180821 merkel%20putin gettyimages 1018932606

STEFFEN KUGLER/BUNDESREGIERUNG VIA GETTY IMAGES

Deutschlands Bruch mit Amerika offenbart

11.09.2018  •  Aus diePosaune.de
 

„Die Zeiten, als wir uns noch voll auf andere verlassen konnten, sind bis zu einem gewissen Grad vorbei. Ich habe das in den letzten Tagen erfahren müssen. Wir Europäer müssen jetzt wirklich unser Schicksal selbst in die Hand nehmen.“

Diese Feststellung der deutschen Kanzlerin Angela Merkel ging im Mai 2017 um die Welt. Sie kündigte einen dramatischen Bruch mit Amerika an. Dann folgten jedoch zunächst keine entsprechend dramatischen Aktionen.

Manche Leute meinten, das sei nur Gerede – Europa würde oder könnte gar nicht mit Amerika brechen.

Aber im August 2018 sehen wir den Beweis dafür. Deutschlands Bruch mit Amerika ist jetzt tatsächlich passiert. Nun sind es mehr als nur Worte – Deutschland hat reagiert.

Die Türkei

Die Türkei ist in einen kleinen, aber sehr öffentlichen Streit mit den Vereinigten Staaten verwickelt. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan weigert sich, den amerikanischen Pastor Andrew Brunson freizulassen, der wegen Staatsgefährdung angeklagt ist. Die USA verlangen seine Freilassung. Die türkische Wirtschaft ist bereits in Schwierigkeiten und die USA machen ihr noch mehr Schwierigkeiten und versuchen so, Erdoğan zum Nachgeben zu zwingen. Die Vereinigten Staaten haben die Zölle auf ihre Stahl- und Aluminiumimporte aus der Türkei verdoppelt und die Auslieferung von F-35 Kampfjets an die türkische Luftwaffe blockiert.

Anstatt Amerika dabei zu unterstützen und noch mehr Druck auf den Diktator im Nahen Osten auszuüben, ist Europa, besonders Deutschland dabei, der Türkei zu helfen, diesem Druck zu widerstehen. Angela Merkel erinnert den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan daran, dass er in Berlin einen potentiellen Verbündeten hat und bietet ihm Deutschlands Kreditwürdigkeit an, um einen wirtschaftlichen Zusammenbruch der Türkei zu verhindern“, schrieb Bloomberg am 15. August. Die beiden Länder haben ein Treffen ihrer Finanzminister vereinbart. Deutschland ist der größte Handelspartner der Türkei, daher ist diese Unterstützung sehr bedeutsam. Führende Politiker in Deutschland, darunter auch die Parteichefin der Sozialdemokratischen Partei Andrea Nahles, raten sogar dazu, die Türkei finanziell zu unterstützen.

Olaf Boehnke, leitender Berater bei Rasmussen Global, bezweifelte, dass die Türkei mit so einer Rettungsaktion einverstanden wäre: „Wenn sich die Lage so zuspitzen würde, dass [die Türkei] diese Art von Unterstützung wirklich benötigte, denke ich doch, dass Deutschland definitiv Hilfe leisten würde.“

Deutschland hat viele Beweggründe dafür, die Türkei zu unterstützen. Ein Zusammenbruch der Türkei würde Europas Problem mit den Flüchtlingen noch hundert Mal schlimmer machen. Aber es ist doch ein deutliches Zeichen dafür, wie sich die Welt verändert hat. Während die Vereinigten Staaten versuchen, die türkische Wirtschaft zu ruinieren, versucht Deutschland, sie zu stützen.

Russland

U.S. Präsident Donald Trump hat Deutschlands Pipeline-Deal mit Russland heftig kritisiert. Sie können mehr darüber im Leitartikel der Septembernummer „Deutschlands und Russlands geheimer Krieg gegen Amerika“ vom Chefredakteur der Posaune Gerald Flurry lesen. Er erklärt in diesem Artikel, warum dieses massive Energieabkommen Europas NATO-Allianz mit Amerika untergräbt.

Der russische Präsident Wladimir Putin besuchte dieses Wochenende Deutschland. Dabei stellten er und Frau Merkel klar, dass beide Länder den Deal ohne Rücksicht auf Präsident Trump vorantreiben würden. Politico vermerkte: „Während Trump gehofft hatte, das Projekt Nord Stream 2 stoppen zu können, waren Putin und Frau Merkel eifrig bemüht zu zeigen, dass das Projekt auch weiterhin auf vollen Touren läuft.“

„Deutschland ist einer der wichtigsten Wirtschaftspartner unseres Landes“, sagte Putin und nannte daraufhin statistische Daten, die das bestätigten.

Dies ist Merkels und Putins zweites Treffen in drei Monaten. Und am 24. Juli traf sich Frau Merkel mit dem russischen Außenminister Sergei Lawrow und mit dem Chef des russischen Generalstabs General Walery Gerassimow. Frau Merkel und Putin telefonierten letzte Woche miteinander, um das Treffen zu verabreden. Sie sagten, sie würden über den Nahen Osten sprechen, besonders über Syrien und die Ukraine.

Die Presse stellte fest, wie ungewöhnlich es für einen deutschen Kanzler sei, den Stabschef der Streitkräfte eines anderen Landes zu treffen. Gerassimow ist es im Moment nicht gestattet, die Europäische Union zu besuchen, weil er sanktioniert wurde. Deutschland musste eine Verzichtserklärung für ihn ausstellen, damit das Treffen überhaupt stattfinden konnte. Es wurden nicht viele Einzelheiten über dieses Treffen bekannt. Der außenpolitische Sprecher der Freien Demokratischen Partei Deutschlands nannte das Treffen „bedauerlich und merkwürdig“ und sagte, das Schweigen über dieses Treffen sei „verdächtig“.

Präsident Trump warnte Deutschland, dass es die Wahl zwischen Russland und den Vereinigten Staaten hätte. Langsam wird klar, dass die Deutschen ihre Wahl getroffen haben.

Syrien

Syrien war ein wichtiges Thema bei den Gesprächen von Frau Merkel und Putin. Und sie beabsichtigen, diese Gespräche fortzusetzen. German-Foreign-Policy.com vermerkte heute, dass die beiden führenden Politiker von einer neuen Gruppe von Ländern sprachen, die die Zukunft Syriens besprechen müssten: Russland, Deutschland, Frankreich und die Türkei. „Wenn diese neue Gruppe von vier Ländern mit ihrer Arbeit Erfolg haben sollte, wäre das eine tiefgreifende Veränderung in der Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens: Zum ersten Mal seit 1945 würden die Vereinigten Staaten bei einer langfristigen, folgenschweren Reform in dieser Region nicht federführend sein“, stellte die Webseite fest.

Es ist eigentlich gar nicht so, dass Deutschland jetzt gegen Amerika ist, sondern es ist eher ein Beispiel dafür, dass die Deutschen jetzt ihre eigenen Wege gehen. Noch vor fünf Jahren waren sie glücklich darüber, wenn Amerika die Führung übernahm. Dann mussten sie nämlich nur entscheiden, ob sie die amerikanische Entscheidung absegnen wollten oder nicht. Sie hätten sich niemals geweigert, Amerika zu unterstützen oder gar, sich aktiv dagegen gewehrt.

Der Bruch zwischen Amerika und Deutschland ist eine wichtige Entwicklung, die wir beobachten. Ich habe darüber in der Augustnummer der Posaune geschrieben (nur auf Englisch). Zunächst gab es nur viele Hinweise auf negative Gefühle zwischen den beiden Ländern. Aber inzwischen ist der Bruch für die ganze Welt offensichtlich geworden.

Dieser Wandel bei den Beziehungen zwischen Deutschland und Amerika ist Teil einer wichtigen Prophezeiung in der Bibel. Ich habe das in diesem Artikel beschrieben:

Wie in Die USA und Großbritannien in der Prophezeiung von Herbert W. Armstrong gezeigt wird, macht die Bibel deutlich, dass die Völker Großbritanniens und Amerikas die Nachfahren des antiken Israels in der Moderne sind. Und die Prophezeiungen der Bibel warnen davor, dass Israel auf seine Liebhaber vertraut – ausländische Verbündete, die es vernichten werden.

„Alle deine Liebhaber vergessen dich, fragen nichts nach dir“, warnt Gott in Jeremia 30, 14.

„Allen andern Huren gibt man Geld; du aber gibst deinen Liebhabern noch Geld dazu und kaufst sie, damit sie von überall her zu dir kommen und mit dir Hurerei treiben“, sagt Gott in Hesekiel 16, 33. Könnte das etwa auf irgendein Land besser passen als auf die Vereinigten Staaten? Amerika hat einige der mächtigsten Waffen verschenkt, die jemals gebaut wurden. Aber trotz all dieser Geschenke wenden sich diese Mächte nun gegen die USA.

Gott sagt, dass Er letztendlich selbst für diesen Trend verantwortlich zeichnet: „Alle deine Liebhaber vergessen dich, fragen nichts nach dir. Ich habe dich geschlagen wie einen Feind“, enthüllt Gott in Jeremia 30, 14. In Hesekiel 16, 37 sagt Gott: „Darum, siehe, ich will sammeln alle deine Liebhaber, denen du gefallen hast, alle, die du geliebt, samt allen, die du nicht geliebt hast, und will sie gegen dich versammeln ...“

Dieser Wandel vollzieht sich vor unseren Augen und wir müssen ihn auch weiterhin genau verfolgen. Um das besser zu verstehen, lesen Sie doch bitte Herrn Flurrys Artikel „Deutschlands und Russlands geheimer Krieg gegen Amerika“. 

Usbp Ad De Copy 2