Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Kod de 21 34%20the%20antichrist%20thumbnail

ISTOCK-1267497817

Der Antichrist

Die meisten die gegen Gott rebellieren, leben ihr Leben einfach weiter. Nur eine kleine Minderheit kämpft aktiv gegen Gott. Und nur ein Mann hat 95% des Volkes Gottes in dieser Endzeit vom richtigen Weg weggeführt. (Transkript: Der Schlüssel Davids)

Der Apostel Johannes ist der einzige Autor in der Bibel, der einzige, der den Antichristen mit diesem Namen in der Bibel erwähnt. Er ist auch der einzige biblische Autor, der von der „letzten Stunde“ in genau diesem Wortlaut spricht. Und er ist auch der einzige biblische Autor, der über „den Antichristen“ mit genau dieser Wortwahl spricht. Der Antichrist ist ein Mann, und dieser Mann, dieser Antichrist, wird eine Armee von Dämonen und Menschen anführen, um die Kirche von Jesus Christus zu bekämpfen, und die Ergebnisse werden verheerend sein, und sie waren bereits verheerend. Und dies ist eine Botschaft, die jeder auf dieser Erde hören und verstehen muss, weil all dies zu der Rückkehr von Jesus Christus führt.

Beachten Sie 1. Johannes 2 und Vers 18: „Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, dass der Antichrist kommt, so sind nun schon viele Antichristen gekommen“, das heißt, andere rebellische Kirchenmitglieder folgen ihm oder jedenfalls dem Geist dessen, was er tut, „daran erkennen wir, dass es die letzte Stunde ist“. Es ist also ein Zeichen. Manche Übersetzungen sagen „die letzte Zeit“, aber das ist keine gute Übersetzung, es sollte „die letzte Stunde“ heißen. Es gibt ein Zeichen um uns zu zeigen, wann wir in der letzten Stunde sind. Dieses Zeichen zeigt uns, wann wir die letzte Stunde erreicht haben, und dieses Zeichen ist „der Antichrist“, der Mann, der die Kontrolle über 95 Prozent von Gottes Kirche erlangt hat.

Es gibt also andere Antichristen die ihm nachfolgen, und natürlich befinden sich auch diese in direkter Auflehnung und Rebellion. Wir müssen diese Details verstehen, damit wir nachweisen können, ob dies wirklich der Fall ist oder nicht, und Sie können das beweisen. Gott befiehlt uns, alles zu überprüfen (1. Thessalonicher 5, 21).

In jener Zeit also lehrte Johannes, dass die letzte Stunde in seiner Zeit sein würde. Aber, seine Zeit war nur ein Vorläufer der Endzeit. Johannes war sich dessen nicht bewusst, als er seine Bücher, diese Episteln, schrieb. Es war nur ein Beispiel für die Endzeit. Es dreht sich alles um diese Endzeit, in der Sie und ich heute leben. Das war es, worüber er wirklich schrieb. Es ist Prophezeiung für diese Endzeit. Und diejenigen, die das nicht verstehen, werden ein Zeugnis gegen sich selbst sein, dass Gott gewarnt und allen eine Chance gegeben hat, Seine Botschaft zu beherzigen. Wenn diese also nicht wirklich auf der Suche nach Gott sind, und nicht tun wollen was Gott sagt, dann wird es ein Zeugnis für sie sein.

Aber wenn all diese Dinge eintreten, werden sie es verstehen. Sie werden wissen, dass es Gottes Botschaft war, von der sie sich abgewendet haben, und sich sogar weigerten, darüber zu sprechen.

Aber wie konnte das geschehen? Hier haben wir die größte Krise in dieser Welt. Fünfzig Prozent der Laodizäer in Gottes Kirche, die in den letzten Jahren gegen Gott rebellierten, werden ihre Erlösung verlieren. Das sind Tausende und Tausende von Menschen. Und wie konnte das in Gottes eigener Kirche geschehen? Wie kann ein Mann, der ein Antichrist ist und gegen Christus direkt kämpft, jemals die Kontrolle über Gottes eigene Kirche erlangen? Das ist etwas, worüber wir uns alle Sorgen machen sollten. Dieser Antichrist ist das Hauptwerkzeug von Satan, dem Teufel, und Gott erlaubt dies wegen der Rebellion Seines eigenen Volkes. Er lässt es geschehen! Wenn also diese letzte Stunde kommt, können wir wissen, können wir absolut wissen, wenn alles ein Ende nehmen wird. Diese letzte Stunde wird durch das Zweite Kommen von Jesus Christus abgeschlossen. Diese letzte Stunde beginnt vor dem Zweitem Kommen Christi.

Johannes war derjenige, der über diese letzte Stunde und den Antichristen schrieb.

In Vers 19 heißt es: „Sie sind von uns ausgegangen“, von der Kirche Gottes, „aber sie waren nicht von uns. Denn wenn sie von uns gewesen wären, so wären sie ja bei uns geblieben“, sie kamen also aus Gottes eigener Kirche. Nun, wer sind sie, wo ist das geschehen, und wann ist das passiert? Es ist geschehen! Und wenn wir uns dessen bewusst sind, oder sagen wir, Gott und die Bibel kennen, dann sollten wir sicherlich über diese größte Krise in der Endzeit Bescheid wissen. Wir wären sicher in der Lage, das zu erkennen. Gott würde uns das sicherlich zeigen. Aber jeder, der gegen die Auserwählten von Christus in Gottes Kirche kämpft, kämpft gegen Christus. Diese kleine Herde, dieser kleine Überrest, will Gottes kostbare Wahrheit nicht abgeben. Sie wollen Gott und Sein Wort nicht aufgeben.

Johannes war ein sehr enger Jünger von Jesus Christus. Sie können das in Johannes 13, Vers 23, und anderen Bibelstellen sehen, in denen er Ihm nahe war. Johannes war auch der einzige der Apostel, der ein hohes Alter erreichen und eines natürlichen Todes sterben würde, während alle anderen Apostel zum Märtyrer werden sollten. Deshalb verbrachte Christus ziemlich viel Zeit mit Johannes, weil er wusste, dass er viele Jahre länger leben würde als die anderen Apostel. Er wollte sicherstellen, dass er weiß, was in der Endzeit passieren wird, und was innerhalb von Gottes eigener Kirche geschehen würde. Es ist eine seltsame und ungewöhnliche Geschichte für die Menschen in dieser Welt, aber nicht für das Volk Gottes.

Beachten Sie Vers 21 in 1. Johannes 2: „Ich habe euch nicht geschrieben, als wüsstet ihr die Wahrheit nicht, sondern ihr wisst sie und wisst, dass keine Lüge aus der Wahrheit kommt“. Sie kennen sie, sie kennen die Wahrheit. Sie verstehen sie! Aber Johannes sagt ihnen, dass die Wahrheit nicht in ihnen ist, sie leben nicht danach. Sie kennen die Wahrheit, aber das ist alles, die Wahrheit lebt nicht in ihnen und sie leben nicht danach.

Vers 22: „Wer ist ein Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet“. Sehen Sie, er lehnt die Familie Gottes ab, er verleugnet den Vater und den Sohn. Er richtet eine Menge Schaden in der wahren Kirche Gottes an.

Vers 23: „Wer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht“ und das taten sie innerhalb von Gottes eigener Kirche! „(Aber) wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater“. Diese Menschen waren dabei die Vision der Familie Gottes zu verlieren, die sehr guten Nachrichten, das ist das Evangelium der kommenden Familie Gottes, die die Regierung Gottes auf dieser Welt mit Christus in der wunderbaren Welt von morgen verwalten wird. Sie werden die Braut von Jesus Christus sein und den Thron Davids mit Ihm teilen. Eine solche Möglichkeit wird keinen anderen Menschen gegeben werden, sie ist nur den „Erstlingsfrüchten“, wie sie in der Bibel bezeichnet werden, gegeben.

In Vers 24 heißt es: „Was ihr gehört habt von Anfang an, das bleibe in euch“. Ihr habt es gehört. „Wenn in euch bleibt, was ihr von Anfang an gehört habt, so werdet ihr auch im Sohn und im Vater bleiben“. Aber das Problem ist, dass sie nicht im Vater und im Sohn geblieben sind. Das ist es, was Johannes in diesem Brief sagt. Sie hielten nicht länger an der Wahrheit fest, Gottes Wahrheit die Sie einst hatten. Der Antichrist, eine Person, die gegen Christus und den Vater lehrte, war direkt in der Kirche Gottes, wenn Sie sich das vorstellen können! Wie konnte das passieren? Es war jemand in der Kirche Gottes, angeführt von Satan, dem Teufel. Diese Person wurde sehr direkt und sehr stark von Satan, dem Teufel, auf eine Weise geleitet, in der andere nicht von Satan geleitet werden. Er hatte einen Einfluss auf ihn, den er nicht auf andere Menschen hat. Diese Person hat sich wirklich dem Teufel hingegeben, und deshalb hat er Christus und den Vater so unnachlässig in allem was er tat, bekämpft.

Gott sagt, dass Er möchte, dass Seine kleine Herde dies enthüllt und die Menschen davor warnt, was geschieht und was mit Gottes eigener Kirche geschehen ist. Wenn das mit Gottes eigener Kirche passiert, was passiert dann mit dem Rest der Welt? Wir müssen darüber nachdenken.

Vers 26: „Dies habe ich euch geschrieben von denen, die euch verführen“. Nicht Menschen, die versuchen, sie zu verführen, sondern

der Antichrist und andere, die sich ihm anschlossen oder denselben Geist hatten um Gottes eigenes Volk von Gott wegzuführen. Nichts ist schwerwiegender, und darum geht es in dieser laodizäischen Ära der Kirche Gottes in dieser Endzeit, der allerletzten Kirchenära. Die ganze Kirchenära ist laodizäisch, sie ist lauwarm, mit Ausnahme von einem kleinen Überrest von etwa fünf Prozent, der Gott treu ist und die Welt darüber warnt, über was IN der Kirche Gottes geschieht und auch darüber, was außerhalb der Kirche Gottes auf eine sehr ähnliche Weise stattfindet.

Nun schauen wir uns Daniels Version des Antichristen an. Er hat einen anderen Namen für ihn, aber es ist die gleiche Situation. Satan hat seinen Mann, sein Werkzeug, das er benutzt, um Gottes Kirche zu zerstören. Dies ist ein Beispiel aus dem Alten Testament, aber es ist eine Prophezeiung für das Neue Testament. Es dreht sich alles um diese Endzeit, die letzte Stunde, die natürlich in der Zeit des Neuen Testaments stattfindet.

Was bedeutet es, von Antichristen angegriffen zu werden, wenn man darüber nachdenkt, dass der Antichrist die Kirche Gottes angreift? Was bedeutet das? Worum geht es hier und welche Art von Zerstörung wird durch sie in Gottes Kirche angerichtet?

Wie viel Schaden kann Satan in einer Kirche anrichten? Kann er sie zerstören? Ja, das kann er. Kirchen sterben deswegen. Kann er ein Land zerstören? Ja, das kann er. Kann er Länder (Mehrzahl) zerstören? Ja, das kann er.

Beachten Sie Daniel 12 und Vers 4. Dort heißt es: „Und du, Daniel, verbirg diese Worte und versiegle dies Buch bis auf die letzte Zeit. Viele werden es dann durchforschen und große Erkenntnis finden“. Er sagt also: „Das ist nicht für deine Zeit, Daniel. Dies ist für die Endzeit!“ Er hat dasselbe in Vers neun wiederholt. „Er aber sprach: Geh hin, Daniel; denn es ist verborgen und versiegelt bis auf die letzte Zeit.“ Es war nicht für Daniels Zeit, es ist für unsere Zeit heute, und es wurde offenbart! Alles ist offenbart!

Wir sprechen hier über einen Antiochus, das ist es, was hier in Daniel 8 besprochen wird. Werner Keller schrieb in seinem Buch Die Bibel als Geschichte: „Israel ist nichts von dem Horror und der Schmach erspart geblieben, die einem Volk widerfahren kann. Antiochus Epiphanes, hoffte, dadurch den Glauben Israels zu zerschlagen und zu zerstören“, und das ist genau das, was dieser Typ des Antiochus in dieser Endzeit getan hat, er hat den Glauben der Menschen zerstört. Zuallererst das geistliche Israel, die Kirche. Dann gehen sie zu anderen bösen Dingen über.

Beachten Sie Vers 9: „Und aus einem von ihnen wuchs ein kleines Horn; das wurde sehr groß nach Süden, nach Osten und nach dem herrlichen Land hin“. Nun, das ist Antiochus, und jeder Kommentar

wird Ihnen das sagen. Schauen Sie, was Antiochus dem alten Israel angetan hat, und es zeigt Ihnen, was er der Kirche, der Kirche heute, dem geistlichen Israel, antun wird.

In Vers 10 heißt es: „Und es wuchs bis an das Heer des Himmels und warf einige von dem Heer und von den Sternen zur Erde und zertrat sie“. Er zertrat die Sterne, die die Gerechten beschützen. Warum? Wie konnte Satan das tun? Weil die Menschen in der Kirche keinen Glauben hatten; sie lehnten Gott ab. Viele von ihnen waren zumindest lauwarm, wenn nicht schlimmer.

„In der Neues Leben Bibel heißt es ‚Heer der Gestirne am Himmel’. Das Volk Gottes wird von den Sternen oder Engeln Gottes unterstützt (Offenbarung 1 und Vers 20), wenn sie Hilfe begehren. Diese böse Macht hat auf sie eingestampft, die endzeitlichen Laodizäer, jene Heiligen Gottes, die Gottes Gesetz übertreten haben.“ Sie werden nicht mehr von Gott beschützt. Sie haben sich abgewandt von Gott und Gott beschützt sie nicht.

Abschließend heißt es: „Die Strongs Konkordanz definiert ‚Heer’ auf folgende Weise: ‚Eine Masse von Personen, die speziell für den Krieg organisiert ist’, und ‚Soldaten, Heere’. Der Ausdruck bedeutet auch, Soldaten für die Kriegsführung zu versammeln. Heer kann sich auf eine Armee von dämonischen Engeln oder Menschen beziehen. Gott hat eine Armee von Engeln und Heiligen. Satan hat eine Armee von Dämonen und Menschen, in diesem Fall sündigende Heilige“. Die tatsächlich im Kampf gegen den Antichristen und gegen Satan, dem Teufel, innerhalb von Gottes eigener Kirche kapitulieren. Es geht um eine schreckliche Verwüstung! Sie haben 95% von Gottes Volk ausgemerzt, was deren geistlichen Kontakt mit Gott betrifft. All das ist für die heutige Zeit.

Aber denken Sie einen Moment darüber nach. Was bedeutet das? Dies ist ein Krieg zwischen den Engeln Gottes und Satans Dämonen, und den Menschen, die gegen die Kirche rebelliert haben. Satan gewinnt diesen Krieg! Er hat den Krieg gegen 95% von Gottes Volk gewonnen. Wo ist das passiert? Schließlich ist dies in der Endzeit, dem allerletzten Ende passiert, wie es in Vers 19 heißt. Wo ist das? Wo ist das passiert? Und wie ist es passiert und warum ist es geschehen? Das sind Fragen, die wir beantworten müssen, und diese Fragen sind in meiner Broschüre Daniel – Unsealed at last und auch in dem Buch meines Sohnes Raising the Ruins erklärt. Darin wird alles erklärt, und wir werden Ihnen auch andere Informationen, ein oder zwei Artikel darüber zukommen lassen, die erklären, wie Satan in dieser Welt arbeitet.

Beachten Sie Offenbarung 10 und Vers 1, ich fasse dies mit meinen eigenen Worten zusammen. Hier spricht es über einen Engel, der am Arbeiten ist und das kleine Buch einem Mann gibt, einem Gerechten Mann in der Kirche, es heißt: „...sein Antlitz (ist) wie die Sonne und seine Füße (sind) wie Feuersäulen“. Dies ist ein mächtiger Engel, und sein Gesicht leuchtet wie die Sonne und seine Füße sind wie Feuersäulen! Das ist die Art von Armee, die Gott hat, und wir brauchen diese Armee, die Armee des allmächtigen Gottes, um gegen Satan und seine Armee von Dämonen und rebellische Menschen ankämpfen zu können. Und wir werden immer gewinnen, wenn wir auf Gott vertrauen. Aber wenn wir das nicht tun, werden wir immer verlieren. Satan wird das Volk Gottes zerstören. Aber beachten Sie, was er hier getan hat. Beachten Sie, was er getan hat. Lassen Sie mich das wiederholen, wir müssen das verstehen. Es heißt in Jesaja 14, dass Satan die Völker zum Beben bringt! Und wer glaubt das heute? Wer glaubt heute noch an einen solchen Teufel? Und wer glaubt an einen so großartigen Gott, der viel mächtiger ist als Satan, der Teufel? Es gibt keinen Vergleich.

Es gibt keine Schlacht, wenn Gott sie gewinnen will. Er wird das immer tun, Er wird das immer für Sein Volk tun. Brauchen wir Gottes unbegrenzte Macht? Ich würde sicherlich sagen, dass wir das brauchen!

Lassen Sie mich das noch einmal vorlesen. Daniel 8, 11 und 12: „Ja, es wuchs bis zum Fürsten des Heeres“, dieser Mann, bis hin zu dem Fürsten der Heerscharen, das ist Jesus Christus, „und nahm ihm das tägliche Opfer weg“ oder das Werk Gottes. Das erklären wir in unserer

Daniel-Broschüre. „[U]nd verwüstete die Wohnung seines Heiligtums“. Satan hat sie einfach niedergetreten! (12; Schlachter 2000) „Und das Heer wurde dahingegeben samt dem beständigen Opfer (das Werk Gottes) wegen des Frevels“, wegen der Sünden des Volkes Gottes in der Kirche, „und [das Horn] warf die Wahrheit zu Boden, und sein Unternehmen gelang ihm“. Das Horn warf Gottes Wahrheit auf den Boden! Es hat die Wahrheit zu Boden geschmettert!

Und das ist alles in militärischer Hinsicht. Dieser Krieg ist im Gange, der Krieg der Engel Gottes und der dämonische Krieg von Satan, dem Teufel, und Gottes rebellischen Volk. Das Problem ist, dass die Engel dem Volk Gottes nicht helfen konnten, weil es keinen Glauben an Gott hatte. Der Glaube dieser Menschen war nicht mehr da, weil sie rebelliert hatten, sie haben sich gegen Gott und Sein Gesetz aufgelehnt. Dies ist ein Typ von Gottes Werk heute, und das lässt sich anhand der Broschüre sehr leicht beweisen.

Aber wer ist es, der die Bitterkeit hat gegen Jesus Christus zu kämpfen? Dies ist ein Antichrist! Und das ist dasselbe, wovon Johannes gesprochen hat, aber das ist Daniels Version davon, vom Antichristen oder Antiochus. Und dieses ganze Werk Gottes wurde für eine Zeit lang unterbrochen, und das werden Sie in diesem Buch auch lesen. Wir müssen das verkünden.

Und dann geht es weiter in Vers 13, und es spricht dort über diese Menschen, die Gott anflehen und fragen: „Wie lange soll das noch so weitergehen? Wie lange wird es andauern?“. Und Er sagt in Vers 14, dass es 1150 Tage andauern wird. Unsere Broschüre wird das noch anschaulicher für Sie erklären.

Hier tobte ein geistlicher Krieg, wahrscheinlich der größte geistlicher Krieg der jemals von Gottes Volk geführt wurde. Tausende waren involviert. Über 100 000 von ihnen wurden angegriffen, und dieser Angriff geht natürlich weiter, nachdem sie die Führungskräfte dieser Kirche zerstört haben.

„In Vers 11 (Hoffnung für alle-Übersetzung) heißt es, dass dieser geistliche Antiochus extrem arrogant ist: ‚Selbst den Herrn des Himmels (Jesus Christus) forderte er heraus’“, das ist der Antichrist, „und durch ihn wurde das Tägliche weggenommen...“ das Werk Gottes wurde weggenommen. Nun, was sollen wir jetzt tun? Was sollen wir heute tun? Nun, wo wird das alles enden? Wo wird all dies enden?

Beachten Sie Vers 23 (King James Version), Sie können zu diesem Vers gehen: „Und in der letzten Zeit ihres Reiches, wenn die Übertreter überhandnehmen, wird sich ein König mit grimmigem Blick und verständig in dunklen Sprüchen erheben.“ Nun, wer versteht schon dunkle Sprüche? Nun, dies ist ein König, der vom Teufel angeführt wird; das ist es, was das bedeutet. Er ist durch den Teufel ermächtigt! Der Teufel hat Macht! Aber sie ist nichts im Vergleich zu Gottes Macht, solange wir Gottes Macht nutzen! Wenn wir das nicht tun, werden wir jedes Mal verlieren. Das zeigt wie mächtig Satan ist! Er ist der Gott dieser Welt (2. Korinther 4, 4). Offenbarung 12 und Vers 9 sagt, dass er die ganze Welt verführt hat!

Vers 24; Elberfelder Bibel: „Und seine Macht wird stark sein, jedoch nicht durch seine eigene Macht“. Dieser König nutzt nicht seine eigene Macht, sondern die Macht Satans, „und er wird entsetzliches Verderben anrichten und wird erfolgreich sein und handeln. Und er wird die Starken und das Volk der Heiligen vernichten“. Sie werden zerstört werden. Sie werden sich für Gott einsetzen müssen, diese 50 Prozent die bereuen, sie müssen bereit sein, ihr Leben zu geben, um in die Familie, das Reich Gottes zu gelangen. Dorthin hat ihre Rebellion sie geführt, und das ist nichts, dass man auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Und dann, in Vers 25, kommt die gute Nachricht: Er wird einfach in Stücke zerbrochen werden, das gesamte Heilige Römische Reich wird zerstört werden, und Jesus Christus

kehrt auf diese Erde zurück und wird die Welt mit eiserner Hand regieren, und Er wird Frieden, Freude und Glück für alle Menschen auf der Welt bringen.

In Vers 27 heißt es, dass Daniel in Ohnmacht fiel! Er wurde ohnmächtig, weil er von dieser Vision so bestürzt war! Nun, was ist mit uns heute? Sind wir begeistert über diese Vision? Ich meine, sind wir wirklich begeistert, erstaunt, und bewegt über eine Vision von Jesus Christus, der auf diese Erde zurückkehren wird, um uns Frieden, Freude, Glück und Überfluss zu bringen, dass wir uns alle wünschen, aber nicht bereit sind, das Notwendige zu tun, um es zu erhalten?