Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

11386

BRENDAN SMIALOWSKI/AFP/Getty Images

Amerika: Der Angriff von innen geht weiter

Was geschieht nun, nachdem die Wahlen Amerikas Präsidenten politisch isoliert haben?

Bei den Zwischenwahlen im November erlitten Präsident Barack Obama und seine demokratische Partei eine schmerzliche Niederlage. Die Wähler machten deutlich, dass sie mit den Resultaten des Präsidenten während der letzten sechs Jahre unzufrieden waren. Dennoch, als der Präsident über den Ausgang sprach, konnte er keinerlei Fehler oder Schuld seinerseits erkennen.

Unmittelbar nach der Wahl nahm Herr Obama den Kampf bezüglich Einwanderung und Netzneutralität wieder auf. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass er mehr denn je entschlossen ist, per Präsidialverordnung zu regieren.

Viele in den Medien haben versucht, die Wahlergebnisse als bedeutungslos zu übergehen. Herr Präsident, es ist Zeit, Ihr Präsidialdekret mit voller Kraft durchzusetzen“, schrieb Raul Reyes, in USA Today. Es gibt vernünftige Gründe, warum der Präsident seine Einwanderungs-Maßnahme so umfassend wie möglich gestalten sollte. Er wird, was immer er auch unternimmt, auf heftigen Widerstand seitens der GOP-Gesetzgeber stoßen. Warum also nicht aufs Ganze gehen bei der Einwanderung?“ (11. Nov. 2014).

Andere in den Medien sagen immer wieder, Herrn Obamas einziges echtes Problem sei gewesen, dass er keine Präsidialmaßnahmen ergriffen hat, um hinreichend radikale Politik zu verordnen.

Es ist klar, dass viele vom Präsidenten enttäuscht worden sind. Aber denken Sie zurück, als Obama erstmals für die Präsidentschaft kämpfte und während seiner frühen Jahre als Präsident viele Journalisten praktisch fasziniert waren von ihm! Wie der verstorbene Reporter Michael Hastings über den Pressecorps sagte: Wenn sie in seiner Nähe waren, verloren sie manchmal ihren Verstand. Sie fingen an, sich kindisch und amateurhaft zu benehmen und sie gerieten in VERZÜCKUNG“ (MSNBC, 24. Jan. 2013, meine Hervorhebung).

Können Sie das erklären? Was für eine schreckliche Anklage gegen unsere Medien! Journalisten die in Verzückung geraten und sich wie nervöse Teenager in der Nähe eines Politikers verhalten – ist das normal? Ich kann mich nicht erinnern, jemals etwas Ähnliches in der amerikanischen Politik gelesen zu haben!

Sogar Hastings gab zu, dass er von diesem Verhalten rund um den Präsidenten ergriffen wurde. Oh, ja“, lachte er im MSNBC-Interview. Oh, absolut – oh Mann!“ Dieser Reporter fand das komisch. Ist es wirklich komisch? Nein, es ist eine beispiellose, gewaltige Katastrophe!

Es scheint, dass diese sogenannten Professionellen das ganze Bewusstsein ihrer Verantwortung als Journalisten verloren haben! Und ihr Versäumnis, ihren Job zu tun, ist der wahre Grund, weshalb dieser Präsident zweimal gewählt wurde. Aber jetzt ist der Schaden bereits angerichtet.

Ohne freie und wahrheitsgetreue Medien kann unsere Republik nicht überleben!

Ein Angriff auf das Gesetz

Am 27. Januar 2013 strahlte CBS Sunday Morning den Kommentar eines Professors für Verfassungsrecht aus, welcher vorschlug, dass Amerika, um seine vielen Probleme zu lösen, es die Verfassung abschaffen müsse.

Wenn wir unser eigenes Land zurückbekommen wollen, müssen wir anfangen, unsere eigenen Entscheidungen zu treffen und aufhören, uns einem veralteten und nicht mehr zeitgemäßen Dokument zu fügen“, sagte Louis Michael Seidman. Dieser Mann lehrt Verfassungsrecht am Georgetown University Law Center in Washington, D.C., und sprach auf einem der drei großen Fernsehkanäle!

In seinem jüngsten Buch, On Constitutional Disobedience, fragte Seidman: Warum sollten wir uns darum kümmern, was die Verfassung sagt? Sollten wir uns verpflichtet fühlen, ihr zu gehorchen? Wie können wir heute Entscheidungen treffen, die auf einem Dokument basieren, das vor mehr als 200 Jahren erstellt wurde?“ Diese Art von Argumentation kann und wird in Bezug auf die Bibel verwendet – auf der ein großer Teil der Verfassung begründet ist!

Diese Art der Anti-Verfassungsargumentation wir schlagartig ziemlich populär. Wissen Sie weshalb? Weil die Obama-Regierung fast jede Woche Aktionen durchführt, die Verfassungsfragen aufwerfen und drohen, Amerikas Gründungsdokument zu untergraben.

Ich finde es interessant, dass CBS diesen Kommentar gleich zu Beginn der zweiten Amtszeit des radikalsten liberalen Präsidenten, den die Vereinigten Staaten je erlebt haben, ausstrahlten. Diese Regierung und die radikalen linken Demokraten sind der Verfassung gegenüber sehr feindlich eingestellt, und so auch die Medien. Wie dem auch sei, das Problem in den USA ist viel tiefer als die radikale Linke.

Die Wahrheit zu Boden werfen

Im September 2012 überreichte ein Expertengremium dem internen Rechtsausschuss des Repräsentantenhauses eine Liste über Präsident Barack Obama’s Verstöße gegen seine verfassungsmäßigen Einschränkungen. HumanEvents.com fasste die Ergebnisse des Expertengremiums so zusammen: Als Präsident hat sich Barack Obama eine Gewohnheit daraus gemacht, verfassungsrechtliche Beschränkungen seiner Macht zu umgehen oder zu ignorieren.“ Das Gremium gab mehrere Beispiele, einschließlich des Missbrauchs seines Amtes im Zusammenhang mit dem ‚Fast and Furious Skandal‘; seine Entscheidung, Teile des Vollzugs des amerikanischen Einwanderungsgesetzes zu stoppen; und seine Genehmigung des militärischen Einsatzes in Libyen im Jahre 2011 ohne vorherige Konsultation des Kongresses.

Einer der zentralen Punkte des Gremiums war der, wie im Jahre 2012 der Präsident den Senat umging und einige einseitige Bestimmungen bezüglich ‚Senatsferien‘ erließ, der Senat aber nicht einmal in den Ferien war. Später entschied ein Bundesgericht, dass dieser Schritt verfassungswidrig war. Sen. Mike Lee, ein respektierter Verfassungsexperte im Kongress, erklärte dem Komitee, dass Obamas Machtmissbrauch, Ferienbestimmungen zu erlassen, obwohl der Senat keinesfalls in den Ferien war, ein historisch erstmaliges Ereignis war“ (ibid.). Dies ist noch nie zuvor in der Geschichte der USA geschehen!

Diese Regierung hat sich wiederholt über die Machtbeschränkungen hinweggesetzt. Die New York Times schrieb am 22. April 2012: In den vergangenen Monaten hat die Regierung zunehmend nach Wegen gesucht, ohne den Kongress zu handeln.“ Die Medien haben gewusst, dass dies geschieht, aber es wird sehr wenig getan, um dies zu stoppen! Wie viele Menschen achten überhaupt darauf?

Ist Ihnen bewusst, wie tödlich gefährlich dieser Trend der Gesetzlosigkeit ist? Sehr wenigen Menschen ist dies bewusst. Aber es gibt einen tiefgreifenden Einblick in die wahre Natur der Bedrohung, mit der Amerika heute konfrontiert ist.

Die Meinung der Menschen wird beeinflusst, um Vollzugsanordnungen, die vor allem dazu dienen, den Kongress und die Verfassung zu umgehen, zu akzeptieren. Das ist das Ziel.

Das treibt Amerika rasch in Richtung einer Diktatur oder Tyrannei.

Präsident Obamas Einsatz von Drohnen kam unter Kritik, weil dies ebenso seine Machtposition erweitert. Zunächst hat er 7,6 Mal mehr Drohnen-Angriffe gestartet, als Präsident Bush während derselben Zeitspanne tat. Aber Kritiker sind besonders darüber beunruhigt, dass die Regierung laut einem 16-seitigen Dokument, welches das US-Justizministerium im Februar 2013 NBC zuspielte, glaubt, sie stehe über dem Gesetz und habe die Macht, jeden amerikanischen Bürger, den sie als Bedrohung sieht, zu töten.

Hier eine Stellungnahme von Richter Andrew Napolitano in der Washington Times: Herr Obama hat behauptet, dass er Amerikaner, deren Tod seiner Meinung nach allen mehr Sicherheit bieten würde, ohne irgendein ordnungsgemäßes Verfahren töten kann. Kein Gesetz erlaubt dies. Sein Justizminister argumentierte, dass des Präsidenten sorgfältige Prüfung jedes einzelnen Zieles und der begrenzte Gebrauch tödlicher Gewalt ein angemessener und verfassungskonformer Ersatz für ein ordnungsgemäßes Verfahren sind. Kein Gericht hat dies je genehmigt” (7. Feb. 2013). Napolitano wies darauf hin, dass diese Praxis laut der Unabhängigkeitserklärung und der Verfassung alle Staats- und Bundesgesetze, sowie Präsidialerlässe, die Ermordungen verbieten, bricht.

Vielleicht sind viele oder sogar die meisten Leute, die im Visier dieser Angriffe stehen, Bedrohungen für die Vereinigten Staaten. Aber ich bin tief beunruhigt durch eine Regierung, die SO verächtlich gegenüber dem Gesetz ist, welches sie eigentlich hochhalten sollte!

Dieser Trend zur Gesetzlosigkeit ist tödlich! Und ich garantiere, gegründet auf die biblischen Prophezeiungen, dass es noch viel schlimmer werden wird.

Willensanbetung

Wir müssen unsere Augen öffnen, um die böse geistige Macht zu erkennen, die hinter diesem Vorstoß ist, das Gesetz zu untergraben!

Die Menschen waren einige Hundert Jahre lang beschützt in Amerika, weil sie Empfänger jener Segnungen sind, die Gott dem treuen Abraham versprochen hat. Die Amerikaner haben diese Wirren, die viele andere Nationen erlebten, nicht durchgemacht. Ja, sie waren in einem Bürgerkrieg und in zwei Weltkriegen verwickelt, aber Gott hat ihnen Siege und viel Frieden gegeben.

Infolgedessen scheinen die Amerikaner in einem Lager der Unwirklichkeit gelandet zu sein in Bezug auf das, was tatsächlich um sie herum geschieht. Sie verstehen nicht wie todgefährlich es ist!

Dies ist nicht Gottes Welt. Es gibt sehr viel Böses in dieser Welt. Sie ist voller Tiger die darauf warten, jemanden in Stücke zu reißen. Es war schon immer so. Wie Winston Churchill sagte, die Geschichte des Menschen ist die Geschichte von Krieg. Doch irgendwie kommen die Menschen heute nicht damit zurecht.

Sind Sie bereit, der Realität ins Auge zu sehen? Die meisten Menschen sind es nicht. Ein Schleier der Täuschung umhüllt unsere Welt. Es ist absolut verblüffend, wie leicht die Menschen in Amerika heute betrogen werden.

Adolf Hitler sagte, wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Mit Sicherheit haben sie das in Deutschland getan.

Wir sehen, dass freche, unverfrorene Lügen ein immer größerer Teil unserer heutigen politischen Landschaft werden. Dies ist ein sicheres Zeichen der wachsenden Macht Satans. Wir sehen das Wirken dieses verlogenen Mörders in seiner schlimmsten Form! Er ist der Vater der Lüge; die Wahrheit ist nicht in ihm (Johannes 8,44). Aber trotzdem wird er dreist in Ihre Augen schauen und darauf beharren, dass alles was er sagt, die Wahrheit ist!

Als der Präsident für seine zweite Amtszeit kämpfte, sagte er: Sie mögen manchmal wegen des Tempos der Veränderungen frustriert sein. Ich versichere Ihnen, mir geht es manchmal genauso. … Aber Sie wissen, wo ich stehe. Sie wissen, was ich glaube. Sie wissen, dass ich die Wahrheit sage.“

Sagt der Präsident die Wahrheit? Gibt irgendjemand darauf acht?

Hier ist die Antwort von Glenn Beck auf die Aussage des Präsidenten: Dies ist eher ein Urteil über Amerika und die Presse. Ich habe nie zurückgeblickt und mich darüber gewundert, wie viele Menschen auf eine Unwahrheit hereinfallen und sie akzeptieren, wissentlich akzeptieren. Ich habe es nie zuvor in meinem Leben gesehen.”

Ja, in der Tat, dies ist ein Urteil über Amerika“ wegen unserer Sünden.

Hitler sagte: Was Sie den Menschen in der Masse sagen, in einem aufnahmebereiten Zustand fanatischer Hingabe, wird bestehen bleiben wie Worte, die unter einem hypnotischen Einfluss empfangen wurden, unauslöschlich und unergründlich für jede rationale Erklärung.”

Wir sehen, wie diese Art von Einfluss heute viele Menschen in ihrem Griff hält. Dieser hypnotische Einfluss kann nicht vernünftig erklärt werden.

Hitler fuhr fort: Ein neues Zeitalter der magischen Interpretation der Welt bricht an, der Interpretation im Sinne des willens und nicht der Intelligenz.“ Derselbe Geist durchtränkt die radikale Linke in Amerikas Politik!

Der Apostel Paulus sprach genau über dieses Thema. Er warnte: Lasst euch den Siegespreis von niemandem nehmen, der sich gefällt in falscher Demut und Verehrung der [Dämonen, sollte es heißen], und sich dessen rühmt, was er geschaut hat, und ist ohne Grund aufgeblasen in seinem fleischlichen Sinn … die zwar einen Schein von Weisheit haben durch selbst erwählte Frömmigkeit [Willensanbetung] …“ (Kolosser 2,18 u. 23). Willensanbetung. Das ist genau das, wovon Hitler sprach, aber auf einer anderen Ebene: magische Interpretation im Sinne des Willens.“ Er sagte: Schauen Sie, das ist es, worum sich jetzt alles dreht. Ihre Meinung wird uns nicht aufhalten. Das bedeutet überhaupt nichts für uns. Heute folgen wir dieser magischen Interpretation.

Können Sie es erkennen? Die US-Regierung lässt das Grundgesetz des Landes außer Acht und sagt uns: Schauen Sie – das steht einfach im Weg. Wir brauchen dieses alte Gesetz nicht mehr. Wir wissen was Gerechtigkeit ist. Sie können uns vertrauen!

Diese Argumentation bereitet den Weg für Tyrannen!

Rassismus ist überall

Die Präsidentschaftswahlen im Jahre 2008 für das mächtigste Amt in Amerika fanden in einer kritischen und gefährlichen Zeit seiner Geschichte statt. Doch Tom Brokaw von News Anchor gab zu, dass die Presse den Kandidaten Barack Obama nie gründlich geprüft hatte. Sie haben den Kandidaten niemals einer strengen Einschätzung unterzogen. Warum nicht? Dieser Mann wurde nie überprüft, war nie Gegenstand einer Untersuchung – und er gewann das höchste Amt dieses Landes! Zweimal! Die Medien geben es zu! Gibt es einen besseren Weg, nationalen Selbstmord zu begehen?

Wenn Sie sich erinnern, viele Leute sagten, dass ein schwarzer Präsident die Rassenprobleme unserer Nation lösen würde. Hat er das? Genau das Gegenteil ist eingetreten.

In ganz Amerika beherrscht das Rassenthema immer mehr die Debatten. Themen wie Kriminalität und Bestrafung, Beschäftigung, College-Zulassungen, Einkommen und Armutsquoten, werden zunehmend durch die Linse der Hautfarbe betrachtet.

Eine am 4. Nov. 2014 veröffentlichte NBC-Umfrage besagt, dass nur 20 Prozent der Amerikaner glauben, dass sich die Beziehungen zwischen den Rassen unter Herrn Obama verbessert haben, während 38 Prozent sagen, dass sie sich verschärft haben. Unter den schwarzen Amerikanern ist der Anteil sogar höher, 43 Prozent von ihnen sagen, dass sich die Beziehungen zwischen den Rassen verschlimmert haben! Eine Umfrage von Investor’s Business Daily fand, dass fast die Hälfte der erwachsenen Amerikaner fühlen, dass sich die Beziehungen zwischen den Rassen unter Obama verschärft haben. Und jeder Vierte sagt, dass sie jetzt viel schlimmer“ geworden sind.

Der New York Post Kolumnist Michael Goodwin schrieb: In einer Zeit starker politischer Polarisierung sticht dieses Abkommen heraus wie ein seltenes Stück eines gemeinsamen Fundaments zwischen Weißen, Schwarzen und Latinos” (9. Nov. 2014). Goodwin hat auch erwähnt, dass Rassenunruhen ein Comeback erleben.“

Eine große Mehrheit der Amerikaner die zur Wahl gingen, gaben in beiden letzten Wahlen ihre Stimme Barack Obama. Dennoch, die linksradikalen Bombenwerfer haben immer noch nicht aufgehört: Rassistische Schuldzuweisungen fliegen umher und werden von Jahr zu Jahr schlimmer!

Einige politische Kandidaten im demokratischen Lager scheinen von nichts anderem als von Rassismus sprechen zu können. Auf diese Weise versuchen sie Schwarzen Angst einzujagen und sie dadurch zu den Wahlurnen zu bringen. Sie haben gesagt, dass Gewalt wie im Fall Trayvon Martin und die Schießerei in Ferguson Beweise sind, dass die Weißen Schwarze hassen. Der Demokrat Charlie Rangel sagte zum Beispiel am 30. Okt. 2014, dass einige Republikaner glauben, dass die Sklaverei noch nicht vorbei sei.“

Der Kongressabgeordnete sagte: Alles, woran wir glauben, das hassen sie. Sie sind nicht bloß anderer Meinung – nein, sie hassen. Sie denken, wenn man nicht schon vor 30 Jahren aus Europa gekommen ist, dann hat man es nicht einmal geschafft. Einige glauben, dass die Sklaverei nicht vorbei sei und denken, dass sie den Bürgerkrieg gewonnen haben.“

Dies sind abscheuliche Aussagen! Aber niemand verurteilt sie, weil so viele Politiker, Akademiker und Medienpersönlichkeiten so denken!

Was wird das Ergebnis solcher rassistischer Bemerkungen sein? Wenn man Menschen ohne jegliche Beweise des Rassismus beschuldigt – Beweise, die die wenigsten von ihnen haben, sie reden diese Worte einfach nur daher – dann füllt man sein Land mit Hass und Zwiespalt, welche zu einem Rassenkrieg, zu Bürgerkrieg und Gewalt führen! Diese Kommentatoren sind sich entweder nicht bewusst was sie taten – oder sie wollen einen rassenkrieg. Manche Extremisten wollen einen Rassenkrieg. Und die Bibelprophezeiung sagt uns, dass sie einen bekommen werden.

Die Zeit ist kurz

Was mit Amerikas Führung geschieht, mit seiner Innen- und Außenpolitik, ist nicht bloß eine Laune der Geschichte. Die Tatsache, dass die Amerikaner die Verfassung zu Boden werfen und Gesetzwidrigkeit in ihren Ehen, in ihrer Regierung und in ihrer Politik gegenüber anderen Nationen ermutigen, hat einen ganz bestimmten Grund.

Amerikas großes Problem ist nicht die radikale Linke. Sie spielt nur eine führende Rolle. Gott ist vor allem gegen drei Nationen, Amerika, England und die jüdische Nation, wegen ihrer beispiellosen Rebellion (Hesekiel 5,8). Nicht nur, dass Gott uns nicht hilft, er ist gegen uns! (Das alles wird in unserem kostenlosen Buch Die USA und Großbritannien in der Prophezeiung erklärt.)

Aber dies ist nur der Anfang. Gott ist im Begriff, alle Nationen bestrafen.

Viele Menschen spotten sogar über die Existenz eines Teufels – obwohl er sie auseinanderreißt! Sie wissen wenig oder nichts über ihre Bibel. Sie verstehen nichts von Gott, noch kennen sie den Teufel. Solange sie das nicht verstehen, werden die Probleme nur zunehmen.

Die einzige Lösung für unsere gewaltigen Probleme ist Reue zu Gott (Hesekiel 33,11).

Satans kürzer werdende Zeit und sein zunehmender Zorn gegen die israelitischen Nationen wird im schlimmsten Leiden der Menschheitsgeschichte den Höhepunkt, den die Bibel die Große Trübsal nennt, finden. Nach 2½ Jahren beginnt dann der Tag des Herrn, ein ganzes Jahr der Strafe Gottes über die Nationen.

Aber auch die gute Nachricht ist direkt in denselben Prophezeiungen, die uns diese Ereignisse erklären, offenbart. Unmittelbar nach dem Tag des Herrn wird schließlich das zweite Kommen Jesu Christi stattfinden, um alle diese Probleme für immer lösen! In Daniel 8,23-25 (Elberfelder-Bibel), wo vom Satan-inspirierten politischen Antiochus, dem Führer des Heiligen Römischen Reiches, die Rede ist, gibt es diesen bewegenden Abschluss: Und er wird in seinem Herzen großtun, und unversehens [in Sorglosigkeit, d. h. im Frieden] wird er viele vernichten. Und gegen den Fürsten der Fürsten wird er sich auflehnen …“ – das ist Jesus Christus! Vom Teufel inspiriert, wird dieser böse Mann tatsächlich versuchen, gegen Christus selbst anzutreten! Und was wird das Ergebnis sein? Aber ohne eine Menschenhand wird er zerbrochen werden“ – das bedeutet, zerschmettert durch die Macht Gottes!

Die Ereignisse, die wir um uns herum sehen, sind zutiefst ernüchternd. Aber sie sollten uns auch mit Hoffnung erfüllen – und mit freudiger Erwartung auf das große Ereignis, zu dem sie hinführen: das zweite Kommen Jesu Christi auf diese Erde!

Sobald Christus den Teufel verbannt und seinen rechtmäßigen Platz auf dem Thron über diese Erde einnimmt, werden wir Freude, Glück und Frieden in alle Ewigkeit haben! Danken wir Gott dafür!