Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

200203 chinese%20plague gettyimages 1198214017

ANTHONY WALLACE/AFP VIA GETTY IMAGES

Die Ausbreitung des Coronavirus und anderer moderner Seuchen

Ein neuer Stamm des Coronavirus macht Schlagzeilen und ich würde gerne einen Blick auf eine biblische Prophezeiung werfen, die davon handelt.

Viele von Ihnen sind vertraut mit dem fahlen Pferd der Apokalypse in Offenbarung 6, 8: „Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd. Und der darauf saß, dessen Name war: Der Tod, und die Hölle folgte ihm nach. Und ihnen wurde Macht gegeben über den vierten Teil der Erde, zu töten mit Schwert und Hunger und Pest und durch die wilden Tiere auf Erden.“ Das zeigt, dass Krankheiten wie dieser Virus dabei sind, immer schlimmer zu werden, sich auszubreiten wie die mittelalterlichen Pandemien und Millionen Menschen töten werden! Ganz gleich, ob nun dieser spezifische Ausbruch so viel Schaden anrichten wird oder nicht – diese Prophezeiung ist sicher.

Sie können ein ähnliches Bild auch in Sacharja 6 finden. Wichtig ist, den Zeitrahmen zu beachten. In diesem Kapitel wird eine zweifache Krone beschrieben, die einem Mann gegeben wird, kurz bevor Jesus Christus zurückkehrt – eine Prophezeiung, die sich vor Kurzem erfüllt hat (Für eine Erklärung bestellen Sie doch bitte mein kostenloses Buch Der neue Thron Davids ). Aber bevor das geschieht, tauchen zwischen zwei Bergen vier Wagen auf, die Gott Vater und Jesus Christus symbolisieren (Vers 1). Gott schickt diese Wagen. Er gibt spezifische Befehle darüber, was diese Wagen tun sollen. Das ist im Kapitel 7 dieses Buches erklärt.

Die schwarzen Pferde hier symbolisieren Gewalt, Hungersnot und Seuche. Wir befinden uns schon im Anfangsstadium ihres Rittes. Der Coronavirus ist nur ein kleiner Teil des Gesamtbildes. Auch andere Seuchen breiten sich bereits in unseren Städten aus.

Viele Städte müssen mit einer Obdachlosen-Krise fertigwerden. Im Zentrum von Los Angeles existiert eine kleine Stadt von Obdachlosen. Die Gegend ist von Drogen überflutet – und von menschlichen Fäkalien, Ratten und allem nur vorstellbaren Dreck. Und dort stecken sich Menschen selbst heute noch mit Tuberkulose und Typhus an! Sogar einige der Polizisten haben sich diese Krankheiten der Dritten Welt zugezogen! Die Ratten sind infiziert und tragen die Krankheiten überall hin. Es gibt Experten, die vor einem möglichen Ausbruch der Beulenpest warnen – eine Krankheit, die im 14. Jahrhundert einen großen Teil der Bevölkerung Europas auslöschte! Wir ignorieren diese Geschichte einfach und die Behörden lassen zu, dass in einigen unserer größten Städte solche Zustände herrschen!

Dieselben Zustände finden wir auch in Seattle und in San Francisco. Einige Reiseführer empfehlen Besuchern, Teile von San Francisco und anderer großer Städte besser nicht zu betreten, um eine Ansteckung mit der Beulenpest zu vermeiden.

Das ist eine extrem abstoßende Szenerie; wir können es kaum ertragen, auch nur davon zu hören! Trotzdem ist es nur ein kleiner Vorgeschmack von den Seuchen, die auf Amerika, Großbritannien und Israel zukommen, wenn die Leute nicht vor Gott bereuen.

Letztes Jahr nahmen Grenzpatrouillen über 850 000 illegal eingewanderte Ausländer an der südliche Grenze der USA fest. Und wer weiß schon, wie viele illegale Ausländer heimlich über die Grenze kommen, ohne gefasst zu werden? Ein Mumps-Ausbruch im Zentrum für Zoll- und Einwanderungskontrolle in Louisiana zwang die dortigen Behörden, hunderte von Festgenommenen unter Quarantäne zu stellen. Trotz all ihrer Anstrengungen kommen ständig viele illegale Einwanderer ins Land – so schnell, dass nur wenige von ihnen angemessen auf infektiöse Krankheiten kontrolliert werden können.

Im March 2019 sagte der Kommissar des U.S. Zolls und Grenzschutzes Kevin McAleenan zu Reportern, dass illegale Einwanderer aus Mittelamerika die Grenzbehörden überschwemmten und ein ernst zunehmendes Risiko für die Gesundheit der Bevölkerung darstellten. „Wir erleben, wie hier eine nie da gewesenen Zahl von Migranten ankommt – viele davon schwerkrank und in einem medizinisch unmöglichem Zustand“, sagte er. Letzten Mai wurden in einem einzigen Monat allein in Kalifornien mehr als 144 000 Einwanderer festgenommen, die im Begriff waren, die mexikanische Grenze zu überqueren. Ein anderer Report berichtete, dass 500 Migranten am Ende ihrer Reise in San Antonio in Texas landeten, die aus einer Gegend in Afrika kamen, in der eine Ebola-Epidemie ausgebrochen war.

Es wäre naiv, nicht zu erkennen, dass bei so einem Ansturm von Leuten sehr wahrscheinlich Krankheiten eingeschleppt werden, die sich dann ausbreiten. Im Augenblick bietet der Gouverneur von Kalifornien vielen illegalen Einwanderern eine kostenlose Gesundheitsversorgung an. Vielleicht hegt er die vage Befürchtung, dass Krankheiten unter den Ausländern und auch den Obdachlosen ausbrechen könnten.

Wohin wird das führen? Wir erleben bereits das erste Stadium dessen, was die Bibel die „große Trübsal“ nennt, in der ein Drittel der Bevölkerung in Amerika und der anderen israelitischen Länder umkommen wird, noch bevor diese direkt von ausländischen Feinden angegriffen werden!

Diese schwarzen Pferde – Gewalt, Hungersnot und Pest – werden die Welt übernehmen! Gott beginnt nun, uns eine Reihe von Ereignissen zu schicken, die die Welt erschüttern werden! Er wird die Welt klar erkennen lassen, wohin ihre gottlosen Wege sie führen werden.

Gott muss mit Seinen Leuten mitten in einer Explosion eines satanischen Chaos noch vieles vollbringen! Er sendet diese Engel mit besonderen Aufgaben aus – alles zur Vorbereitung der großen Trübsal, des Tages des Herrn und dem Zweiten Kommen Jesu Christi! Er ist dabei, die Krise der Krisen vorzubereiten!

De Throne