Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Kod de 21 41 revelation%20is%20a%20book%20of%20light

IStock-1167816202

Die Offenbarung ist ein Buch des Lichts

Das Buch der Offenbarung ist bekannt für schreckliche Schilderungen von weltweitem Krieg und Massensterben. Aber die Offenbarung ist in Wirklichkeit eine Botschaft des Lichts, der Hoffnung und der Freude. (Transkript: Der Schlüssel Davids)

Diese Welt betrachtet das Buch der Offenbarung wie eine blutige Horrorgeschichte. Aber das griechische Wort für „Offenbarung“ lautet „Apokalypse“. Denken Sie darüber nach, was ruft dieses Wort in den Gedanken der meisten Menschen hervor? Nun, eine schreckliche Katastrophe. Das Wort „Offenbarung“ oder „Apokalypse“ bedeutet jedoch „erleuchten oder Licht geben“. Das ist so ziemlich das Gegenteil von dem, was die Leute heute darunter verstehen; es ist nicht das, was sie denken, dass es ist! Die Offenbarung offenbart den Menschen tatsächlich Licht, und nicht das, was die Menschen denken. Und natürlich sagt Gott, dass wir „Unmündige“ oder demütige, belehrbare Menschen sein müssen, wenn wir dieses Buch oder irgendetwas anderes in der Bibel jemals verstehen möchten.

Aber diese Welt hat Gottes Licht abgelehnt, und das ist die Ursache für all die schrecklichen Probleme, die wir heute um uns herum sehen.

Ich will Ihnen zeigen, was in Offenbarung 1, Vers 1 steht. In der Lutherbibel lautet die Überschrift: „Die Offenbarung des Johannes“, aber es war nicht die Offenbarung von Johannes. Andere sagen, dass es die Offenbarung von Jesus Christus war. Es ist auch nicht die Offenbarung von Jesus Christus. Es ist die Offenbarung Gottes, dem Vater. Jesus Christus ist der Sohn. Beachten Sie Vers 1 von Kapitel 1, und ich werde Ihnen nur einen Teil davon vorlesen. „Dies ist die Offenbarung Jesu Christi, die ihm Gott [der Vater] gegeben hat“, also hier ist etwas, das Gott Ihm gegeben hat. Nun, dies ist der Anfang des Buchs, und wenn man über diese Bibelgelehrten nachdenkt, kann man sehen, dass sie hier schon über dieses Thema verwirrt sind. Kann man dann tatsächlich Vertrauen haben, dass sie das Buch der Offenbarung wirklich verstehen? Sie sind verwirrt. Und ich denke, viele von ihnen sind sehr aufrichtige Menschen. Ich sage nicht, dass sie nicht aufrichtig sind, aber das macht es trotzdem nicht wahr. Das macht dieses Verständnis keineswegs wahr. Der Vater offenbart Offenbarung zu uns. Er ist der Vater der Familie, und Er bringt Licht in diese Welt, und nicht Unheil.

In Vers 6 heißt es: „[U]nd uns zu Königen und Priestern gemacht hat vor Gott, seinem Vater“, es geht hier um Christus und den Vater, „ihm sei Ehre und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.“ Diese Herrlichkeit ist also Licht, und wenn Gott sagt, Er hat diese Menschen zu Königen und Priestern gemacht, ist es so, als ob Gott sie bereits als Teil Seiner Familie sieht, die in Seinem Königreich Jesus Christus helfen werden, diese Welt zu regieren. Und wenn Er über Herrlichkeit spricht, spricht Er über Gottes Herrlichkeit, und das ist es, was Gott für diese Welt vorbereitet. Er wird sie mit Herrlichkeit und Licht erfüllen!

Die Offenbarung ist Licht in dieser dunklen Welt. Wenn Sie die Welt betrachten, kann man sehen, dass wir selbst verantwortlich sind für alles was auf uns zukommt. Das ist es, was Gott uns hier sagt. Wir sind die Ursache all dieser Probleme, sei es kollektiv oder individuell. Und wenn wir eine Menge Wissen erhalten haben, wenden wir dann dieses Wissen auch an? Setzen wir es in die Praxis um? Sind wir Täter dieses Wissens? Wenn ja, dann werden Sie erstaunt sein, wie viel Verständnis, Gott Ihnen gibt.

2. Petrus 1 und Vers 19 (Neue Genfer Übersetzung), ich werde das einfach umschreiben, Petrus sagte, dass sie „die Botschaft der Propheten [haben], die durch und durch zuverlässig ist.“ Natürlich, die Nummer eins der prophetischen Bücher in der Bibel ist das Buch der Offenbarung. Er sagte, dass in dieser Prophezeiung ein „Licht an einem dunklen Ort“ scheint. Ein Licht leuchtet in der Dunkelheit. Das ist etwas, das sehr inspirierend und aufbauend ist. Er sagt auch, dass „der Morgenstern in euren Herzen aufgehen wird“. Mit anderen Worten: Wenn Christus in Ihnen lebt, ist Er der Morgenstern. Er erhebt sich einfach in Ihrem Herz und schenkt Ihnen Inspiration und alle Art von herrlichen prophetischen Ansichten, und wir brauchen diese Art von Licht, wir brauchen diesen hellen Stern.

Beachten Sie Offenbarung 12 und Vers 1. Dort heißt es: „Und es erschien ein großes Zeichen am Himmel: eine Frau [die ein Symbol für die Kirche Gottes ist], mit der Sonne bekleidet“, nur die Kirche Gottes kann so bekleidet sein, sie ist mit der Sonne bekleidet „und der Mond unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt eine Krone von zwölf Sternen.“ Hier haben wir alle Arten von strahlendem Licht. Die Sonne bekleidet diese Frau mit all der Kraft Gottes! Und Er spricht über den Mond und die Sterne, alle Arten von Licht! Es gibt alle Arten von Licht, die Gott uns geben möchte. Wenn Sie einen Vollmond sehen, ist es manchmal fast wie während der Tageszeit, weil es so hell ist! Aber wissen Sie, woher diese Helligkeit kommt? Sie kommt von der Sonne! Sie ist eine Reflexion von der Sonne! Und was geschieht, wenn Sie die Sonne wegnehmen – was sich eigentlich direkt auf Jesus Christus bezieht. Maleachi 3 und Vers 20 spricht über die Sonne der Gerechtigkeit, es spricht hier über Jesus Christus. Und hier spricht Gott über die Sonne, den Mond und die Sterne, alle Arten von Licht. Aber, wenn man das Licht der Sonne vom Mond wegnimmt, ist er nur noch ein dunkler, unfruchtbarer, hässlicher Himmelskörper in vielerlei Hinsicht, weil er durch die mehrfache Rebellion Satans gegen Gott im Himmel und im gesamten Universum praktisch zerstört wurde.

Aber wir sind hier, um Gottes Herrlichkeit widerzuspiegeln! Wir haben kein Licht aus uns selbst heraus; wir sind wie der Mond. Wenn wir Licht haben wollen, muss uns die Sonne das Licht geben. Sie muss sie uns geben, wir müssen bekleidet sein mit dem Sohn Gottes, mit der Gerechtigkeit Gottes! Nun, das ist eine wunderbare, wunderbare Vision, und ich hoffe, dass wir alle das sehen können.

Ist das Buch der Offenbarung ein Buch des Unheils? Nein, ist es nicht, nicht einmal annähernd! Die Offenbarung ist ein Buch des Lichts! Das Buch des Lebens und des Lichts! Und wir müssen das tief verstehen. Ich werde Ihnen das heute ganz sicher beweisen.

Aber schreckliche Ereignisse belagern dieses Land und diese Erde, und es geschieht, weil wir das Licht, das Gott uns gegeben hat, nicht empfangen wollen.

Johannes, derselbe Johannes, spricht in Johannes 1 in seinem Evangelium über Christus und Seinem Kommen, [Johannes 1, 4] „In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.“ Sein Leben ist das Licht der Menschen!

Und dann fuhr er fort: [Johannes 1, 5] „Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat’s nicht ergriffen.“ Sie begreifen es nicht! Sie haben nicht begriffen, was Christus wollte, dass sie verstehen.

Schauen Sie sich also Offenbarung 1 und die Verse 12 und 13 an. Dort steht: „Und ich wandte mich um, zu sehen nach der Stimme, die mit mir redete. Und als ich mich umwandte, sah ich sieben goldene Leuchter (13) und mitten unter den Leuchtern einen, der war einem Menschensohn gleich, angetan mit einem langen Gewand und gegürtet um die Brust mit einem goldenen Gürtel.“ Wir haben hier also sieben Leuchter, diese sieben Kirchenzeitalter, das erste begann mit dem ersten Kommen Christi, kurz nach Seinem ersten Kommen. Und dann gingen die Kirchenzeitalter weiter bis zu Seiner Rückkehr. Es gibt sieben Zeitalter, sieben Kirchenzeitalter, jede einzelne gibt Licht an diese Welt! Jede Einzelne von ihnen! Eine kleine Herde schenkt der Welt dieses Licht! Also Gott, so steht es hier, ist in der Mitte von all dem! Er ist in der Mitte von all diesem Licht!

Wir haben diese Kirchenzeitalter, und sie umfassen tatsächlich zweitausend Jahre unsrer Geschichte, unsrer jüngsten Geschichte. Zweitausend Jahre, und Gott hatte diese Kirchen dort, zuerst eine, und dann noch eine, dann zwei, drei, vier, fünf, alle diese Kirchenzeitalter, und beachten Sie, wer das Haupt dieser Kirchenären ist. Jede Kirche hat Jesus Christus als Haupt, es sei denn, sie haben sich von ihm abgewandt. Wenn das passiert, errichtet Er eine neue Kirchenära. Normalerweise ist das der Weg wie es funktioniert, zumindest in fünf von sieben Fällen.

Aber beachten Sie Vers 14: „...und seine Augen [sind] wie eine Feuerflamme.“ wir sprechen hier von echtem Licht.

Vers 16: „[U]nd er hatte sieben Sterne in seiner rechten Hand, und aus seinem Munde ging ein scharfes, zweischneidiges Schwert, und sein Angesicht leuchtete, wie die Sonne scheint in ihrer Macht.“ Ist das Licht? Sein Antlitz leuchtet wie die Sonne in ihrer vollen Kraft! Es ist wirklich ein Typ von Jesus Christus und von all dem Licht.

Aber sehen Sie, Sie müssen erkennen, dass die Offenbarung, oder Apokalypse auf Griechisch (das ist der griechische Name für Offenbarung), erleuchten oder Licht zu geben bedeutet! Und die Bibelgelehrten wissen das nicht und verstehen das nicht, und sie verstehen das Buch der Offenbarung nicht. Gott sagt, Er wird es nur den „Kleinen“ offenbaren, die wirklich demütig sind und zuhören und etwas tun mit dieser Wahrheit. Wenn Sie diese Wahrheit benutzen, werden Sie mit der Sonne bekleidet, Sie werden mit ihr bekleidet! Nun, das ist etwas, das jeden von uns inspirieren sollte! Das ist Licht in seiner höchsten Form in dieser Welt!

Und in Lukas 12 und Vers 32 heißt es, dass Er nur eine kleine Herde hat, nur eine kleine Herde, aber sie geben der Welt dieses großartige Licht, und sie sind bekleidet damit! Und das sollten wir alle haben! Aber der Mensch hat Gott im Laufe seiner Geschichte generell abgelehnt. Und Gott ist dabei, all das zu ändern und Er wird jedem Menschen, der je gelebt hat, eine Chance geben, dieses Licht zu haben und von dem Baum des Lebens zu essen.

Beachten Sie Offenbarung 2 und Vers 1. Wir beginnen mit der ersten Ära der Kirche. „Dem Engel der Gemeinde in Ephesus schreibe: Das sagt, der da hält die sieben Sterne in seiner Rechten“, da ist Licht, „der da wandelt mitten“, genau in der Mitte, „unter den sieben goldenen Leuchtern.“ Nun, Jesus Christus ist genau in der Mitte von all dem. Er ist da, um uns auf jede erdenkliche Weise zu helfen, wenn wir auf Seine Worte hören. Hören Sie auf das, was Er sagt? Höre ich auf das, was Er sagt? Das bedeutet es, mit Licht bekleidet zu sein, sonst sind wir wertlos wie der Mond ohne die Sonne.

Beachten Sie also Vers 7 von Offenbarung 2. Vers 7 lautet: „... Wer überwindet, dem will ich zu essen geben von dem Baum des Lebens, der im Paradies Gottes ist.“ Dies ist ein Paradies des Lichts für diese Welt, wenn die Welt das doch nur verstehen würde. Gott will uns ein Paradies des Lichts geben, und Er wird es tun, trotz unserer Rebellion. Er wird es tun, wenn Er kommt, aber vorher wird es noch viel Leid geben, wenn wir nicht auf das hören, was Er sagt. Er will uns nicht leiden sehen, aber es wird über die ganze Welt kommen, weil sie den Baum des Lebens ablehnen, so wie Adam und Eva es taten.

Beachten Sie die dritte Ära, die Pergamon-Ära, und es ist in Offenbarung 2 und Vers 17. Dort heißt es: „... Wer überwindet, dem will ich geben von dem verborgenen Manna und will ihm geben einen weißen Stein“, weiß, hell, sehen Sie, Licht und Leben, „und auf dem Stein ist ein neuer Name geschrieben, den niemand kennt als der, der ihn empfängt.“ Sie müssen ihn empfangen! Er wird Ihnen diesen neuen Namen geben und diesen weißen Stein, und alles ist mit Licht umhüllt, wenn Sie es empfangen, wenn Sie es empfangen wollen. Wenn Sie es erhalten wollen und es anwenden und in die Tat umsetzen, was Er sagt. Das ist es, was Sie tun müssen.

Aber sehen Sie, der weiße Stein bedeutet im Griechischen „Freispruch“. Mit anderen Worten: Gott vergibt uns unsere Sünde und unsere Rebellion gegen Seine Regierung und Seine Offenbarung, und Er gibt uns einen Freispruch. Wir sind offen für alles, wir sind rein und rechtschaffen, weil Gott uns all die Sünden vergeben hat, die wir in der Vergangenheit begangen haben.

Offenbarung 2, Verse 26 bis 29; hier ist das vierte Zeitalter. Vers 26

aus Offenbarung 2 (Elberfelder Bibel): „Und wer überwindet und meine Werke bis ans Ende bewahrt, dem werde ich Macht über die Nationen geben“. Wow! Das ist wirklich etwas! Er wird denen, die vor der Rückkehr Christi auserwählt wurden Macht geben über die Nationen! Das ist Macht, echte Macht über die ganze Welt! (27) „[U]nd er soll sie weiden mit eisernem Stabe, und wie die Gefäße eines Töpfers soll er sie zerschmeißen, (28) wie auch ich Macht empfangen habe von meinem Vater; und ich will ihm geben den Morgenstern.“ Der hellste Stern! Er sagt, ich schenke dir den Morgenstern. Und das ist Jesus Christus! Das können Sie in Offenbarung 22 und Vers 16 lesen. Er ist der Morgenstern, der allerhellste Stern! Und wir müssen auf Ihn schauen, dieses Licht, das größte Licht in dem Universum! Der Morgenstern! Ihr seht also, wenn wir nicht dieses helle Licht haben, dann leben wir nur in einer dunklen Welt. Wir brauchen diesen hellen, strahlenden Stern!

Wenn Sie sich dieses Symbol ansehen, ich habe es Ihnen, schon einmal gezeigt, aber für mich ist es wirklich inspirierend, und ich denke, das sollte es für alle von uns sein. Hier heißt es: „Das Emblem oder Logo der Waldenser in mehreren Variationen“. Wir zeigen es Ihnen hier auf dem Bildschirm. „In jeder Version zeigt die Flamme auf den vierten Stern.“ Wenn Sie sich das aus der Nähe betrachten, können Sie sehen das die Flamme auf den vierten Stern hinwies. Sie wussten, dass sie der Stern in der Mitte waren oder das Kirchenzeitalter Gottes in der Mitte, das diesen Leuchter hat. Der Leuchter gibt der Welt Licht, wenn die Welt es will. Man nannte dieses Zeitalter Thyatira, dieses Zeitalter der wahren Kirche Gottes. Der lateinische Text des Emblems heißt übersetzt ‚das Licht scheint in der Dunkelheit’“. Das ist es, was dieser Ausdruck bedeutet. „Ein passendes Motto für Gottes Werk im finsteren Mittelalter“. In diesem furchtbaren finsteren Mittelalter gab Gott ihnen Licht! Und die meisten Menschen weigern sich, es anzunehmen. Die Dunkelheit hat es nicht begriffen, wie uns die Bibel an vielen Stellen sagt.

Aber hier haben wir eine weitere inspirierende Aussage, dies ist das fünfte Zeitalter. Beachten Sie, dass dies das Zeitalter von Sardes ist, Offenbarung 3 und Vers 1: „Und dem Engel der Gemeinde in Sardes schreibe: Das sagt, der die sieben Geister Gottes hat und die sieben Sterne“, das sind die sieben Engel über die Kirche. Aber beachten Sie den Ausdruck: „Das sagt der, der die sieben Geister Gottes hat“. Was bedeutet das? Nun, die sieben Geister Gottes sind die sieben Leuchter oben in Gottes nördlichem Himmel, direkt vor Seinem Thron. Diese sieben Leuchter, und jeder Leuchter auf dieser Erde, ist ein Symbol für diese sieben Leuchter! Die sieben Leuchter hier sind ein Symbol für die sieben Leuchter dort oben, und es ist ein Feuer vor Gottes Thron! Feuer! Licht vor Gottes Thron! Das ist der Anfang der sieben Zeitalter und es geht alles von Gottes Thron aus, wo es sieben Feuer vor Seinem Thron gibt, die die sieben Zeitalter symbolisieren.

Und beachten Sie, was hier steht, gehen wir zu den Versen 4 und 5.

Es heißt: „Aber du hast einige in Sardes, die ihre Kleider nicht besudelt haben; die werden mit mir einhergehen in weißen Kleidern“, Licht, helles Licht, „denn sie sind’s wert. (5) Wer überwindet, der soll mit weißen Kleidern angetan werden und ich werde seinen Namen nicht austilgen aus dem Buch des Lebens, und ich will seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln.“ Nur einige wenige in Sardes, aber Er sagt, ich werde deinen Namen bekennen vor dem Vater und den Engeln. Das ist die Art von Licht und Herrlichkeit, die Gott allen von uns geben will! Wir müssen darüber nachdenken! Das ist wunderbare Wahrheit, die Gott uns gibt!

Beachten Sie Offenbarung 3 und Vers 7: „Und dem Engel der Gemeinde in Philadelphia schreibe“, das ist das sechste Zeitalter: „Das sagt der Heilige, der Wahrhaftige, der da hat den Schlüssel Davids, der auftut, und niemand schließt zu, der zuschließt, und niemand tut auf“. Nun, wie ist das? Er gibt ihnen einfach eine große offene Tür, wo Er die Kirche mit Licht erfüllt! Und dann, wird die Kirche es der Welt verkünden und hoffen, dass die Welt das Licht annimmt! Und dieses Wissen annimmt und es in ihrem Leben anwendet! Und dann sind sie einfach mit der Sonne bekleidet! Ich meine, das ist eine große Kraft, die Gott Seinem Volk gibt! Und Er will sie Ihnen geben, uns allen! Und Er wird es auf jeden Fall tun! Selbst wenn Er Sie auferwecken muss, damit Sie Ihn kennenlernen können. Aber, sehr viel Leid müssen wir noch durchmachen, bevor das passiert, bevor Jesus Christus zurückkehrt, was aber unmittelbar vor der Tür steht, wie Matthäus 24 sagt.

Vers 8, schauen wir uns das an. Offenbarung 3 und Vers 8: „Ich kenne deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine Tür aufgetan und niemand kann sie zuschließen“. Nun, was sagen Sie dazu? Gott fordert alle heraus! Haben Sie vielleicht eine Milliarden-Mann starke Streitmacht und denken Sie, Sie können die Tür von Gott, die offene Tür, die Er Seinem Volk gegeben hat, schließen? Sie können es nicht tun! Er sagt, kein Mensch, kein Mensch kann das tun! Selbst wenn er die ganze Erde beherrscht, kann er diese Tür nicht schließen! Glauben Sie, dass Gott das tun wird? Er wird, und Er tut es, und Er beweist das Seinem Volk, das diesen Leuchter hat, immer wieder. Und Sie müssen das für sich selbst beweisen, wo das ist, und wir geben Ihnen alles nötige Material, und es gibt jede Menge davon, um das zu beweisen. „[U]nd niemand kann sie zuschließen; denn du hast eine kleine Kraft“, es ist eine kleine Herde, „und hast mein Wort bewahrt und hast meinen Namen nicht verleugnet.“ Oder meine Autorität und meine Regierung.

Hier ist der Gott des Lichts, der sagt: „Niemand wird es aufhalten! Ich werde das tun, und kein Mensch wird mich daran hindern!“ Das ist eine erstaunliche Prophezeiung! Gott hat diese Art von Macht!

In Vers 12 heißt es, dass Er diesem Zeitalter die Vision vom neuen Jerusalem gibt, in der Gott, der Vater, aus dem Himmel herabsteigt mit einem neuen Jerusalem, das halb so groß sein wird wie die Vereinigten Staaten von Amerika. Wie wäre es damit, Licht in diese Welt zu bringen?

Und in den Versen 17 und 18 heißt es weiter, dass sie mit weißen Kleidern bekleidet sein werden. Womit bekleidet? Mit der Sonne! Das steht zwar nicht hier, aber es steht in Offenbarung 12 und Vers 1. Hier heißt es nur, dass Sie damit bekleidet sein werden, das ist es, womit sie bekleidet sein werden. Das geschieht kurz vor der Rückkehr von Jesus Christus.

Und Er sagt, Er wird kommen, wenn Sie nur reagieren und sich nicht gegen Ihn auflehnen. Aber 95 Prozent des Volkes Gottes haben heute gegen Ihn rebelliert.

Herr Armstrong sagte einmal über diese zwei Kirchenären der Endzeit: „Dies ist nicht nur eine Kirche, sondern der Beginn einer neuen Welt!“ Es ist nicht nur eine Kirche! Es ist der Beginn einer neuen Welt! Es ist bereits zu sehen! Gott sagt, Er hat etwas, das man sehen kann, dass der Beginn für die ganze Welt ist! Und es ist eine gute Nachricht, jedes bisschen davon ist eine gute Nachricht, und es ist Licht, und es ist leben für die ganze Menschheit! Jeder, der es will, wird es bekommen. Die Welt wird voll von Licht sein.

Sie können das in Offenbarung 22 und Vers 20 sehen. In diesem Kapitel spricht Er zuerst über Vers 7, „[I]ch komme bald“, und dann in Vers 20, Er sagt es dreimal in diesem Kapitel. „Ich komme bald. Ich werde bald kommen! Ich komme bald auf diese Erde!“ Sehen Sie, es ist bereits vor der Tür, sagt Gott. Er kommt bald! Wir müssen bereit sein!