Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

Merkel erdogan

Turkish President meets German Chancellor in Antalya by G20 Turkey 2015 on flickr/CC by 2.0/ Cropped from the original

Die deutsch-türkische Wiederannäherung und Deutschlands steigende Kriminalitätsrate

Die Posaune beobachtete diese Woche drei Storys in Deutschland.

Nummer eins ist die mögliche Versöhnung zwischen Deutschland und der Türkei.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan sagte im Dezember, dass die Türkei „gute Beziehungen mit der EU und den EU-Ländern wünsche.“ Auch andere Leute in der Regierung der Türkei haben auf die Bereitschaft des Landes hingewiesen, seine Beziehungen zu Deutschland zu normalisieren.

Eine Allianz zwischen Deutschland und der Türkei ist eine Entwicklung, die die Posaune bereits seit den 1990er Jahren mitverfolgt. Die Wiederherstellung dieser Freundschaft wird jedoch nicht einfach sein. Es gab in den letzten Jahren große Spannungen zwischen den beiden Ländern. Aber Deutschland und die Türkei brauchen sich gegenseitig und es hat den Anschein, dass beide Seiten das nun doch wieder einsehen.

Wie wir bereits gesagt haben, wissen wir aus einer Prophezeiung in Psalm 83, dass diese beiden Länder wieder zueinanderfinden werden – es wird nicht einfach sein, aber die Prophetie der Bibel sagt voraus, dass es geschehen wird. Sie können mehr über diese Entwicklung in unserem Artikel „Werden Deutschland und die Türkei sich still und heimlich wieder versöhnen?“ erfahren.

Die zweite Story über Deutschland, der wir diese Woche folgen, ist die Neujahrsansprache der Kanzlerin Angela Merkel im Fernsehen. Sie legte großen Wert auf die europäische Einheit, während der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union näher rückt. Frau Merkel sagte in ihrer Rede, dass „die 27 Länder in Europa einen stärkeren Antrieb als je zuvor benötigten, um eine solidarische Gemeinschaft zu bleiben.“ Sie hob dann ausdrücklich die wesentliche Rolle hervor, die Deutschland und Frankreich bei der Sicherung einer erfolgreichen Zukunft der EU spielen. Man muss dabei berücksichtigen, dass Deutschland im Moment immer noch keine Regierung hat. Frau Merkel sagte, sie hoffe, „im neuen Jahr bald eine stabile Regierung bilden zu können.“

Bei der Posaune haben wir nach dem Erscheinen eines starken deutschen Anführers auf der Weltbühne Ausschau gehalten. Wir haben über diese Entwicklung in zahlreichen Videos gesprochen, die Sie sich auf unserer YouTube Playliste mit dem Titel „Der Aufstieg Deutschlands“ ansehen können.

Die dritte Story, die wir in Deutschland beobachten, ist eine Studie, die über den Zusammenhang zwischen dem Anstieg der Kriminalität in Deutschland und dem Zustrom der Flüchtlinge informiert. Die Studie wurde von der Züricher Universität für angewandte Wissenschaften durchgeführt. Sie stellte eine zehnprozentige Zunahme der gemeldeten Gewaltverbrechen im Bundesland Niedersachsen in den Jahren 2015 und 2016 fest. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass ein Großteil dieses Anstiegs auf die Zunahme der Zahl der Flüchtlinge zurückzuführen ist – und besonders auf junge Männer in der Altersgruppe zwischen 14 und 30 Jahren.

Die Krisen in Deutschland häufen sich: Die Flüchtlingskrise, das Scheitern der Regierungskoalition, die Zunahme des Antisemitismus und so weiter. All diese Probleme brauchen mehr als nur gut klingende Ansprachen – Deutschland braucht konkrete Lösungen.

Die Prophetie der Bibel bietet uns eine unglaubliche Menge von Einsichten in die Zukunft Deutschlands. 

Hre De Ad