Erhalten Sie jeden Wochentag einen kostenlosen Nachrichtenüberblick in Ihrem Posteingang – die Posaune Kurzmitteilung.

191025 cdu%20vote gettyimages 1069399800

ODD ANDERSEN/AFP/GETTY IMAGES

Deutschlands nächster Kanzler könnte auf beispiellose Weise in Erscheinung treten

Karl-Theodor zu Guttenberg fordert eine Änderung des Verfahrens der Wahl von Deutschlands Kanzlerkandidat.

Wer wird Angela Merkel als Deutschlands Bundeskanzler nachfolgen? Diese Frage wurde schon gestellt, lange bevor Frau Merkel ankündigte, sie würde bei der nächsten Wahl nicht mehr kandidieren. Da jedoch die Beliebtheit von Frau Merkels Lieblingskandidatin nachlässt, fordern viele Leute eine Änderung des Verfahrens der Wahl des Kandidaten in der Christlich Demokratischen (cdu) und der Christlich Sozialen Union (csu). In dieser Debatte unterstützt der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg das Verfahren, bei dem der Kanzlerkandidat direkt von der Parteibasis gewählt wird.

Traditionell bestimmt die oberste Parteiführung der cdu und der csu den Kandidaten, dem sie die besten Chancen zutrauen, Kanzler zu werden. Anfang Oktober jedoch gab es eine Diskussion darüber, ob der nächste Kandidat der Partei nicht besser direkt von der Basis der cdu gewählt werden sollte. Dieses Verfahren (Urwahl) wird sowohl von der Jungen Union der cdu, als auch vom konservativen Flügel der Partei unterstützt und war vorher bereits von dem ehemaligen cdu Vorsitzenden Edmund Stoiber vorgeschlagen worden.

Guttenberg drückte seine Unterstützung dafür in einem Interview mit der Bild-Zeitung aus: „,Der Gedanke einer Urwahl ist nicht schlecht.‘ Guttenberg fordert eine Urwahl des nächsten Kanzlerkandidaten“, schrieb die Bild am 7. Oktober (Übersetzung durchweg von der Posaune).

In der Praxis würde das bedeuten, dass sich mehrere Kandidaten den Mitgliedern der cdu und der csu zur Wahl stellen und die Mitglieder entscheiden dann darüber, wer der nächste Kanzlerkandidat der Union sein wird. Jeder, der eine solche Urwahl gewinnt, „könnte ein starker Kandidat für die nächste Kanzlerschaft sein“, sagte Guttenberg.

Die nächsten Bundestagswahlen stehen 2021 an. Allerdings zeigt die jüngste Debatte, dass viele Leute damit rechnen, dass die gegenwärtige Koalition jederzeit scheitern könnte. Das heißt, ein Kanzlerkandidat müsste schon lange vorher bestimmt werden.

Die Forderung, die Parteimitglieder sollten den Nachfolger bestimmen, lässt auf mangelndes Vertrauen der gegenwärtigen Parteiführung gegenüber schließen. Diese Kritik richtet sich in erster Linie gegen Frau Merkel und ihre Lieblingsnachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Manche Leute fürchten, die Wahl den Parteimitgliedern zu überlassen, könnte zu weiterer Spaltung und Verwirrung in der Partei führen, wie man es auch schon in den Vereinigten Staaten erlebt hat. Diesen Befürchtungen widersprach jedoch Guttenberg, der sagte: „Ich glaube, wir haben in unserem Land ein gute Tradition: Wir bewerfen uns nicht gegenseitig mit Dreck. Wir können uns mit Respekt behandeln. Wir müssen doch erst einmal offen darüber reden, bevor wir es rundweg ablehnen. ...“

Umfragen zeigen jedoch, dass die Meinungen der Parteimitglieder geteilt sind und kein klarer Kanzlerkandidat als offensichtlicher Favorit in Sicht ist. Die Prophezeiungen der Bibel sagen voraus, dass es in Deutschlands Führung zu dramatischen Veränderungen kommen wird und die gegenwärtige Debatte könnte zu einer Erfüllung dieser Prophezeiungen führen.

Eine dieser Prophezeiungen in Daniel 11 wird in unserer kostenlosen Broschüre Ein starker deutscher Anführer steht unmittelbar bevor vom Chefredakteur der Posaune Gerald Flurry erklärt: „Dann wird an seiner statt emporkommen ein verächtlicher Mensch, dem die Ehre des Thrones nicht zugedacht war. Der wird unerwartet kommen und sich durch Ränke die Herrschaft erschleichen“ (Daniel 11, 21).

Diese Prophezeiung bezieht sich auf die Endzeit. Wir haben auf die Möglichkeit hingewiesen, dass Guttenberg sie erfüllen könnte. Als er noch in der deutschen Politik aktiv war, wurde Guttenberg als möglicher nächster Kanzler gehandelt. Aber wegen dem Plagiatsskandal, der ihn sein Amt kostete, war ihm „die Ehre des Thrones nicht zugedacht“.

Es sieht so aus, als würde ihm die oberste Führung der cdu und der csu in Anbetracht seiner wiederholten Kritik diese Ehre nicht zukommen lassen. Allerdings könnten die Mitglieder ihn unterstützen. Trotz seiner reichlichen Kritik hat Guttenberg besonders in der deutschen Öffentlichkeit immer noch viele Anhänger.

„Er erbt Europas Thron ,unerwartet‘ und erwirbt sein Königreich durch ‚Ränke‘“, erklärt Herr Flurry. „Er ist clever und durchtrieben mit einem genialen Verstand und besitzt eine charismatische und attraktive Persönlichkeit. In den Bibelkommentaren von Jamieson, Fausset und Brown heißt es: ,Das Land wird ihm das Königreich nicht in einem öffentlichen Akt übergeben, sondern er wird es sich durch einen Trick – durch Ränke – erschleichen.‘ Mit anderen Worten: Eine verführte Wählerschaft oder eine Gruppe europäischer Politiker wird diesen Mann wahrscheinlich an die Macht bringen.“

Guttenberg ist im Begriff, Zwietracht zwischen den führenden deutschen Politikern und ihren Anhängern zu säen. Indem er die führenden Politiker angreift, schmeichelt er der Öffentlichkeit, indem er sie glauben macht, sie wüssten es besser. Seine Strategie wird ihn an die Macht bringen. Spaltung und Unruhe verlangen nach einem starken Anführer und wir glauben, dass Guttenberg diese Rolle übernehmen wird. Herr Flurry schrieb in „D eutschland: Ein neuer König steht unmittelbar bevor“:

Die gegenwärtigen Zustände in Europa eingeschlossen die Flüchtlingskrise und die Unruhen in der deutschen Politik bieten wahrscheinlich eine der besten Gelegenheiten, die ein neuer Anführer je hatte, um „durch Ränke“ an die Macht zu gelangen. Die Kanzlerin Merkel steht kurz vor dem Ende ihrer Amtszeit und ist jetzt bereits vollkommen handlungsunfähig. Politische und soziale Krisen in Deutschland und in Europa sind zu erwarten und der allgemeine Unmut und die Verärgerung der Öffentlichkeit nehmen immer mehr zu.

Halten Sie Ausschau nach einem starken Mann, der diese Chance nutzen wird, um durch Ränke an die Macht zu kommen!

Die Anfeuerung der Debatte um die Wahl des Kanzlerkandidaten könnte Deutschlands prophezeitem starken Mann eine Tür öffnen, um durch Ränke an die Macht zu kommen. Die gegenwärtigen Ereignisse müssen sorgfältig beobachtet werden. Um den vollen prophetischen Zusammenhang dieser Ereignisse zu verstehen, bestellen Sie doch bitte ein kostenloses Exemplar von Ein starker deutscher Anführer steht unmittelbar bevor von Gerald Flurry.

Lead Jpg