Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

20190621 french german spanish gettyimages 1150364953

YOAN VALAT/AFP/GETTY IMAGES

Wird Deutschland die Führungsrolle von Europas Luftverteidigung übernehmen?

Eine Autorität, die über den Verteidigungsexperten steht, sagt, dass dies geschehen wird.

Die Verteidigungsministerinnen Deutschlands, Frankreichs und Spaniens haben sich am 17. Juni auf der Internationalen Pariser Luftfahrtausstellung dazu verpflichtet, sich an Europas künftigem Luftkampf-System namens „Future Combat Air System“ (FCAS) zu beteiligen.

Das Programm wird Europas Tarnkappenflugzeug der sechsten Generation, wie auch seine Waffen, darunter neue Marschflugkörper und Drohnenschwärme, die vom Cockpit des Flugzeugs gesteuert werden, entwerfen und bauen.

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen nannte es einen „großen Tag für die Europäische Verteidigungsunion“.

Dassault und Airbus entwickeln derzeit das Kampfflugzeug. Es wird erwartet, dass sich noch andere europäische Unternehmen daran beteiligen werden. Die Staats- und Regierungschefs hoffen, dass das Projekt die militärische Macht Europas vereinen wird.

Einer der Hauptgründe für die Entwicklung besteht darin, Europa eine größere militärische Unabhängigkeit von den USA zu geben und sich vor der aufkommenden Tarnkappentechnik in feindlichen Ländern wie China zu schützen.

Die Unterzeichnung erfolgt zu einem kritischen Zeitpunkt, da der Druck auf Europa, seine Luftverteidigung zu stärken, zunimmt. Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik hat am 8. Juni ein Papier veröffentlicht, in dem die Umsetzung neuer, von Deutschland geführter Luftverteidigungsprogramme in Europa gefordert wird. Die Notwendigkeit eines solchen Programms rückt immer stärker in den Fokus, da immer mehr Nationen Waffen entwickeln, die die europäische Luftüberlegenheit in Frage stellen können.

Deutschland wurde als ideales Land beschrieben, um europäische Nationen bei der Entwicklung neuer Luftverteidigungsmöglichkeiten anzuführen. Es ist bereits der größte europäische Beitragszahler für Luftverteidigung in der NATO. Dem Bericht zufolge möchte Deutschland „Anlehnungsmacht für die Streitkräfte an­derer NATO- und EU-Staaten bei der Fähigkeitsentwick­lung sein.“

Da Deutschland eine „Rahmennation“ für NATO-Luftverteidigungseinsätze ist, beherbergt es die Luft- und Raumfahrtkommandozentrale auf der Ramstein Air Base und erleichtert sowohl die Ausbildung als auch Patrouillen für das Bündnis.

Luftüberlegenheit ist für die moderne Kriegsführung von entscheidender Bedeutung. In früheren NATO-Kampagnen gab es wenig Widerstand aus der Luft, da die feindlichen militärischen Lufteinsatzmittel in der Regel minimal waren oder bereits zu Beginn des Konflikts zerstört wurden. Dies wäre jedoch in einem Krieg mit einer Großmacht wie Russland nicht der Fall, was Deutschland weitgehend dazu veranlasst, sich für solche Möglichkeiten vorzubereiten.

Der Bericht warnte vor dem „Ende der westlichen Luftüberlegenheit“. Europäische Strategen sehen, dass sich die Wettbewerbsbedingungen allmählich ausgleichen, wenn Europa nichts unternimmt, um seinen Vorteil zu bewahren. Im vergangenen Jahr haben Russland und China Hyperschallwaffen angekündigt, und sie beginnen sie nun einzusetzen. Die Geschwindigkeit einer russischen Hyperschall-Rakete, die Kurs nimmt auf ein europäisches Ziel, würde den europäischen Entscheidungsträgern kaum Zeit geben, darauf zu reagieren.

Des Weiteren gibt es auch die Verbreitung von Drohnen. Diese können einfach und kostengünstig eingesetzt werden, um Artillerieangriffe zu lenken, Aufklärungsmissionen durchzuführen und Waffen abzufeuern. In dem Bericht wurde Europa empfohlen, als Reaktion darauf bessere Kurzstrecken-Luftabwehrsysteme zu entwickeln.

Die Bedrohung des europäischen Luftraums nimmt ständig zu. Vor kurzem stationierte Russland mehr Boden-Luft-Raketen auf der Krim, einer Halbinsel, die jetzt, wie Jeffrey Lewis vom James Martin Center zu Defence One sagte, „mit Raketen übersät ist, wie ein Igel mit Stacheln“.

Es gibt auch Spekulationen, dass Russland Atomraketen auf die Halbinsel verlegen könnte, obwohl die Regierungen der Ukraine und der Vereinigten Staaten keine Erklärungen dazu abgegeben haben.

Atomwaffen oder nicht, Russlands Aufrüstung und seine Aktivitäten zwingen Europa zweifellos dazu, seine Verteidigungsstrategien zu überdenken.

Während die bedrohliche Waffenaufrüstung Russlands auf der Krim weitergeht, wird dies die Entwicklung des nächsten europäischen Kampfflugzeugs vorantreiben und weitere Forderungen nach Militarisierung anregen. Immer mehr Analysten und politische Entscheidungsträger fordern Deutschland auf, bei Verteidigungsinitiativen die Führung zu übernehmen.

Die Posaune hat dies erwartet und davor gewarnt. Unser Vorgängermagazin, die Plain Truth bzw. Klar & Wahr unter Herbert W. Armstrong, warnte auch vor denselben Gefahren. In einem Mitarbeiterbrief aus dem Jahr 1980 sagte Herr Armstrong, dass die Angst vor Russland der Anstoß dafür sein würde, „die Staatsoberhäupter von Europa mit dem Vatikan zusammenzubringen, um die ‚Vereinigten Staaten von Europa‘ zu gründen.“ 

Woher hatte er diese Idee? Kam sie von den Geheimdiensten und politischen Analysten? Hat er einfach eine Parallele zwischen dem Zweiten Weltkrieg und der heutigen Zeit gezogen? Alle Prognosen von Herrn Armstrong basierten auf biblischen Prophezeiungen, wie auch die der Posaune. Die Bibel beschreibt sieben Auferstehungen des Heiligen Römischen Reiches. Es ist prophezeit, dass Deutschland eine kurze und letzte Auferstehung dieses Reiches anführen wird, und es wird eine militärische Macht sein, die man auf keinen Fall unterschätzen darf. In Offenbarung 13 und 17 wird dieses Reich als ein „Tier“ beschrieben, gegen das niemand kämpfen kann.

Europas Militarisierung ist ein Trend, den wir genau beobachten, denn die Bibel sagt, dass sie die Welt, in der Sie leben, verändern wird. Viele andere Prophezeiungen beschreiben den Aufstieg dieses Tieres und zeigen, wie es plötzlich zur Überraschung der ganzen Welt aufsteigen und aus Kirche und Staat zusammengesetzt sein wird.

Um mehr darüber zu erfahren, wie ein militarisiertes Europa Ihr Leben und die Welt, in der Sie leben, verändern wird, fordern Sie ein kostenloses Exemplar der Broschüre Das Heilige Römische Reich in der Prophezeiung. 

Hre Ad De