Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Kod de 21 25 the%20ultimate%20plan%20of%20god%20thumbnail

Der ultimative Plan Gottes

Der ultimative Plan Gottes dreht sich um die Familie. Entdecken Sie, wie Gottes Familienplan grenzenlos ist. (Transkript: Der Schlüssel Davids)

Wir haben viele Jahre lang gelehrt, was das Evangelium ist: Das Evangelium ist die Gute Nachricht von der kommenden Familie – oder dem Reich – Gottes. Denn Gott ist eine Familie.

Gott sagt uns und die Bibel lehrt uns, dass jeder Mensch, der jemals auf dieser Erde gelebt hat, eine Chance haben wird, gerettet zu werden und die Erlösung zu empfangen. Viele von ihnen durch die Auferstehung, und die steht natürlich noch aus, aber sie werden die Möglichkeit haben, in die Familie Gottes geboren zu werden.

Aber ich denke, dass es eine umwerfende Wahrheit gibt, die wir verstehen müssen, die wir bisher nicht verstanden haben, die wir, wie ich denke, nicht vollständig verstanden haben. Zumindest aber zum jetzigen Zeitpunkt verstehen wir es größtenteils, das denke ich schon. Aber Gott sagt, dass Er in der Zukunft bis zu einem gewissen Grad das, was auf Erden geschieht, wiederholen wird, nachdem das ganze Werk Gottes auf dieser Erde vollendet ist und jeder ein Geistwesen geworden ist – zu einem Geistwesen, das Gott gehorcht.

Diese drei Schriftstellen, über die ich heute mit Ihnen sprechen möchte, deuten meiner Meinung nach stark darauf hin, dass Gott das, was Er auf dieser Erde getan hat, zumindest bis zu einem gewissen Grad im gesamten Universum wiederholen wird.

Lassen Sie mich Ihnen ein Zitat aus einem Artikel vorlesen, den ich kürzlich geschrieben habe: „Astronomen sagen, dass das Universum etwa zwei bis drei Billionen Galaxien enthält. Wie viele Sterne sind das? Das Beste, was sie herausfinden können, ist eine 70 mit 21 Nullen dahinter, wahrscheinlich mehr als die Anzahl der Sandkörner auf Erde, und doch nennt Gott die Sterne alle beim Namen.“ Er nennt jeden einzelnen von ihnen beim Namen. Er hat sicherlich einen Plan für die Zukunft dieser Sterne und dieser Planeten, eine sehr, sehr große Zukunft für sie.

Der Artikel hier fährt fort: „Licht bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von rund 300 000 km pro Sekunde, und das Licht von der anderen Seite des Universums hat uns noch nicht einmal erreicht. Diese Zahlen geben uns einen Einblick, wie überwältigend groß das Universum ist. Sie helfen uns zu erkennen, was für einen allmächtigen Schöpfergott wir haben."

Ich bin mir daher sicher, dass diese Zeit eine Zeit sein wird, wie wir sie im Millennium haben werden, wo Gott tausend Jahre regieren und es zu einem göttlichen Utopia machen wird, einem Paradies, das diese Erde noch nie gesehen hat. Und ich glaube, dass auch dann Gott Menschen haben wird, die aufwachsen und immer noch fleischlich gesinnt sein werden und Gott mit ihnen arbeiten muss, um sie zur Taufe, Reue und Bekehrung zu bringen. Und es wird kein Satan da sein, der sich einmischt, so wie er auch im Millennium nicht da sein wird.

Sieht man sich Jesaja 35 und Vers 1 an, so heißt es dort, dass die Erde „wie eine Rose blühen wird“ (King James Bibel). Ja, so wird das Millennium sein, aber genauso wird dann auch das ganze Universum sein – viele Schriften sagen uns das. Es wird ein Garten Eden werden, ein Garten Gottes; das wird die Zukunft sein.

Wir werden also dabei helfen müssen, diese Menschen zu bekehren und sie die Wahrheit zu lehren, und sie werden von dort aus weitergehen. Aber diese Planeten werden bewohnt sein, wenn das, was ich Ihnen sage, wahr ist, und ich werde Ihnen drei Bibelstellen geben, die stark darauf hinweisen, dass es so sein wird. Ich möchte, dass Sie sich diese Schriftstellen ansehen und überlegen, was Sie davon halten. Es geht dabei um königliche, majestätische Herrlichkeit in der Zukunft.

Beachten Sie Lukas 1, die Verse 31 bis 33. „Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben. (32) Der wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden …“ Das bedeutet, dass er einen Vater haben wird, es wird eine Vater-Sohn-Beziehung sein, es wird eine Familie sein. Gott wird uns in Seine Familie bringen, wenn wir bereit sind, Ihm zu gehorchen. „[U]nd Gott der Herr wird ihm den Thron seines Vaters David geben, (33) und er wird König sein über das Haus Jakob in Ewigkeit; und sein Reich wird kein Ende haben.“ Kein Ende Seiner Herrschaft über das Haus Jakob für immer! Das Haus Jakob für immer, nicht Israel! Wie ist das zu erklären?

Seit Jahren habe ich mich gefragt, warum Gott das Wort „Jakob“ in diesem Vers verwendet hat und nicht Israel. Gott wird die Menschheit zu Israel machen; in der Zukunft wird jeder zu Israel, dem geistlichen Israel, werden. Viele, viele Prophezeiungen sprechen davon. Aber hier haben Sie Jakobs Namen, und „Jakob“ war Israel, bevor er bekehrt wurde. Als Jakob bekehrt wurde, wurde sein Name in Israel geändert.

Wenn es nun „Jakob“ heißt, so sind damit sicherlich Menschen gemeint, die nicht bekehrt sind. Was aber soll das bedeuten, dass Jesus Christus für immer über Jakob herrschen wird? Wenn Jakob mit unbekehrten Menschen gleichzusetzen ist, bedeutet dies, dass Gott sich auch mit unbekehrten Menschen befassen wird, nachdem Sein Plan auf dieser Erde abgeschlossen ist und jeder bis dahin gelebte Mensch ein Geistwesen geworden und in die Familie Gottes geboren worden ist.

Warum also sagt Gott hier, dass Christus für immer über Jakob herrschen wird? Ich denke, es gibt hier Implikationen, die einem geradezu umwerfen, wenn man darüber nachdenkt. Kann das bedeuten, dass Gott mit unbekehrten Menschen umgehen wird, genauso wie Er es im Millennium tut? Dass Er sie aufwachsen lässt, sie bekehren sich und werden zum geistlichen Israel? Jeder, der jemals gelebt hat und Teil davon sein möchte, wird auch Teil davon sein können. Alle Menschen in der Zukunft werden Israel genannt werden; sie werden Teil von Israel sein. Und das wird sein, nachdem Gott Seinen Plan auf der Erde vollendet hat.

Das ist etwas, worüber wir sicherlich nachdenken müssen. Denn wenn Christus jeden, der jemals auf dieser Erde gelebt hat, zum geistlichen Israel machen wird, warum sagt Er uns dann in dieser Prophezeiung, dass Er für immer über Jakob herrschen wird? Über das Haus Jakob für immer, über den unbekehrten Menschen, bis Er seinen Namen in Israel geändert hat?

Es scheint mir also, dass fleischliche Menschen, wie Jakob, in der Zukunft dort draußen sein werden – im Universum, nicht auf der Erde, auf den unzähligen Planeten dieses Universums – und Gott wird sie lehren, Er wird die Menschen lehren, wie sie für immer und ewig Mitglieder der Familie Gottes werden können, wenn ich diese Verse richtig verstehe, und ich glaube, das tue ich. Und ich denke, Sie müssen sich das selbst ansehen. Aber es ist eine verblüffende Wahrheit, über die wir nachdenken müssen, denn das ist, glaube ich, Gottes ultimatives Ziel! Sie können im Neuen Testament und im Alten Testament nachsehen und feststellen, dass, wenn es hier „Jakob“ heißt, das gemeint ist – das Haus Jakob. Ewig wird Christus darüber herrschen. Was soll das bedeuten? Er wird Seine Familie für immer weiter vergrößern und erweitern. Das ist es, was es meiner Ansicht nach bedeuten muss, und ich werde Ihnen ein paar andere Bibelstellen zeigen, die in diesem Zusammenhang noch stärker sind als diese hier. Hier wird also Gott weiterhin mit unbekehrten Menschen über Seinen Plan auf dieser Erde hinaus tätig sein, ich wüsste nicht, wie man diese Schriftstelle sonst verstehen könnte. Der Tod von Jesus Christus wird somit weiterhin für die Übertretungen der Menschen während der ganzen Ewigkeit bezahlen.

Beachten Sie Jesaja 9, Verse 5 und 6: „Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, …“ Christus ist das Kind. Er ist der Sohn, und der Vater hat einen Sohn, geboren von einer physischen Frau, Maria, „… und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter;“ beachten Sie, was hier steht: „… die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; … (6) Die Herrschaft wird grösser und grösser, und der Friede ist grenzenlos auf dem Thron Davids und in seinem Königreich (Zürcher Bibel). ... Dies vollbringt der Eifer des Herrn der Heerscharen.“

Hier also ist die Rede davon, dass Seine Herrschaft immer größer wird und der Friede grenzenlos ist – es wird kein Ende geben. Man braucht aber nicht unbedingt eine Regierung in einer Wüste, wo es keine Menschen gibt, aber hier wird es eine Regierung sein, die immer mehr und größer wird und die grenzenlosen Frieden bringt. Es wird kein Ende geben. Das bedeutet also, dass dies während der ganzen Ewigkeit hindurch geschehen wird, es bedeutet, dass Gott sich durch Menschen immer wieder fortpflanzen wird. Das ist ein Hinweis darauf, wie dieser Vers sehr deutlich zeigt, dass das Werk Gottes weitergehen wird und dass Er weiterhin Seine Regierung haben wird und Frieden in das Leben der Menschen bringen wird, den ihnen nur der Geist Gottes bringen kann. Und den empfangen jene Menschen bei der Taufe und sie müssen dann von dort aus weitermachen. Aber man etabliert nicht eine Regierung und bringt Frieden, wenn man keine Bewohner dort hat, Menschen, Bewohner, denen man Frieden bringt. Sie müssen lernen, wie man Frieden hat! Und wie man Frieden auf allen Planeten des Universums haben kann. Das ist es doch, wovon Gott hier spricht, oder?

Ich kann Ihnen eines sagen: Von dem ganzen Universum wird Gott jeden einzelnen Zentimeter nutzen, da können Sie sicher sein.

Hier ist, was wir damals, 1974, in der Weltweiten Kirche Gottes geschrieben haben: „Gott der Vater und Jesus Christus reproduzieren sich. Sie vergrößern Ihre Gottfamilie. Sie zeugen Söhne, echte Söhne, buchstäbliche Mitglieder der Gottfamilie. Das ist der Zweck des menschlichen Lebens. Das ist der Zweck für diese Erde, und das könnte sehr wohl der Zweck des gesamten Universums sein.“ Das gesamte Universum! „Wir können also hier nicht dogmatisch sein. Wir bewegen uns zumindest teilweise im Bereich des Möglichen.“

Aber ich behaupte, dass wir vielleicht anfangen können, in dieser Hinsicht dogmatischer zu sein. So sehe ich das. In der Vergangenheit haben wir darüber spekuliert, und doch hat Gott uns seit der Zeit von Herbert W. Armstrong mehr offenbart, nämlich zwei andere Schriftstellen spezifisch, also lassen Sie uns einen genauen Blick darauf werfen.

Aber noch einmal, es heißt: „Die Herrschaft wird grösser und grösser, und der Friede ist grenzenlos“, es ist einfach ein endloses Wachstum, „auf dem Thron Davids.“ Nun, das ist etwas zum Nachdenken. Ist das das ultimative Vorhaben Gottes? Schließlich können wir Gott nicht begrenzen. Wir können Gott nicht begrenzen! Und Er spricht davon, einfach weiter die Familie Gottes im ganzen Universum und in alle Ewigkeit zu schaffen! Wenn das nicht inspirierend ist, weiß ich nicht, was es ist. Aber ich sage Ihnen, ich glaube, Sie können es aus Ihrer eigenen Bibel beweisen. Beachten Sie, was in Offenbarung 10 steht, und ich werde Vers 7 vorlesen. „Sondern in den Tagen, wenn der siebente Engel …“ – jetzt geht es um das kleine Buch und die sieben Donner, und hier ist, was den Leuten, die das kleine Buch haben, gesagt wird, dass sie tun sollen. Er sagt: „In den Tagen, wenn der siebente Engel seine Stimme erheben und seine Posaune blasen wird“, oder „im Begriff ist zu blasen“, müsste es hier nach der korrekten Lesart heißen, „dann ist vollendet das Geheimnis Gottes, wie er es verkündigt hat seinen Knechten, den Propheten.“ Dies ist eine wahrlich inspirierende Prophezeiung! Gott sagt, „in den Tagen der Stimme des siebten Engels“, das ist der siebte Engel, der die letzte Posaune blasen wird. Was bedeutet das?

Nun, gehen wir weiter zu Offenbarung 11 und Vers 15, dort steht: „Die Reiche dieser Welt“ sind „die Reiche unseres Herrn geworden“! Der Engel ist im Begriff zu blasen, wenn Sie dies über das Geheimnis verstehen.

Und wir haben ein Buch mit dem Titel Geheimnis der Zeitalter, geschrieben von Herbert W. Armstrong, und ich sage Ihnen, es gibt kein anderes Buch auf dieser Erde, das so ist wie dieses! Es ist eine Zusammenfassung der gesamten Bibel und erklärt Ihnen, was dieses Geheimnis ist, aber diese Welt kennt es nicht, und sie sollte darüber Bescheid wissen, weil sie genau im Zentrum von all dem ist. Die Menschen sollten es wirklich wissen. Wir alle sollten darüber Bescheid wissen.

Der Engel ist also „im Begriff zu blasen“ und es soll zu diesem Zeitpunkt „vollendet sein das Geheimnis“. Dieser Vers 7 datiert diese Prophezeiung tatsächlich. Er datiert sie!

Und jetzt zu Offenbarung 10, dort ist zu erkennen, dass es eine Verbindung zwischen Geheimnis der Zeitalter und diesem Büchlein gibt, und Gott sagt: „Ihr Leute, die ihr das Büchlein habt, geht hinaus und prophezeit wieder über dieses Geheimnis“. Denn einige Leute aus Gottes eigener Kirche haben diese Lehre darüber zerstört. Sie haben nicht die Wahrheit zerstört, aber sie haben die Lehre in dieser Kirche zerstört, und wir haben einen sechsjährigen Gerichtskampf geführt, um dieses Buch Geheimnis der Zeitalter zu gewinnen, weil es uns so viel bedeutet hat. Wir bekamen sogar die Urheberrechte dafür und auch für 18 andere Werke, obwohl wir keine Möglichkeit sahen, auch nur irgendetwas davon zu bekommen, als wir anfingen. Aber dieses Geheimnis bedeutet alles für die Menschen, die der Bibel glauben! Wir müssen verstehen, was dieses Geheimnis ist, und das Geheimnis lüften. Es ist ein Geheimnis für diese Welt, aber es ist kein Geheimnis für Gottes Auserwählte. Und Gott sagt zu diesen Menschen: „Ihr müsst wieder über dieses Geheimnis prophezeien, so wie es in der jüngsten Vergangenheit getan wurde.“ Das ist es, was es bedeutet. Und das Werk muss beendet sein, wenn die siebte Posaune ertönt. Sehen Sie? Das ist eine sehr wichtige Information.

In Vers 11 sagt es: „Und mir wurde gesagt: Du musst abermals weissagen vor vielen Völkern und Nationen und Sprachen und Königen.“ Das alles führt also in diese fabelhafte Ewigkeit und lässt das Universum wie eine Rose erblühen. Was für eine Zeit das sein wird! Und es wird kein Ende geben, wie diese Verse mir eindeutig zeigen. Es wird kein Ende haben!

Beachten Sie Epheser 3, Vers 9. Beachten Sie, was hier steht. „Und für alle ans Licht zu bringen, wie Gott sein Geheimnis ins Werk setzt, das von Ewigkeit her verborgen war, in ihm (durch Jesus Christus), der alles geschaffen hat“ (Lutherbibel 2017). Das Wort „ins Werk setzt“ ist keine gute Übersetzung. Langes Kommentar übersetzt es mit „Dispensation“, wie es auch einige Bibelübersetzungen tun. „Die Dispensation“ des Geheimnisses. Dispensation bedeutet, etwas gleichmäßig auszuteilen oder abzugeben, das Geheimnis offenzulegen. Die Companion Bibel sagt auch, dass es „Dispensation“ heißt, und fügt hinzu, dass die falsche Übersetzung von den Übersetzern kam, die tatsächlich das falsche griechische Wort wiedergaben.“ Wovon spricht Gott also hier? „Durch göttliche Fügung das Geheimnis jetzt bekanntmachen, jetzt verkünden.

Ich lese Ihnen ein Zitat aus meiner Broschüre Abermals weissagen vor: „Schauen Sie sich diesen Vers noch einmal an. Er sagt nicht nur, dass wir dieses Geheimnis überbringen sollen – das ist etwas, wozu wir sicherlich beauftragt wurden. Er sagt, dass wir allen Menschen zu verstehen geben sollen, dass dieses Geheimnis der ganzen Menschheit verkündet oder erklärt werden muss. Oberflächlich betrachtet, scheint das keinen Sinn zu ergeben.“ Außer man bringt es hinaus ins Universum und das während der ganzen Ewigkeit! Dann macht es Sinn.

Und noch ein weiteres wichtiges Zitat will ich Ihnen geben: „In Epheser 3, Vers 9 steht, dass alle Menschen erkennen müssen, dass das Geheimnis Gottes verkündet werden muss.“ Alle Menschen! „Denken Sie über diese Aussage nach. Gott will allen Menschen auf dieser Welt eine Vision geben, wie sie sie noch nie zuvor gesehen haben!“ Dies ist die ultimative Vision. „Vielleicht will Er ihnen zeigen, dass sie dieses Geheimnis ins Universum bringen müssen – vielleicht zu anderen Männern und Frauen, die Gott auf anderen Planeten erschaffen wird.“ Darauf weisen diese Schriftstellen meiner Meinung nach eindringlich hin und lehren uns dies nachhaltig. „Epheser 3 und Vers 9 lassen das durchaus zu. Wird Gottes Geheimnis immer weiter und weiter und weiter verteilt werden – wo Menschen anderswo im Universum dieses Geheimnis offenbart bekommen, nachdem sie eine ähnliche Erfahrung wie wir auf der Erde gemacht haben?“ Wie z. B. unbekehrt zu sein und dann getauft zu werden und sich zu bekehren und Gottes Heiligen Geist zu empfangen, sodass man geistlich verstehen kann? Und man muss den Geist haben, um es zu verstehen. „Das Wort ‚austeilen‘ hat atemberaubende Perspektiven. Das Geheimnis muss jedem Sohn, der in Gottes Familie eintritt, ausgeteilt oder verkündet werden.“ So wie ich diese Verse verstehe, wird Gott einfach immer weiter lehren und Söhne Gottes erwecken und erschaffen, und zwar für alle Zeit. Wie kann man das anders verstehen? Es ist wahrlich etwas, das für unser Denken einfach erstaunlich und sinnesbetäubend ist, wenn man tief darüber nachdenkt. Das ist nach meiner Auffassung in der Tat der ultimative Plan Gottes.

So heißt es in Epheser 3 und Vers 9, „das von den Zeitaltern her (oder Ewigkeiten – griechisch „Äonen“) … verborgen war“ (Elberfelder mit Fußnote). Von den Zeitaltern her verborgen! In Äonen und Äonen von Zeit, bedeutet das. Äonen und Äonen von Zeit! Es war in Gottes Sinn verborgen! Die Engel wussten nichts davon, weil sie nicht in der Lage waren, die Aufgabe zu erfüllen, die Gott ihnen gegeben hatte, also musste Er sich selbst im Menschen reproduzieren! Und jetzt, sogar heute, haben die meisten Menschen nie erfahren, was dieses Geheimnis ist; sie haben es nie erfahren! Und so gesehen ist es auch heute noch verborgen geblieben in Gottes Sinn und bei Seinen wahren Auserwählten. Äonen und Äonen von Zeit! Langes Kommentar sagt: „Seit es Menschen und Engel gibt, ist es keinem von ihnen offenbart worden.“ Das heißt, nur den Auserwählten Gottes und einigen Propheten im Alten Testament. Natürlich wurde es denen damals offenbart.

Aber es gibt, kann ich Ihnen sagen, eine kleine Herde, die das versteht. „Das ist genau das, was dieser Vers sagt. Zu der Zeit, als Gott sie erschuf, verstanden die Engel nicht, dass Er sich durch den Menschen reproduzieren würde, falls Sein Plan mit den Engeln scheitern würde.“ Nachdem die Engel tatsächlich gescheitert sind, wollte Gott Sich Selbst durch den Menschen vermehren, weil jetzt nur noch Er in der Lage war, über das Universum zu herrschen. Wenn das nicht eine atemberaubende Vision für den menschlichen Verstand ist, weiß ich nicht, was bedeutsamer sein könnte.

Sie müssen unser Buch Das unglaubliche Potenzial des Menschen anfordern. Es ist einfach umwerfend, welche Zukunft Gott für den Menschen bereithält!

Epheser 3 und Vers 9 ist einfach etwas, das wir verstehen müssen. Und man könnte sich auch Kolosser 3, Vers 1 ansehen, ich lese das der Einfachheit halber vor. Ich habe die Zeit dazu. „Seid ihr nun mit Christus auferstanden, so sucht, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes. (2) Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist.“ Trachtet nach dem, was droben ist. Es wird hier zweimal wiederholt. Richtet eure Gedanken auf das, was droben ist. Das Geheimnis wurde einmal gelehrt, und dann wurde es beiseite geworfen und zu Boden geschleudert. Dann sagt Gott: „Du musst abermals weissagen“. Und es wird uns hier einmal gesagt: „Richtet eure Gesinnung auf die Dinge droben“, und dann ein zweites Mal: „Richtet eure Gesinnung auf die Dinge droben“. Gott möchte, dass wir unsere Gesinnung nach oben richten und das Potenzial sehen: unser unglaubliches menschliches Potenzial.