Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Berühmter Crime-Reporter niedergeschossen

Der prominente niederländische Kriminalreporter Peter R. de Vries ist nach Angaben der Polizei mitten in Amsterdam bei einem Anschlag schwer verletzt worden. Er sei mit einem Kopfschuss ins Krankenhaus eingeliefert worden, bestätigte die Polizei. "Er kämpft um sein Leben", sagte die Bürgermeisterin von Amsterdam, Femke Halsema. Amsterdams Polizeichef Frank Paauw zufolge wurden in Folge des Angriffs drei Menschen festgenommen, darunter wahrscheinlich der Schütze. Genauere Angaben zu den Festgenommenen oder einem möglichen Tatmotiv machte Paauw nicht.

Der Anschlag erschüttert die Niederlande, TV-Sender berichteten in Sondersendungen über den Fall. Premierminister Mark Rutte und Justizminister Ferd Grapperhaus waren noch am Abend mit der Anti-Terrorismusbehörde zusammengekommen. Politiker mehrerer Parteien und die Journalistengewerkschaft reagierten entsetzt. Aus Berlin reagierte das Königspaar "tief geschockt". "Journalisten müssen ohne Bedrohung und frei ihre wichtige Arbeit tun können", schreiben König Willem-Alexander und seine Frau Máxima auf Facebook. Das Paar weilt zur Zeit zum Staatsbesuch in Deutschland.