahres moderierte ich ein Fernsehprogramm. Den Zusehern wurde aufgrund des neuen Verständnisses, das ich am Vortag erhalten hatte empfohlen, Libyen und Äthiopien zu beobachten.

Zu der Zeit gab es fast keine Nachrichten über Libyen. Die Nation schien stabil. Einen knappen Monat später stand Libyens Regierung davor, gestürzt zu werden bzw. ein Bürgerkrieg war entbrannt.

Wir glauben auch, dass das neue Verständnis, das wir über Libyen erhielten, ein Wunder war. Wir glauben auch, dass der ZEITPUNKT, wo wir dieses Verständnis erhielten, ein Wunder war.

Solche Wunder sind nicht bloß Zufall.

Sie müssen weiterhin beobachten, wie Libyen und Äthiopien eine schwerwiegende und rasche Wende in das radikale islamische Lager vollziehen.

Gleichzeitig müssen Sie auch genau darauf achten, was wir über die Bibelprophezeiung sprechen und schreiben.

Der König des Südens wird gegen den König des Nordens stoßen, wahrscheinlich aus seiner durch die Kontrolle der Handelsroute erwachsenen Machtposition heraus. Dieser Vorstoß wird ein dramatischer Kriegsakt sein! Das Heilige Römische Reich wird mit einem totalen Wirbelwind-Angriff antworten – und der Iran und der radikale Islam werden umgehend stürzen.

Die arabisch-iranische Kontrolle über das Mittelmeer und das Rote Meer, könnte der wahre Grund dafür sein, dass die USA sich an diesem Nah-Ost Krieg beteiligen. Die Konjunktur der USA ist wackelig, der Dollar äußerst schwach, und der Iran könnte unsere gesamte Ölversorgung entweder bedrohen oder sogar abschneiden und so die US-Wirtschaft vernichten, um Amerika aus dem Krieg herauszuhalten.

Die Prophezeiung über Libyen und Äthiopien entschlüsselt Irans Militär-Strategie! Seit mehr als 15 Jahren schreiben wir über die globalen Ambitionen des Iran. Während dieser Zeit hat sich das nur intensiviert.

So zeigt die Bibel, dass Libyen und Äthiopien ebenfalls vom König des Nordens unterworfen werden, weil sie sich im radikalen islamischen Lager befanden. Diese zwei Nationen waren „in seinem Gefolge“. Beide Länder sind bereits vom radikalen Islam beeinflusst worden. Aber sie befinden sich nicht im radikalen moslemischen Lager – noch nicht.

Warum werden diese zwei Nationen überhaupt erwähnt in dieser Prophezeiung, wenn sie keine Schlüsselrolle spielen?

Die Regierung des Libanon fällt

Die libanesische Regierung war den USA gegenüber stets freundlich gesinnt gewesen, aber auch sie fiel Ende Januar dieses Jahres. Die Hisbollah, ein terroristischer Arm des Iran, hat jetzt die Kontrolle über den Libanon.

Agence France-Presse schrieb am 26. Januar: „Der israelische Vizepremierminister Silvan Shalom sagte am Mittwoch, dass der Libanon vom Iran und der Hisbollah in ‚Geiselhaft‘ genommen wurde, nachdem der von der schiitischen Gruppe bevorzugte Kandidat zum designierten libanesischen Premier ernannt worden war. ‚Die Völkergemeinschaft muss alles tun, um die Hisbollah und den Iran davon abzuhalten, den Libanon als Geisel zu nehmen‘, sagte Shalom im israelischen Rundfunk. ‚Die Hisbollah ist nicht bloß eine terroristische Organisation, sie ist eine vom iranischen Staat kontrollierte Terrororganisation‘, sagte er.“

Das ist der König des Südens in Aktion!

Das ist eine weitere gefährliche Bewegung im Nahost-Kräfteverhältnis in Richtung terrorunterstützenden Iran. Es sind weitere schlechte Nachrichten für Israel und die USA, weil die libanesische Regierung ihnen freundlich gesinnt war. Irans terroristischer Arm im Libanon hat eine gemeinsame geographische Grenze mit Israel.

Die Alarmglocken schrillen!

Während ich diesen Artikel verfasste, versprach die jemenitische Regierung wegen der anhaltenden Massenproteste bald zurückzutreten. Auch diese Regierung hat den USA und Anderen geholfen, den Krieg gegen den Terror zu führen. Der Jemen ist bereits mit Terroristen verseucht. Jemen liegt am Roten Meer und am Golf von Aden – und ist ein weiteres, strategisch wichtiges Land in dem Versuch, den Welthandel zu kontrollieren.

Der 3. Weltkrieg und das zweite Kommen Christi

Die Ereignisse im Nahen Osten werden den 3. Weltkrieg auslösen. Der König des Nordens wird, nachdem er den König des Südens besiegt hat, besorgt sein darüber, dass die Könige des Ostens sich auf einen Angriff vorbereiten. Deshalb wird die europäische Macht zuerst zuschlagen. Europa wird dann von Russland, China und wahrscheinlich Japan, überwältigt werden. (Für weitere Informationen fordern Sie unsere Gratis-Broschüren Daniel – Unsealed at Last und The King oft he South an – derzeit leider nur in Englisch verfügbar)

Dies führt zu Armageddon, was wiederum zum zweiten Kommen Christi führt.

„Und von der Zeit an, da das tägliche Opfer abgeschafft und das Gräuelbild der Verwüstung [der König des Nordens] aufgestellt wird, sind tausendzweihundertneunzig Tage“ (Daniel 12, 11).

Vers 12 fährt fort: „Wohl dem, der da wartet und erreicht tausenddreihundertfünfunddreißig Tage.“ Hier lenkt Gott die Aufmerksamkeit auf 1335 Tage und sagt, dass jene, die es bis zum Anfang dieser Zeitperiode schaffen, gesegnet sind.

Von Daniel 10, 10 bis zum Ende des Buches Daniel ist die längste Einzel-Prophezeiung in der Bibel. Sie konzen-triert sich hauptsächlich auf „die Zeit des Endes“ (Daniel 11, 40). Die engl. Moffatt Bibel übersetzt diesen Ausdruck „wenn das Ende kommt“.

Die Endzeit ist gekommen! Gewaltige Prophezeiungen erfüllen sich vor Ihren Augen! Das bedeutet gewaltige und blitzschnelle Änderungen in den Weltereignissen. Aber diese äußerst gefährlichen Endzeitereignisse finden ihr Ende mit dem Kommen des Messias. Das ist das Finale zur längsten Einzel-Prophezeiung in der Bibel!

Ob wir es wollen oder nicht, die Endzeit ist gekommen. Neunzig Prozent der Bibelprophezeiung erfüllt sich in dieser Endzeit. Die Nachrichten sind voll mit prophetischen Ereignissen.

Amerika steht kurz vor dem Bankrott. Bald werden Ausschreitungen und Rassenunruhen in den USA explodieren. Die Massenproteste in Ägypten werden im Vergleich dazu wie ein Kinderspiel aussehen!

Gott wird unsere Aufmerksamkeit bekommen!

Die Große Trübsal ist kurz vor dem Ausbruch auf der Weltbühne. Ihr folgt unmittelbar der Tag des Herrn – welcher seinen Abschluss mit der Ankunft des Messias findet.

Die Bibelprophezeiung beweist, dass Gott lebt und sein Plan sich stets durchsetzt. Es ist Zeit, dass die gesamte Menschheit erwacht und die Realität der Bibelprophezeiung erkennt!

Die überaus guten Nachrichten sind, dass diese verheerenden Ereignisse direkt zum zweiten Kommen Christi führen. Dann wird Christus diese Erde für alle Zeiten unter der Führung seines Vaters regieren.

Das schreckliche Leiden der Menschheit wird bald für immer ein Ende haben.