Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Guttenberg gettyimages 109919270

ANDREAS RENTZ/GETTY IMAGES

Ist KT zu Guttenberg dabei, an die Macht zu kommen?

Deutschland befindet sich in politischem Aufruhr. Europa verlangt händeringend nach einer starken Führung. Die Prophezeiungen der Bibel sprechen von einem Mann, der dieses Machtvakuum ausfüllen wird. Hier nun alles, was wir von ihm wissen.

In der Bibel wird ein starker Anführer prophezeit, der sehr bald in Europa in Erscheinung treten wird – vielleicht schon in wenigen Monaten. Ich bin fast sicher, dass Sie diesen Mann identifizieren können. Nur ein Mann ist in der Lage zu erfüllen, was die Bibel über diesem starken Mann sagt. Er heißt Karl-Theodor zu Guttenberg.

Guttenberg verließ 2011 nach einem Plagiatsskandal die deutsche Politik und lebt seitdem in den Vereinigten Staaten. Aber im September 2019 kehrten er und seine Familie nach Deutschland zurück. Dieser Umzug zusammen mit der gegenwärtigen Lage der deutschen Politik könnte bedeuten, dass diese Schlüsselprophezeiung der Bibel im Begriff ist, sich zu erfüllen.

Obwohl er nun schon seit einigen Jahren aus der Politik ausgeschieden ist, ist KT zu Guttenberg genauestens über das Weltgeschehen orientiert. Er besitzt beeindruckende politische, wirtschaftliche und militärische Kenntnisse, schreibt häufig Artikel und gibt einigen der größten Nachrichtenagenturen Amerikas und Europas Interviews. Guttenberg ist in vielerlei Hinsicht brillant. Ich habe bereits vor etwa zehn Jahren darauf hingewiesen, dass er der nächste Anführer Deutschlands – und in Wirklichkeit Europas – werden könnte.

Deutschland befindet sich gerade in einer politischen Krise und die Frage der Führung des Landes spielt dabei eine große Rolle. Die Aufgabe, Europas mächtigstes Land anzuführen, war schon immer enorm schwierig und Deutschlands gegenwärtige Herausforderungen machen das sogar noch schwieriger. Seine führenden Politiker sehen sich überfordert – durch die Flüchtlingskrise, den Brexit, die Präsidentschaft Donald Trumps, Chinas Aufstieg und durch die Rivalität und die Drohungen Russlands. Zu allen diesen Problemen kommt noch, dass die deutsche Wirtschaft kurz vor einem Konjunkturabschwung steht. Die bedrückende Frage in Deutschland – ja sogar in ganz Europa und darüber hinaus – ist: Wer wird der Nachfolger der Kanzlerin Angela Merkel? Deutschland braucht einen erfahrenen und durchsetzungsfähigen Anführer – einen ganz besonderen Menschen.

Die Bibel prophezeit in allen Einzelheiten, dass so ein Anführer in der Endzeit in Erscheinung treten wird. Wir müssen diese Prophezeiung verstehen, denn dort heißt es, dass dieser deutsche starke Mann die ganze Welt in ein neues dunkles Zeitalter stürzen wird!

Der wiederbelebte Militarismus

Gegen Ende des zweiten Weltkriegs, als eine blutende und erschöpfte Welt noch über die Lektionen nachdachte, die der Krieg sie mit seinen schrecklichen Folgen lehrte, vereinbarten die Anführer der Alliierten, dass radikale Maßnahmen getroffen werden, um Deutschland daran zu hindern, jemals wieder solche Zerstörung anzurichten. Auf der Konferenz von Jalta im Februar 1945 unterschrieben Winston Churchill, Franklin Roosevelt und Josef Stalin ein Dokument, dass entschieden erklärte: „Es ist unsere unbeugsame Absicht, den deutschen Militarismus und Nazismus zu vernichten und sicherzustellen, dass Deutschland nie wieder in der Lage sein wird, den Weltfrieden zu stören.“

Diese Staatschefs erkannten dass Deutschland dazu neigte, Kriege vom Zaun zu brechen! Der erste und der zweite Weltkrieg sind nur die jüngsten und verheerendsten Beispiele dieser Realität. (Zum Beweis bestellen Sie doch bitte unsere kostenlose Broschüre Deutschland und das Heilige Römische Reich .

Bedauerlicherweise hielt diese „unbeugsame Absicht“ nicht sehr lange. Heute ist Deutschland wieder eine größere Militärmacht und noch dazu wird es ermutigt, noch größer zu werden!

Wussten Sie, dass Deutschland heute ein führender Waffenhersteller und einer der fünf größten Waffenexporteure der Welt ist? Es baut sogar U-Boote, die Atomraketen mitführen können! Israel verfügt über sechs in Deutschland gebaute U-Boote und man nimmt an, dass einige von ihnen Popeye Turbo-Marschflugkörper mitführen können, die Atombomben tragen können. Israel ist eins der wirtschaftlich und militärisch fortschrittlichsten Länder und es bezieht seine U-Boote aus Deutschland.

Das Land, das den zweiten Weltkrieg begann, besitzt eine hochentwickelte Militärindustrie, die in der Lage ist, militärische Utensilien herzustellen, mit denen man Atomangriffe lautlos und gut getarnt durchführen kann. Was für Gefahren gehen davon aus? Wie viele Menschen erkennen das überhaupt?

Einige Analysten behaupten, Deutschland habe sein eigenes Militär vernachlässigt. Darin liegt einiges Wahres. Teile der deutschen Streitkräfte sind nicht einsatzbereit oder sehr unterentwickelt. Aber wir dürfen dabei nicht vergessen, dass dieses Land unglaubliche industrielle Macht besitzt. Es ist der viertgrößte Waffenexporteur der Welt. Wenn sich Deutschland entscheidet, einfach einige dieser Waffen selbst zu behalten, könnte es mit seiner starken industriellen Basis und moderner Technologie seine Streitkräfte in kürzester Zeit vergrößern und modernisieren! Im Moment fehlt dem Land ein starker Anführer, der gewillt ist, diese Entscheidung zu treffen. Aber das wird sich über Nacht ändern, wenn ein starker Mann die Kontrolle übernimmt! Deutschlands Umgestaltung in den 1930er Jahren unter Adolf Hitler, so dramatisch sie auch gewesen sein mag, wird harmlos erscheinen im Vergleich zu dem, was jetzt kommt!

Soweit wir wissen, hat Deutschland keine eigenen Atombomben. Aber Amerika lagert seine Atomwaffen dort. Frankreich hat ebenfalls angeboten, seine Atomwaffen mit Deutschland zu teilen. Es ist also durchaus korrekt zu sagen, Deutschland sei jetzt bereits eine Atommacht!

Karl-Theodor zu Guttenberg hat schon einmal eine bedeutende Rolle bei der Verbesserung von Deutschlands militärischer Lage gespielt. Er war zwischen 2009 und 2011 Deutschlands Verteidigungsminister und traf in dieser Zeit wichtige Entscheidungen. Er verwandelte die Bundeswehr, die auf der allgemeinen Wehrpflicht beruhte, in eine professionelle Armee, die ausschließlich aus Berufssoldaten besteht. Diese Veränderung bewirkte, dass sich die Armee nicht mehr nur auf die Verteidigung der Landesgrenzen beschränkt, sondern auch für Missionen außerhalb Deutschlands genutzt werden kann. Als er Verteidigungsminister war, wollte Guttenberg eine kleine, aber professionelle und besser ausgestattete Armee, die überall auf der Welt eingesetzt werden kann.

Guttenberg schaffte es auch, die Wertschätzung des Militärs in Deutschland wiederherzustellen. Er brachte die Öffentlichkeit dazu, die Streitkräfte nicht als beschämend anzusehen, sondern als einen Teil des deutschen Beitrags zur Weltpolitik. Er war der erste Politiker, der Deutschlands militärische Operation in Afghanistan einen Krieg nannte. Wie viele Leute wissen heute noch, dass Guttenberg eine der Schlüsselfiguren der militärischen Präsenz Deutschlands in Afghanistan war? Damals dachte er schon an offensive Kriegsführung. Und all das schaffte er unter der gemäßigten Regierung Angela Merkels.

Vergangenen August kritisierte Guttenberg die Bundeskanzlerin Merkel, sie vernachlässige Deutschlands Militär. „Ich habe den Eindruck, dass der Bundeswehr in den letzten Jahren viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde“, sagte er. Er glaubt, Deutschlands Militär sei nicht gut genug vorbereitet – so gut wie es eigentlich sein müsste – und dass Frau Merkel es auch nicht ausreichend eingesetzt hat. Er hat jahrelang gefordert, Deutschland solle militärisch in Syrien intervenieren, was es bis heute nicht getan hat. (Auch wenn in letzter Zeit ein Einsatz dort ernsthaft diskutiert wird).

Heute ist allgemein bekannt, dass Frau Merkels Amtszeit als Bundeskanzlerin sich ihrem Ende nähert. Die Kanzlerin plagen gesundheitliche Probleme und sie hat bereits in ihrer eigenen Regierung viel an Glaubwürdigkeit und Einfluss verloren.

Stellen Sie sich vor, Guttenberg übernähme die Führung in Deutschland. Stellen Sie sich die Veränderungen vor, die er – sogar bei den europäischen Streitkräften – durchsetzen würde!

Die Bibel prophezeit, Deutschland werde in der Endzeit als eine globale Militärmacht in Erscheinung treten. Es heißt dort auch, dass dieses mächtige Land von einem einzigartigen Menschen angeführt werden wird – einem starken Mann. Wir finden diese Prophezeiung im Buch Daniel.

Ein frecher und verschlagener König

2500 Jahre lang wurde das Buch Daniel nicht richtig verstanden. Das kommt daher, weil es ausschließlich für diese Endzeit bestimmt ist (Daniel 12, 4 und 9). Seine Bedeutung ist erst in unserer Zeit klar geworden.

Die Prophezeiung über diesen starken Mann findet sich in Daniel 8, Verse 23 und 24. Bedenken Sie zunächst, dass es in diesen Versen ausdrücklich heißt, diese Ereignisse passierten „gegen Ende ihrer Herrschaft“. Das wird eine Zeit sein, in der „die Frevler überhand nehmen“. Gottlosigkeit ist weit verbreitet. Moderne Technologien lassen unmoralischen Schmutz mit geradezu bösartiger Effizienz wuchern und die Leute schwelgen in unsäglichem Übel. Vers 25 sagt, dass der Mann, von dem hier die Rede ist, „sich gegen den Fürsten aller Fürsten auflehnen wird“ – was sich auf das Zweite Kommen Jesu Christi bezieht. Also ist das ganz klar eine Prophezeiung für die Endzeit.

Lesen Sie nun über diesen Mann in Vers 23: „ Aber gegen Ende ihrer Herrschaft, wenn die Frevler überhand nehmen, wird aufkommen ein frecher und verschlagener König.“ Hier ist die Rede von dem kommenden Anführer Deutschlands. Das können wir im Zusammenhang mit anderen Prophezeiungen wissen. Zum Beispiel heißt es in einer Prophezeiung in Daniel 11, 40-45, dass „der König des Nordens“ „zur Zeit des Endes“ aufsteigen wird. Dieser König des Nordens ist eine von Deutschland angeführte europäische Supermacht. Jesaja 10, 5-19 enthält eine ähnliche Prophezeiung, bei der hinzugefügt wurde, dieser Anführer sei „der König von Assyrien“. Die modernen Deutschen sind die Nachkommen des antiken Assyriens. Daniel 8, 23 verrät einige wichtige Einzelheiten über diesen deutschen starken Mann, der bald kommen wird. Das Theologische Wörterbuch des Alten Testaments erklärt, dass der Ausdruck ein „verschlagener König“ bedeutet, dass er Rätsel, komplizierte und unklare Redewendungen, Fragen und Gleichnisse versteht. Dieses Buch sagt, man benutzte diese Sprache unter „sozial höher gestellten Personen“ und es zitiert eine ähnliche Ausdrucksweise in 1. Könige 10, 1, wo die Königin von Saba Salomons berühmte Weisheit mit „harten Fragen“ prüft. In Altertümer der Juden von Josephus wird ähnliches beschrieben. „Hiram von Tyrus schickt Salomon Sophismen und rätselhafte Reden.“ Die Anführer von überall auf der Welt schickten Rätsel an Salomon, um von seiner Weisheit zu lernen. Das hebräisch-chaldäische Lexikon definiert „verschlagen“ als „verschlungen, kompliziert, subtil, betrügerisch und rätselhaft“. Dieser starke Mann begreift Dinge, die undurchsichtig sind – Dinge, die man ohne Erklärung oder Deutung nicht verstehen kann.

Das gibt uns einen aufschlussreichen Einblick. Der prophezeite starke Mann agiert auf einem hohen sozialen Niveau. Er ist in der Lage, komplexe Probleme und Fragen zu verstehen und zu lösen. Er ist brillant und weltgewandt und verfügt über eine tiefgreifende und mächtige Intelligenz. Der Zusammenhang zeigt, dass er dafür allgemein bekannt und berühmt ist.

KT zu Guttenberg passt genau zu dieser Beschreibung. Er war zunächst Deutschlands Minister für Wirtschaft und Technologie und dann Verteidigungsminister. Nach seinem Rücktritt schloss er sich als profilierter Staatsmann dem Zentrum für strategische und internationale Studien in Washington an und diente der Europäischen Kommission als Seniorberater für globale Internet-Freiheit. Er ist auch Mitglied in verschiedenen internationalen genossenschaftlichen und gemeinnützigen Organisationen – er gehört zum Beispiel seit 2014 dem Beratungsausschuss von Ripple und seit 2015 dem Fachbeirat der Lufthansa an. Ein Großteil seiner Arbeit der letzten Jahre bestand darin, Politiker und Unternehmenschefs strategisch zu beraten.

Guttenberg gehört auch zu einem deutschen Adelsgeschlecht, was noch mehr zu seinem Ruhm und Prestige beiträgt. Der Baron wird häufig eingeladen, um Vorträge über Geopolitik, neuartige Finanztechnologien, transatlantische Beziehungen sowie über Cyberkriegsführung, den Brexit und andere komplexe Themen zu halten. Bei vielen seiner Reden, die er ohne schriftliche Unterlagen sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch hält, diskutiert er problemlos mit Experten über ihre jeweiligen Spezialgebiete.

Im Januar 2019 sprach Guttenberg auf der jährlichen Krypto Finanz Konferenz in St. Moritz vor einem Publikum bestehend aus Finanzexperten. Nicht viele Politiker sind in der Lage, Fachleuten Expertisen über Kryptowährungen zu liefern! Was kann ein ehemaliger Politiker so einer Gruppe von Experten noch beibringen? Die Antwort ist einfach: Guttenberg kennt sich nicht nur mit diesen wichtigen, sich neu entwickelnden Technologien aus, er weiß auch, wie man sie mit der Politik und den internationalen Beziehungen verbindet. Dieses Wissen erlaubt ihm außergewöhnliche und mächtige Einsichten – Einsichten, an denen viele Leute interessiert sind!

Durch Ränke

Die Bibel enthält noch mehr Hinweise darüber, was für ein Mensch dieser kommende deutsche Anführer sein wird. „Dann wird an seiner statt emporkommen ein verächtlicher Mensch, dem die Ehre des Thrones nicht zugedacht war. Der wird unerwartet kommen und sich durch Ränke die Herrschaft erschleichen“ (Daniel 11, 21). Dieser starke Mann wird wahrscheinlich nicht an die Macht kommen, weil die Leute ihn wählen, sondern „durch Ränke“. Er wird das politische System irgendwie manipulieren, um Deutschland – und damit auch Europa – im Handstreich zu übernehmen.

Da wir wissen, dass so eine politische Intrige passieren wird, ist es wichtig, den bürokratischen Aufruhr in Berlin genau zu beobachten. Die gegenwärtige Regierung dort ist wackelig und die Notwendigkeit einer starken Führung ist klar erkennbar, aber wir wissen nicht, auf welche Weise sie zustande kommen wird. Dieser prophezeite Anführer könnte die herrschende Frustration und Verwirrung ausnutzen, um viele Anhänger um sich zu scharen und mit unlauteren Mitteln die Macht zu ergreifen. Dazu wären viel Intelligenz und Berechnung nötig – und ein außerordentliches Geschick, Leute in wichtigen Positionen durch Ränke und Schmeicheleien zu verführen. Aber der in Daniel 8 prophezeite Mann wird das sehr gut machen. Adolf Hitler war ein Mann großer Geisteskraft, aber bei der Verführung der Menschen war er längst nicht so geschickt, wie es dieser kommende starke Mann sein wird! Dieser neue Führer wird den Menschen wie ein Engel des Lichts erscheinen.

Gibt es einen deutschen Anführer, der auch nur annähernd solche Macht über die Menschen besitzt?

Hier nun einige Beispiele aus deutschen Nachrichtenmedien, die Guttenberg beschreiben: 2011 bezeichnete ihn der Tagesspiegel als „großen Zauberer“ und „Menschenfänger“. Sogar noch nach Guttenbergs Plagiatsskandal sagte die Kanzlerin Merkel über ihn, er sei „ein Magnet, der die Menschen fasziniert“. 2016 nannte ihn die Welt einen talentierten Redner, der die Leute verhexen kann. Ein solches Charisma ist sogar bei Politikern rar und es ist eine von Guttenbergs herausragenden Eigenschaften!

Sehen Sie sich den öffentlichen Unmut und Ärger in Deutschland und Europa an. Das ist eine günstige Gelegenheit für jemanden, durch Ränke an die Macht zu kommen! Gott sagte zu Daniel: „Siehe, ich will dir kundtun, wie es gehen wird zur letzten Zeit des Zorns; denn auf die Zeit des Endes geht das Gesicht“ (Daniel 8, 19). Diese „Zeit des Endes“ ist nun gekommen; Daniels Prophezeiungen sind nun kundgetan worden!

Vers 23 spricht von einem „frechen und verschlagenen König“ – und Vers 24 (Zürcher Bibel) sagt dann: „Seine Macht ist gewaltig, doch nicht aus eigener Kraft…“ Das heißt, es gibt da einen Bösen Geist, der ihm hilft. Dieser Mann erhält seine außerordentliche Macht nicht von Gott. Offenbarung 13, 2 sagt über das Reich, über das er herrscht: „Der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Macht“. Das bezieht sich auf Satan den Teufel! Und ein Mensch muss schon eine gewisse Geisteshaltung haben, damit Satan ihn auf diese Weise benutzen kann.

In Daniel 8, 24 heißt es weiter: „Er wird ungeheures Unheil anrichten und es wird ihm gelingen, was er tut. Er wird die Starken vernichten. Und gegen das heilige Volk richtet sich sein Sinnen.“ Dieser Mann wird versuchen, sogar Gottes eigenes Volk zu vernichten!

Dieser Mann wird das Oberhaupt der letzten Wiederauferstehung eines mächtigen politisch-militärischen Imperiums sein, das schon mehrmals auf europäischem Boden wieder auferstanden ist: das Heilige Römische Reich. Das ist über eine Zeit von 1500 Jahren schon das siebte Mal, dass dieses Reich wiederaufersteht.

In der Antike wurde diese Prophezeiung in Daniel 8 auf diese Art von einem Mann namens Antiochus Epiphanes erfüllt. Diese Geschichte wurde in Geschichtsbüchern aufgezeichnet, wie zum Beispiel auch im Buch der Makkabäer, das berichtet, dass dieser Mann nach Jerusalem kam: „Und er sprach friedliche Worte zu ihnen, aber das war alles nur Betrug: Denn als sie ihm Glauben schenkten, überfiel er plötzlich die Stadt und schlug so fürchterlich zu, dass er viele vom Volke Israel tötete“ (Hervorhebung von mir).

Auf die gleiche Weise wird auch der Antiochus Epiphanes der Endzeit vorgehen! Wie Antiochus in der Antike wird er wie ein Engel des Lichts erscheinen – mit Charisma, viel Liebe und Frieden (z.B. 2. Korinther 11, 13-15). Aber er hat bösartige Absichten und erreicht alles nur mit Lug und Trug. Was er sagt, führt dazu, dass urplötzlich ganze Völker ausgerottet werden. Sein Reich wird viele Menschen vernichten!

Die Quelle seiner Macht

Um diese Prophezeiungen zu verstehen, muss man Deutschlands Rolle in Europa begreifen. Dieses Land beherrscht heute schon den ganzen Kontinent. Es steigert ständig seine bereits beachtliche wirtschaftliche und militärische Macht über die anderen europäischen Länder, obwohl es gerade eine der schwächsten Regierungen seiner ganzen Geschichte hat!

Wenn dieser starke Mann an die Macht kommt, wird er nicht nur Deutschland anführen, sondern in Wirklichkeit ganz Europa. Die Bibel prophezeit folgendes: „Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, das sind zehn Könige, die ihr Reich noch nicht empfangen haben; aber wie Könige werden sie für eine Stunde Macht empfangen zusammen mit dem Tier. Diese sind eines Sinnes und geben ihre Kraft und Macht dem Tier“ (Offenbarung 17, 12-13). Dieses ganze Kapitel ist über das Heilige Römische Reich und insbesondere über dessen siebte Wiederauferstehung.

In der Endzeit werden zehn „Könige“ oder „Königreiche“ in Europa ihre Macht dem Tier geben. Sie werden sich hinter diesen „frechen und verschlagenen König“ stellen und ihn ermächtigen und er wird sie bei ihren verheerenden Heldentaten anführen.

Der Prophet Habakuk bezieht sich auf diese Macht mit einem Namen, den die Prophetie der Bibel für das von Deutschland angeführte Heilige Römische Reich benutzt – einer von vielen Hinweisen darauf, dass Deutschland an vorderster Front stehen und ein deutscher starker Mann die Speerspitze bilden wird: „Denn siehe, ich will die Chaldäer erwecken, ein grimmiges und schnelles Volk, das hinziehen wird, soweit die Erde ist, um Wohnstätten einzunehmen, die ihm nicht gehören. Grausam und schrecklich ist es… Ihre Rosse sind schneller als die Panther und bissiger als die Wölfe am Abend… Sie kommen allesamt, um Schaden zu tun… und raffen Gefangene zusammen wie Sand“ (Habakuk 1, Verse 6-9).

Vers 11 enthält weitere Einzelheiten über den Mann an der Spitze dieser grauenvollen Streitmacht: „Dann wird sich seine Denkweise ändern, und er wird hinübergehen und beleidigen und seine Macht seinem Gott zurechnen“ (Übersetzung aus der King James Bibel). Wenn Sie sich diesen Mann heute ansehen, werden Sie ihm nicht ansehen, dass er zu so einer entsetzlichen Zerstörung fähig ist. Aber er wird sich grundlegend verändern, wenn Satan ihn unter seine Kontrolle bringt.

Diese Prophezeiung zeigt, dass dieser starke Mann einen „Gott“ hat – er ist sicherlich ein religiöser Mensch. Nicht viele etablierte Politiker sprechen offen über ihre Religion. Die meisten halten das geheim, denn Kirche und Staat müssen getrennt bleiben. Aber Guttenberg hält das nicht geheim. Während seiner Zeit in der Regierung nahm er häufig Bezug auf katholische Symbole und Feiertage. Seine Frau gab ein Interview über die Rolle, die die Religion in ihrem Familienleben und bei der Erziehung der Kinder spielt. In seiner Biographie bezeichnen die Autoren Eckart Lohse und Markus Wehner die Religion als ein bestimmendes Element in Guttenbergs Leben und seiner politischen Arbeit.

Nachdem er sein Amt niedergelegt hatte, legte der Baron großen Wert auf die Ausübung der Religion und den Schutz der christlichen Werte. In einer Rede 2017 in Bayern sagte er seinem Publikum: „Wenn wir uns nicht ins Gedächtnis rufen, woher wir kommen und welche Bedeutung unsere Geschichte hat, werden andere Kulturen kommen und das für uns definieren.“ Er ermahnte seine Zuhörer, ihre Geschichte „mit allen ihren glänzenden und dunklen Seiten“ nicht zu vergessen und „kompromisslos für unsere Kultur einzustehen“.

Die Geschichte, auf die er sich bezog, ist die Geschichte des Heiligen Römischen Reiches! Einer seiner Adelstitel bedeutet „Baron des Heiligen Römischen Reiches“.

Auch Sie sollten die Geschichte dieses Reiches verstehen. Es hat Millionen Menschen das Leben gekostet! Um die wahre historische Sichtweise zu verstehen, bestellen sie doch bitte ein kostenloses Exemplar unseres Buches Das Heilige Römische Reich in der Prophezeiung.

Aber bedenken Sie auch Vers 12 von Habakuk 1: „Aber du, Herr, mein Gott, mein Heiliger, der du von Ewigkeit her bist, lass uns nicht sterben; sondern lass sie uns, o Herr, nur eine Strafe sein...“ Gott benutzt dieses Reich, um besonders die Völker Großbritanniens und Amerikas wegen ihrer Sünden gegen Ihn zu bestrafen. (Für weitere Einzelheiten und Beweise bestellen Sie doch bitte unser kostenloses Buch Die USA und Großbritannien in der Prophezeiung ).

Zerbrochen ohne Zutun von Menschenhand

„Die Weissagung wird ja noch erfüllt werden zu ihrer Zeit und wird endlich frei an den Tag kommen…“ (Habakuk 2, 3). Am Ende wird die Weissagung an den Tag kommen! Gott wird dafür sorgen, dass Millionen Menschen davon hören! Der Gott, der uns liebt, wird uns immer vorher warnen und uns helfen, seine Botschaft zu verstehen, damit wir solch schreckliches Leiden nicht durchmachen müssen. Und das gilt ganz besonders für das Leiden, das in Kürze auf uns zukommen wird – das schlimmste Leiden der Menschheitsgeschichte kurz vor dem Zweiten Kommen Jesu Christi!

Selbst wenn Menschen zum jetzigen Zeitpunkt immer noch nicht bereuen, gibt es doch große Hoffnung, weil all diese fürchterlichen Ereignisse letztendlich zu der besten Nachricht führen, die diese Welt nur hören kann.

Das wird am Ende von Daniels Prophezeiung über diesen starken Mann ganz klar: „Und es wird ihm durch Betrug gelingen und er wird überheblich werden, und unerwartet wird er viele verderben und wird sich auflehnen gegen den Fürsten aller Fürsten; aber er wird zerbrochen werden ohne Zutun von Menschenhand“ (Daniel 8, Vers 25). Dieser Anführer ist so überheblich und eigensinnig, dass er sich gegen Jesus Christus auflehnen wird! Er und viele andere Anführer werden sich Gott nicht unterwerfen, wenn Er kommt. Sie denken, sie könnten Gott besiegen, wenn Er mit Macht und Herrlichkeit vom Himmel herabsteigt. Blind vor Wut werden sie all ihre ausgeklügelte Technologie und ihre modernsten Waffen einsetzen, um Ihn zu bekämpfen.

Sie werden ganz und gar scheitern. Der europäische starke Mann und sein Reich werden „zerbrochen werden ohne Zutun von Menschenhand“ – für immer zerbrochen, aber nicht von Menschenhand oder von physischen Armeen, sondern allein von der Macht Gottes!

Das Buch der Offenbarung beschreibt dasselbe Ende der Macht des Tiers: „Diese [die Rede ist von zehn europäischen „Königen“ oder „Königreichen“] sind eines Sinnes und geben ihre Kraft und Macht dem Tier. Die werden gegen das Lamm kämpfen und das Lamm wird sie überwinden, denn es ist der Herr aller Herren und der König aller Könige…“ (Offenbarung 17, Verse 13 und 14). Christus wird sicherstellen, dass das Heilige Römische Reich niemals wieder aufsteigt. Er wird dieses üble Reich vernichten und auch alle anderen Reiche, die gegen Ihn kämpfen. (Siehe auch Offenbarung 19, 11-21)

Jesus Christus ist im Begriff, für immer zu herrschen und der ganzen Menschheit Frieden, Freude und Glückseligkeit zu bringen. Verfolgen Sie es aufmerksam: Das unmittelbar bevorstehende Erscheinen des prophezeiten europäischen starken Mannes steht in direktem Zusammenhang mit dieser inspirierenden, bereits sehr nahen Realität.

Lead Jpg