Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

W1siziisijiwmjevmtivmdmvnjjyy2ewzg03df8ymteymdjfvxjzdwxhx0dldhr5sw1hz2vzxzeymzy5mzexntiucg5nil1d?sha=1d2d759aa43e4173

THIERRY MONASSE/GETTY IMAGES

Impfpflicht, Armeegeneräle, Überwachung – Deutschlands Pläne zur Bekämpfung von „Covid“

Ist das Ziel das Virus oder der Mensch?

Die Chefin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, sagte, es sei an der Zeit, dass die Europäische Union „über eine Impfpflicht“ gegen Covid nachdenke. Am 30. November forderte der designierte neue Bundeskanzler Olaf Scholz, spätestens ab Anfang März eine allgemeine Impfpflicht in Deutschland einzuführen. Die nächste Bundesregierung kündigte bereits einen neuartigen Covid-Krisenstab an, der von einem General und nicht von Zivilisten geleitet wird. Impfgegner werden bereits jetzt vom Verfassungsschutz beobachtet. Angesichts der neuen Maßnahmen warnen die Sicherheitsbehörden vor einer weiteren Radikalisierung.

Was kann man tun, um den Klauen der Regierung zu entkommen?

Am 2. Dezember kündigten die Bundesregierung und die einzelnen Bundesländer Lockdowns für Ungeimpfte an und schlossen sie von fast allen öffentlichen Veranstaltungen aus. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder forderte, dass die Impfpflicht bereits für Kinder ab 12 Jahren gelten soll. Als der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission in Deutschland, Thomas Mertens, sagte, er würde sein eigenes 7-jähriges Kind wegen der fehlenden Daten nicht impfen lassen, wurde er von Politikern kritisiert.

Die ganze Rhetorik und die Maßnahmen machen manchen Menschen sichtlich Angst. So sehr, dass einige Medien darauf bedacht zu sein scheinen, die Menschen zu beruhigen, dass all die Maßnahmen und geplanten Maßnahmen gar nicht so schlimm sind. In „Impfpflicht heißt nicht Impfzwang“ erklärt n-tv.de: „Wenn von einer Impfpflicht die Rede ist, stellt man sich schnell vor, wie zwei Polizisten einen Unwilligen festhalten und dann ein Arzt im weißen Kittel kommt und die Spritze setzt. Doch genau so würde es nicht ablaufen.”

Eine Geld- oder Gefängnisstrafe ist gar nicht so schlimm – es könnte viel schlimmer sein. Das ist ein ziemlich düsteres Bild und ein schlechtes Verständnis von Freiheit.

Da die Regierung ihre eigenen Maßnahmen für am vernünftigsten hält, stellt sie die Menschen, die sich ihr widersetzen, unter Beobachtung. Die Demonstranten beschuldigen die Regierung, eine Bedrohung für ihre Demokratie zu sein, aber die Regierung erklärt die Demonstranten zur wahren Bedrohung. Spiegel Online schrieb am 29. November: „In zwei Tagen treffen sich die Innenministerinnen und Innenminister der Länder, um über die Sicherheitslage in Deutschland zu diskutieren. Nun werden vorab Rufe laut, vor allem Rechtsextreme und Corona-Leugner stärker zu überwachen. Unter anderem Sachsens Sicherheitsbehörden registrieren eine zunehmende Radikalisierung von »Querdenkern« und anderen Gegnern der Corona-Schutzmaßnahmen.“

Millionen von Menschen zu impfen und alle drei Monate Auffrischungsimpfungen zu verabreichen, ist auch eine logistische Herausforderung. Die neu ernannte Regierung hat sich für ein besonders Team für diese Aufgabe entschieden, geführt von Carsten Breuer, ein Bundeswehr General. Insidern zufolge wird Breuers Aufgabe so zusammengefasst: „Impfen, impfen, impfen“ wie Spiegel Online bemerkte. German-Foreign-Policy.com bemerkte:

Ein General mit Erfahrung aus Einsätzen im Kosovo und in Afghanistan und aus der Vorbereitung der Defender Europe-Großmanöver führt künftig den Corona-Krisenstab der rot-grün-gelben Bundesregierung. Generalmajor Carsten Breuer hat seit dem vergangenen Jahr als Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben die Amtshilfemaßnahmen der Bundeswehr im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie organisiert; zu den Aufgaben seines Kommandos gehören zudem der Betrieb von Truppenübungsplätzen und praktische Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Host Nation Support, also dem Aufenthalt von Truppen verbündeter Staaten in Deutschland und ihre Durchreise. In diesem Zusammenhang war Generalmajor Breuer mit der Unterstützung des Vormarschs von US-Truppen in Richtung russische Grenze während der Defender Europe-Manöver befasst. Den neuen Corona-Krisenstab, ein grundsätzlich ziviles Gremium, führt er von einem Büro im Bundeskanzleramt aus. Mit der Postenvergabe an einen General treibt die neue Regierung, in der die Grünen eine starke Stellung innehaben, die gesellschaftliche Normalisierung des Militärischen weiter voran.

Aber keine Sorge, es wird keine „Zwangsimpfung“ sein.

Die Lockdowns und Impfvorschriften sollen eine Überlastung der Krankenhäuser verhindern. Doch eine andere Krise wird ignoriert. Der Bayerische Rundfunk stellte fest, dass in bayerischen Kinderpsychiatrien selbstmordgefährdete Jugendliche bereits auf Matratzen schlafen müssen, weil Betten fehlen. „Schüler versenden in sozialen Netzen massenhaft Alarmrufe, fürchten die Rückkehr zum Lockdown im Kinderzimmer“, so Bild.de. „Die Zahl der Hilferufe ist massiv gestiegen, teils um 70 Prozent“, sagt Kai Lanz (20), Gründer und Geschäftsführer von krisenchat.de. „Allein im Oktober und November haben wir 150 Anfragen täglich.“

Wer kümmert sich um diese Krise?

Was die Europäer derzeit ertragen müssen, ist traurige Realität. Millionen fürchten, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, Kinder werden immer depressiver, Demonstranten werden vom Staat überwacht. Was kann man tun, um dem wachsenden autoritären Regime zu entkommen?

Sich zu unterwerfen und sich impfen zu lassen, wird Ihnen keine wirkliche Freiheit bringen. Als Nächstes wird die Regierung Auffrischungsimpfungen verlangen, und wenn die so genannte Pandemie ihren Zweck erfüllt hat, werden die Regierungen dieser Welt neue Wege finden, um ihre Bürger zu unterwerfen.

Vor diesem zunehmenden autoritären Verhalten in Europa haben wir schon seit Jahrzehnten gewarnt.

In Offenbarung 13 lesen wir eine Prophezeiung über das moderne Europa, die der verstorbene Herbert W. Armstrong in Wer oder was ist das prophezeite Tier? erklärt. Dieses Kapitel und parallele Prophezeiungen beschreiben die Herrschaft eines autoritären Regimes in Europa, das wieder einmal seine Gegner verfolgen und sogar töten wird. Lange Zeit wurden diese Prophezeiungen ignoriert, doch Schritt für Schritt bereitet sich Europa darauf vor, eine solch grausame Herrschaft einzuführen.

Was können Sie also tun, um dem wachsenden autoritären Regime zu entkommen?

Die Bibel gibt die Antwort.

In Psalmen 119:165 lesen wir: „Großen Frieden haben, die dein Gesetz lieben; sie werden nicht straucheln.“ Dies ist ein absolutes Versprechen. Gehorsam erfordert Glauben, aber er ist der einzige Weg, der wahren Frieden bringt. Um diesen Frieden zu finden, können Sie „Der richtige Weg, Gott zu gehorchen“ lesen. Bestellen Sie auch ein kostenlos die Broschüre Welcher Tag ist der christliche Ruhetag?

Hören Sie sich auch meinen Podcast „Deutschland und das jüdische Chanukka-Fest“ an.