Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

6275336285 9f404ce091

ROSAT satellite by YU-bin is licensed under CC BY-NC-SA 2.0

Deutschlands militärische Mission ins All

Das Raumfahrtprogramm der Bundeswehr hebt ab. Am Dienstag nahm Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer die Einheit im nordrhein-westfälischen Uedem offiziell in Betrieb. „Deshalb sind unser Wohlstand und unsere Sicherheit in hohem Maße vom Weltraum abhängig“, sagte Kramp-Karrenbauer mit Blick auf den Bedarf Deutschlands an Informationsgewinnung und Koordination von Produktion und Export. „Längst sind unsere zivilen und militärischen Satelliten eine Ressource, ohne die nichts mehr geht. Wie immer, wenn eine Ressource lebenswichtig wird, wird ihre Sicherheit zum Thema.“

Die neue Mission wird für den Schutz und die Überwachung von Satelliten, die Beobachtung von gefährlichem Weltraummüll und die Analyse von Aktivitäten anderer Staaten zuständig sein. Wichtig ist, dass die deutschen Kommunikations-, Wetter- und Navigationssatelliten nun unter eigenem militärischem Schutz stehen. Auch die militärische Aufklärung der Bundeswehr wird in den Weltraum erweitert.

„Die Bundeswehr selbst verfügt über sechs eigene Satelliten in erdnahen Umlaufbahnen“, bemerkte Kramp-Karrenbauer. Die Bundeswehr wolle im Weltraum einsatzfähig sein. Kramp-Karrenbauer betonte auch, dass die „Weltraumoperationen immer Defensivoperationen“ für Deutschland seien.

Deutsche Verteidigungsminister betonen oft, dass es der Bundeswehr nur darum gehe, ihre Verteidigungsfähigkeit zu erhöhen. Es ist offensichtlich, dass Deutschland erwartet, dass der nächste Krieg teilweise im Weltraum ausgetragen wird. n-tv.de schrieb: „Für das neue Weltraumkommando werden Fähigkeiten der Luftwaffe mit den Mitteln der Cyber-Truppe CIR und dem Geoinformationsdienst verknüpft. Es arbeitet am Standort des Zentrums Luftoperationen (ZLO) in Uedem. Damit ist es Teil einer Luftverteidigungsanlage auf dem Paulsberg, von wo aus die Luftwaffe auch den kompletten Luftraum über Deutschland im Blick hat und Alarmstarts von Kampfflugzeugen als Reaktion auf mögliche Bedrohungen steuert.“

Faz.net bemerkte: „Mit der Aufstellung des Kommandos reagiere die Bundeswehr auf die immer stärker werdende Bedeutung des Weltraums für die Funktionsfähigkeit Deutschlands, den Wohlstand seiner Menschen und auf die zunehmende Abhängigkeit der Streitkräfte von weltraumgestützten Daten, Diensten und Produkten.“

Anstatt dies der NATO zu überlassen, sorgt sich Deutschland zunehmend um seine eigene Sicherheit. Das Blatt scheint sich gewendet zu haben. Die NATO wurde als Sicherheitsschirm geschaffen, der unter anderem verhindern sollte, dass Deutschland sich selbst aufrüstet. Aber die NATO verlässt sich nun zunehmend auf Deutschland, um die Sicherheit Europas zu gewährleisten. Dabei vertrauen die Vereinigten Staaten Deutschland immer mehr Verantwortung an. Am 22. Oktober 2020 wurde ein neues NATO-Raumfahrtzentrum im alliierten Oberkommando der Luftstreitkräfte in Ramstein eingerichtet.

Deutschland wird immer mehr zum Drehpunkt der NATO-Operationen und sammelt Erkenntnisse über die Pläne, Befürchtungen und Fortschritte des Militärbündnisses. Ohne zu zögern werden Deutschland ungewöhnlich viele geheimdienstliche Informationen anvertraut. Die Bibel warnt jedoch davor, dass Deutschlands militärische Vorstöße nicht defensiv sind. Sie warnt auch davor, dass Deutschland das Vertrauen, das ihm entgegengebracht wird, verraten wird.

„Da übergab ich sie in die Hand ihrer Liebhaber, der Söhne Assurs, für die sie entbrannt war“ (Hesekiel 23, 9). Als Strafe für ihre Sünden wird Gott Amerika und Großbritannien (die modernen Nachkommen Israels) in die Hand der Deutschen (die heutigen Nachkommen der Assyrer) übergeben, denen sie als ihre Verbündeten vertraut haben.

Eine Prophezeiung in Hesekiel 7, 14 zeigt, dass die mächtige amerikanische Supermacht zum Kampf aufrufen wird, nachdem sie den Verrat erkannt hat. Aber zu diesem Zeitpunkt wird seine Fähigkeit, Krieg zu führen, außer Kraft gesetzt sein. Ein Angriff auf Amerikas Satelliten könnte dabei durchaus eine Rolle spielen. Bereitet sich Deutschland darauf vor, diese Prophezeiung zu erfüllen? Einige aktuelle Ereignisse sprechen für diese Möglichkeit. Lesen Sie den Artikel: „Deutschland wird zum Zentrum zukünftiger Weltraumkriege“, um zu erfahren, wie sich dies entfalten könnte.

Hören Sie sich auch meinen Podcast „Wird Laschet den Geist des Heiligen Römischen Reiches in Deutschland wiederbeleben?“ an.