Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

210615 bible aaron burden cmiqkmpfpmq unsplash%20copy

ISTOCK.COM/AARON BURDEN

Die Wahrheit wird euch frei machen

Aber wie findet man sie?

Hier ist eine Frage, über die Sie wahrscheinlich nie nachdenken. Aber sie betrifft jeden um Sie herum, und sie betrifft auch Sie – den ganzen Tag, jeden Tag. Die Frage ist die: Warum haben wir so viele Informationen und dennoch so viele Probleme?

Mehr als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit verfügen die Menschen heute über enorme Mengen an Informationen. Wir feiern das. Wir staunen darüber. Wir staunen über die Dinge, die wir auf der Grundlage all dieses Wissens bauen und erfinden können.

Doch wie nie zuvor in der Menschheitsgeschichte haben wir enorme Probleme: Misserfolge, Unzulänglichkeiten, Verwirrung, Selbstzerstörung aller Art, unaussprechliche Übel, die wir anderen und uns selbst antun.

Wie ist das möglich? Löst Information nicht Probleme? Macht Wissen die Dinge nicht besser? Macht Wissen uns nicht besser?

Das Wissen vermehrt sich und vervielfältigt sich. Doch noch nie war es so schwer, die Wahrheit zu finden. Noch nie war es so einfach, Wissen zu erwerben, aber auch so einfach, falsches Wissen zu erwerben.

Wie Herbert W. Armstrong in Geheimnis der Zeitalter dargelegt hat, ist dies ein Paradoxon. Es scheint nicht so, als ob beide Faktoren wahr sein könnten. Aber schauen Sie sich die Nachrichten an. Die Menschen haben riesige Mengen an Wissen – und gewaltige Probleme.

Wir müssen realisieren, dass wir Menschen eine gigantische Menge an Wissen produzieren, das falsch ist. Wir nehmen an, dass wir im Allgemeinen den Unterschied zwischen wahrem und falschem Wissen erkennen können.
Aber die Wahrheit ist, dass diese Annahme falsch ist!

Diese Realität starrt uns ins Gesicht. Wir leben in einem Post-Wahrheits-Zeitalter, in dem objektive Fakten und die Wahrheit nur allzu selten bestimmen, welche Geschichten sich verbreiten oder wie schnell sie sich verbreiten. Das sich am schnellsten verbreitende, das am weitesten reichende Wissen ist oft falsches Wissen. Wie Cordell Hull sagte: „Eine Lüge wird um die halbe Welt galoppieren, bevor die Wahrheit Zeit hat, ihre Hosen anzuziehen.“

Und nun ist es so weit gekommen. Wir erleben eine Pandemie – eine Pandemie der Verwirrung, der Desinformation und der glatten Lüge. Es werden Leute ernst genommen, die sagen, dass Wahrheit relativ ist, dass „absolute Wahrheit“ – was überflüssig ist – nicht existiert, dass jeder seine eigene individuelle Wahrheit hat.  

Die tatsächliche Wahrheit, die absolute Wahrheit, ist praktisch unmöglich zu finden.

Dieses letzte, alberne Stadium unseres gesellschaftlichen Niedergangs wurde in der Bibel prophezeit. Tatsächlich zeigt die Bibel, dass unser Verhältnis zur Wahrheit die Ursache ist für diese anderen Probleme, die wir als gravierender ansehen. Sie warnt uns, dass die Menschen in diesem fortgeschrittenen Zustand der Unwahrheit „die gesunde Lehre nicht ertragen werden“, dass sie „ihre Ohren von der Wahrheit abwenden und sich den Fabeln zukehren werden“, die Lüge lieben und sich über diejenigen ärgern werden, die die Wahrheit sagen (Jesaja 30, 9-10; 2. Timotheus 4, 3-4).

Es gibt eine Quelle für falsches Wissen und für Lügen. Es gibt eine Quelle für all das daraus resultierende Böse und das Leiden – einen Geist, aus dem das alles entspringt. Diese Quelle, so sagte Jesus Christus, war und ist Satan, der Teufel.

In Johannes 8, 44 heißt es: „… denn die Wahrheit ist nicht in ihm“. Wenn der Teufel spricht, spricht er aus seinem Eigenen und er spricht eine Lüge. Er ist ein Lügner und der Vater der Lüge. Und Ihre eigene Bibel sagt, dieses böse, betrügerische Wesen ist der Gott dieser Welt und hat die ganze Welt verführt! (2. Korinther 4, 4; Offenbarung 12, 9).

Erklärt das, was Sie um sich herum sehen?

Die Lektion unserer Zeit und der gesamten Geschichte ist, dass die Menschen die Wahrheit eigentlich nicht mögen. Deshalb lügen ihre Führer. Sie wissen, dass sie, wenn sie die Wahrheit sagen, niemals an die Macht kommen werden. Der Grund, warum Politiker lügen, geht also eigentlich auf uns alle zurück. Wir mögen die Wahrheit nicht, weil sie oft peinlich und verletzend ist. Fantasie ist viel angenehmer als die Wahrheit, also bevorzugen die Menschen die Fantasie.

Deshalb ist das menschliche Wissen eine so heillos vermischte Mixtur aus wahrem Wissen, falschem Wissen und offener Täuschung.

Wie können wir also frei von Täuschung und Desinformation sein? Wir brauchen die Wahrheit! Und die Wahrheit kommt von Gott!

Es genügt nicht nur, Wissen aufzunehmen. In der Tat genügt es nicht einmal, Gottes Wissen einfach nur zu empfangen. Sie müssen dieses Wissen lieben.


Beachten Sie, was 1. Johannes 4, 4-6 über die Wahrheit offenbart. Diese Textstelle zeigt uns, dass wir, wenn wir von Gott sind, den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums erkennen. Das geht bis zu den eigentlichen Ursprüngen und Quellen von Wahrheit und Irrtum. Ohne Gott und Sein Wort wird der menschliche Verstand immer etwas anderes als die Realität (die Wahrheit) glauben.

Jesus sagte: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“, „Dein Wort ist Wahrheit“ und „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaft meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen“ (Johannes 14, 6; 17, 17; 8, 31-32).

Die heutige Welt ist ein eindrucksvolles Zeugnis für die Versklavung, die entsteht, wenn man sich Lügen hingibt und sie annimmt. Sehnen Sie sich nicht nach der Freiheit, die Wahrheit zu kennen? Sind Sie nicht angewidert von einer Welt, in der jeder Mensch das tut, was in seinen Augen richtig ist? (Richter 17, 6; 21, 25).

Die Wahrheit zu finden und zu verstehen und unsere Übel zu lösen, ist keine Frage der Produktion von mehr menschlichem Wissen. Vielmehr geht es darum, unseren Verstand und unsere Einstellung dem Schöpfer des menschlichen Verstandes und der Quelle des richtigen Wissens zu unterwerfen – Wissen, das Probleme löst und Übel verhindert!

Es genügt nicht nur, Wissen aufzunehmen. In der Tat genügt es nicht einmal, Gottes Wissen einfach nur zu empfangen. Sie müssen dieses Wissen lieben. Suchen Sie die Wahrheit. Erkennen Sie die Wahrheit. Unterwerfen Sie sich der Wahrheit. Gebrauchen Sie die Wahrheit. Lieben Sie die Wahrheit. Und Sie werden frei sein.

De Moa