Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Kod de%2019 29 tn

Elia und der Tag des Herrn (Transkript)

Der Schlüssel Davids

Das Wort „Elia“ bedeutet „Mein Gott IST Gott“. Es gibt viele falsche Götter auf dieser Welt, aber Elia folgte dem wahren Gott. Warum ist SEINE Botschaft so wichtig für SIE? Nun, weil es einen ENDZEIT-ELIA gibt, der eine Botschaft überbrachte, die wirklich die wichtigste Botschaft auf dieser Erde ist, und obwohl er gekommen und gegangen ist, LEBT diese Botschaft WEITER! Der Elia dieser Endzeit kam und tat das Werk, hat die Botschaft verbreitet, und dann starb er, aber wiederum: Gott verspricht, dass diese Botschaft weiterleben wird. Sie würde nicht aufhören, und das können Sie überprüfen. Sie können überprüfen, wer Elia war, und dies ALLES geschieht in dieser Endzeit DIREKT VOR dem „großen und schrecklichen Tag des Herrn.“

Und geht man zu Maleachi 3, die Verse 23 und 24, so ist dort die Rede von dem „großen und schrecklichen Tag des Herrn“, und das ist wirklich einer der härtesten Endungen in der ganzen Bibel! Aber er wird von den damit zusammenhängenden GUTEN NACHRICHTEN um ein Vielfaches überlagert. Werfen wir einen Blick auf diese Schriftstellen in Maleachi 3, Verse 23 und 24: „Siehe, ich will euch senden den Propheten Elia, EHE der große und schreckliche Tag des Herrn kommt. (24) Der soll das Herz der Väter bekehren zu den Söhnen und das Herz der Söhne zu ihren Vätern, auf dass ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage.“ Das Wort „Ban“’ oder „Fluch“ bedeutet „totale Zerstörung“. Das Wort „Erdreich“ schließt hier auch die „Bewohner eines Gebietes“ ein. Es bedeutet nicht unbedingt die totale Zerstörung aller Erdenbewohner.

Der Zusammenhang lässt erkennen, dass die hier erwähnten Bewohner Mitglieder Seiner Kirche sind, verstreut über die ganze Erde. Und Er sagt: Viele von denen wenden sich in dieser Endzeit von der Botschaft des Elia ab, und sie werden verflucht sein. Und was hat es mit diesem Fluch auf sich? IN ERSTER LINIE ist das an die Priesterschaft bzw. die Predigerschaft gerichtet und Er sagt: Wenn ihr diese Botschaft, die Elia hatte, nicht lehrt, werdet ihr euer Heil verlieren, es sei denn, dass ihr bitterlich bereut, was ihr getan habt! Darum geht es in diesem Buch Maleachi!

Und in Maleachi 3, Verse 19 bis 21 spricht es davon, dass diese Menschen ihr Heil verlieren werden. Gott wird ihnen weder Wurzel noch Zweig lassen, nicht einmal eine Wurzel oder einen Zweig; einfach völlig ausgelöscht von dieser Erde. Und sie sind Sand unter den Füßen der Heiligen, heißt es. Hier haben wir also ein ernstes Problem, weil sie sich von Elia abwenden.

Aber dann sagt es in Vers 22 von Maleachi 3: Haltet es im GEDÄCHTNIS! ERINNERT euch daran! Und das ist an sich schon eine furchterregende Warnung! Ihr solltet euch lieber daran erinnern, was Elia gelehrt hat! Zunächst muss man natürlich wissen, wer Elia ist, und zweitens muss man wissen, was seine Botschaft ist. Das ist entscheidend!

Die Juden lesen immer Vers 23 von Maleachi 3 NOCHMALS, nachdem sie Vers 24 gelesen haben. Warum? Weil ihnen dieser Vers so hart erscheint, dass sie ihn, wie ich glaube, ein wenig abschwächen wollen und deshalb dieses Buch mit Vers 23 abschließen. Sie wollen irgendwie den schaurigen Schrecken dieses Buches abmildern, aber ich stimme mit den Juden in diesem Punkt nicht überein. Gott WILL, dass wir die GEFAHR sehen, die es auf dieser Erde mit all den Atombomben und Massenvernichtungswaffen gibt. Er will, dass wir SEHEN, womit wir konfrontiert sind und WARUM wir damit konfrontiert sind und WARUM wir diese Probleme nicht lösen können und auch niemals dazu in der Lage sein werden. Nur Gott kann das tun.

Gott gibt uns diesen harten Schlusssatz, und wenn man anfängt, nach und nach ein wenig zu verwässern, kann sich das zu einem größeren Problem ausweiten, als man sich das jemals vorgestellt hat. Und diese Botschaft ist einfach umwerfend, wenn man die GUTEN NACHRICHTEN versteht. Sie sind für den menschlichen Geist so MOTIVIEREND!

Und Gott sagt in 5. Mose 8, Verse 1 und 2, dass man in der Lage sein sollte, JEDES WORT, das aus dem Mund Gottes kommt, zu verkünden. Jedes Wort! Wir müssen also mit Worten oder Ausdrücken vorsichtig umgehen und SICHERSTELLEN, dass wir das sehr wichtige Wort Gottes nicht verwässern oder aufweichen. „Ein wenig Sauerteig durchsäuert den ganzen Teig“, und wir wollen diesen Sauerteig nicht zum Starten bringen.

Wie dem auch sei, ich möchte heute zu Ihnen über Elia und den Tag des Herrn sprechen. Er wird „der große und schreckliche Tag des Herrn“ genannt. Gott möchte diesem letzten Satz viel Nachdruck verleihen.

Ein Blick auf die Geschichte der Juden zeigt, dass sie aus der babylonischen Gefangenschaft zurückkehrten und den Tempel wiedererrichteten – den sogenannten Serubbabel Tempel – etwa um 515 v. Chr. Und das Buch Maleachi wurde etwa um 450 v. Chr. geschrieben. Sieht man sich diese Geschichte an, so wurden Haggai und Sacharja und Maleachi die Tempelpropheten genannt. Haggai und Sacharja arbeiteten mit Serubbabel am Wiederaufbau dieses Tempels in Jerusalem, und wenige Jahre später kam Maleachi hinzu. Der Tempel war heruntergekommen, und Maleachi musste die Juden und eine Menge anderer Leute KORRIGIEREN, damit sie diesen großen Prophezeiungen Beachtung schenkten. Soweit ist es Geschichte.

Aber in erster Linie ist es PROPHEZEIUNG. Es ist Prophezeiung für diese Endzeit, und der Tempel heute ist natürlich GEISTIG. Wir sprechen hier nicht mehr über Geschichte. In Wirklichkeit sprechen wir nur in GERINGEREM Maße über Geschichte, Gott sagt, der SCHWERPUNKT sollte auf dem Endzeit-Elia liegen und auf diesem endzeitlichen „großen und schrecklichen Tag des Herrn“, wenn direkt an dessen Ende der Messias kommen wird. Es geht hier nicht um etwas, das vor 2.500 JAHREN geschehen ist; dies ist etwas für diese Endzeit, für genau diesen ZEITPUNKT, in dem wir jetzt leben! So aktuell sind diese Prophezeiungen. Und wenn Sie etwas über die Zukunft wissen wollen, können Sie das durch Ihre Bibel und die biblischen Prophezeiungen erfahren, und Sie können die heutigen Nachrichten deutlich vor allen anderen erfahren. Ich sage Ihnen, Gott lässt Sie wissen, was vor sich geht!

Wir sehen aber immer noch einige Gelehrte, die die Meinung vertreten: Das ist nur Geschichte, oder die kleinen Propheten sind nur Geschichte. Dabei sind sie in vielerlei Hinsicht wirklich nicht klein oder unbedeutend, aber so werden sie bezeichnet. Auch wenn sie nicht so wichtig wie die großen Propheten sind, so beinhalten sie dennoch ALLE in erster Linie Prophezeiungen für diese Endzeit.

Wir müssen also klar sehen und erkennen, dass Elia direkt VOR diesem großen und schrecklichen Tag des Herrn gekommen ist, und er ist gekommen und gegangen, und jetzt blicken und starren wir dem großen und schrecklichen Tag des Herrn ins Gesicht, aber auch dem allergrößten Ereignis, das je auf dieser Erde stattgefunden hat – dem Kommen des Messias! Das ist die gute Nachricht! Und darauf müssen wir unseren Fokus richten.

Aber wenn Sie und ich dies LOCKER nehmen, solch eine harte Abschluss-Warnung, wenn man es so nennen will, und es IST ein kraftvoller Abschluss des Buches, wenn wir das also locker nehmen, dann werden wir es niemals verstehen. So wie ich es sehe, versucht Gott nur, mit all Seiner Leidenschaft uns dazu zu bringen, dass wir die Wichtigkeit dieses Aspekts für unser Leben erkennen! Und Er versucht, uns zu MOTIVIEREN, dass wir sehen, was es für uns heute, genau in diesem Moment, bedeutet. Gott offenbart diese schrecklichen Ereignisse IMMER bevor sie geschehen, und ganz bestimmt dem Volk, das den Namen Israel trägt.

Und wenn Sie nicht wissen, wer Israel ist, dann haben wir ein Buch mit dem Titel Die USA und Großbritannien in der Prophezeiung, das Ihnen dies erklären wird.

Aber beachten Sie Maleachi 3 und Vers 1: „Siehe, ich will meinen Boten senden, der vor mir her den Weg bereiten soll.“ Hier ist also der mächtige Gott, der sagt, dass Er kommt, aber Er sendet ZUVOR Elia. Er sagt das in diesem Vers noch einmal. „... ich will meinen Boten senden ... Und bald wird kommen zu seinem Tempel der Herr, den ihr sucht“ – das Kommen des Messias – „und der Engel des Bundes, den ihr begehrt, siehe, er kommt!, spricht der HERR Zebaoth.“ Sie sehen also, wenn wir die Bibel kennen, wenn wir die Bibel wirklich kennen, wie könnten wir nicht sehen, wann dies geschieht? Wie könnten wir die Bedeutung davon nicht verstehen? Dass dies ALLES Vorbereitung ist, und dass Elia persönlich den Weg für das Kommen des Messias bereitet hat. Und wir haben Elia bereits HINTER UNS gelassen, und es ist jetzt dringender denn je. Wir kommen diesem großen und schrecklichen Tag des Herrn sehr nahe. Darum geht es, und Elia ist gekommen, um uns darauf vorzubereiten und den Weg für den Messias zu bereiten. Und das war eine ziemlich wichtige Rolle, finden Sie nicht auch? Den Weg zu bereiten für den kommenden Messias? Das würde ich sicherlich so sehen.

Sie haben hier in Wirklichkeit drei Teile. Sie haben Gott und Seine Botschaft, und Sie haben einen menschlichen Boten, nämlich Elia. Dieses Werk wurde bereits getan, die Botschaft wurde überbracht. Elia hat seine Arbeit getan. Jetzt müssen wir unsere tun. Wir müssen dieselbe Botschaft verkünden, wenn wir bis zum Ende dieses Zeitalters und bis zum Kommen Gottes die Botschaft des Elia fortsetzen wollen.

Beachten Sie Maleachi 2, Verse 1 und 4. Hier steht: „Und nun für euch, ihr Priester, (ist) dieses Gebot. (4) So werdet ihr erkennen, dass ich dieses Gebot zu euch gesandt habe“ (Elberfelder Bibel). Gott spricht über Priester von heute! Und Er sagt, dass diese Botschaft für Gottes eigene Priester ist, für Seine Prediger, könnte man sagen. Ein GEBOT ist an sie gegangen, an diese Prediger, die tatsächlich Gottes Priester sind, und Er sagt: Dieses Gebot ist für euch, und ihr werdet es WISSEN! Und wie werden sie es wissen? Gott wird es ÜBERMITTELN! Und es wird ihnen nicht möglich sein, dem zu entkommen, auch wenn sie es versuchen. Sie werden es WISSEN. Und Gott sagt, dass wir wirklich VERANTWORTLICH sind für all diese Dinge. Er verspricht, dass wir, wenn wir wirklich unseren Teil tun, dies alles verstehen werden. Wir werden verstehen was es bedeutet, und wir werden es nicht ablehnen oder dagegen rebellieren wollen. Vielmehr werden wir alles was wir können tun, um dieser großen, mächtigen und größten Botschaft, die von Gott Persönlich kommt, zu gehorchen. Es ist einfach etwas, das die Gesinnung eines jeden von uns ERNÜCHTERN sollte. Er wird diesen Predigern oder Priestern zeigen, was sie getan haben und welch ein FLUCH auf deren Leben lastet, wenn sie sich nicht bekehren. Und Er prophezeit sogar, dass es einen großen Prozentsatz von ihnen geben wird, die nicht bereuen. Was könnte also schrecklicher sein als das? Was könnte wichtiger sein, als das zu vermeiden, den Verlust des ewigen Lebens zu vermeiden?

In Maleachi 2 und Vers 8 heißt es: „Ihr aber seid vom Weg abgewichen; ihr seid schuld, dass viele im Gesetz zu Fall gekommen sind...“ (Schlachter 2000) Ist das nicht eindeutig? Sie führen tatsächlich die Menschen von Gott weg.

Und Vers 13 von Maleachi 1 sagt: „...Und ihr verachtet es...“ (King James Bibel). Wörtlich bedeutet es: „Ihr verachtet mich.“ Manche Übersetzer haben das verwässert. Sie haben es verwässert und gesagt: Ihr verachtet es. Dieses „es“ ist falsch! Sie schnauben über Gott, oder sie verachten Gott! Das ist es, worüber hier gesprochen wird! Und die Übersetzer? Nun, die nahmen die Dinge einfach selbst in die Hand und entschieden, das zu ändern, weil ihnen dieses „es“ etwas angenehmer erschien, oder weil sie weiche Dinge wollten und nicht so etwas, wie Jesaja sagte: „Predige uns angenehme Dinge.“ Aber diese Dinge sind nicht angenehm. Das Gute UND das Böse sind wirklich sehr kraftvoll und sehr deutlich. Aber wenn man von den Übersetzern spricht, dann beinhaltend das tatsächlich auch eine ANZAHL von Religionen. Und Gott sagt zu Seinen eigenen Predigern: Ihr schnaubt über Mich! Das Verständnis, das Ich euch gegeben habe, die Lehre des Elia, die Ich euch gegeben habe, und jetzt verachtet Ihr Mich! Nicht „es“, sondern „Mich“! Den großen Schöpfergott! Das ist eine schreckliche Sünde! Und wir müssen das verstehen.

Er spricht hier von ALLEN geistlichen Führern. Wenn Sie denken, das sei keine ernstzunehmende Aufgabe, und wenn Sie diese Aufgabe haben, dann stellen Sie besser sicher, dass Sie sie auch richtig machen, oder es gibt hier wirklich ein Alptraumszenario, mit dem Sie konfrontiert sein werden.

Dies ist eine Botschaft über den Elia von HEUTE! Und es geht um Gottes Kommen von HEUTE! Darum geht es hier! Es geht sicherlich nicht nur um die Juden, es geht um die ganze Welt und drei Nationen im Speziellen – um Amerika und Großbritannien und um Juda, die Geburtsrechts-Nationen Amerika und Großbritannien und die Zepter-Nation Juda, den heutigen Staat Israel im Nahen Osten. Viele Male werden Sie dieses Volk in der Bibel als Juda erwähnt finden.

Es sind also wirklich die besten Nachrichten, die wir möglicherweise hören können, denn sehen Sie, was Elia getan hat. Er bereitete den Weg für das größte Ereignis, das wir uns jemals vorstellen könnten! Er hat den Weg dafür bereitet! Und nun ist er gekommen und bereits gegangen. Was bedeutet das für uns in Hinblick auf die DRINGLICHKEIT? Wir MÜSSEN diesbezüglich DRINGLICH sein! Das ist REAL! Das ist Gott, der spricht! Und wenn Er Elia hier in diese Botschaft miteinbezogen hat, so wie Er es prophezeit hat, wird Er sicherlich auch den Rest von dieser Botschaft sehr rasch über diese Erde bringen. Wir müssen das verstehen.

Beachten Sie Maleachi 3, Vers 16: „Da redeten die miteinander, die den Herrn fürchteten, und der Herr merkte auf und hörte. Und ein Buch der Erinnerung wurde vor ihm geschrieben für die, die den Herrn fürchten und seinen Namen achten“ (Elberfelder Bibel). Gott lässt also hier ein besonderes Buch für einige Menschen schreiben, die Ihn FÜRCHTEN; die Ihn FÜRCHTEN und Ihm gehorchen, ein kleiner Überrest von Gottes eigenem Volk. Und sie fürchten Gott und pflegen viel Gemeinschaft miteinander, weil sie einander lieben und zusammenarbeiten. Aber es ist ein Buch der Erinnerung, nicht das Buch des Lebens. Das sind Menschen, die sich daran ERINNERT haben, was sie gelehrt wurden! Sie ERINNERTEN sich! Sie haben es nicht vergessen! Die meisten von Gottes Volk in dieser Endzeit, ich meine das in geistlicher Hinsicht, vergessen Gott. Sie lassen Gott im Stich. Und viele von ihnen werden bereuen, aber viele von ihnen auch nicht. So steht es in den Prophezeiungen.

Dann heißt es in Maleachi 3, Vers 18: „Ihr werdet am Ende doch sehen, was für ein Unterschied ist zwischen dem Gerechten und dem Gottlosen, zwischen dem, der Gott dient, und dem, der ihm nicht dient.“ Sie können den Unterschied erkennen! Sie und ich können ERKENNEN, wer böse und wer gerecht ist! Wenn Sie verstehen, was Elia gelehrt hat, werden Sie WISSEN, wo der wahre Gott ist, und Sie werden nicht getäuscht werden. Aber viele Menschen SIND in dieser Welt getäuscht, fast die ganze Welt ist getäuscht, und das ist deshalb, weil die Menschen sich selbst vertrauen und nicht dem großen Gott.

Aber Maleachi hat aufgezeichnet, was NACH Elias Tod geschah. Er zeigte, dass die Menschen, die Elia gelehrt hatte, sich von Gott ABGEWANDT und gegen Ihn rebelliert und diese Familienbotschaft verworfen haben, die sie eigentlich in die Welt hätten hinaustragen sollen; diese Familienbotschaft, dass die Herzen der Väter zu den Kindern und die Herzen der Kinder zu ihren Vätern bekehrt werden sollen. Was ist eigentlich so großartig an der Familie? Nun, wenn die Familie zerfällt, zerfällt die Nation! Wenn die Familienstruktur zusammenbricht, bricht auch die Nation zusammen!

Und wissen Sie was? Es ist viel mehr als das, weil das ALLES ein TYP von der Familie Gottes oder vom Reich Gottes ist. Die Familie Gottes und das Reich Gottes ist ein und dasselbe.

Beachten Sie Maleachi 1, Vers 6: „Ein Sohn ehrt den Vater und ein Knecht seinen Herrn. Wenn ich nun Vater bin, wo ist meine Ehre?“ (Elberfelder Bibel). Sie sehen, es geht hier um einen GEISTIGEN Vater, aber der grundlegende Teil zum Bau der menschlichen Familie besteht darin, zu beginnen, die Familie zusammenzubringen, die Herzen der Väter zu ihren Kindern zu kehren und die Herzen der Kinder zu ihren Vätern, und schöne Familien zu haben, die Gott treu sind, die auf ihren geistigen Vater blicken und lernen, sich auf die Familie Gottes vorzubereiten. Und Gott zu helfen, diese Erde zu regieren! Weil die MENSCHEN diese Probleme nicht lösen können! Sie können es nicht! Das haben sie über viele Jahre hinweg bewiesen, in vielen, vielen Jahren unserer Geschichte. Wir werden das also lernen müssen.

Herr Armstrong sprach oft über den Zusammenbruch des Familienlebens sowie über viele andere EXTREME, GEFÄHRLICHE Probleme auf dieser Erde. Er sprach darüber, lassen Sie mich Ihnen nur ein wenig davon vorlesen. Ich denke, ich habe die Zeit dazu. „Wir leben in einer Zeit HÖCHSTER Gefahr. Die Fernsehkommentatoren berichten darüber. Alle Anzeichen scheinen darauf hinzuweisen.“ Dies ist von Herbert Armstrong vom 11. November 1985, und er sagte: „Umweltverschmutzung, beispiellose Kriminalität und Gewalt“. Doch schauen Sie, wie es heute ist! Noch schlimmer! Viel schlimmer! „Auseinanderbrechende Familien, die Moral in der Jauchegrube, Terrorismus, lokale Kriege in Asien, dem Nahen Osten, in Afrika, Südamerika – alles Anzeichen dafür, dass wir in der Zeit des Endes der gegenwärtigen Zivilisation leben! Wir leben in den furchtbarsten Tagen der Weltgeschichte, in der letzten Endzeit, dem Ende der gegenwärtigen bösen, unglücklichen, gewalttätigen Welt, KNAPP vor dem Kommen des Messias! Unsere Zeit ist jetzt knapp!“ Und sie ist jetzt WIRKLICH knapp! „Und sie wird täglich knapper. Die Probleme der Welt werden sich zu Problemen aufhäufen, wie sie nie ZUVOR gewesen sind!“ Sie werden bald Probleme auf dieser Erde sehen, die diese Erde in Bezug auf ihre Bewohner noch nie ZUVOR erlebt hat. Noch nie!

Aber es gibt gute Nachrichten! „Dies ist die größte Krise der Welt, aber dies ist auch die größte Hoffnung der Welt! Und die EINZIGE Hoffnung!“ Und Gott legt sie für uns bereit, damit wir IMMER Hoffnung haben können! Gott wird auf diese Erde kommen und HERRSCHEN! Und Er wird diejenigen, die diese Botschaft heute verkünden, und jene, die sie im Laufe der Jahrhunderte verkündet haben, als Seine Erstlingsfrüchte, die Erstlingsfrüchte Seiner Ernte, gebrauchen. Dies ist nur eine kleine Frühlingsernte, aber die große Herbsternte kommt sehr bald, und das wird durch das Laubhüttenfest illustriert.

Herr Armstrong schrieb: „Dies ist die Botschaft der einzigen und sicheren Hoffnung für die Welt. Wir sind jetzt definitiv in der Zeit des Endes, von der der Prophet Daniel sagt: „Alle Gottlosen werden’s nicht verstehen, aber die Verständigen werden‘s verstehen (Daniel 12, 10)“.

Er spricht in Maleachi 3, Vers 3 von den Söhnen Levis, wobei er wieder auf die Priester und die Menschen zurückkommt, die Gottes eigene Leute IRREFÜHREN! Und das füllt Gott mit Zorn! Und Er sagt, das muss ein Ende haben! Und Er sagt, sie werden geläutert werden wie Gold und Silber. Sie wissen, wie Gold und Silber geläutert wird, in einem glühend heißen Ofen. Das ist außerdem eine schreckliche Warnung. Und dann sagt Er in Maleachi 1, Vers 10: wenn sie nicht die Botschaft des Elia sprechen, wenn sie nicht diese Botschaft der Welt überbringen, dann sollte man die TÜRE SCHLIESSEN! Schließt die Tür des Tempels oder des geistigen Tempels, schließt das Werk, schaltet die Botschaft ab, sie ist wertlos, wenn ihr nicht das lehrt, was Elia lehrte. Ich denke, das ist eine sehr starke und leidenschaftliche Botschaft, der wir Aufmerksamkeit schenken müssen.

Dann kann man sehen, dass von dem Überrest die Rede ist, der Gott fürchtet - einige wenige Fromme im Land oder die treue Minderheit, wie in anderen Übersetzungen zu lesen ist, und Gott sagt, nicht nur mache ich meine Juwelen zurecht, sondern Er sagt ich bereite meine Juwelen! Seine eigenen Söhne und Seine eigenen Töchter!

Und dann sagt Er in Maleachi 3, Vers 7: „... So bekehrt euch nun zu mir, so will ich mich auch zu euch kehren...“ Aber sie redeten zurück zu Gott und sagten: Wohin sollen wir zurückkehren? Sie müssen zu Gott zurückkehren! Wir ALLE müssen sicherstellen, dass wir dem folgen, was Elia uns gelehrt hat!