Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

190626 church%20lady istock 522312675 b

ISTOCK.COM/LORDRUNAR

Wie können wir wissen, in welche Kirche wir gehen sollen?

Finden Sie die Antwort in der Bibel

Was ist der wichtigste Faktor bei der Auswahl einer Kirche? Die Konfession der Familie? Eine Kirche in der Nähe Ihres Hauses? Ein engagierter Pastor? Nette Leute? Die richtige Antwort ist nicht, was richtig zu sein scheint , sondern das solide Verständnis der fundamentalen Wahrheiten der Bibel.

Die Bibel sagt tatsächlich, dass es Kirchen gibt, die einen von Gott wegführen. Christen müssen Jesus Christus folgen (1. Petrus 2, 21; 1. Johannes 2, 6), aber Er selbst warnt uns davor, dass es falsche Kirchen geben wird, die behaupten werden, in Seinem Namen zu sprechen. „Seht zu, dass euch nicht jemand verführe“, sagte Er zu Seinen Jüngern. „Denn es werden viele kommen unter meinem Namen und sagen: Ich bin der Christus, und sie werden viele verführen“ (Matthäus 24, Verse 4 und 5). Heutzutage behaupten viele Leute, Christen zu sein. Sie verkünden Christus. Aber sie betrügen viele Leute!

Der Apostel Paulus warnte ebenfalls vor falschen Aposteln: „Denn solche sind falsche Apostel, betrügerische Arbeiter und verstellen sich als Apostel Christi. Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts. Darum ist es nichts Großes, wenn sich auch seine Diener verstellen als Diener der Gerechtigkeit;“ (2. Korinther 11, 13 bis 15). Wussten Sie, dass Satan Diener hat?

Um einen falschen Priester unterscheiden zu können oder eine falsche Kirche, müssen sie die Lehren Jesu Christi kennen. Wenn Sie einfach die Lehren einer Kirche akzeptieren, weil Sie ihnen korrekt erscheinen, werden Sie in die Irre geleitet werden. Folgen Sie dem Beispiel der Beröer: Sehen Sie in der Heiligen Schrift nach, um festzustellen, ob das, was Sie hören, mit der Bibel übereinstimmt (Apostelgeschichte 17, 11). „Prüft aber alles und das Gute behaltet“ (1.Thessalonicher 5, 21).

Jesus prophezeite die falschen Kirchen. Aber Er versprach auch, dass es Seine Kirche, die Er persönlich gegründet hat, immer geben würde. „Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesem Felsen will ich meine Gemeinde bauen“, sagte Er, „und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen“ (Matthäus 16, 18). Wenn Sie Jesus glauben, dann wissen Sie, dass diese Seine wahre Kirche heute irgendwo auf der Erde existiert!

Um diese Kirche zu erkennen, müssen Sie den Zweck verstehen, zu dem Christus sie gründete. Dies mag Sie schockieren, aber die Bibel zeigt ganz klar, dass es nicht der Zweck dieser Kirche ist, Gott dabei zu helfen, „diese Welt zu retten“. Jesus unternahm nichts, um Leute zu bekehren oder die Leute dazu aufzufordern, „Ihm ihre Herzen zu schenken“ oder „Ihn als ihren persönlichen Retter zu akzeptieren“. Stattdessen „ernannte“ Er zwölf Jünger oder Schüler. Er gab ihnen besondere Anleitungen, aber Er hat die Wahrheit vor fast allen anderen Menschen verborgen!

Lesen Sie Matthäus 13, wo Jesus diesen wenigen Menschen sagt: „Euch ist’s gegeben, die Geheimnisse des Himmelreichs zu verstehen, diesen aber ists nicht gegeben“ (Vers 11). Und weiter: „Aber selig sind eure Augen, dass sie sehen, und eure Ohren, dass sie hören. Wahrlich, ich sage euch: Viele Propheten und Gelehrte haben begehrt, zu sehen, was ihr seht, und haben’s nicht gesehen, und zu hören, was ihr hört, und haben’s nicht gehört“ (Verse 16 und 17). Jesus gab dieses Verständnis nur einer Handvoll Menschen. Seine Kirche ist eine verhältnismäßig „kleine Herde“ (Lukas 12, 32). Am Ende des menschlichen Lebens Jesu, waren nur 120 Leute bereit, Mitglieder der wahren Kirche zu werden (Apostelgeschichte 1, 15). Der Rest der Welt war von Gott abgeschnitten – und ist es immer noch!

Die Bibel zeigt, dass Gott einen Meisterplan zur Rettung der Welt hat – Menschen, lebendig oder tot, die keine wahren Christen waren. Aber diese Phase Seines Planes kommt erst nach dem Zweiten Kommen Christi. Mitglieder der wahren Kirche sind dazu aufgerufen, sich für die zukünftige Zeit der Rettung vorzubereiten. Kirchen, die diese fundamentale biblische Wahrheit nicht kennen, werden nicht von Jesus Christus geführt und werden Sie ernsthaft in die Irre leiten!

Das ist ein weiterer wichtiger Punkt zu der Frage, in welche Kirche Sie gehen sollten. Die Bibel zeigt, dass Jesus Christus die Kirche nicht nur gründete, sondern auch, dass Er das lebendige Oberhaupt dieser Kirche ist (Kolosser 1, 18; Epheser 5, 23). Er leitet sie aktiv.

Macht es Sinn, dass die Kirche, die Christus gründete, in so viele Sekten und Konfessionen gespalten würde? Dass Christus unterschiedliche Organisationen leiten würde, jede mit anderen und einander gegensätzlichen Lehren? Gott ist nicht der Verursacher der Verwirrung; Er tut die Dinge „ehrbar und ordentlich“. (1. Korither 14, 33 und 40. Das Wort „Gemeinden“ in Vers 33 bezieht sich nur auf verschiedene Gemeinden einer einzigen wahren Kirche). Lehren, die sich einander widersprechen, können nicht alle wahr und inspiriert von Christus sein!

In Wirklichkeit gründete Christus nur eine Kirche und Er leitet aktiv eine Kirche. Keine andere Lehre kann von der Heiligen Schrift unterstützt werden.

„Ich ermahne euch aber, liebe Brüder, im Namen unseres Herrn Jesus Christus, dass ihr alle mit einer Stimme redet“, inspirierte Gott den Apostel Paulus zu schreiben, „und lasst keine Spaltungen unter euch sein, sondern haltet aneinander fest in einem Sinn und in einer Meinung“ (1. Korinther 1, 10). Das ist wirkliche Einheit! Wir sollten diese Einheit in einer von Christus geleiteten Institution von Gläubigen erwarten. Es sollte keine Spaltung bei den Dingen geben, die man glaubt, lehrt und predigt.

Die vielen unterschiedlichen und gegensätzlichen Kirchen wie die orthodoxe, die katholische und die evangelische Kirche sagen definitiv nicht alle dasselbe. Wenn wir nach einer Kirche suchen, der wir angehören könnten, bringt schon die Existenz so vieler Kirchen, Konfessionen und Sekten, die alle an total unterschiedliche Doktrinen glauben, es zwangsläufig mit sich, dass man sehr leicht Mitglied in der falschen Kirche wird.

Finden Sie die richtige Kirche, indem Sie ihre Lehren mit der Bibel vergleichen. Sie können das leicht tun, und zwar Doktrin für Doktrin. Für ein umfassenderes Verständnis bestellen Sie doch bitte Geheimnis der Zeitalter von Herbert W. Armstrong und lesen Sie besonders das Kapitel 6: „Das Geheimnis der Kirche“. 

De Moa