Kavanaugh america%20being%20torn%20apart

GARY DORNING/POSAUNE, ANDREW CABALLERO-REYNOLDS/AFP/GETTY IMAGES

Die Kavanaugh Anhörungen offenbaren Amerikas gesetzlosen Geist

04.12.2018  •  Aus diePosaune.de
Die erschreckende Schlacht im Obersten Bundesgericht der Vereinigten Staaten zeigt, wie nah das Land dem Zusammenbruch ist - und wie Gott das Problem lösen wird.
 

Wenn Sie so wie die meisten Amerikaner sind, verbinden Sie starke Gefühle mit dem Bestätigungsverfahren von Brett Kavanaugh vor dem obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten. Das ganze Land war von diesen Anhörungen in den Bann geschlagen. Die Emotionen überschlugen sich, als die Anschuldigungen wegen sexuellen Missbrauchs das Verfahren vor der ganzen Welt in ein abscheuliches Spektakel verwandelten.

Alles spielte sich in aller Öffentlichkeit ab. Die Aufmerksamkeit des ganzen Landes konzentrierte sich auf Kleinigkeiten wie Eintragungen in Hochschuljahrbüchern und haarsträubendem Teenagerjargon. Viele Leute waren schließlich davon überzeugt, dass Kavanaugh ein sexuelles Raubtier sein müsse und daher bei dem Bestätigungsverfahren keine Chance hätte. Andere mit derselben Information sahen die Demokratische Partei zu allem entschlossen, nur um zu verhindern, dass die Konservativen die Mehrheit im Obersten Bundesgericht bekamen. Im Senat antwortete man mit hässlichen Beschuldigungen. Öffentliche Plätze füllten sich mit wütenden Demonstranten. Verärgerte Bürger gerieten persönlich mit Amtspersonen aneinander und schrien sie an.

Es war vermutlich das hässlichste und peinlichste Spektakel der modernen amerikanischen Politik.

Viele Beobachter stellten fest, dass Spaltung und Hass in Amerika einen neuen Tiefpunkt erreicht hatte. Aber was da in diesen Anhörungen zu Tage kam, hat auch eine kaum bekannte, aber wichtige spirituelle Dimension. Die Gefahr, in der sich Amerika befindet, ist weitaus tödlicher, als die meisten Leute erkennen!

Ein gesetzloser Geist

Ich beschrieb diese spirituelle Realität 2013 in einer Broschüre mit dem Titel Amerika unter Beschuss . Ich bitte Sie dringend, ein Exemplar dieser wichtigen Broschüre zu bestellen und zu studieren. (Wir würden uns freuen, Ihnen kostenlos ein Exemplar zuzuschicken.)

Im ersten Kapitel „Die verborgene Ursache des tödlichen Verfalls der Gesellschaft“ wird ein Vorfall beschrieben, der sich 1986 ereignete und einen Wendepunkt in der amerikanischen Geschichte darstellt. Dieser Fall wurde erst 1987 öffentlich bekannt – und zwar wegen einer glühenden Schlacht um das Oberste Bundesgericht.

„Am 1. Juli 1987 nominierte Präsident Ronald Reagan einen hochangesehenen Richter, Robert Bork, als beisitzenden Richter für den Obersten US-Gerichtshof“, schrieb ich. „Innerhalb von 45 Minuten ergriff der Demokrat Edward Kennedy aus Massachusetts das Wort im Senat, um ihn zu dämonisieren.“ Er sagte, dass Robert Borks Amerika illegale Abtreibungen, Segregationen, Zensuren und Mitternachts-Polizei-Razzien bringen würde.

„Es war eine schockierende, schamlose Herabwürdigung eines Mannes, der offensichtlich qualifiziert und sehr respektiert war und sogar von manchen Liberalen geschätzt wurde. ,Es gab keine Zeile in dieser Rede, die korrekt war‘, sagte Bork. Viele Menschen sahen das auch so – aber die Attacke hatte dennoch ihre Wirkung. Senator Kennedy und andere ebneten den Weg für Abtreibungsbefürworter, Evolutionisten, Feministen, Bürgerrechtsanwälte und andere Liberale, um sich zusammenzuschließen und Richter Borks Ruf in einer gewaltigen Hetzkampagne zu ruinieren.“

Diese erbärmliche Verleumdungskampagne verhinderte, dass Robert Bork ins Oberste Bundesgericht berufen wurde.

Bork Getty Images 621743972
(Mark Reinstein/Corbis/Getty Images)

Sollten wir nicht tief beunruhigt darüber sein, dass widerliche Lügen so wirkungsvoll sein können? Viele Amerikaner schätzen die Wahrheit nicht mehr so wie früher und wie sie es eigentlich tun müssten! Robert Borks Kritiker, die Lügen benutzten, um diesen Mann zu Fall zu bringen, sollten sich was schämen. Aber viele Leute sahen in der Niederlage Borks, der durch einen liberaleren Richter ersetzt wurde, einen großen politischen Sieg, der alle Mühe wert war!

Warum wurde Richter Bork so heftig attackiert? Weil er an die Autorität der einmal verfassten Konstitution glaubte. Er lehnte die liberale Auffassung ab, die Verfassung sei ein „sich entwickelndes“ und „lebendiges“ Dokument, das so verdreht werden kann, bis es das aussagt, was wir wollen. In den Augen der liberalen Linken machte Borks Respekt für den Rechtsstaat ihn zu einer Bedrohung.

Wie ich in Amerika unter Beschuss beweise, wurde dieser gesetzlose Geist, diese Bereitschaft, Betrug und Lügen einzusetzen, um Richter Bork zu Fall zu bringen, direkt von einem üblen Geistwesen inspiriert – dem überaus zerstörerischen, gesetzlosesten, betrügerischsten und unmoralischsten Wesen des Universums!

Glauben Sie an den Teufel? Die Bibel hat viel über ihn zu sagen. Ob Sie es nun glauben oder nicht, er bemüht sich gerade wild entschlossen darum, Amerika zu vernichten. Die Broschüre zeigt, warum und wie er Amerika gerade in den letzten drei Jahrzehnten so aggressiv verfolgt.

Die Niederlage Borks 1987 verrät das Werk des Teufels. Er benutzt üble Nachrede, Verleumdungen und Lügen. Er tritt die Wahrheit mit Füßen. Er missachtet die Gesetze. Um seine Ziele zu erreichen, sind ihm alle Mittel recht, ganz gleich wie gewissenlos, verlogen und niederträchtig sie auch sein mögen.

„Was Robert Bork passierte, markierte den Anfang eines bösartigen Angriffs auf das Gesetz des Landes“. In Amerika unter Beschuss steht: „Seitdem haben wir in den vergangenen zwei Jahrzehnten einen schnellen Zusammenbruch des Gesetzes beobachtet und die Verbreitung von immer mehr Gift durch Amerikas Staatswesen erlebt. … Für all diese Zerstörung benutzt er willige Personen, um durch sie das Gesetz und die Regierung zu zerstören, damit sich alles auflöst und auseinanderfällt…“

Warum könnte die Kontrolle des Obersten Gerichts für den Teufel so wichtig sein? Sehen Sie sich an, was Richter Anthony Kennedy, der Bork dann ersetzte, dann tat. Er hatte die entscheidende Stimme in einigen überaus wichtigen Prozessen, die Amerika noch tiefer in Immoralität fallen ließen. 1992 bestätigte der Prozess Geplante Elternschaft gegen Casey das „Recht“ der Frau auf Abtreibung. 2003 legalisierte der Fall Lawrence gegen Texas die Homosexualität für ganz Amerika und 2015 erklärte die Entscheidung im Fall Obergefell gegen Hodges die gleichgeschlechtliche „Ehe“ für rechtmäßig. All das sind Entscheidungen, die der Kongress niemals getroffen hätte – das Regierungsorgan, dessen Aufgabe es doch eigentlich ist, die Gesetze zu verabschieden! In den meisten dieser Fälle ist die Mehrheit der Amerikaner, zu mindestens bisher noch gegen diese liberalen Programmpunkte. Daher nutzten die Liberalen die Gerichte mit der Zustimmung des Obersten Gerichts der Vereinigten Staaten. So zwangen sie dem Land ihr politisches Programm auf. Daher ihr hartnäckiger Kampf um die Kontrolle der Gerichte – selbst mit Lügen und Verleumdungen.

Inzwischen sind seit dem Bork-Fiasko 31 Jahre vergangen. In dieser Zeit ist Satans Einfluss immer stärker geworden. Amerika hat sich mit seiner verkrüppelten Regierung immer mehr in Gesetzlosigkeit, vergiftete Politik und schmerzliche Spaltung verstrickt.

Der Kavanaugh Bestätigungsprozess lässt klar erkennen, wie viel sich dieser Trend inzwischen verschlimmert hat. Es gibt eine Kraft in Amerika, die machtgierig ist – eine Kraft, die andere Meinungen nicht duldet und sich darüber empört. Diese Kraft hat einen leidenschaftlichen Hass auf die biblische Moral, hält die Abtreibung für ihr gutes Recht und eher eine Tugend als etwas Tragisches. Es gibt eine Kraft, die die politische Macht mehr schätzt als die Wahrheit und die Zügellosigkeit mehr als das Gesetz. Während der Kavanaugh Anhörungen bekamen wir einen guten Eindruck davon, wie stark diese Kraft schon geworden ist.

Aber noch wichtiger war, dass dieser Prozess uns erstaunlichen Einblick in die Tiefen von Satans Geist gewährte. Tatsächlich offenbart sich Satan in Amerika in vielen der jüngsten Entwicklungen.

Niederträchtigkeit

Die Demokraten im Senat verteufelten Richter Bork 1987, weil er ein Anhänger der Verfassung war. Aus demselben Grund klagten sie den Richter Clarence Thomas fälschlicherweise des sexuellen Missbrauchs an. Ihre Verleumdungen gegen Brett Kavanaugh gehen in die gleiche Richtung.

Die Demokraten lehnten auch Kavanaugh ab und von dem Augenblick an, als sein Name bekannt gegeben wurde, begannen sie, ihn zu verunglimpfen. Sie versuchten, seinen Strafregisterauszug zu bemängeln, aber das schlug fehl. Dann verleumdeten sie ihn persönlich. Drei Wochen nachdem Präsident Trump ihn nominiert hatte, schrieb eine Demokratin aus Kalifornien namens Christine Blasey Ford einen Brief an die Senatorin Dianne Feinstein, in dem sie Kavanaugh des sexuellen Missbrauchs während einer High-School-Party vor 36 Jahren beschuldigte. Anstatt sofort den Rechtsausschuss des Senats und das FBI zu informieren, wartete Feinstein ab, bis die Anhörungen von Kavanaugh beendet waren. Einen Tag vor der Abstimmung über seine Bestätigung enthüllte sie die Beschuldigungen – hinterhältig und in letzter Minute.

Ford hatte nicht behauptet, er habe sie vergewaltigt oder etwas ähnliches. Trotzdem bestanden die Demokraten darauf, dieser Vorfall würde Kavanaugh disqualifizieren, jemals ins Oberste Bundesgericht aufgenommen zu werden. Nachdem ein Staatsanwalt festgestellt hatte, dass Fords Anklagen widersprüchlich und vage waren und von anderen Leuten, die auch auf dieser Party gewesen waren, nicht bestätigt wurden, suchten die Demokraten nach anderen Anklägern. Sie fanden drei weitere Frauen, die ihn des sexuellen Missbrauchs auf dem Gymnasium und auf der High-School beschuldigten – darunter waren sogar völlig absurde Beschuldigungen, er sei an Massenvergewaltigungen beteiligt gewesen!

New Kavanaugh 1041986002 Tom Williams Getty
(Tom Williams/Getty Images)

Jahrzehntelang im öffentlichen Dienst war der moralische Charakter dieses Mannes nie zuvor in Frage gestellt worden. Die Demokraten verlangten, dass sein Name von der Liste gestrichen würde, obwohl es keinerlei Beweise dafür gab, dass Kavanaugh sich des sexuellen Missbrauchs schuldig gemacht hatte – ausschließlich wegen der unbegründeten Anschuldigungen. Senatoren und Bürger bestanden darauf, dass doch jeder den „Frauen einfach glauben müsse!“ Sie akzeptierten alle Anschuldigungen, ohne sie nachzuprüfen und gingen von seiner Schuld aus, obwohl doch das ganze amerikanische Rechtssystem darauf basiert, solange von der Unschuldsvermutung auszugehen, bis die Schuld eindeutig bewiesen ist. Die Demokraten benutzten Fords unbestätigte Behauptungen als Beweis für ein Verbrechen, das das Ende seiner Karriere bedeuten und diesen Mann zu Grunde richten würde! Der Sportreporter von USA Today Erik Brady schrieb, dass Kavanaugh nicht einmal Basketballtrainer sein dürfe, geschweige denn Mitglied des Obersten Bundesgerichts: „Glaubwürdig beschuldigte Sexualstraftäter sollten ohne eine genauere Untersuchung keine Mädchen und Jungen im Basketball trainieren. Sind wir nicht alle damit einverstanden?“

Es war erstaunlich zu beobachten, wie die Linken plötzlich zu strengen Moralpredigern wurden, bestürzt über jeden Hauch von Unschicklichkeit – obwohl sie doch Amerikas gute Sitten über Generationen in den Schmutz gezogen haben! Ihre Verlogenheit ist so ungeheuerlich, unverschämt und frech – es ist einfach schockierend!

Amerikas sexuelle Normen sich erschreckend. Sexualstraftäter müssten doch eigentlich festgenommen und vor Gericht gestellt werden. (Und ich glaube nicht im Geringsten daran, dass Brett Kavanaugh einer ist.) Aber diesen Politikern ist die Gerechtigkeit wirklich egal. Sie wollen die Gesellschaft auf den Kopf stellen. Sie wollen den Frauen mehr Rechte zugestehen als den Männern. Sie wollen die Gefühle verherrlichen und über die Wahrheit stellen. Sie wollen sicher gehen, dass das Oberste Bundesgericht ihnen nicht das Recht auf Abtreibung aberkennt! Sie wollen dieses Gericht auch weiterhin benutzen – und auch alle anderen Mittel, die ihnen zur Verfügung stehen, um ihr gesetzloses politisches Programm durchzusetzen!

Als sie mit keiner ihrer schmutzigen Strategien Kavanaughs Bestätigung erfolgreich blockieren konnten, wurden die Linken sogar noch arglistiger.

Sehen Sie, was sie mit Susan Collins gemacht haben, einer republikanischen Senatorin aus Maine. Letztes Jahr zählte die New York Times die Senatorin zu den liberalsten Republikanern. Sie wurde wegen ihrer Unterstützung des legalen Schwangerschaftsabbruchs von den Interessengruppen und Befürwortern der Abtreibung gelobt. Sie war die erste republikanische Senatorin, die wiedergewählt wurde, obwohl sie die gleichgeschlechtliche „Heirat“ unterstützte. Die Linke hatte gehofft, sie würde gegen Kavanaugh stimmen. Aber sie entschloss sich, für ihn zu stimmen und erklärte ihre Entscheidung 43 Minuten lang in einer logischen und vernünftigen Ansprache vor dem Senat.

Die radikale Linke wandte sich sofort erbittert gegen sie. Sie verdammten sie, bedrohten und schikanierten sie. Auf Twitter wurde geschrieben, man müsse ihr eine schallende Ohrfeige geben. Auf einem Tweet wurde gesagt, „man dürfe Collins in der Öffentlichkeit keinen ruhigen Moment mehr gönnen.“ Jemand anderes meinte: „Ich hoffe, jemand wird dich umbringen.“ Der ‚Marsch der Frauen‘ nannte sie eine „Fürsprecherin der Vergewaltigung“. Es gab Leute, die einen „Boykott von Maine“ starteten, um sie abzuwählen.

New Feinstein 1041759996 Tom Williams Getty
(Tom Williams/Getty Images)

Die Radikalen entfesselten diese niederträchtige, gewalttätige und giftige Hasskampagne auch gegen viele andere Zielpersonen. Ein Drehbuchautor des Comedy-Programms eines beliebten Fernsehkanals schrieb einen Tweet während der endgültigen Abstimmung zur Bestätigung Kavanaughs: „Was auch immer passiert, ich bin glücklich, dass wir Kavanaughs Leben ruiniert haben.“ Das ist eine krankhafte Einstellung, die Satan wirklich ausnutzen kann. Als der demokratische Senator Joe Machin erklärte, er würde für Kavanaugh stimmen, schrien Demonstranten, die vor seinem Büro auf ihn warteten: „Schade! Schande! Schande!“ Linksradikale veröffentlichten Namen, Adressen und Telefonnummern von Senatoren und ihrer Familienmitglieder im Internet, damit die Leute sie schikanieren konnten. Einer davon war der republikanische Senator von Colorado Cory Gardner. Seiner Frau wurde ein grafisches Video einer Enthauptung zugeschickt. Der texanische Senator Ted Cruz wurde von Rabauken angegriffen und aus einem Restaurant in Washington D.C. gejagt, während sie schrien: „Wir glauben den Überlebenden.“

Das ist reine Schikane und Einschüchterung! Die Wahrheit wird niedergetrampelt und mit Hass und Wut wie mit einer Dampfwalze plattgemacht. Es ist eine Katastrophe! Wir werden in diesem Land Zeugen des totalen Zusammenbruchs von Recht und Ordnung. Das ist ein fürchterliches Vorbild für diese Welt. Sehen Sie sich diesen totalen Hass an! Ich habe so etwas wirklich noch nie erlebt. Die radikale Linke ist krank. Sie lassen keine Kritik zu und sind nicht mehr richtig im Kopf.

Die Macht, die hinter ihnen steht, ist sehr gefährlich! Was sie tun, trägt überall die Fingerabdrücke des Teufels! „ Satan ist der Geist, der zu dieser Zeit am Werk ist in den Kindern des Ungehorsams“ (Epheser 2, 2). Er liebt es, widerwärtige und zügellose Gefühle zu wecken.

Die Amerikaner müssen endlich aufwachen! Satan ist am Werk – er spaltet das Land, wiegelt die einen gegen die anderen auf und untergräbt die Stärke unserer Republik! Die Prophetie der Bibel zeigt, dass das zu Gewalt führt, die das ganze Land zerstört!

Die radikale Linke hat heute mit wenigen Ausnahmen praktisch die ganze Demokratische Partei übernommen. Und sie forciert den Konflikt! Sie erfreut sich an der zunehmenden Unzufriedenheit und am ausufernden Widerstand. Und die etablierte Presse verurteilt dieses unflätige Benehmen nicht einmal. Stattdessen bemüht sie sich eifrig, es öffentlich zu machen. Sie bezeichnen einen randalierenden, wütenden Pöbel nicht als das, was er ist – sie halten das für rechtmäßigen demokratischen Protest. Politiker ermutigen sogar noch dieses provokante, spaltende Verhalten. Sie sehen darin verständliche Rufe nach Gerechtigkeit und einen Beweis für die Unbeliebtheit und Unrechtmäßigkeit des Präsidenten. Sie nutzen diesen Pöbel aus und wiegeln ihn auch noch auf!

Während einer Wahlveranstaltung im Oktober in Georgia sagte der frühere Generalstaatsanwalt Eric Holder: „Es wird Zeit für uns Demokraten, genauso hart wie sie (die Republikaner) zu werden…“ Er spielte auf etwas an, was die ehemalige First Lady Michelle Obama einmal gesagt hatte: „Wenn die runtergehen, gehen wir rauf.“ „Nicht doch! Wenn die runtergehen, geben wir ihnen einen Tritt“, sagte er und bekam stürmischen Beifall. „So ist die neue Demokratische Partei. Wir sind richtig stolz darauf, Demokraten zu sein. Wir werden für die Ideale der Demokratischen Partei kämpfen…“ (Hervorhebung durchweg von mir hinzugefügt).

Hillary Clinton entschuldigte diese Boshaftigkeit in einem Interview mit der CNN: „Man kann sich nicht anständig einer politischen Partei gegenüber benehmen, die das vernichten will, wofür man steht und worum man sich bemüht“, sagte sie. „Deshalb glaube ich, dass wir uns erst dann wieder anständig benehmen können, wenn wir das Glück haben, das Weiße Haus oder den Senat zurückzugewinnen.“

Hilary Getty Images 621743972
(Justin Sullivan/Getty Images)

Eine aufschlussreiche Feststellung! Sie sagt, dass es in Amerika keinen Anstand geben wird, bis die Linke wieder an der Macht ist! Die Linke muss protestieren, aufrühren, beschuldigen, konfrontieren, schreien, kämpfen und Tritte geben – alles, was nötig ist, um wieder an die Macht zu kommen!

Diese Frau wäre fast Amerikas Präsidentin geworden! Was wäre wohl passiert, wenn sie gewählt worden wäre? Die radikale Linke sitzt jetzt gerade nicht an einigen der wichtigsten Schalthebeln der Macht, aber sie sabotiert immer noch erfolgreich viele Aspekte des amerikanischen Lebens – moralisch, kulturell, intellektuell, politisch und erzieherisch! Das ist erstaunlich!

Sehen Sie sich an, was der vorige Präsident während seiner Amtszeit tat. Stellen Sie sich vor, wie viel schneller sie das Land umgestaltet und zerstört hätten, wenn sie immer noch im Weißen Haus wären und wenn sie den Kongress und das Oberste Bundesgericht kontrollieren würden!

Satan entlarven

Hillary Clinton sagt, die Linke würde sich anständig benehmen, wenn die Demokarten den Kongress kontrollierten. Das ist gelogen.

Bedauerlicherweise ist der Anstand in Amerika unaufhaltsam im Niedergang begriffen. Das kommt daher, weil Satan das ganze Land in seinem Würgegriff hält und dieser Würgegriff kann nur durch Reue und Gehorsam gegenüber Gott im ganzen Land gelöst werden.

Gott versucht, Amerika zur Reue zu bewegen. Er lässt zu, dass die Flüche immer stärker werden, um uns zu zügeln und zu berichtigen: Flüche wie Wetter- und Klimakatastrophen, Erdbeben, Plagen in der Landwirtschaft, Führungskrisen, wirtschaftliche Probleme, militärische Rückschläge, Rassentrennung und soziale Spaltungen.

Wie ich in meiner Titelgeschichte vom Mai-Juni 2018 „Amerika vor der radikalen Linken gerettet – vorübergehend“ schrieb, hat Gott auch eingegriffen, um den Radikalen die Macht zu nehmengerade noch rechtzeitig, um Amerikas Niedergang zu bremsen und uns etwas mehr Zeit zu geben. (Lesen Sie doch bitte diesen wichtigen Artikel unter: https://www.dieposaune.de/de/articles/posts/amerika-vor-der-radikalen-linken-gerettet-vorubergehend.) Gott erlaubt und inszeniert Umstände, um uns zu helfen, unsere Sünden einzusehen, so dass wir dafür bereuen können!

Genau wie heute eine spirituelle Macht hinter der zerstörerischen Kraft in Amerika steckt, gibt es auch einen spirituellen Grund dafür, dass diese spirituelle Macht gerade so dramatisch enthüllt wird. Das geschieht, weil Gott diese Macht entlarven will und Er entlarvt sie.

Seit Donald Trump Präsident wurde, wurde die völlige Gesetzlosigkeit und Korruption, die in Amerikas Führung herrschte – auch mit Hilfe der amerikanischen Medien – aufgedeckt. Wie ich in diesem Artikel schrieb: „Das ist Korruption auf höchstem Niveau – so hoch, dass die meisten Leute es kaum glauben können!“ Wenn Hillary Clinton die letzte Präsidentschaftswahl gewonnen hätte, „wäre nichts von dieser Korruption ans Tageslicht gekommen!“ Aber Gott wollte, dass sie enthüllt würde. Er rettet Amerika vorübergehend – und Er tut das, um dieses Übel zu entlarven.

Wir bekommen einen guten Eindruck davon, was die radikale Linke alles tut, nur um an die Macht zu kommen und an der Macht zu bleiben“, schrieb ich. „Sie haben keinen Respekt vor Recht und Gesetz! Sie glauben, sie stünden über dem Gesetz. Es ist nicht übertrieben, wenn man sagt, dass so eine Verachtung der Prinzipien der Gründer der Nation eine Bedrohung für die Republik darstellt!“

Präsident Trump machte eine sehr scharfsinnige Bemerkung in einem Interview mit Hill, das am 18. September veröffentlicht wurde. Als er über die Korruption sprach, die beim FBI ans Tageslicht kam, sagte er: „Ich hoffe, ich kann es zu meinen krönenden Erfolgen zählen, dass ich in der Lage war, durch die Mithilfe vieler guter Leute … etwas zu entlarven, das wahrhaftig ein Krebs in unserem Land ist.“

Gott wollte diesen Krebs entlarven. Wir müssen alle ernsthaft darüber nachdenken, warum das so ist – und über die Verantwortung, die jeder von uns dafür tragen muss!

Die Prophezeiung erfüllen

Gott hat viel mehr mit den Angelegenheiten unseres Landes zu tun, als die meisten Menschen glauben. Das ist so, weil Er die Menschheit liebt und einen langfristigen Plan hat, wie Er die ganze Menschheit erreichen kann.

Der Teufel hat „die ganze Welt“ verführt (Offenbarung 12, 9) und er ist heute überaus aktiv in seinen Betrügereien, seinem Hass und seiner Gewalt. „Er hat großen Zorn und weiß, dass er wenig Zeit hat“ (Vers 12). Seine Herrschaft auf der Erde ist schon fast vorbei! Und Gott hat einen meisterhaften Plan in Gang gesetzt, um die verführte Menschheit vor sich selbst zu retten, denn Er „will nicht, dass jemand verloren werde, sondern dass jedermann zur Buße finde“ (2. Petrus 3, 9).

Gott sorgt dafür, dass das Weltgeschehen die Prophezeiungen erfüllt, die Er vor Jahrtausende in der Bibel aufzeichnen ließ. Er hat viele Prophezeiungen über Amerikas Niedergang und Zerfall aufzeichnen lassen – erschreckende Prophezeiungen! Sie müssen das selbst beweisen und Sie können das tun, wenn Sie „Die USA und Großbritannien in der Prophezeiung “ von Herbert W. Armstrong lesen (kostenlos auf Bestellung). Wenn Sie erstmal erkennen, wie Satans Einfluss gerade jetzt immer größer wird und wie der Teufel die Amerikaner dazu bringt, die Grundfesten dieses Landes anzugreifen und die Gesellschaft zu zersplittern, werden Sie viel eher begreifen, wie verletzlich wir sind und dass wir bald erleben werden, wie sich diese Prophezeiungen erfüllen.

Gott überwacht und steuert die Geschehnisse in Amerika. Wenn Er das nicht täte, wäre das Land bereits zerstört! So ernst und heikel ist Amerikas Lage!

Dieser Artikel, die Titelgeschichte für Mai und Juni, zeigt die Parallelen auf zwischen dem, was Präsident Trump tut und den Dingen, die während der Herrschaft des Königs Jerobeam II im antiken Israel passierten, kurz bevor Israel erobert wurde. Diese Geschichte ist in 2. Könige aufgezeichnet, die ein Teil der „früheren Propheten“ sind – und sie ist prophetisch.

In der Antike benutzte Gott Jerobeam, um das Volk vorübergehend zu retten, obwohl dieser König nicht rechtschaffen war (2. Könige 14, 23-27) „Gott erbarmte sich, obwohl Israel es eigentlich gar nicht verdient hatte“, schrieb ich in diesem Artikel. „Anstatt Israel schon zu dieser Zeit in Gefangenschaft zu schicken, benutzte Gott diesen König, um Israel zu retten und ihm vor der Eroberung durch Assyrien noch eine Ära des Wohlstandes zu schenken.“

Das passiert jetzt gerade in Amerika. Gott rettet Israel vorübergehend. Wenn die Präsidentschaftswahl 2016 anders ausgegangen wäre, bin ich davon überzeugt, dass das Land jetzt bereits am Ende wäre! Und hätten die Republikaner Kavanaugh in diesem letzten Kampf nicht bestätigt, so hätte das für mich bedeutet, dass der letzte Rest des Widerstands gegen die Linke bereits erloschen ist. Denn das hätte mit Sicherheit eine ideologische Festlegung des Obersten Bundesgerichts bedeutet – vier Richter auf der einen Seite und vier auf der anderen – was hieße, dass es in den nächsten Jahren nicht mehr möglich gewesen wäre, die Entscheidungen der unteren Gerichte zu revidieren. Das wäre den Linken von Nutzen gewesen, jedenfalls solange, wie sie keine Richter ihrer eigenen Seite mehr ins Bundesgericht berufen können. Das war ihr Plan. Aber Gott vereitelte diesen Plan.

Sehen Sie sich den Irrsinn der Linken an und Sie wissen, warum Gott Israel retten musste! Aber es ist wieder nur vorübergehend. Wir können es uns nicht erlauben, uns wegen dieser vorübergehenden Renaissance besser zu fühlen. Es werden noch viel ernstere Berichtigungen auf uns zukommen.

Die Republikaner haben sich gefreut, als die Ernennung Kavanaughs zum Mitglied des Obersten Bundesgerichts bestätigt wurde. Aber jeder, der meint, der Krieg sei nun gewonnen, ist naiv. Auf vielerlei Weise gewinnt Satan, auch wenn er scheinbar verliert – er hat jetzt die Linker noch fester im Griff! Ein Sieg gegen den Teufel ist immer nur vorübergehend. Er gibt nie nach. Gleich nach einer Niederlage bereitet er schon den nächsten Angriff vor. Er verliert vielleicht eine Schlacht, aber er gibt den Krieg nie auf.

Sie können nicht verstehen, was heute in Amerika vor sich geht und wohin das führt, ohne die spirituelle Erkenntnis, die Gott Ihnen durch meine Broschüre „ Amerika unter Beschuss “ zusammen mit meinem Artikel „ Amerika vor der radikalen Linken gerettet – vorübergehend “ zugänglich gemacht hat (Sie können alle unsere Bücher und Broschüren kostenlos auf Posaune.com bestellen). Diese Schriften sind helle Scheinwerfer, die sichtbar machen, was im dunklen Teil dieses Landes vor sich geht. Und sie weisen auch auf eine wundervolle Hoffnung hin!

Gott will, dass wir Satans Beteiligung und seine Umtriebe begreifen, damit wir die wirkliche Gefahr erkennen und wissen, welche Richtung unser Land nimmt, so dass jeder einzelne von uns sich um Gottes Schutz bemüht.

Bedenken Sie, wie sehr sich Gott bemüht, uns zu helfen und uns zu lehren! So betrachtet werden selbst schlechte Nachrichten bewegend. Gott lässt zu, dass diese Ereignisse passieren, um uns zu helfen, unsere eigenen Sünden einzusehen, uns Ihm zuzuwenden und Ihn kennenzulernen! Am Ende, wenn sein Plan in Erfüllung geht, wird Gott Amerika retten – nicht nur physisch, sondern auch spirituell – und nicht nur vorübergehend, sondern für alle Ewigkeit.

Es war erstaunlich zu beobachten, wie die Linken plötzlich zu strengen Moralpredigern wurden, bestürzt über jeden Hauch von Unschicklichkeit – obwohl sie doch Amerikas gute Sitten über Generationen in den Schmutz gezogen haben. 

Ad De