Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

189313 barack%20obama gettyimages 850288240

Getty Images

Die erschreckende Finsternis vor der ewigen Morgenröte

Amerika eilt mit Riesenschritten auf seine dunkelste Stunde aller Zeiten zu. Aber diese schwarze Stunde führt direkt zu immerwährender Freude!

Was werden die nächsten vier Jahre für Amerika bringen?

Eine Mehrheit der amerikanischen Wähler entschied sich für die Wiederwahl Barack Obamas vermutlich deswegen, weil sie glaubten, dass die Vereinigten Staaten unter seiner Führung eine bessere Zukunft haben würden.

Viele andere waren davon überzeugt, dass es für das Land viel besser gewesen wäre, hätte der republikanische Kandidat gewonnen. Seine Niederlage hinterließ viele Menschen zutiefst enttäuscht, sogar deprimiert.

Die Menschen werden sich der entsetzlichen Schwierigkeiten, mit denen die USA und diese Welt konfrontiert sind, gewahr – sehen aber keine Lösungen. Sie haben keine Hoffnung. Aber ob Sie es glauben oder nicht, dies ist das bedeutendste Zeitalter der Hoffnung in der Geschichte der Menschheit.

Es gibt Grund zur Furcht

Welche Geschehnisse sind in Amerika während dieser nächsten Präsidenten-Amtszeit zu erwarten? Ich glaube, dass viele Leute, die für Herrn Obama stimmten, den Schweregrad der Krisen und Bedrohungen ernsthaft unterschätzen, mit denen dieses Land und die Welt heute konfrontiert sind. Wir müssen die Gefahren klar erkennen.

Lesen Sie hier, wie Melanie Phillips – eine ausgezeichnete britische Kommentatorin – auf die Wiederwahl des Präsidenten reagierte: „Mit vier weiteren Jahren Obama im Weißen Haus kann der Iran jetzt sicher sein, dass er seine teuflische Konstruktion einer Völkermord-Bombe fertigstellen kann, um sie gegen die Juden und den Westen einzusetzen. Der 3. Weltkrieg ist jetzt ein ganzes Stück näher gerückt“ (7. November 2012; Hervorhebung durchweg von mir).

Das ist die Ansicht von vielen einflussreichen Menschen sowohl innerhalb als auch außerhalb der USA. In ihrem Artikel „Amerika goes into the darkness“ (Amerika schlittert in die Finsternis) fährt Phillips fort: „Man sagt, dass bei einem wahrscheinlichen Stillstand im Kongress über innenpolitische Fragen, Obama sich auf die Außenpolitik konzentrieren wird. Wir sollten alle erschaudern. Bisher hat Obama es dem Iran ermöglicht, die Region zu destabilisieren; hat die Machtübernahme durch Islamisten in Ägypten und Libyen unterstützt; er unterstützt Al-Qaida-Zweigorganisationen in Syrien; hat sich geweigert, Amerikanern zu Hilfe zu kommen, als diese von der Al-Qaida in Bengasi angegriffen wurden, mit dem Ergebnis, dass vier amerikanische Beamte ermordet wurden; und hat Israel im Kampf gegen seine völkermörderischen palästinensischen Attentäter im Stich gelassen.“

Es gibt viele Beweise, die Frau Phillips‘ Erklärungen stützen. Die erste Amtsperiode des Präsidenten brachte einen Anstieg der Macht von vielen Feinden der Vereinigten Staaten, während gleichzeitig Amerikas Macht und Einfluss abnahmen. Dieser Präsident hat viel darüber geredet, wie er Amerikas Ruf in der Welt verbessern wolle. Aber die Fakten zeigen, dass dies nicht geschehen ist. Immer mehr arbeiten andere Nationen offen gegen Amerikas Interessen – ohne Furcht vor Auswirkungen. Amerikas Ansehen wird zerstört.

Seit vielen Jahren schon ist Amerika in die Finsternis abgeglitten. Präsident Obama jedoch und die radikale Linke führen uns geradezu in die schlimmste Finsternis der Nation überhaupt, und das viel rasanter als zu irgendeiner Zeit in unserer Geschichte.

Wäre Romney besser gewesen?

Amerika hat 16 Billionen $ an Schulden angehäuft – mehr Schulden, als irgendeine Nation jemals gehabt hat – aber das ist nur der Anfang. Amerika hat den Menschen zig-Billionen mehr an Leistungen für Sozialversicherung, Krankenversicherung und Gesundheitsvorsorge versprochen. Laurence Kotlikoff, Professor der Wirtschaftswissenschaft an der Boston Universität sagt, dass Amerikas Gesamtverbindlichkeiten in Wirklichkeit $ 222 Billionen betragen!

Mittlerweile ist die Arbeitslosigkeit hoch, die Produktivität stagnierend und die Inflation steigend. Doch alle Versuche der Regierung, die Wirtschaftskrise in Ordnung zu bringen, haben lediglich auf den Versuch abgezielt, ihre Auswirkungen abzuschwächen anstatt ihre Ursachen zu beseitigen. Das macht die Dinge nur noch schlimmer. Sogar bei diesen erdrückenden Gegebenheiten fährt die Regierung fort, immer mehr Geld auszugeben. Diese Regierung hat in allen vier Jahren die Staatsverschuldung pro Jahr um eine Billion Dollar anwachsen lassen. Nie zuvor hat eine Nation Geld geliehen und gedruckt wie Amerika es tat. Eine Studie im Jahr 2010 von John Kichen vom US-Finanzministerium und Menzie Chinn von der Universität von Wisconsin zeigte, dass bei Anhalten dieses Trends im Jahr 2020 die Finanzierung von Amerikas Verbindlichkeiten 19 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der ganzen Welt erfordern würde!

Diese Fakten sollten die Amerikaner in ihrem Innersten erschüttern, aber die meisten Leute sind zu beschäftigt mit ihrem Sport und ihren Vergnügungen, um dies wahrzunehmen. Die Schulden stören sie nicht. Tatsächlich zeigt das Ergebnis dieser Wahl, dass sie mehr davon wollen. Die Bezifferung für die Bundes- und Staatswohlfahrtsprogramme belief sich im Jahr 2011 bereits auf knapp 1 Billion $ – beinahe ein Drittel des amerikanischen Jahresbudgets. 47 Millionen Amerikaner – einer von sieben – sind registrierte Bezieher von Essensmarken und die Regierung ermuntert sogar mehr Bürger, sich dem Programm anzuschließen.

Ich garantiere Ihnen, Amerikas finanzielle Probleme werden sich intensivieren, bis sie unsere volle Aufmerksamkeit erhalten!

Der Dollar wird zusammenbrechen. Ich denke, die Chancen sind hoch, dass dies innerhalb der nächsten vier Jahre geschieht.

Hätte Amerika dieses Problem unter einer Präsidentschaft von Romney lösen können? Er bot keinerlei Plan zur Schuldentilgung an – und Paul Ryans Plan hätte das Budget für weitere 28 Jahre nicht ausgeglichen!

Diese Krise ist weitaus größer als dass es dabei nur um einen Kandidaten oder eine politische Partei geht.

Der renommierte USA-Experte der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Josef Braml, analysierte vor den US-Wahlen: „Die Gesamtschuldenlast der USA ist mittlerweile wirtschaftlich und politisch untragbar geworden“. Diese Tatsache bringt viele entscheidende Konsequenzen mit sich; eine, die Braml erwähnte, ist die, dass das Land seine globale „Strategie massiver Militärpräsenz, um seine Energieressourcen und Handelswege zu sichern“, nicht mehr aufrechthalten kann. Verbinden Sie diese Schwäche mit der Tatsache, dass Amerika nicht im eigenen Land bohren will, und Sie haben eine Katastrophe für Amerika.

Ist Amerika bereit, auf seine Kritiker zu hören?

Dieser Mann studiert die USA und veröffentlichte vor kurzem ein Buch mit dem Titel „Der amerikanische Patient“. Die Wahrnehmung Amerikas hat sich seit seinen Tagen als Supermacht um einiges geändert. Man betrachtet Amerika jetzt als kranken Patienten auf seinem Sterbebett.

Das wahre Problem

In der Vergangenheit schauten viele schutzsuchende Nationen auf die USA. Aber dieses Vertrauen schwindet rasch. Nationen wie China wissen, dass die Amerikaner zu ängstlich sind, um zu kämpfen. Wir tun alles Mögliche, um Verluste an Menschenleben zu vermeiden. Und wir tun dies bis zu dem Punkt, wo wir eine Nation von Feiglingen geworden sind.

Vor dem 2. Weltkrieg nutzte Adolf Hitler diese Art von Schwäche aus. In der Tat, Winston Churchill war überzeugt, dass Schwäche den 2. Weltkrieg verursachte! So wenige Nationen traten Hitler entgegen, dass er dachte, er könnte die Welt erobern. Beinahe wäre es ihm gelungen! Schwäche ermutigt starke diktatorische Führer geradezu.

Wie können wir diese tödliche Krankheit eines gebrochenen Willens verhüten? Amerika gewann seine Freiheit durch viel Blutvergießen und Mut. Und unsere Freiheit kann nicht von Feiglingen aufrechterhalten werden. Uns selbst können wir leicht täuschen. Aber unsere Feinde kennen die Wahrheit und werden uns eines Tages auf die Probe stellen!

Je weiter wir uns von Gott entfernen, desto feiger werden wir. Wie ernst ist dieses Problem? Die Auswirkungen werden schlimmer sein als wir uns vorstellen können.

Wir lernten sehr viel über Amerika in dieser letzten Wahl. Zum Beispiel, zum ersten Mal in der amerikanischen Geschichte stimmte das Volk für die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen „Ehe“. In den Zeiten davor stimmte es 32 Mal dagegen, aber dieses Mal wurden Gesetze verabschiedet, die die gleichgeschlechtlichen Partnerschaften in Maryland, Washington und Maine erlaubten. Minnesota lehnte eine Maßnahme ab, in der die Ehe verfassungsmäßig als die Vereinigung von Mann und Frau definiert wird. Und Wisconsin wählte eine Lesbierin in den Senat, die erste offen bekennende homosexuelle Senatorin des Landes.

Nie zuvor war Amerikas moralischer Zustand schlechter gewesen.

Eine von Rasmussen Reports unlängst durchgeführte Meinungsumfrage über Schwangerschaftsabbruch stellte fest, dass jetzt 54 Prozent der Amerikaner die Abtreibung befürworten, während nur 38 Prozent von sich behaupten, Abtreibungsgegner zu sein. Unzucht wird akzeptiert; Ehebruch ist weit verbreitet. Pornographie ist alltäglich – sie wird sogar auf wissenschaftlicher Ebene an unseren Universitäten gelehrt!

Es wird einige ernste Konsequenzen für Amerika geben, die daraus resultieren, dass dieser Präsident eine zweite Amtszeit erhält. Aber die Amerikaner dürfen nicht den Fehler begehen und denken, dass die Ursache des Problems nur bei diesem Mann oder einer kleinen Gruppe von Radikalen oder der demokratischen Partei oder den liberalen Linken liegt.

Amerika hat Probleme wegen der Sünden des Volkes!

Die eigentliche Ursache

Gott offenbarte durch Herbert W. Armstrong, dass die Vereinigten Staaten und die britischen Völker laut Prophetie die in der Bibel erwähnten israelitischen Nationen sind. Andere verstanden diese Wahrheit, aber verglichen mit Herrn Armstrong nur auf eine oberflächliche Weise. Gott offenbarte Herrn Armstrong auch, dass der heutige Staat Israel in der Bibel prophetisch als Juda bezeichnet wird.

Dies sind Gottes eigene Nationen, die berufen sind, um der Welt ein Beispiel zu geben. Diese Nationen haben kläglich versagt, dem Standard Gottes zu entsprechen. Ihre Kriminalitätsraten zählen zu den höchsten der Welt – und ihre Moral ist die Niedrigste in der Welt!

Im Altertum „verführte“ König Manasse Israel dazu, noch übler zu sein als andere Völker (2. Könige 21, 1-3, 9, 16). Er zerstörte die Rechtschaffenheit, die sein Vater Hiskia eingeführt hatte. Auf dieselbe Weise hat Amerika das übrige Israel und einen Großteil der Welt auch heute zu großem Übel geführt!

Das ist es, was Amerika mit den enormen Segnungen getan hat, die Gott ihm gegeben hat. Jetzt sendet Gott Flüche wegen seiner Sünden.

Gott warnt die Völker immer, bevor er sie bestraft. In Hesekiel 33 sagt Gott, dass er einen Wächter sendet, um die Nationen der Vereinigten Staaten, Großbritanniens und Israels zu warnen. (Zum Nachweis fordern Sie eine Ausgabe von Herbert W. Armstrongs Buch ‚Die USA und Großbritannien in der Prophezeiung‘ an. Wir senden Ihnen das Buch absolut kostenlos zu.) In Vers 11 heißt es: „So sprich zu ihnen: So wahr ich lebe, spricht Gott der Herr: Ich habe kein Gefallen am Tode des Gottlosen, sondern dass der Gottlose umkehre von seinem Wege und LEBE. So kehrt nun um von euren bösen Wegen. Warum wollt ihr sterben, ihr vom Hause Israel?“

Glauben Sie dieser Schriftstelle in der Bibel? Gott will, dass die Menschen aufhören, ihm gegenüber ungehorsam zu sein! Er will nicht, dass wir die Übel unserer Sucht nach Drogen und Pornographie erleiden, die die Familien zerstören. Er will nicht, dass wir wegen unserer korrupten wirtschaftlichen und politischen Systeme in Armut leben müssen. Er will nicht, dass wir von unehrlichen Religionen missbraucht werden. Er will, dass wir uns von jenen Übeln abwenden – so dass wir wirklich leben können!

Viele Menschen wollen die verfehlte Politik bestimmter Politiker für die Probleme des Landes verantwortlich machen. Aber das ist nicht die Grundursache für unsere Probleme! Gott sendet Flüche über uns wegen unserer Sünden! Er will, dass wir unsere Wege ändern und uns ihm zukehren. Bedauerlicherweise wird es zuvor unendlich viel Leid für viele Menschen geben.

Wenn Sie mit Sorge erfüllt sind über die Richtung des Landes, dann ist das eigentlich eine gute Sache. Es ist der Anfang der richtigen Art von Änderung, weil Sie erkennen, dass Sie nach einer echten Lösung suchen müssen. Es gibt Hoffnung, aber die meisten Menschen weigern sich, sie wahrzunehmen.

Die nächsten vier Jahre

„Obama‘s Absicht war von Anfang an glasklar ersichtlich gewesen: Die Staatsmacht über die Bürger im eigenen Land zu vergrößern und die Macht Amerikas im Ausland zu neutralisieren. Vier weitere Jahre davon und er wird höchstwahrscheinlich erfolgreich sein“, schrieb Melanie Phillips. „Die Auswirkung auf die Sicherheit des Westens könnte verheerend sein. … Mit der Wiederwahl von Obama droht Amerika jetzt den Westen in eine grauenerregende Finsternis zu führen.“

In diesem Punkt stimme ich eindringlich mit Phillips überein. Warum? Weil es genau das ist, was die Bibelprophetie sagt, dass es geschehen wird!

Unsere gewählten politischen Führer helfen mit, die schlimmsten Gewalttätigkeiten herbeizuführen, die die Welt jemals erlebt hat. Die Bibel ist voll von Prophezeiungen darüber, was den Vereinigten Staaten bald widerfahren wird. Die meisten Menschen würden über diese Erklärung spotten, aber Tatsache ist, dass wir diese Prophezeiungen bereits in Erfüllung gehen sehen.

Gott sagte Amerikas Verfall an Führungsstärke ausdrücklich voraus, sowohl national als auch innerhalb der Familien (z. B. Jesaja 1, 4-6; 3, 1-12). Er prophezeite, dass sexuelle Perversionen sich ausbreiten würden – die amerikanische und britische Gesellschaft mit dem altem Sodom (Jesaja 3, 9) vergleichend. Er sagte den Verlust militärischer Stärke und eines starken Willens voraus (3. Mose 26, 17-20). Mehrere Prophezeiungen sprechen davon, dass die Nation von Wirtschaftskrisen, sozialem Zusammenbruch, Rassenhass, weit verbreiteter Kriminalität, Korruption der Justiz und anderen Problemen geschüttelt wird. Er warnte im Voraus vor der Zunahme von Überschwemmungen, Dürren, Tornados, Orkanen, Erdbeben und anderen Naturkatastrophen. Er sagte unseren Abstieg in den Materialismus, in Gier, Gottlosigkeit, widerlichen Götzendienst, Arroganz und Selbstüberschätzung voraus.

So viele dieser Schriftstellen in der Bibel – die ausdrücklich über die Endzeitnationen von Israel sprechen – sind perfekte Beschreibungen vom heutigen Amerika. Aber die Prophezeiungen werden noch viel schlimmer und auch bestimmter.

Ezekiel prophezeite, dass ein Drittel der Menschen in Amerika und der britischen Nationen durch eine Plage der Gewalt oder eine Feuerplage (das ist hier die Bedeutung von „Pest“) und Hungersnot sterben wird (Hesekiel 5). Das könnte eine Folge von Terrorismus oder von wirtschaftlichen Zusammenbrüchen sein, die Ausschreitungen und Rassengewalt entzünden. Ezekiel sagte, dass Städte „verwüstet“ und „zur Einöde“ werden (Hesekiel 6, 6). Er spricht darüber, dass die großen Städte Amerikas und Großbritanniens „ohne Einwohner“ sein werden. Das bedeutet, dass atomares Feuer die größeren Städte zu Asche machen wird! Es ist schwer vorstellbar, dass Gott diesen Menschen eine noch stärkere Warnung gibt! Aber die Prophezeiungen gehen sogar noch detaillierter weiter.

Wir schlittern in eine grauenerregende Finsternis in diesem Land, wie Melanie Phillips es ausdrückte. Ich glaube, dass in den nächsten vier Jahren die schlimmsten dieser Prophezeiungen in Erfüllung gehen werden.

Aber das ist nicht das Ende der Geschichte. In dieser Finsternis liegt die Hoffnung! Diese Finsternis ist genau das, was uns letztlich dazu bringen wird, Gott kennen zu lernen! „Und sie sollen erfahren, dass ich der Herr bin, wenn ich das Land ganz verwüste um aller ihrer Gräuel willen, die sie verübt haben“ (Hesekiel 33, 29).

Die jüngste Wahl zeigte, dass Millionen von Amerikanern über die Gefahren, denen sie ins Auge blicken, uninformiert sind und zufrieden oder sogar froh sind über die Abwärtsspirale, die diese Nation erfasst hat. Sie zeigte, dass weitere Millionen strikt gegen ihre Nachbarn sind. Aber mehr als alles andere bewies sie, dass keine Ideologie die Lösungen für ihre Probleme hat.
Vielleicht gehören Sie zu jenen, die besorgt sind wegen der nächsten vier Jahre. Sie sehen wahrscheinlich einige derselben Gefahren, die Phillips sieht. Diese Gefahren sind real, und sie sind noch schlimmer als Sie denken. Und dennoch gibt es echte Hoffnung und sie ist viel größer als Sie denken! Sie ist weitaus größer als Herr Romney oder die republikanische Partei. Sie ist größer als Konservatismus. Die echte Hoffnung ist Reue zu Gott! So fremd dies auch klingen mag, dieselbe Bibel, die Amerikas Niedergang und den bevorstehenden Zusammenbruch präzise prophezeite, sagt auch voraus, dass es eine überwältigende Hoffnung gibt!

Es gibt nur eine Antwort. Nur wenn wir Gott gehorsam sind und seine Gesetze und Lebensprinzipien anwenden, können wir wahre Hoffnung und Freude in unser Leben bringen. Wir brauchen einen echten Wandel, um unsere Probleme zu lösen. Und wenngleich wir durch dunkle Zeiten gehen werden, wird Gott das herbeiführen. Er wird eine Revolution bewirken, indem er seinen Sohn, Jesus Christus, senden wird, der diese Erde als König der Könige und Herr der Herren regieren wird. Die Bibel prophezeit auch darüber – und diese Prophezeiungen sind gewiss. Wir haben es fast geschafft! Schöpfen Sie Hoffnung daraus. 

Ad De