Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Horowitz

Gary Dorning/TRUMPET, GETTY IMAGES (4), SAUL LOEB/AFP VIA GETTY IMAGES (2), MICHAEL BROCHSTEIN/SOPA IMAGES/LIGHTROCKET VIA GETTY IMAGES, MADS CLAUS RASMUSSEN/AFP VIA GETTY IMAGES

Die verborgene Botschaft des Horowitz-Berichts

Sie können die amerikanische Politik nicht verstehen, wenn Sie die spirituelle Dimension nicht erkennen. Dieser Artikel sollte jedem Amerikaner, Briten oder Einwohner des jüdischen Staates Angst machen. Sollte das nicht der Fall sein, dann werden sie mehr leiden als jemals Menschen gelitten haben! All dieses Leiden kann vermieden werden, wenn wir diese Warnung aus der Prophetie der Bibel beherzigen.

Es sind nur noch Wochen bis zur Präsidentschaftswahl der Vereinigten Staaten 2020 und der frühere Vizepräsident Joe Biden hat mächtige Verbündete, die ihn bei seinem Versuch unterstützen, den Präsidenten Donald Trump zu schlagen.

Im März verlor Herr Biden den Nevada Wahlausschuss an einen selbsternannten Sozialisten und es sah so aus, als hätte er damals bereits verloren. Aber dann intervenierte sein früherer Chef Barack Obama. Am 1. März telefonierte er mit dem Präsidentschaftskandidaten Pete Buttigieg und überredete ihn, sich aus dem Rennen zurückzuziehen und Joe Biden als Präsidentschaftskandidat zu unterstützen. Wichtige Beamte der Obama-Administration begannen dann auch sofort Biden zu unterstützen, unter ihnen die ehemalige Nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice, der frühere CIA-Direktor John Brennan und der frühere Direktor des FBI James Comey. Was als nächstes passierte, war eine der dramatischsten Wenden in der politischen Geschichte der USA. Als Biden erst einmal zu Obamas favorisiertem Nachfolger auserwählt worden war, stimmten die Demokraten in Scharen für ihn. Bei der „Super Tuesday“ Vorwahl am 3. März ging er mit 84 Delegierten in Führung vor Senator Bernie Sanders, wodurch praktisch sicher war, dass er zum Kandidaten der Demokratischen Partei nominiert werden würde.

Biden genießt seitdem die einstimmige Unterstützung von Obamas nationalem Sicherheits-Staat: von der früheren Generalstaatsanwältin Sally Yates, vom früheren Direktor des nationalen Geheimdienstes James Clapper und von mehr als 150 früheren Geheimagenten, von den cia-Abteilungsleitern, den Diplomaten und anderen Beamten. Ein von vielen dieser Beamten unterschriebener Brief, der Präsident Trump verurteilt und Joe Biden unterstützt, steht auf der Webseite thesteadystate.org. Der Ausdruck „steady state“ ist ein politisch korrekter Begriff für das, was die meisten Amerikaner den „tiefen Staat“ nennen.

Die Beamten der Obama-Ära wollen wieder die Kontrolle übernehmen. Die Obama-Administration hat acht Jahre lang Amerikas Regierung und Kultur grundsätzlich umgestaltet. Und seit die Republikaner das Weiße Haus übernahmen, haben die Demokraten bewiesen, dass sie alles tun würden, um die letzte Wahl zu untergraben – und die nächste. Und das schließt auch kriminelles, ja sogar verräterisches Verhalten mit ein.

Das hat sich während der ganzen Präsidentschaft Donald Trumps erwiesen. Und wir müssen verstehen, wie gefährlich das ist.

Im Dezember veröffentlichte der Generalinspekteur Michael Horowitz einen 476 Seiten langen Bericht, in dem er insgesamt 17 ernstzunehmende „Ungenauigkeiten und Auslassungen“ erwähnt und zwar bei den Anträgen der Überwachung ausländischer Geheimdienste zum Ausspionieren von Carter Page, einem außenpolitischen Berater in Herrn Trumps Wahlkampfteam. Das waren in Wirklichkeit 17 verräterische kriminelle Handlungen, die die Obama-Administration beging, um zu versuchen, Donald Trump fälschlich zu bezichtigen und die Kontrolle über die Regierung zu übernehmen!

Dieser Skandal ist sehr viel schwerwiegender als die meisten Leute glauben. Die Geschehnisse haben eine spirituelle Dimension und man kann diese Vorfälle nicht verstehen, wenn man das nicht erkennt. Wäre Hillary Clinton gewählt worden, dann wären diese zerstörerischen Ereignisse, die sich während der Präsidentschaft Obamas entwickelten, weiterhin unkontrolliert geblieben. Viele Leute glauben, das hätte das Ende unserer verfassungsmäßigen Republik bedeutet!

Jetzt versucht Obamas tiefer Staat wieder einmal, die Kontrolle zu übernehmen. Das verrät uns, wie ernst die Zeiten jetzt gerade sind.

Die Bibel enthüllt die verborgene Botschaft des Horowitz-Berichts, aber man muss das Thema schon gewissenhaft studieren, um es zu verstehen.

Politische Propaganda

Die meisten Demokraten behaupten, die Untersuchung von Donald Trumps angeblichen Verbindungen begann mit den Crossfire Hurricane Ermittlungen Ende Juli 2016. Tatsächlich begann sie schon im April dieses Jahres, als Hillary Clintons Wahlkampfteam die in Washington ansässige Ermittlungsfirma Fusion gps beauftragte, Schmutziges über Donald Trump auszugraben.

Der Mitbegründer der Fusion gps Glenn Simpson engagierte den früheren britischen Geheimdienstagenten Christopher Steele, der eine Reihe von Memos zusammenstellte, die später als das „Steele Dossier“ bekannt wurden. Dieses Dossier warf Herrn Trump angebliche Eskapaden mit russischen Prostituierten und andere ernstzunehmende Fehltritte vor. Nichts davon war wahr. Steele zeigte das Dossier dem ehemaligen Chef des MI6 Richard Dearlove und Dearlove riet Steele angeblich, Kontakt mit dem fbi aufzunehmen. Steele gab seinen ersten Bericht am 5. Juli 2016 an das fbi weiter. Dieser Bericht löste am 31. Juli 2016 die Crossfire Hurricane Ermittlungen aus, aber der tatsächliche Skandal war zu dieser Zeit bereits seit Monaten im Gange.

Glenn Simpson sagte später vor dem US Senat aus, es sei seine Absicht gewesen, dass Steele einen Blick auf Trumps Geschäftspraktiken warf und es habe ihn beunruhigt, als Steele unbeabsichtigt eine „politische Verschwörung“ zwischen Trump und Russland aufdeckte. Simpson sagte, er habe sich verpflichtet gefühlt, Steeles Untersuchungsergebnisse dem fbi zu melden. Allerdings fand der Horowitz-Bericht dann heraus, dass Simpson mehrmals gelogen hatte.

Horowitz fand heraus, dass Steele von Anfang an nur engagiert wurde, um Beweise für eine Absprache zwischen Trump und Russland zu finden. Christopher Steele selbst gestand dem Generalinspekteur Horowitz gegenüber, dass Simpson ihn schon im Mai 2016 gefragt hatte, „ob es irgendwelche Verbindungen zwischen der russischen Regierung und Trumps Wahlkampfteam gäbe“. Der zeitliche Ablauf dieser Anfrage ist interessant. Er bedingt, dass Simpson bereits über geheime Absprachen zwischen Trump und Russland sprach, bevor das fbi damit befasst war und bevor Steele irgendwelche Berichte über die Russland-Absprache geschrieben hatte.

Mit anderen Worten: Clinton und Simpson haben keinen Schmutz ausgegraben – sie haben den Schmutz selbst erfunden!

Sie haben ein ganzes Dossier mit falschen Beweisen einfach so aus dem Nichts erschaffen! Der Horowitz-Bericht lässt das vollkommen klar erkennen.

Denken Sie an die wundervolle Freiheit, die wir vorher in Amerika hatten und dann bedenken Sie die Konsequenzen einer Gruppe von Leuten, die daran arbeiten, den von 63 Millionen Menschen gewählten Präsidenten der Vereinigten Staaten mit einem Dossier aus reiner Propaganda zu stürzen! Das war ihr Plan!

Und es wird noch schlimmer. Steeles erster Kontakt im Justizministerium war Bruce Ohr, ein stellvertretender Generalstaatsanwalt, dessen Frau als unabhängige Auftragnehmerin für Fusion gps arbeitete. Mitarbeiter der Fusion gps beauftragten Steele, den Schmutz, den er über Trump und seinen Wahlkampf zusammengetragen hatte, an die New York Times, die Washington Post, an den New Yorker, an die cnn und an Yahoo News durchsickern zu lassen. Währenddessen war der Chef der Geheimdienstzentrale der Regierung des Vereinigten Königreichs in die USA geflogen, um das Steele Dossier mit dem cia Direktor Brennan zu besprechen.

Der britische Geheimagent [Steele] hätte eigentlich zu einer anderen Abteilung gehen müssen. Aber stattdessen ging er direkt zu Brennan. Warum? Weil Brennan Präsident Obamas Spionagechef war, der den verräterischen Skandal zum Sturz der amerikanischen Regierung anführte!

Das fbi wollte eine fisa-Genehmigung beantragen, um Donald Trumps Wahlkampfberater Carter Page auszuspionieren und dafür brauchten sie Hinweise darauf, dass Page sich etwas zuschulden kommen lassen hatte. Als die fbi Beamten diese Genehmigung im Oktober beantragten, präsentierten sie den Yahoo-Artikel von Michael Isikoff als unabhängige Bestätigung der Information des Steele Dossiers – obwohl sie wussten, dass Isikoff die Informationen vorher von Christopher Steele bekommen hatte. Bedenken Sie dies: Eine Strafverfolgungsbehörde gibt Informationen an die Medien weiter und dann benutzt diese Strafverfolgungsbehörde diese Medienstory als Beweis für ihre Behauptungen! Die Medien schrieben Artikel über diese Behauptungen, die die Strafverfolgungsbehörde wiederum als Beweis benutzte, um die Genehmigung zum Bespitzeln zu erneuern. Mit anderen Worten: Die Strafverfolgungsbehörde und die Medien bildeten einen Echo-Raum.

Verräterische Verbrechen

Nachdem die fbi Beamten ihre betrügerische Genehmigung erhalten hatten, um Carter Page auszuspionieren, wandten sie die „Zweischritte-Regel“ an, um alle Leute auszuspionieren, die mit Carter Page zu tun hatten. Das schloss auch Herrn Trump selbst mit ein. Bei dem ganzen Prozess ging es nur darum, Donald Trump zur Zielscheibe zu machen. Wiederhergestellte Textbotschaften des fbi Agenten Peter Strzok und der fbi Anwältin Lisa Page verraten, das Strzok für den Fall, dass Donald Trump gewählt würde, eine „abgesicherte Politik“ anstrebte und Präsident Obama leitete die ganze Operation. „potus will alles wissen, was wir tun“, schrieb Lisa Page einmal an Strzok. (Betonung durchweg von mir).

Aber der Echo-Raum, den Obamas fbi geschaffen hatte, war nur den Anfang des Skandals. Der Horowitz-Bericht deckt sieben grobe Ungenauigkeiten und Auslassungen im ersten Antrag zur Überwachung von Carter Page auf und zehn weitere Ungenauigkeiten und Auslassungen bei der Erneuerung der Anträge. Einige dieser „Ungenauigkeiten und Auslassungen“ sind absolut schockierend! Sehr wichtig war zum Beispiel, dass das fbi die Richter, die die Überwachung genehmigten, nicht darüber informierte, dass Carter Page schon seit Jahren „ein operativer Kontakt“ der cia gewesen war und die cia bereits über seine Kontakte zu russischen Geheimdienstoffizieren unterrichtet hatte. Das heißt also, dass das fbi Page schließlich über die Arbeit ausspionierte, die er für die US Regierung selbst machte. Und da der cia Direktor Brennan das Steele Dossier mit dem Chef der Geheimdienstzentrale der Regierung des Vereinigten Königreichs besprach, bevor das fbi seine Genehmigung beantragte, ist es unmöglich, dass die fbi Beamten, die die Genehmigung zum Ausspionieren von Page beantragten, nicht wussten, dass er für die cia arbeitete.

Der Horowitz-Bericht verrät auch, dass das fbi die Bedeutung der Berichterstattung von Christopher Steele in der Vergangenheit stark übertrieben dargestellt hat und auch nicht erwähnte, dass Steele dem fbi mitteilte, dass der Kreml-Offizier, von dem er die Informationen bekam, ein „egoistischer Angeber“ war, der einiges geschönt haben könnte. Mit anderen Worten, das fbi wusste, dass Steele seine Informationen von einem in Russland bekannten Lügner bekommen hatte und das Dossier trotzdem als „Beweismaterial“ einsetzte.

Diese „Ungenauigkeiten und Auslassungen“ sind keine Komödie von Irrtümern. Sie sind Teil eines Planes, um US Bürger unrechtmäßig und illegal auszuspionieren und Donald Trump fälschlicherweise eines Verbrechens zu bezichtigen, das er nicht begangen hat.

Die Demokraten haben es geschafft, mit Gerüchten und Lügen eine 22 Monate lange Sonderberater-Untersuchung und eine vier Monate andauernde Amtsenthebungsuntersuchung gegen Herrn Trump zu starten. Man braucht keine großen Kenntnisse über die Regierungspolitik, um zu wissen, dass der Versuch, einen rechtmäßig gewählten Präsidenten mit nicht wahrheitsgemäßer Propaganda des Amtes zu entheben, Hochverrat ist, und zwar auf höchstem Niveau! Korrupte Strafverfolgungsbeamte unter der Führung Barack Obamas und mit der Hilfe von Hillary Clinton hatten sich verschworen, um die Regierung der Vereinigten Staaten zu stürzen! Wenn das kein Verrat ist, dann ist nichts Verrat!

Der Enthüllungsjournalist Andrew McCartney erzählt diese Geschichte in seinem Buch Ball of Collusion: The Plot to Rig an Election and destroy a Presidency (Ball der geheimen Absprachen: Die Verschwörung, um eine Wahl zu manipulieren und einen Präsidenten zu stürzen). Die wirkliche Absprache bei der Wahl 2016 fand nicht zwischen Donald Trump und den Russen statt. Sie war zwischen Hillary Clinton und Barack Obamas tiefem Staat.

Polizeistaat

Der Horowitz-Bericht verrät, dass Barack Obama und sein innerer Kreis es fast geschafft hätten, die Vereinigten Staaten zu vernichten und sie von einer verfassungsmäßigen Republik in eine autoritäre Diktatur zu verwandeln, die von mächtigen, nicht gewählten Bürokraten, Regierungsbeamten, militärischen Anführern und Geheimdienstagenten beherrscht wird. Hochgestellte Beamte der Obama-Administration logen, ließen Beweismaterial verschwinden und manipulierten Dokumente, um US Bürger auszuspionieren und die Präsidentschaft Donald Trumps zu torpedieren. Und der ganze Skandal wurde von ganz oben gesteuert!

In dem Buch Ball der geheimen Absprachen erzählt McCarthy, dass das fbi den Feldzug nicht wirklich kontrollierte, in dem Donald Trump fälschlich bezichtigt werden sollte. Am 5. August 2016 führten der Agent Strzok und seine Geliebte Lisa Page „ein angespanntes Gespräch über ein unmittelbar bevorstehendes Treffen mit ‚Leuten von der Agentur‘ – anscheinend von der cia“, wie er schrieb. Bei diesem Treffen sagte einer der Beamten, dessen Name in den Memos der Regierung geändert wurde, den fbi Leuten: „Das kommt direkt vom Weißen Haus.“

McCarthy zufolge war dieser Beamte der cia Direktor John Brennan.

Das heißt, Präsident Obama benutzte die cia, um die Verschwörung gegen Donald Trump zu inszenieren!

Brennan war einer der radikalsten Beamten in der Obama-Administration. Während seiner Studienzeit an der Fordham Universität im Jahre 1976 stimmte Brennan für den Präsidentschaftskandidaten der kommunistischen Partei der usa Gus Hall. Erschreckend genug wurde er nur vier Jahre danach in die cia aufgenommen! Warum wollte Präsident Obama einen Kommunisten, um die cia zu leiten? Nun ja, kurz nachdem Brennan diesen Posten übernahm, begann seine Abteilung damit, den Geheimdienstausschuss des Senats auszuspionieren. Als das herauskam, log er und stritt es rundweg ab. Aber am Ende sah er sich doch gezwungen, es zuzugeben. McCarthy schreibt nichts über die kommunistische Vergangenheit Brennans, aber Barack Obamas Mentor Frank Marshall Davis war ein eingeschriebenes Mitglied der kommunistischen Partei. Vielleicht ist das von ihnen geteilte marxistische Weltbild der Grund, warum Obama und Brennan so gut zusammenarbeiteten.

In einer Zeugenaussage vor dem Geheimdienstausschuss des Kongresses sagte Brennan, dass Ende Juli 2016 eine Gruppe von Beamten aus cia, fbi und der Nationalen Sicherheitsagentur begannen, die Behauptungen über die russische Einflussnahme zu untersuchen. Und in einem später stattfindenden Interview gab er zu, dass er dem fbi persönlich Hinweise gegeben hatte, und zwar über Kontakte und das Zusammenwirken von russischen Beamten mit US Amerikanern, die am Wahlkampf von Donald Trump beteiligt waren. Das fbi benutzte diese Informationen, um die Crossfire Hurricane Untersuchung über den Wahlkampf von Donald Trump zu starten und die Diskussion darüber, wie man die fisa-Genehmigung bekommen könnte, um die gesamte Macht der Geheimdienste einzusetzen und um jeden, den sie nur wollten, auszuspionieren.

Diese Eingeständnisse sollten jeden mit Besorgnis erfüllen, der nicht gern in einem Überwachungsstaat der cia leben möchte.

In den 1970er Jahren leitete Senator Frank Church eine Untersuchung über die Aktivitäten der cia und des fbi und warnte bereits davor, dass diese Agenturen im Begriff seien, besorgniserregende Fähigkeiten zu entwickeln. Er sagte 1975 bei nbcs Meet the Press: „Wenn diese Regierung jemals zu einer Tyrannei werden sollte, wenn ein Diktator jemals die Führung in diesem Land übernehmen sollte, dann könnten die technologischen Kapazitäten, die die Nachrichtendienste der Regierung zur Verfügung stellen, sie in die Lage versetzen, die totale Tyrannei durchzusetzen. Es gäbe praktische keine Methode, das zu bekämpfen, weil schon der zaghafteste Versuch, der Regierung Widerstand zu leisten, ganz gleich wie geheim er gehalten würde, der Regierung sofort bekannt gemacht werden würde...“

Kurz nachdem Obama für eine zweite Amtszeit gewählt wurde, wurde in der Öffentlichkeit bekannt, dass die nsa in Utah eine Datenbank betrieb, das „Milliarden Dollar Epizentrum“, wo sie gewaltige Mengen an Information speichern kann. Es kam heraus, dass Microsoft, Yahoo, Google, YouTube, aol, Skype, PalTalk und Apple der Regierung alle möglichen Daten über US Bürger überlassen hatten – Telefonaufzeichnungen, Emails und andere digitale Kommunikationen – und sie behaupteten, sie seien dazu gezwungen worden. William Binney wurde nach 32 Jahren in der nsa zum Whistleblower und er wurde gefragt, wohin diese Überwachung noch führen würde. Er sagte: „Es steht gerade wirklich auf der Kippe und kann sich schnell in einen totalitären Staat verwandeln. Die Kapazitäten dafür werden gerade aufgebaut.“

Diese erschreckende Feststellung trifft genau den Kern der Sache!

Barack Obama und seine Administration versuchten, die Macht der cia, der nsa und des fbi zu nutzen, um ein Propaganda- Dossier gegen einen politischen Rivalen zu verfassen und dieses Dossier dazu zu benutzen, einen amerikanischen Staatsbürger auszuspionieren und Donald Trump fälschlich eines Vergehens zu bezichtigen, das er gar nicht begangen hat. Und er hätte das auch fast geschafft! So nah waren wir in Amerika schon einer marxistischen Tyrannei.

Die spirituelle Dimension

Das amerikanische Volk wird noch erfahren, in welchem Umfang Barack Obama persönlich diesen verräterischen Verschwörungsplan gegen Donald Trump anführte. Und wir wissen das alles auch nur, weil der Kongressabgeordnete Devin Nunes das fbi unter Druck setzte, damit es – 384 Seiten lang – alle Textmitteilungen zwischen Strzok und Lisa Page herausgab. Das fbi übergab dem Kongressausschuss diese Textmitteilungen am 16. Januar 2018. Diese Textmitteilungen enthüllten, dass die 17 verräterischen Vergehen, die im Horowitz-Bericht beschrieben werden, keineswegs das Resultat eines übereifrigen Neulings im fbi sind. Stattdessen enthüllte der Bericht, dass „Potus alles wissen will, was wir tun“ und dass „das Weiße Haus dahinter steckt.“

Etwas tödlich Gefährliches hat das Land erfasst – viel schlimmer, als die Leute glauben. Was gerade passiert, hat auch eine spirituelle Dimension und man kann die Geschehnisse nicht verstehen, wenn man das nicht erkennt.

Am 6. Dezember 2019, mitten in dem Versuch der Demokratischen Partei, den Präsidenten Trump seines Amtes zu entheben, bemerkte der politische Kommentator Rush Limbaugh: „Die Demokraten wandern ziellos umher und werden nur von einer Sache angetrieben ... wir beobachten reinen und tiefen Hass. Sie hassen den Mann und sie hassen die Leute, die ihn gewählt haben.“ In den folgenden Radiosendungen gab Limbaugh zu, er könne sich nicht erklären, warum die Demokraten Präsident Trump so fürchterlich hassten. Sie bringen nicht nur zum Ausdruck, dass sie nicht einverstanden mit ihm sind. Sie bringen ihm abgrundtiefen Hass entgegen.

Rush Limbaugh kann diesen Hass erkennen, aber er weiß nicht, woher er kommt. Die Bibel jedoch verrät uns, warum dieser Hass so tief in der Demokratischen Partei verwurzelt ist und wie das Amerika in Mitleidenschaft ziehen wird.

Unsere Leute verstehen ihre Bibel nicht mehr so wie sie es früher taten, aber Offenbarung 12, 12 verrät uns, dass Satan unser Todfeind ist. Er steht hinter dem fürchterlichen Hass, der Amerika heute spaltet. Er ist voller Zorn und er hat die Kontrolle über die radikale Linke übernommen. Diese Leute wollen das System demontieren. Sie sind verführt worden (Vers 9). Die Bibel zeigt auch, dass ein Feind in der Antike das Volk Israel fast vernichtet hätte, Gott jedoch ließ einen fehlerhaften menschlichen König aufsteigen, der sein Volk vorübergehend rettete. „Denn der Herr sah den bitteren Jammer Israels an, dass sie allesamt dahin waren und kein Helfer in Israel war. Und der Herr hatte nicht gesagt, dass er den Namen Israels austilgen wollte unter dem Himmel, und errettete sie durch Jerobeam, den Sohn des Joasch“ (2. Könige 14, 26-27).

Das Buch der Könige ist eins der früheren Propheten – vor allem Prophetie für diese Endzeit.

Ein Mann versuchte, den Namen Israel auszulöschen, aber Gott hinderte ihn daran und das tat Er durch einen unrechtschaffenen Anführer, Jerobeam II. Es ist wichtig, das prophetische Prinzip der Dualität zu verstehen. Heute wiederholt sich die Geschichte. Nur was ist der prophetische Name Israels? Erstens ist es das spirituelle Israel oder Gottes wahre Kirche in dieser Endzeit. Zweitens ist es das physische Israel oder die physischen Völker Israels: Amerika, Großbritannien und der jüdische Staat im Nahen Osten. (Der bereits verstorbene Herbert W. Armstrong erklärt das in seinem Buch Die USA und Großbritannien in der Prophezeiung. (Bestellen Sie doch bitte ein kostenloses Exemplar.)

Barack Obamas tiefer Staat hätte Amerikas verfassungsmäßige Republik ausgelöscht und sie durch eine gewalttätige Diktatur ersetzt, wenn er nicht durch einen Endzeitkönig wie Jerobeam II. aufgehalten worden wäre. Die Posaune könnte in einem von der cia überwachten Staat Gottes warnende Botschaft nicht mehr verkünden, also musste Gott Präsident Trump aufsteigen lassen, um das, was der Teufel durch die Obama Administration bewirkte, vorübergehend aufzuhalten.

Darum geht es wirklich in 2. Könige 14, 26-27!

Aus diesem Grund hasst die radikale Linke Herrn Trump so abgrundtief: Weil er enthüllt hat, dass die Obama-Administration schon im Begriff war, unsere verfassungsmäßige Republik zu zerstören. Und die Trump Administration begann erst am 16. Januar 2018, diese Korruption aufzudecken, als das fbi Peter Strzoks Textmitteilungen freigab.

Satan hat die radikale Linken so vollständig unter Kontrolle, dass sie tatsächlich Gott selbst am meisten hassen.

Präsident Trump ist ein menschlicher Anführer mit vielen Fehlern, der nicht besonders religiös ist. Trotzdem benutzt Gott ihn als eine Art Endzeitversion von König Jerobeam II. Solange Gott Präsident Trump weiter an der Macht hält, um den satanischen Kräften zu widerstehen, die Amerika bedrohen, können wir weiter Seine warnende Botschaft verkünden. Wenn Gott jedoch aufhört, Präsident Trump an der Macht zu halten, dann wird die Schrift an der Wand erscheinen.

Als Gott aufhörte, Jerobeam II. an der Macht zu halten, wurde das Volk Israel von dem assyrischen Reich belagert und erobert. Und dem modernen Amerika ist prophezeit, das gleiche Schicksal zu erleiden (Jesaja 10, 5-6) – es sei denn, es bereut (Hesekiel 33, 11).

Allerdings wird Gott die Menschen beschützen, die Ihm gehorchen und Seine Botschaft beherzigen. Auf alle Fälle werden alle Menschen erkennen müssen, dass ein Gehorchen der Gebote Gottes Leben und Frieden mit sich bringt, während der Ungehorsam Tod und Zerstörung bringt. Wie viel leichter wäre es, diese Lektionen aus der jüngsten Geschichte zu lernen, als Amerika während der Präsidentschaft der Vernichtung nahe kam, ohne auch nur von einem ausländischen Feind angegriffen zu werden. Gott gibt uns jede Gelegenheit, zu bereuen, aber diejenigen, die das jetzt nicht tun, werden nach großer Trübsal bereuen müssen. Der Prophet Jesaja sagt, Assyrien sei Seines Zornes Rute „wider ein gottloses Volk“ (Jesaja 10, 5-6). Aber nach dieser Berichtigung „wird sich ein Rest bekehren, ja der Rest Jakobs, zu Gott, dem Starken“ (Vers 21).

Ad De