Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

210126 trumpmelaniarc gettyimages 684957854

DAVID HUME KENNERLY/GETTY IMAGES/Cropped from original

Warum ich immer noch glaube, dass Donald Trump zurückkommt

Vor zwei Monaten schrieb ich einen Artikel mit dem Titel „ Warum Donald Trump Amerikas Präsident bleiben wird “. Trotzdem flog Donald Trump am 20. Januar nach Florida und Joe Biden wurde als Präsident vereidigt.

Ich bin für das kritisiert worden, was ich geschrieben habe. Manches davon mag gerechtfertigt sein. Ich habe einen Fehler gemacht und ich will nicht so tun, als habe es keinen Fehler gegeben. Ich verstehe, dass manche Leute verunsichert oder verärgert sind.

Ich möchte Sie jedoch daran erinnern, was ich in diesem Artikel schrieb. Ich laufe davor nicht weg. Was vergangene Woche in Amerika passierte, ist nicht das Ende der Geschichte.

Gott prophezeit in der Bibel und Seine Prophezeiungen sind gewiss! Wie auch die Apostel und die Propheten, zeigt Er für gewöhnlich nicht das ganze Bild in allen Einzelheiten oder alles auf einmal. Er spricht oft auf verschlüsselte Weise und offenbart uns den jeweiligen Schlüssel erst später.

Gott weiß, was Er tut und Er kann mich sicher korrigieren, wenn das nötig ist. Er ist vollkommen, aber Seine Diener machen Fehler. In Hebräer 5, 2 heißt es tatsächlich, dass Seine Priester „mit Schwachheit behaftet sind“ (Zürcher Bibel). Ich mache wohl Fehler und ich werde auch in Zukunft Fehler machen. Ich versuche nicht, mich zu rechtfertigen – aber ich versuche, Gott und den Glauben an Gott zu rechtfertigen.

Das Wort „bleiben“ ist ein wichtiger Teil dieses Artikels und seines Titels. Ich bitte um Entschuldigung für die dadurch geschaffene Verwirrung. Wie ich aber zeigen wollte, könnte sogar mit Herrn Biden jetzt im Weißen Haus „Warum Donald Trump Amerikas Präsident bleiben wirdin Wirklichkeit gar kein Fehler sein.

Ich gründete meine Voraussage über Präsident Trump auf zwei prophetische Bibelstellen, die ich in den letzten vier Jahren wiederholt hervorgehoben habe. Ich weiß, dass diese Prophezeiungen erfüllt werden; ich bin mir zu 99,9 Prozent sicher, dass ich sie richtig verstehe und jeder kann sie beweisen!

Eine davon steht in Amos 7. Hier ist die Rede von einer Zeit, in der Gott sich darauf vorbereitet, die Zerstörung Israels in der Endzeit – der Vereinigten Staaten und Großbritanniens – zu messen und Er sagt: „Ich gehe künftig nicht mehr schonend an ihm vorüber“ (Vers 8, Elberfelder Bibel). Das geschieht kurz vor einer ernsthaften Bestrafung dieser Völker, wenn sie nicht bereuen. Sie erhalten gerade ihre letzte Warnung.

Der letzte Teil von Vers 9 sagt, dass es um das „Haus Jerobeams“ geht. Vers 10 lautet: „Da sandte Amazja, der Priester in Bethel zu Jerobeam, dem König von Israel ...“ Vers 11 lautet dann: „Denn so spricht Amos: Jerobeam wird durchs Schwert sterben...“ Vers 12 beschreibt eine Botschaft von Jerobeam, die Amazja dem Volk Gottes übermittelt. Vers 13 spricht dann von dem Tempel des Königreichs, wobei von König Jerobeam die Rede ist. Ab Vers 14 ist dann die Rede von der großen Trübsal, die Zeit des Leidens am Ende des Zeitalters des Menschen.

Also fällt der gesamte Kontext des von Gott gesagten „Ich gehe künftig nicht mehr schonend an ihm vorüber“ in die Zeit Jerobeams – einem Gegenbild des Königs Jerobeam II. von Israel, von dem ich sagte, er sei Donald Trump. Sie können diese Bibelstelle lesen und sehen, dass alles wie ein fließendes Ereignis aussieht.

Es gibt da keinen Hinweis auf eine Lücke oder Pause in der Regierungszeit Jerobeams. Sie können also verstehen, warum ich den Artikel so schrieb. Es sieht alles so aus, als sei es Jerobeams Zeitachse.

Das ist ganz klar eine Prophezeiung des endgültigen Endes dieses Landes und Jerobeam ist an der Macht. Diese Prophezeiung ist noch nicht erfüllt worden. Gestützt auf diese Prophezeiung können wir sicher sein, dass Gott früher oder später Donald Trump das Präsidentenamt der USA wiedergeben wird. So sehr die radikale Linke es sich auch wünschen mag, Jerobeam ist noch nicht von der Bühne verschwunden.

Die zweite Prophezeiung, die ich hervorgehoben habe, steht in 2. Könige 14, 26-27: „Denn der Herr sah den bitteren Jammer Israels an, dass sie alle dahin waren und kein Helfer in Israel war. Und der Herr hatte nicht gesagt, dass Er den Namen Israels austilgen wollte unter dem Himmel, und errettete sie durch Jerobeam, den Sohn des Joasch.“

Hier ist es wieder Jerobeam II. Dies ist die Geschichte über diesen König – aber es ist auch eine Prophezeiung. Es ist aus einem Teil der Bibel, der die früheren Propheten genannt wird. Es wurde von einem Propheten kanonisiert und tausende von Jahren bis heute für uns aufbewahrt. Es ist eine Prophezeiung.

Wie ich in diesem Artikel schrieb, bezieht sich „Israel“ auf die modernen Völker, die von dem antiken Israel abstammen. Jemand versucht, den Namen Israels überall auf der Welt auszulöschen! Das ist jemand, der vom Teufel motiviert wird – jemand, der Gott hasst und ständig damit beschäftigt ist, alles was Gott tut zu unterminieren und zu zerrütten.

Der Teufel hat die radikale Linke erfolgreich dazu benutzt, Amerika zu zerstören, die Supermacht des Endzeit-Israels. Aber Gott intervenierte und hielt ihn auf – vorübergehend – durch Präsident Trump. Das hat sie nur noch wütender gemacht. Sie haben alle möglichen verräterischen Handlungen begangen, um Präsident Trump zu ruinieren – unaufhörliche Verurteilung, endloses Ausspionieren, eine grundlose, drei Jahr andauernde Ermittlung und eine Amtsenthebung. All diese Attacken basierten auf grotesken Lügen und sie wussten das auch! Das ist ein diabolisches Übel!

Gott schickte Präsident Trump besonders, damit er mit diesem Übel aufräumen und Israel vorübergehend retten sollte. Diese Aufgabe ist noch nicht beendet. Das zeigt also, dass er wieder zurückkommen wird.

Viele Leute glauben, dass die Präsidentschaftswahl gestohlen wurde. Ich glaube das auch. Und ich glaube auch, dass Gott noch etwas zu dieser gestohlenen Wahl zu sagen hat!

Es gibt da eine wichtige Frage, über die wir nachdenken müssen: Warum gibt es in der Prophezeiung in Amos 7 keinen Hinweis darauf, dass es in Jerobeams Regierungszeit eine Unterbrechung oder eine Pause gibt? Warum sagt uns diese Prophezeiung nichts darüber, dass diese Präsidentschaft verloren geht und dann irgendwie wieder zurückkommt? Wir müssen erkennen, dass Gott sich für diese Präsidentschaft eingesetzt hat. Gott selbst sandte Herrn Trump, um Israel zu retten und um zu verhindern, dass der Name Israels von satanisch angeführten Leuten ausgelöscht würde!

Möglicherweise hat Gott uns nichts davon gesagt, weil es für Ihn da gar keine Lücke gibt?

Es gibt viele Beweise für einen Wahlbetrug. Gott hat das bestimmt gesehen. Vielleicht will Gott uns zeigen, dass die Wahl gestohlen wurde, indem Er in dieser Prophezeiung über Jerobeam den Fluss aufrecht erhält? Vielleicht sieht Er ja Herrn Trump immer noch als den Präsidenten der Vereinigten Staaten an!

Ich habe gedacht, die Wahl sei gestohlen worden. Es gibt dieser Vorstellung eine viel größere Bedeutung, wenn Gott das auch so sieht! Ich glaube, das ist es, was Gott uns hier sagen will. Andere Leute werden das studieren und selbst entscheiden müssen, was sie darüber denken.

Eins ist sicher: Gott wird Donald Trump wieder zurückbringen. Das wird spätestens in vier Jahren geschehen – aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es so lange dauern wird. Denn wie könnten wir mit den Radikalen an der Macht das Werk zu Ende bringen? Wenn der Teufel die Menschen inspiriert, nehmen sie Gottes Werk unter Beschuss. Und sehen Sie sich an, wie sie ihre Macht über die Medien, die Hightech-Firmen und die sozialen Medien nutzen, um alle zum Schweigen zu bringen, die nicht damit einverstanden sind! Sie schränken die Redefreiheit auf schockierende Weise ein!

Wir müssen erkennen, dass die radikale Linke Gottes Plan beeinträchtigt! Sie können sicher sein, das Gott das nicht zulassen wird. Ich glaube immer noch, was ich in diesem Artikel geschrieben habe – dass Gott uns eine gewaltige Offenbarung darüber zukommen lassen wird, wie die Wahl gestohlen wurde und über die anderen Verbrechen, die die Linke dabei ist zu begehen. Ich weiß nicht genau, was Gott tun wird, aber Er könnte es uns in Kürze zeigen – und was wird dann geschehen? Wenn Herrn Trump die Wahl gestohlen wurde, dann sollte er eigentlich auch weiterhin Präsident bleiben. Ich weiß nicht, ob das passieren wird. Mit der Zeit wird sich zeigen, ob ich Recht habe oder nicht.

Diese Woche sind wir dabei, die kommende gedruckte Version der Posaune zusammenzustellen und ich hoffe, Sie warten bereits darauf. Ich wollte Ihnen diese Kurzdarstellung der Posaune schnell übermitteln, aber ich werde dieses Thema erstmal auslassen und es Ihnen in meinem Artikel „vom Chefredakteur“ ausführlicher erklären. Er sollte nächste Woche auf der Webseite erscheinen.

Tb Ad De