Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

200210 coronavirus gettyimages 1889380

CDC/Getty Images

Die Bedeutung der Quarantäne

Gerade als sich abzeichnete, dass Covid-19, der offizielle Name des chinesischen „neuen“ Coronavirus, in seinem Ursprungsland nun seinen Höhepunkt erreichen könnte, kommt er auch plötzlich in anderen Teilen der Welt häufiger auf. Tatsächlich war die Ausbreitung in den letzten Tagen so dramatisch, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Welt darauf drängte, sich „auf eine mögliche Pandemie vorzubereiten“.

Infektionsherde in Südkorea, Iran und Italien sind besonders besorgniserregend, da sie in den letzten Tagen aufgetaucht sind und sich schnell verbreiten. Der Iran ist ein besonders problematischer Fall, da die Infektionsquelle dort wahrscheinlich in der Stadt Qom mit 1, 2 Millionen Einwohnern liegt. Diese Stadt ist ein wichtiges schiitisches Heiligtum. Deshalb weigern sich die Ayatollas, das Heiligtum zu schließen, da es jedes Jahr Millionen von Besuchern anzieht. Diese Besucher kommen von überall im Nahen Osten und können potenzielle Überträger der Krankheit in ihren Heimatländern werden.

Iranische Beamte lehnen es jedoch ab, in Qom und anderen Gebieten, in denen es Ausbrüche gegeben hat, Quarantäne zu verhängen. Sie behaupten, dass Quarantänen „altmodisch“ seien, und glauben nicht, dass sie wirksam sind. Inzwischen meldet der Iran 95 Fälle von Infektionen und 15 Todesfälle. Es gibt Anzeichen dafür, dass beide Zahlen tatsächlich viel höher liegen. Der stellvertretende iranische Gesundheitsminister Iraj Harirchi, der Berichte über die Vertuschung der tatsächlichen Zahl der Infizierten und Todesfälle bestritten hat, ist selbst an dem Virus erkrankt.

Einige Weltgesundheitsbeamte und Epidemiologen behaupten, dass die in China durchgeführten Quarantänemaßnahmen die Übertragung erfolgreich reduziert und das Wachstum der Epidemie in diesem Land verlangsamt haben. Dieser positive Konsens, über die Rolle der Quarantäne, wie sie die Verbreitung des Virus verzögert und Zeit für die Durchführung zusätzlicher Seuchenbekämpfungsmaßnahmen gewährleistet, ist viel weiter verbreitet.

Die Bedeutung der Quarantäne für die Eindämmung der Verbreitung ansteckender Krankheiten geht auf die Weisheit zurück, die in den alten Schriften des Moses enthalten ist. In 3. Mose, Kapitel 13 bis 15, inspirierte Gott Mose, über Quarantänemaßnahmen, die in Bezug auf Lepra und damit jede ansteckende Krankheit, zu schreiben. Die Einhaltung dieser Maßnahmen schützte die jüdischen Gemeinden im Mittelalter vor der Beulenpest und anderen Krankheiten, die auf unhygienische Bedingungen zurückzuführen sind. Trotz der Meinung iranischer Beamter, sind Quarantänemaßnahmen auch heute noch wirksam.

Zusätzlich zu den Bestimmungen über die Eindämmung von Krankheiten spricht die Bibel über die Quelle und die Übertragung ansteckender Krankheiten. Solche Ausbrüche und Epidemien werden mit der Zeit schlimmer und ausgebreiteter werden. Bitte lesen Sie den Artikel von Posaune Chefredakteur Gerald Flurry mit dem Titel „Die Ausbreitung des Coronavirus und anderer moderner Seuchen“.

Tb Ad De