Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

210804 hands istock 1095193378

ISTOCK.COM/AARON BURDEN

Eine bescheidene Bitte

Es steht Ihnen frei, diese Warnung zu ignorieren, aber bitte: Vergessen Sie sie nicht!

Viele Menschen sagen, dass sie an einen Gott der Liebe glauben. Sie erkennen Seine Liebe darin, dass Gott Seinen Sohn sandte, um für die Sünden der Menschheit zu bezahlen. Aber dann gibt es da noch den vermeintlich ganz anderen Gott des Alten Testaments – mit all den Plagen, Strafen und Prophezeiungen.

Dieses Magazin befasst sich mit der biblischen Prophetie, von der so vieles – obwohl sie zu der einzig wahren Hoffnung führt, die es gibt – dunkel und schmerzhaft ist, wenn man darüber nachdenkt.

Fragen Sie sich selbst: Können Sie den Gott der Liebe in diesen Prophezeiungen erkennen?

Die biblischen Propheten waren nie beliebt. Ihre Botschaft wurde verschmäht. Viele von ihnen starben den Märtyrertod. Ihre Warnungen werden auch heute noch verschmäht.

Jesus Christus verurteilte die heuchlerischen religiösen Führer, die sagten: „Hätten wir zu Zeiten unserer Väter gelebt, so wären wir nicht mit ihnen schuldig geworden am Blut der Propheten“ (Matthäus 23, 30). Dies waren genau die Männer, die sich verschworen, Christus selbst zu töten.

Bedenken Sie: Es ist der Gott der Liebe, der Propheten sendet. „Darum: Siehe, ich sende zu euch Propheten und Weise und Schriftgelehrte; und von ihnen werdet ihr einige töten und kreuzigen ...“ (Vers 34). Christus prophezeite, dass die allgemein beliebte Ablehnung von Gottes Botschaft weitergehen würde!

Warum ist Prophetie für Gott so wichtig?

Bedenken Sie: Gottes Weg führt zu Leben – zu Leben im Überfluss. Jeder gegenteilige Weg führt zu Elend und Tod (5. Mose 30, 19; Sprüche 10, 17). Wenn Menschen vom Weg abkommen und rebellieren, versucht Gott, sie vor den Folgen ihres Handelns zu warnen – wie es jeder wahrhaft liebende Vater tun würde.

Die Prophetie ist Gottes Methode, um Ihnen zu zeigen, was die Endfolgen dessen sind, wie Sie Ihr Leben leben – gute Folgen oder schlechte. Für jede Prophezeiung über die große Trübsal gibt es eine andere über großen Jubel! Was davon auf Sie zutrifft, hängt von Ihren Entscheidungen ab.

Betrachten Sie die Bibelstellen, die von der großen Trübsal sprechen. So sicher wie diese Prophezeiungen sind, sind es auch andere, die von einer kleinen Gruppe von Menschen sprechen, die Gott vor dieser Qual beschützen wird (z.B. Offenbarung 12, 13-14). Das werden Menschen sein, die Gottes Zurechtweisung bereits akzeptiert und sich bereits vom Weg des Todes abgewandt haben. Gott braucht ihnen die große Trübsal nicht aufzuerlegen. Er straft nie ohne Grund und wenn, dann nur nach sehr viel Geduldsausübung. Wenn Sie heute Gottes Warnung beherzigen, werden Sie beschützt werden.

Wir müssen diese Warnung überbringen, ob Sie nun darauf reagieren oder nicht. Die Botschaft ist so unpopulär, wie sie es schon immer war. Wie die Propheten des Altertums aus Erfahrung gelernt haben, hört die große Mehrheit derer, die sie hören, nicht auf sie. Obwohl Christus selbst große Menschenmengen anzog und unzählige Menschen heilte, hatte Er am Ende Seines Wirkens nur 120 treue Anhänger (Apostelgeschichte 1, 15). Obwohl die Posaune regelmäßig an hunderttausende Menschen geht, hat sich nur eine Handvoll Menschen für Gottes Lebensweg entschieden und ihn angenommen.

Es gibt aber eine Prophezeiung, die uns bei diesem Werk enorme Hoffnung gibt. Sie treibt uns an, weiterhin kostenlos Literatur zu verschicken, online zu veröffentlichen und im Fernsahen zu erscheinen – auch wenn heute nur wenige darauf reagieren.

Sie findet sich in Offenbarung 7, gleich nach der Beschreibung der großen Trübsal in diesem Buch: „Danach sah ich, und siehe, eine große Schar, die niemand zählen konnte, aus allen Nationen und Stämmen und Völkern und Sprachen; die standen vor dem Thron und vor dem Lamm, angetan mit weißen Kleidern ... Diese sind’s, die aus der großen Trübsal kommen und haben ihre Kleider gewaschen und haben sie hell gemacht im Blut des Lammes. (Verse 9 und 14). Die Welt wird die schreckliche Zeit des größten Zorns Satans durchgemacht haben. Aber eine so große Schar, dass sie nicht gezählt werden kann, wird aus der Trübsal herauskommen, nachdem sie Gottes Zurechtweisung angenommen hat, bereut hat, und mit dem vergossenen Blut Christi geistlich reingewaschen worden ist. Ein ernüchterndes und doch fantastisches Bild!

Dies werden zweifellos Menschen sein, die mit Gottes Warnungen vertraut sind – Menschen wie Sie, die diese Warnungen in der Bibel studieren und die Literatur aus dem Werk Gottes lesen. Sie werden mit Schrecken die tragische und albtraumhafte Erfüllung von allem, was sie gelesen und gehört haben, Schritt für Schritt miterleben! Traurigerweise werden sie zuerst in diese schockierende Realität hineingestürzt, bevor sie endlich erkennen, wie todernst es Gott mit Seinen Warnungen war.

Dennoch werden diese Menschen schließlich den Gott der Liebe in diesen Prophezeiungen erkennen und sich Ihm in aufrichtiger Reue zuwenden. Wenn sie das tun, wird Gott sie barmherzig vor weiterem Leid bewahren. Sie werden den Anbruch des Reiches Gottes erleben.

Daher wird ein Großteil der Früchte von Gottes heutigem Werk erst in dieser zukünftigen Zeit sichtbar werden. Regelmäßige Leser der Posaune erhalten ein ziemlich vollständiges Bild vom künftigen Weltgeschehen. Wenn Sie auf die Warnungen in den Prophezeiungen, auf die wir regelmäßig hinweisen, nicht reagieren, trifft für Sie die Beschreibung in Hesekiel 33, Vers 32 zu. Dort sagt Gott zu Seinem Propheten: „Und siehe, du bist für sie wie einer, der Liebeslieder singt, der eine schöne Stimme hat und gut spielen kann. Sie hören wohl deine Worte, aber sie tun nicht danach.“

Welche Wahl werden Sie treffen? Wenn Sie die Warnung von Gottes Repräsentanten heute beherzigen, können Sie geschützt werden. Wenn Sie sich entscheiden, sie zu ignorieren, bitten wir Sie nur, sie nicht zu vergessen. Erinnern Sie sich dann daran, wenn Sie sehen, wie es vor Ihren Augen geschieht. Vergessen Sie nicht, was Gott über Sie und über alle sagt, die Seine Botschaft gehört haben und im Voraus wussten, was geschehen würde: „Wenn es aber kommt – und siehe, es kommt! – so werden sie erfahren, dass ein Prophet unter ihnen gewesen ist!“ (Vers 33).

Denken Sie daran – so können Sie den Gott der Liebe in dieser schrecklichen Strafe erkennen und entsprechend dieser kostbaren Botschaft der Liebe handeln.

Tb Ad De